Urgesteinsmehl und Kunstdünger

Antworten: 14
  29-05-2011 08:56  liesbeth
Urgesteinsmehl und Kunstdünger

Auszüge aus dem Buch , Justus von Liebig: Die Chemie in ihrer Anwendung auf Agrikultur und Physiologie

Die Stickstofftheorie ist eine falsche Theorie, die noch nie bewiesen ist und auch nicht bewiesen werden kann, weil aller Fortschritt und alle Verbesserungen in der Landwirtschaft sich um den Boden ( und seine Mineralstoffe) bewegen.
Es ist also ein großer Irrtum, wenn man nur Kali, Phosphorsäure und Stickstoff als notwendige Pflanzennährstoffe ansieht.Es ist dasselbe, als wollte man von einem Komponisten verlangen, er solle mit nur drei Tönen ein Musikstück komponieren.

Im Urgesteinsmehl haben wir nun alle diese für das Wachstum der Pflanzenwelt so unentbehrlichen mineralischen Nährstoffe in der für dieselben gedeilichsten Form und Mischung beieinander. Kali, Natron, Kalk, Schwefel, Eisenoxyd, Chlornatrium, Mangan, Magnesia, Fluor, Kieselsäure und Phosphor.

Streuen wir Steinmehl über den Mist, dann wird derselbe nicht nur desinfiziert und konserviert, sondern vor allem durch die Mineralstoffe ergänzt und korrigiert.Auch die Ammoniakgase werden gebunden, die sich sonst verflüchtigen würden.

Justus von Liebig behauptet weiters das nicht nur Leguminosen in der Lage sind Stickstoff aus der Luft zu binden, sondern das alle Pflanzen diese Fähigkeit hätten.
Wer von euch arbeitet schon länger mit Steinmehl und wie seht ihr diese Theorie ?

lg liesbeth








  29-05-2011 10:35  179781
Urgesteinsmehl und Kunstdünger
Das Justus von Liebig´s frühe Erkenntnisse von der Düngerindustrie vereinnahmt wurden und die Weiterentwicklung des Fachjwissens zum Thema Pflanzenernährung seither ziemlich stillsteht, ist eine Tatsache.

Das das reine N P K Denken nur eine unvollständige Lösung ist stimmt auch. Der Vergleich mit dem Dirigenten ist gut.

Das Steinmehl richtig eingesetzt so manchen Vorteil bringt - einige wurden beschrieben - stimmt auch. Die Wirkung des Urgesteinsmehles wird von den meisten Landwirten unterschätzt, bzw ist ihnen gar nicht bekannt. Die Beratung arbeitet meist sogar dagegen -siehe oben!

Eine Düngung mit wichtigen Pflanzennährstoffen komplett durch Steinmehlanwendung zu ersetzen, halte ich aber für eine fragwürdige Theorie. ich würde eher sagen, dass der richtge Einsatz von Steinmehl ein wichtiges Hilfsmittel in einer Landwirtschaft ist, die zum Ziel hat, aus dem Land und mit dem Land etwas zu erwirtschaften.
Momentan geht die Mehrheit der Landwirte leider den Weg, auf dem Land und mit dem Lagerhaus etwas zu erwirtschaften.

Gottfried

  29-05-2011 11:55  Gewessler
Urgesteinsmehl und Kunstdünger
Urgesteinsmehl ist nicht in der Düngeverordnung definiert, ergo ist der Vermahlungsgrad nicht zwingend. Liebig hätte erforschen müssen, wie hoch (fein) der Vermahlungsgrad sein muß, damit das wirksam ist. Die Pflanze kann nur gelöste Stoffe aufnehmen (Bodenlösung), in dem Artikel wird aber der Verrottungsprozeß im Mist mit Pflanzendüngung vermischt.
Urgestein ist auch keine einheitliche Stoffgruppe, sondern hat halt verschiedene Spuren und Mengenelemente eingelagert, alleine in einem Steinbruch sind andere Qualitäten vorhanden, unterschiedlichste Eisen, Schwefel, Chrom.... bis zu Urananreicherungen sind möglich.


  30-05-2011 07:36  liesbeth
Urgesteinsmehl und Kunstdünger

@Dr. Gewessler

Über den Vermahlungsgrad schreibt Julius Hensel (ein Nachfolger Liebig`s )
Von großer Wichtigkeit ist der Feinheitsgrad des Steinmehls. Je feiner dasselbe, je mehr es feinem Pudermehl ähnelt, desto besser kann die auflösende Bodenfeuchtigkeit, der Sauerstoff, die Kohlensäure und der Stickstoff der Luft darauf einwirken und umso grösser ist die Wirkung und der Erfolg.


  30-05-2011 15:10  theres
Urgesteinsmehl und Kunstdünger
Hallo liesbeth,
es kommt darauf an, ob du die Bakterien oder die Regenwürmer damit füttern willst.
Ganz fein vermahlen oder in sandiger Grösse- es hat jedes eine andere Wirkung.
Wie bist du auf Julius Hensel gekommen- seine Schriften sind nicht leicht zu finden.

  01-06-2011 15:58  liesbeth
Urgesteinsmehl und Kunstdünger

Hallo theres !
Aussagen von Hensel hab ich in dem Buch: Das Urgesteinsmehl als Quelle der Fruchtbarkeit (Karl Untermöhlen, Schweiz) gefunden. Darin sind auch viele Steinmehlexperten aus anderen Ländern angeführt. Da ich immer mehr der Meinung bin, daß man in der heutigen Zeit nichts Neues mehr erfinden muß, lies ich gern in alten Büchern und Schriften nach.
lg liesbeth

  18-02-2016 08:58  claudia.r2
Urgesteinsmehl und Kunstdünger
Würden gerne unseren Misthaufen mit Urgesteinsmehl aufpeppen.
Wo kann man dieses in größeren Mengen beziehen, da der 5kg Sack vom Lagerhaus nicht gerade die günstigste Variante ist.

Danke für eure Auskunft.

Liebe Grüße
Claudia


  18-02-2016 13:29  tristan
Urgesteinsmehl und Kunstdünger
Lagerhaus, 40 kg Sack, 25 Sack Palette = 1000 kg = 140 €

  18-02-2016 15:21  Ziegenbua
Urgesteinsmehl und Kunstdünger
40kg kosten kaum mehr als 5kg. Somit würd ich den 40kg nehmen

  18-02-2016 15:51  Mogwai
Urgesteinsmehl und Kunstdünger
Kann ich da nicht einfach in ein Schotterwerk fahren, das Mehl was da abfällt testen lassen und wenns passt verwenden? Welche Mengen müssten da von den Nährstoffen drinnen sein damit es sich rentiert?



  19-02-2016 17:31  ijl
Urgesteinsmehl und Kunstdünger
Bekommt man das auch lose, wenn ja wer kennt da ne gute Adresse

  19-02-2016 18:42  mario31
Urgesteinsmehl und Kunstdünger
Fa bodenkalk
weil bei der grünen mafia kostet der einzelsack das doppelte!!

  19-02-2016 19:03  ijl
Urgesteinsmehl und Kunstdünger
@mario
Danke für die Info

  19-02-2016 20:27  maischeune
Urgesteinsmehl und Kunstdünger
Hartsteinwerk Oberndorf bei Kitzbühel Telefon 05356 64335.