Ausbeute aus 1 ha Wald bei Rodung

Antworten: 5
richmonga 07-06-2011 09:13 - E-Mail an User
Ausbeute aus 1 ha Wald bei Rodung
Finde zu dem Thema leider nichts im Internet.
Wer kann mir sagen, wieviel ich aus dem Holzverkauf verdiene, wenn ich eine Fläche von 1 ha (Annahme hiebreifer Ertragswald mit nahezu Fichtenreinkultur) rode.
Oder anders gefragt, wie hoch wäre der Schaden, wenn mir dieser Wald abbrennt?
MF274 antwortet um 07-06-2011 10:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ausbeute aus 1 ha Wald bei Rodung
@richmonga


Hallo!
Versteh deine Frage nicht . Warum glaubst du,sollte dein Wald abbrennen?
Würd mich an deiner Stelle mal mit der Bezirksforstinspektion in zwecks Rodungsgenehmigung in Verbindung setzen,sonst kannst richtig Probleme bekommen.
mfg.


sisu antwortet um 07-06-2011 12:54 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ausbeute aus 1 ha Wald bei Rodung
Hallo!
Irgendwo zwischen 3000€ und 50000€ wenn Du uns die Holzart , die Vorratsfestmeter und wie schwierig es ist die Holzernte durchzuführen ist genauer Mitteilen kannst, ist es auch leichter Dir präzise Antworten zu geben.

traktorensteff antwortet um 07-06-2011 14:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ausbeute aus 1 ha Wald bei Rodung
Was hast du vor? Wie die Italiener/Griechen: Wald anzünden? Und dann die Versicherung zahlen lassen, und nun willst du wissen, ob man bei der Nutzung mehr rausbekommt? ;-)

Scherz beiseite, in Ö sind doch Brände von mehreren Hektar, wo auch das stehende Holz vernichtet wird, selten. "Hiebreif" ist auch nicht ganz genau definiert. Vielleicht gibt es hier jemanden, der Durchschnittswerte kennt, aber via Internet (ohne Höhenlage, Gegend) würde man nur auf eine sehr grobe Schätzung kommen, und das hilft dir sicher auch nicht weiter. Ein Förster in deiner Gegend kann dir womöglich Erfahrungswerte mitteilen oder auch deinen Bestand schätzen, da gibt es spezielle Verfahren. Ansonsten, überlege dir, ob du wirklich 1 ha umschneiden willst (Genehmigungspflichtig)! Wenn der Wald in einer Höhenlage ist, wo es normal keine Fichtenreinkultur gibt, würde ich ordentlich durchfosten und schrittweise den Wald zu einem Mischwald umbauen. Wenn du alles umschneidest wächst dir nur das Ganze zu (Dornen, Brennesseln) und ein neuer Wald braucht Jahrzehnte.

richmonga antwortet um 08-06-2011 11:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ausbeute aus 1 ha Wald bei Rodung
hallo sisu. ich habe mich in der frage nicht sehr gut ausgedrückt. es geht eigentlich darum für die versicherung eine entsprechende versicherungssumme zu definieren. ich bin nebenerwerbslandwirt im brotberuf versicherungsbetreuer. ich möchte meine versicherten bauern gut beraten. kaum ein landwirt hat allerdings selber eine ahnung wie hoch der schaden in seinem wald sein kann. das will er von mir wissen.
ich kann dir keine auskünfte über vorratsfestmeter geben. Es sind meist nadelwälder mit fichte und lärche vorherrschend. wenig tanne. geringer anteil an laubholz. bergwald zwischen 700 und 1200 m seehöhe, bringung mit seilbahn, kippmast etc.
die versicherung ersetzt den forstwirtschaftlichen Wert des zerstörten oder beschädigten Waldbestandes zum Zeitpunkt des Schadens unter Berücksichtigung eventuell verbleibender Restwerte. Die Entschädigungsabrechnung erfolgt jeweils nach den in der Forstwirtschaft üblichen
Bewertungsmethoden (Waldwertrechnung).

wäre dir sehr verbunden, wenn du mir einen tipp geben könntest.





walterst antwortet um 08-06-2011 17:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ausbeute aus 1 ha Wald bei Rodung
als Versicherungsbetreuer im Brotberuf sollte Dir aber schon klar sein, dass eine Bewertung per Ferndiagnose ohne Anhaltspunkte höchst unseriös ist?

Bewerten Sie jetzt: Ausbeute aus 1 ha Wald bei Rodung
Bewertung:
2.33 Punkte von 3 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;293259
Login
Forum SUCHE
Privatmarkt - Forsttechnik
  • Sägespaltautomat Tajfun RCA400Joy
    In gebrauchtem, aber technisch einwandfreiem Zustand. Es handelt sich um einen professionellen Sägespalter für den gewerblichen, sowohl aber auch privaten Einsatz. Die Maschine ist eine der besten am Markt vertretenen Brennholzbearbeitungsmaschinen. Bei Fragen, bitte per WhatsApp melden.
  • Motorsäge Husqvarna
    Wegen Kauf einer stärkeren Säge abzugeben.
  • Woodmizer Schärfautomat
    Verkaufe Woodmizer Bandschärfautomat - gebraucht, für LT10-LT70 Maschinen. Neupreis € 4.990,-.
  • Rückewagen A.Moser MHD-12
    Wegen Betriebsaufgabe verkaufe ich einen A.Moser Rückewagen, Bj. 2017. Ausstattung: 7,2 m Kran mit 2,2 t Kranseilwinde mit Funkfernsteuerung, Flop Down Stützfüßen, Eigenölversorgung, Stehpotest u. Kreuzhebelsteuerung, 1,3 m Zange u. 4,5 t Rotator, 12 t Rückwagen mit hydraulischer Bremse und Knickdeichsel, 4 Rungenpaare und Scheiterkonsolen usw.
  • Husqvarna 335xpt
    Wenig gebrauchte Einhandsäge, Versand möglich.
  • Stihl MS 170
    35 cm Schwert, Neugerät - nie verwendet, mit Anleitung.
Aktuelles von der Forstwirtschaft

Hoffnungsträger Esskastanie

Die Edelkastanie, auch Esskastanie genannt, ist Deutschlands Baum des Jahres 2018. Bekannt ist sie vor allem aufgrund ihrer stärkereichen Früchte.

Der Neue: John Deere 1170G Harvester

Harmonisches Design, kompakte Abmessungen und eine deutliche Leistungssteigerung bei höchster Kraftstoffökonomie. Das zeichnet den neuen John Deere 1170G Harvester aus.

Pionierbaum Pappel

Österreichs Baum des Jahres 2018 ist die Pappel. Die Wahl dieser Baumart ist ein starkes Zeichen für die Auwälder.
Mehr Artikel

Neu im Kino: Dokumentation „Auf der Jagd“

Am 24. Mai 2018 kommt der Dokumentarfilm „Auf der Jagd – wem gehört die Natur?“ nach einem fulminanten Start in Deutschland auch in die österreichischen Kinos. Die Besucher erwartet ein authentischer und unvoreingenommener Blick auf das Jagdwesen, der auch Konfliktthemen nicht ausspart.

Borkenkäfer hat bereits Hochsaison

Der Borkenkäfer ist wieder da, und das überraschend massiv. Die trockene und heiße Witterung der letzten Wochen in den Tieflagen Österreichs trägt dazu bei, dass die Bäume besonders gestresst sind und der Borkenkäfer ideale Entwicklungsbedingungen vorfindet.

Honigbiene: Was Waldbesitzer für sie tun können

Vielerorts ist das Nahrungsangebot für Honigbienen nicht mehr ausreichend. Aus diesem Grund sind naturnah bewirtschaftete und strukturreiche Wälder wichtig für den Erhalt gesunder Bienenpopulationen.

Der Wolf zurück in Österreich

Der Wolf ist zurück. Unter den Bauern und Jägern hat der Beutegreifer wenige Befürworter. Einer, der ihm Rückendeckung gibt, ist Franz Puchegger, Obmann des Ökologischen Jagdverbandes Österreich (ÖJV).

Hackschnitzel richtig lagern

Bei der Lagerung von frischen Waldhackschnitzeln kann es zu Qualitätsverlusten kommen. Um diese möglichst gering zu halten, hält ein kürzlich veröffentlichter Forschungsbericht Empfehlungen für die Praxis bereit.

Heiz-WERT App

Schüttraummeter, Atro-Tonne oder doch nach dem Heizwert: Die Abrechnung von Holz zur Energiegewinnung ist immer eine etwas heikle Angelegenheit. Eine neue App soll hier Abhilfe schaffen.

Husqvarna Motorsäge 572 XP im Praxistest

Letzten Herbst hat Husqvarna mit der 572 XP eine neue Motorsägen-Generation vorgestellt. Wir haben diese neue Profi-Fällsäge ausführlich getestet.

Wertholzsubmissionen: Mehr Geld fürs Holz

Wertholzversteigerungen sind für Waldbesitzer die Gelegenheit ihr qualitativ hochwertiges Holz einer breiteren Käuferschicht anzubieten und damit einen besseren Erlös zu erzielen. Wir haben uns die Trends der letzten Submissionen näher angesehen.

Praxistest: Kübler Forest Schnittschutzhose

Die Anforderungen an die Arbeitskleidung für die Waldarbeit sind hoch, auch was den Tragekomfort und praktische Ausstattungsdetails betrifft. Wir haben die neue Produktlinie von Kübler Forest auf ihre Tauglichkeit im praktischen Einsatz überprüft.

Die Motorsäge im Sicherheitscheck

Damit es bei der Waldarbeit zu keinen Verletzungen kommt, müssen die Sicherheitseinrichtungen der Motorsäge einwandfrei funktionieren. Im LANDWIRT erhalten Sie die wichtigsten Tipps für einen Sicherheitscheck.