Ackerkauf - anbauen oder brach liegen lassen?

Antworten: 11
traktorensteff antwortet um 12-07-2011 20:14 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ackerkauf (Nichtlandwirt)
2000 m² sind ja nicht ganz so viel, da können dir sicher ein paar Spezialisten hier bei deiner Frage helfen. Was mich persönlich interessieren würde, was hast du denn damit vor? Grundspekulation?
Moarpeda antwortet um 12-07-2011 20:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ackerkauf (Nichtlandwirt)
auf förderungsvorschriften brauchst du ja keine rücksicht nehmen
...und solange die distelsamen nicht fliegen, wirst du keine probleme haben ;-))

Goodluck antwortet um 12-07-2011 21:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ackerkauf (Nichtlandwirt)
servus moar, seit wann fliegen denn keimfähige Distelsamen??

die fliegen können sind nicht keimfähig, und die keimfähigen können nicht fliegen!!

Weiß das so ein erfahrener BAUER wie du nicht??

Moarpeda antwortet um 12-07-2011 22:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ackerkauf (Nichtlandwirt)
@goodluck

das halte ich für ein gerücht, wo hast du denn das her??



Moarpeda antwortet um 12-07-2011 22:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ackerkauf (Nichtlandwirt)
ein bauer hat aus einer unkrautwildnis einen schönen gepflegten garten gemacht.

da kommt der herr pfarrer vorbei und sagt: " ja, mein lieber, das ist unserem herrn mit deiner hilfe aber schön gelungen, nicht wahr?"

"stimmt genau herr pfarrer" antwortet der bauer, "oba sie hätten des stickl lound sehg´n soll´n, wie´s unser herr no allan bewirtschoftet hot"


leicht abgeändert (aus der kronen zeitung), weil der vehling verlag hat ein copyright darauf


Fetzerl antwortet um 12-07-2011 22:45 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ackerkauf (Nichtlandwirt)
@hmm: du kannst den Acker ohne weiteres brachliegen lassen, selbst wenn du nix anbaust, begrünt sich der von selbst. Ich würde die Fläche zweimal im Jahr abmulchen, falls du sonst keine Verwendung dafür hast; damit verhinderst du mal, dass Wald draus wird ;-)))

@moarpeda: nachdem was ich gehört habe auch von seiten der Wissenschaft (Bioforschung Austria), sind Distelsamen nicht gerade die keimfähigsten... Geschichte dazu: für einen Bekämpfungsversuch wurde versucht, eine Fläche mittels Ansaat von Disteln zu "verseuchen". Nach drei Jahren und so einigen Aussaatversuchen wurde das wieder aufgegeben, weil der Feldaufgang einfach so gering war, dass kein vernünftiger Bestand zustandekam...
Das ist auch ein gutes Argument gegenüber den konventionellen Freunden, wenn die mal wieder über die Distelsamen lästern, die ihre Flächen verseuchen - noch dazu, wo die Distel chemisch ganz gut bekämpfbar ist...

LG, FRanz

Moarpeda antwortet um 13-07-2011 07:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ackerkauf (Nichtlandwirt)
na, zu fuß werden sie nicht unterwegs sein, die distelsamen ;-))

wir haben in unserem graben probleme, weil bei einem schlampigen nachbar die samen fliegen und überall aufgehen

...und wenn man sie einmal im acker hat sind sie bei bio ein problem



Goodluck antwortet um 13-07-2011 11:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ackerkauf (Nichtlandwirt)
http://www.google.at/url?sa=t&source=web&cd=5&ved=0CDkQFjAE&url=http%3A%2F%2Fwww.tll.de%2Fainfo%2Fpdf%2Fdist0502.pdf&ei=MWMdTtyVLsya-gbOyrj9CA&usg=AFQjCNGR_e-nsf44AdfhNav6UG5n9df5Ow

hier mal zum Nachlesen

179781 antwortet um 13-07-2011 21:24 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ackerkauf (Nichtlandwirt)
Distelsamen sind genau so gefährlich wie Löwenzahn, Sie fliegen überall hin und keimen, wo sie die passenden Bedingungen finden.
Wer fürchtet sich jetzt vor dem Löwenzahn von seinen Nachbarn?

Gottfried

Moarpeda antwortet um 13-07-2011 23:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ackerkauf (Nichtlandwirt)
@goodluck

interessanter link

"Die Blüten der weiblichen Pflanzen bilden volle Früchte,
die getragen von ihrem „Haarschopf“ leicht vom Wind verweht werden können. Eine reife
Distel erzeugt mehrere Tausend Samen"


samma froh, dass nicht jeder same aufgeht ;-))

hatte in einem acker viele disteln und seit vier jahren grünland ist davon nichts mehr zu sehen,
bin neugierig ob sie wieder da sind, wenn ich nächste jahr wieder acker draus mache.




Bewerten Sie jetzt: Ackerkauf (Nichtlandwirt)
Bewertung:
1 Punkte von 1 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;296884
Login
Forum SUCHE
Privatanzeigen
Termine
Gebrauchte Geräte für den Obstbau
Ackerbauberichte

Hackgeräte: Entspannter hacken dank Kameras

Mit Kameras wird das Hacken von Reihenkulturen exakter und für den Fahrer entspannter. Außerdem kann auch in der Nacht gehackt werden. Doch die Unterschiede der kameragestützten Lenkungen sind groß.

Mehr Soja-Anbau in der EU

EU-Parlament plädiert für Strategie zur Verringerung der Importabhängigkeit

Soilcover - Bodenbedeckung selbst messen

15, 20 oder sind es doch 30 Prozent – die Bodenbedeckung auf dem Feld zu schätzen, ist schwierig. Dabei wäre die genaue Kenntnis darüber für den Erosionsschutz sehr wichtig. Wir haben eine App getestet, die die Bedeckung genau berechnen kann.

Kalken im Frühjahr

Im Frühjahr ist vor allem die Kalkung vor der Aussaat von Sommergetreide, Körnerleguminosen, Zuckerrüben, Mais und Futterpflanzen interessant. Aber auch eine Kopfkalkung auf Winterungen ist möglich.

Getreide andüngen

Diese Saison beginnt die Vegetation deutlich später. Wenn es aber bald losgeht, benötigt das Getreide gleich einmal die erste Stickstoffgabe damit es schnell wachsen kann.
Mehr Artikel

Billiger Dünger durch Zollsenkung

Abgaben für Ammoniumnitrat aus Russland sind nicht mehr gerechtfertigt

Mit 3 Tipps Wasser sparen

Mais braucht für einen ordentlichen Ertrag vor allem eine ausreichende Versorgung mit Wasser. In Zeiten der Wetterextreme ist das aber nicht immer gegeben. Mit ein paar Tipps können Sie jedoch den Wasserverbrauch verringern und den Zeitpunkt des Verbrauchs beeinflussen.

Bio-Markt bleibt positiv

Durchwegs positiv entwickeln sich die Bio-Märkte. Vor allem die Nachfrage nach Bio-Futtergetreide ist groß. Bio-Milch verzeichnete im Vorjahr ein Produktionsplus von über 10 Prozent.

Bio Zuckerrübe gefragt

Die Agrana will in Österreich die Biorübenfläche deutlich ausweiten. Die Konditionen sind dementsprechend gut. Lesen Sie mehr.

Angebote für Bio Rübenbauern

Die Agrana macht deutlich, dass sie die Rübenanbaufläche erweitern will. Dazu gibt es diverse Aktionen und Vergünstigungen, die den Landwirten den Anbau versüßen sollen.

Jetzt mitmachen beim Open Bauernhof

Die Jungbauernschaft lädt zum Tag der offenen Bauernhoftür, Betriebe können sich bis 18. März anmelden. Schon zum dritten Mal soll die Aktion Konsumenten und Landwirte näher zusammenbringen.

Bodenbearbeitung - Den Regenwurm fördern

Ruhe und ausreichend Futter, das ist es, was sich der Regenwurm von uns wünscht. Beides können wir ihm im Ackerbau nur sehr schwierig zur Gänze zugestehen. Doch müssen wir nicht immer den Pflug ansetzen – oft reicht auch eine seichte Bearbeitung.

Rübenbauern kritisieren chemischer Zucker-Ersatzstoffe

Im Kampf gegen zu viel Zucker ersetzte Spar den Zucker durch zwei Süßstoffe. Das führt zu Kritik von den Rübenbauern.

Regenwürmer - Wer gräbt den Boden um?

Der Regenwurm ist ein Indikator für einen fruchtbaren Acker. Doch Wurm ist nicht gleich Wurm. Es gibt unterschiedliche Arten, die sich in Lebensart und Nutzen für den Landwirt deutlich unterscheiden.

Werkzeug für die Düngebedarfsermittlung

Eine wesentliche Änderung der Düngeverordnung ist die Düngebedarfsermittlung. Damit Ihnen dabei keine Fehler passieren sind anbei ein paar Werkzeuge die Ihnen die Arbeit erleichtern sollten.