Kurzscheibenegge vs. Grubber

Antworten: 4
  13-05-2011 15:09  Vierkanter
Kurzscheibenegge vs. Grubber
Hallo Kollegen!

Bislang hatte ich einen Flügelschargrubber mit Saatkasten oben montiert. Der Grubber ist nicht mehr der neueste und wird heuer ausgetauscht. Was würdet ihr mir empfehlen: wieder einen Grubber (Flügelschar) kaufen oder doch eher eine Kurzscheibenegge zulegen???

Vor- und Nachteile?

Vielen Dank, Richard

PS: Verwendung für Stoppelsturz und Begrünunganbau

  14-05-2011 13:34  stelzi1
Kurzscheibenegge vs. Grubber
Servus!

Es kommt drauf

1. Wieviel PS
2. Arbeitsbreite

Ich weis ja nicht welche breite du habe willst aber mit einer 3m scheibenegge und 80 PS kannst du vergessen weil mir ein vertreter gesagt hat dast du min. 12 KMh fahren solltest damit es schönere arbeit macht dann weis ich ja auch nicht wie dein boden ist

mir haben lehmboden und mit 120 ps ist es knapp an der grenze und dann haber auch noch einen hügel zwar nicht steil aber man merkt wir er sich schwer tut

mit einen grubber kannst du mit 80 PS fahren geht sehr guad

ps.. ICH weis ja nicht wieviel ps du hast ich schreib 80 ps wenn du mehr hast dann muast du einfach ausprobiern

glg

stelzi

  14-05-2011 14:14  ANDERSgesehn
Kurzscheibenegge vs. Grubber

aichberg hat dein alter flügelschar schon
2000 ha runter oder bekommst du für ihn
so viel?



  14-05-2011 16:13  Vierkanter
Kurzscheibenegge vs. Grubber
der kraftbedarf ist mir schon bewusst. hab aber 130 PS zur verfügung. von dem her dürfte eine AB von 3m in ordnung sein.

ja anders, schon einiges über 2000! dieser wurde vor ca. 20 jahren mit dem nachbarn in einer gemeinschaft gekauft. alleine wir grenzen schon an die 2000er marke, der zweite kollege hat nicht viel weniger damit gegrubbert

mfG


  14-05-2011 21:47  ludwig1
Kurzscheibenegge vs. Grubber
ein Grubber ist halt universeller, vor allem ein 3- oder 4-balkiger. Wenn man nur Stoppelsturz und Begrünungsanbau damit macht, ist IMHO die Kurzscheibenegge eine gute Wahl, weil man schneller ist und das herumschrauben an den Scharen wegfällt. Ich würde jedenfalls eine Feldprobe machen, eine gute und schwere kurzscheibenegge ist ja doch eine größere Investition.