Weidemann 1302 Hoflader hat bergab schlechte Bremswirkung

Antworten: 2
atck 23-06-2011 13:22 - E-Mail an User
Weidemann 1302 Bremswirkung
Wir haben heuer einen gebrauchten Weidemann 1302 gekauft und mußten feststellen, das er bei bergab Fahrt schneller wird. Dabei ist es gleich, ob man vorwärts oder retour unterwegs ist. Die beiden Ölmotore an dem vorderen und hinterem Getriebe haben wir schon durch neue ersetzt - mit einer kleinen Verbesserung der Motorbremswirkung. Hat wer mit solchen Geräten Erfahrung oder einen Tipp, wie man diese ungute Sache verbessern könnte? Oder ist das von Haus aus so bei Antrieben mit solchen Geroller - Hydraulikmotoren? Bin für jeden Tipp sehr dankbar.
Schönen Feiertag
Alois


schoemi antwortet um 23-06-2011 14:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Weidemann 1302 Bremswirkung
Das ist der unteschied zwischen hydrqaulischen und hydrostatischen antrieb



Hausruckviertler antwortet um 25-06-2011 18:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Weidemann 1302 Bremswirkung
Mein erster Hoftrac war ein Weidemann 911, der hatte ein Fußpedal für den Fahrtrichtungswechsel und 2 Fahrtgeschwindigkeiten ( 4 bzw 8 kmh). Bei der niedrigeren Geschwindigkeit hatte er auch keine Bremswirkung. Ich hab ihn nach 2 Jahren getauscht weil er zu langsam, zu leicht und zu ärgerlich beim bergabfahren war.



Bewerten Sie jetzt: Weidemann 1302 Bremswirkung
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;295076




Landwirt.com Händler Landwirt.com User