Ackerkauf - anbauen oder brach liegen lassen?

Antworten: 11
traktorensteff antwortet um 12-07-2011 20:14 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ackerkauf (Nichtlandwirt)
2000 m² sind ja nicht ganz so viel, da können dir sicher ein paar Spezialisten hier bei deiner Frage helfen. Was mich persönlich interessieren würde, was hast du denn damit vor? Grundspekulation?
Moarpeda antwortet um 12-07-2011 20:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ackerkauf (Nichtlandwirt)
auf förderungsvorschriften brauchst du ja keine rücksicht nehmen
...und solange die distelsamen nicht fliegen, wirst du keine probleme haben ;-))

Goodluck antwortet um 12-07-2011 21:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ackerkauf (Nichtlandwirt)
servus moar, seit wann fliegen denn keimfähige Distelsamen??

die fliegen können sind nicht keimfähig, und die keimfähigen können nicht fliegen!!

Weiß das so ein erfahrener BAUER wie du nicht??

Moarpeda antwortet um 12-07-2011 22:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ackerkauf (Nichtlandwirt)
@goodluck

das halte ich für ein gerücht, wo hast du denn das her??



Moarpeda antwortet um 12-07-2011 22:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ackerkauf (Nichtlandwirt)
ein bauer hat aus einer unkrautwildnis einen schönen gepflegten garten gemacht.

da kommt der herr pfarrer vorbei und sagt: " ja, mein lieber, das ist unserem herrn mit deiner hilfe aber schön gelungen, nicht wahr?"

"stimmt genau herr pfarrer" antwortet der bauer, "oba sie hätten des stickl lound sehg´n soll´n, wie´s unser herr no allan bewirtschoftet hot"


leicht abgeändert (aus der kronen zeitung), weil der vehling verlag hat ein copyright darauf


Fetzerl antwortet um 12-07-2011 22:45 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ackerkauf (Nichtlandwirt)
@hmm: du kannst den Acker ohne weiteres brachliegen lassen, selbst wenn du nix anbaust, begrünt sich der von selbst. Ich würde die Fläche zweimal im Jahr abmulchen, falls du sonst keine Verwendung dafür hast; damit verhinderst du mal, dass Wald draus wird ;-)))

@moarpeda: nachdem was ich gehört habe auch von seiten der Wissenschaft (Bioforschung Austria), sind Distelsamen nicht gerade die keimfähigsten... Geschichte dazu: für einen Bekämpfungsversuch wurde versucht, eine Fläche mittels Ansaat von Disteln zu "verseuchen". Nach drei Jahren und so einigen Aussaatversuchen wurde das wieder aufgegeben, weil der Feldaufgang einfach so gering war, dass kein vernünftiger Bestand zustandekam...
Das ist auch ein gutes Argument gegenüber den konventionellen Freunden, wenn die mal wieder über die Distelsamen lästern, die ihre Flächen verseuchen - noch dazu, wo die Distel chemisch ganz gut bekämpfbar ist...

LG, FRanz

Moarpeda antwortet um 13-07-2011 07:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ackerkauf (Nichtlandwirt)
na, zu fuß werden sie nicht unterwegs sein, die distelsamen ;-))

wir haben in unserem graben probleme, weil bei einem schlampigen nachbar die samen fliegen und überall aufgehen

...und wenn man sie einmal im acker hat sind sie bei bio ein problem



Goodluck antwortet um 13-07-2011 11:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ackerkauf (Nichtlandwirt)
http://www.google.at/url?sa=t&source=web&cd=5&ved=0CDkQFjAE&url=http%3A%2F%2Fwww.tll.de%2Fainfo%2Fpdf%2Fdist0502.pdf&ei=MWMdTtyVLsya-gbOyrj9CA&usg=AFQjCNGR_e-nsf44AdfhNav6UG5n9df5Ow

hier mal zum Nachlesen

179781 antwortet um 13-07-2011 21:24 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ackerkauf (Nichtlandwirt)
Distelsamen sind genau so gefährlich wie Löwenzahn, Sie fliegen überall hin und keimen, wo sie die passenden Bedingungen finden.
Wer fürchtet sich jetzt vor dem Löwenzahn von seinen Nachbarn?

Gottfried

Moarpeda antwortet um 13-07-2011 23:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ackerkauf (Nichtlandwirt)
@goodluck

interessanter link

"Die Blüten der weiblichen Pflanzen bilden volle Früchte,
die getragen von ihrem „Haarschopf“ leicht vom Wind verweht werden können. Eine reife
Distel erzeugt mehrere Tausend Samen"


samma froh, dass nicht jeder same aufgeht ;-))

hatte in einem acker viele disteln und seit vier jahren grünland ist davon nichts mehr zu sehen,
bin neugierig ob sie wieder da sind, wenn ich nächste jahr wieder acker draus mache.




Bewerten Sie jetzt: Ackerkauf (Nichtlandwirt)
Bewertung:
1 Punkte von 1 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;296884
Login
Forum SUCHE
Privatanzeigen
  • Pöttinger Vitasem 300 (250) hydr. Spuranzeiger
    Verkaufe neue Hydraulische Spuranzeiger mit Steuereinheit, in der Länge noch verstellbar, komplett Set. Neu Preis € 3900,-, Verkaufspreis € 1200,-. 
  • Amazone Sämaschine + Kreiselegge
    Sehr schöne Amazone Sämaschine D9-30 Super, Bj.2003, 3mAB, Exaktstriegel, hyd. Spurreiser, Tankanzeige, 700 kg Saatkasten, Beleuchtung, 6.00-16 Reifen, Fahrgassenschaltung, und Amazone Kreiselegge KE303, mit Rohrstabwalze, Huckepack, Zapfwelle, Zinken sind noch Original, beide Geräte sind sehr schön und TOP gepflegt, anschauen lohnt sich. 
  • Kreiselegge Lely 3 m
    Mit 3 m Breite, hinten und vorne Planierschild mit massivem Hydrolift, hat kein Spiel, Stabwalze und Gelenkwelle.
  • Egge
    3-teilig.
  • Egge
    Hydr. klappbar, AB 4 m.
  • Reform Semo 88
    2,5 m Arbeitsbreite, Spuranzeiger, Saatstiegel, Maschine in gutem Zustand.
Termine
Gebrauchte Geräte für den Obstbau
Ackerbauberichte

Gülleverschlauchung als Alternative

Wo große Traktoren mit noch größeren Güllefässern über die Felder fahren, sind Schadverdichtungen immer wieder ein Problem. Für so manchen Landwirt ist die Gülleverschlauchungsgemeinschaft eine Alternative.

Ackerbautagung in Lambach

Am Montag, 4. Dezember 2017 findet um 19:30 Uhr im abz Lambach die diesjährige Ackerbautagung statt. Die Referenten der abz Lambach, der LK Oberösterreich und der Boden.Wasser.Schutz.Beratung werden dabei ihre diesjährigen Versuchsergebnisse und Erkenntnisse präsentieren.

Glyphosat-Zulassung um 5 Jahre verlängert

Seit Monaten müht sich die EU mit dem Zulassungsverfahren von Glyphosat ab. Nun haben die EU-Mitgliedsstaaten für eine fünfjährige Verlängerung der Zulassung gestimmt.

Traktorkauf im EU-Ausland: Muss ich Steuern zahlen?

Der gebrauchte Traktor aus den Niederlanden, der Körnermais nach Italien und das Futtermittel aus Deutschland. Wer Geschäfte mit Partnern aus dem EU-Ausland macht, muss steuerlich sattelfest sein. Wir zeigen Praxisfälle.

Neuer LFI-Lehrgang für Arbeit mit Pferden

Zusätzlich zum bereits vom LFI (Ländliches Fortbildungsinstitut) angebotenen Zertifikatslehrgang „Reitpädagogische Betreuung“ gibt es nun einen zweiten Lehrgang, bei dem ebenfalls das Pferd im Mittelpunkt steht.

Bio-Kartoffel- und Bio-Gemüsetage 2017

Mit einem jeweils umfangreichen Programm und vielversprechenden Themen und Referenten bieten die Fachtage zum Bio-Kartoffelanbau (23.-24. November in Mold, NÖ) und zum Bio-Gemüsebau (4.-5. Dezember in St. Pölten, NÖ) auch heuer wieder tolle Weiterbildungsmöglichkeiten.
Mehr Artikel

Pflanzenschutzseminar - Vom Wirkstoff zur Düse

Besonders wenn es um den chemischen Pflanzenshcutz geht ist Weiterbildung wichitg. Daher veranstaltet die Bildungswerkstatt Mold dazu am 30. November ein Seminar.

GAP: Neue Regeln ab 2018

Europaparlament, Rat und Kommission haben sich im Oktober auf etliche Veränderungen der Gemeinsamen Agrarpolitik geeinigt.

Glyphosat-Wiederzulassung wieder gescheitert

Am 9. November stimmten die EU Mitgliedsstaaten erneut darüber ab, ob Glyphosat wieder eine Zulassung erhält. Nur 14 der 28 EU-Mitgliedstaaten stimmten für Verlängerung um fünf Jahre.

Weizenqualität einmal anders

Der Proteingehalt im Korn und das Hektolitergewicht sind ausschlagebend für die Qualitätseinschätzung bei Getreide. Sie garantieren aber noch keine hochwertige Charge. Wie sich der Weizen im Teig wirklich macht, zeigen erst ausführliche Tests.

Schwefel richtig düngen

Immer wieder ist die Rede davon wie wichtig die Düngung von Schwefel sei. Doch welche Dünger gibt es, wann ist der richtige Zeitpunkt für eine Gabe und welche Pflanzen profitieren wirklich davon?

Online-Herbstantrag einreichen

Jene Landwirte die bis Dato den Herbstantrag noch nicht abgegeben haben und bei der Maßnahme „Begrünung von Ackerflächen“ teilnehmen, sollten das bis spätestens 16. Oktober erledigen.

Ausbreitung des Maiswurzelbohrers in Österreich

Mittlerweile konnte der Maiswurzelbohrer in ganz Österreich Fuß fassen. Doch während er sich in manchen Gebieten noch zurückhält, kennt der Käfer in anderen Gebieten kein Pardon. Wie aber begegnet man dem Schädling wenn er ein Problem ist oder eines werden könnte?

Stickstoffpreise steigen

Am Düngermarkt sind genug KAS und Harnstoff vorhanden, dennoch sind die Preise in den letzten Wochen stark angestiegen. Wer also noch nicht eingekauft hat, sollte nicht mehr zu lange damit warten.

Bio: Mehr Mikroorganismen im Boden

Biologisch bewirtschaftete Böden enthalten im Schnitt 59 Prozent mehr Biomasse aus Mikroorganismen, die zudem bis zu 84 Prozent aktiver sind als unter konventioneller Bewirtschaftung. Eine globale Metastudie des FiBL, die kürzlich im Fachmagazin PLOS ONE publiziert wurde, zeigt dies.

Ersatzteile und Service für Holder- und Vogel & Noot-Spritzen gesichert

Wer eine Pflanzenschutzspritze von Holder oder dessen Nachfolger Vogel & Noot sein Eigen nennt, darf weiterhin auf deren Ersatzteil-Versorgung und Service vertrauen. Ein ehemaliger Mitarbeiter beider Firmen hat sich selbstständig gemacht und bietet beides an.