Antworten: 13
  13-05-2011 14:58  maestro
Import
Hallo!

Will ein Mähwerk von Deutschland nach Österreich Importieren das ca. 7000€ kostet.

Meine frage an euch:

Wie funktioniert das mit der Steuer und Zoll?

Zoll gibt es ja nicht oder da es sich um den EU Raum handelt oder?

Danke!



  13-05-2011 21:10  Jophi
Import
Hallo !

Kenn mich da leider auch nicht aus, aber ruf doch einfach mal beim Zoll an, dann weiß es ganz genau.

  13-05-2011 23:33  schellniesel
Import
Ja viele fragen da immer bei stellen nach wo oft viel Halbwissen verbreitet wird! (foren) und verlassen sich auch noch oft nur auf das was da so geschrieben wird!

Wie @jophi schon richtig gesagt hat einfach mal beim Zoll selbst erkundigen! Der Anruf kost net viel und man hat eine Sachkundige Auskunft!

Ist bei den Autotunern das gleiche! Jeder glaubt er weiß eh alles und beim Typisieren wieder lange Gesichter anstatt das sie sich im vorhinein gleich mal erkundigen wie was wo gemacht werden muss!

Weil wieder eine neue Novelle der Gesetzgebung da ist die sich erst herumspricht wenn einige wieder von der Begutachtungstelle zu Fuss heimgehen ;-)

Mfg schellniesel

  13-05-2011 23:54  schellniesel
Import
@ejankl

Jetzt hast neben der NoVA z.B. auch die CO² steuer auch noch dabei..........






  14-05-2011 09:42  Tyrolens
Import
Abholen und fertig. Kein Zoll, keine Steuer (Ust. wird in D bezahlt).

  14-05-2011 12:28  wernergrabler
Import
Hallo!

Offiziell nach Binnenmarktregelung gilt für pauschalierte Landwirte bei einem jährl. Betrag von 11.000 € das Ursprungslandprinzip. (Ust wird in D bezahlt)
Darüber gilt das Bestimmungslandprinzip.

Bei Verkauf an bzw. Kauf von privaten Personen (nicht Unternehmener, kein Landwirt) gilt ebenfalls das Ursprungslandprinzip.
Bei "gewerblichen" einkäufen Best.landprinzip und bei Nachverfolgung der Geschäftsfälle wird anhand der UID-Nummer (die jeder Gewerbebetrieb hat/haben sollte) nachverfolgt, ob die Ust-Zahlung auch wirklich erfolgt ist.

mfg
wgsf

  14-05-2011 12:33  maestro
Import
Mahlzeit!

Danke für die Antworten!

einige waren brauchbar

mit freundlichen Grüßen



  14-05-2011 23:53  michitraktor
Import
Servus!
wgsf hat die richtige Antwort gegeben. Davon ausgehend, das Du pauschalierter Landwirt bist, kannst Du pro Jahr und Person bis max. 11.000 € im Ausland einkaufen und bezahlst die Mehrwertsteuer im Ausland.
Wenn Du über diese Grenze kommst, musst Du beim Finanzamt eine einmalige UID-Nummer beantragen und bezahlst Deinen Einkauf im Ausland ohne Mehrwertsteuer. In Österreich musst Du dann die 20% Mehrwertsteuer entrichten.
mfg.
michitraktor


  15-05-2011 08:46  Paul10
Import
Ich muß ja auchmal meinen neuen Steyr in Östereich abholen. Hab hier eine Extra Steuernummer beantrag damit ich die MWSt hier bezahlen kann .Ihr habt da ja 1 % mehr drauf......... Macht auch 450 e.
Außerdem kann das Geld auch im Land bleiben........... (Damit können schon eimige Schlaglöcher verfüllt werden)
Gruß Paul

  15-05-2011 09:20  Moarpeda
Import
@maestro
wie breit ist denn das mähwerk an dem du interesse hast?

ich habe mir ein polnisches mähwerk 1.90 breit gekauft, um zugestellt 1.500 euro,
gibt es auch größer

  15-05-2011 11:57  Paul10
Import
Das mit dem Mähwerk aus Polen hättest man lieber lassen sollen............Ist doch das Deutznachbaumähwerk?Einfach zu schwach. Da hast nur Ärger mit und geht bald in den Schrott.
Gruß Paul

  15-05-2011 14:08  schellniesel
Import
@paul10

Wie kommst du zu der Annahme?

Kommt immer auf den Einsatzzweck drauf an wenn ich grad mal ~15ha/Jahr mähe wird es das auch tun!

Mfg schellniesel

  15-05-2011 14:54  Paul10
Import
Hier wurden die Mähwerke auch verkauft. Die Lager auf den Wellen waren immer gleich lose. Das Material viel zu weich. Ich hab auch soeins von 135 cm. Da mäh ich die Ufer am Mais mit . Dafür reicht das .Ich fahr aber auch vorsichtig damit (Etwas übern Boden angehoben,damit ja nix überlastet wird.........)
Gruß Paul

  15-05-2011 15:52  maestro
Import
Hallo

meins hat fast 3m und einen Aufbereiter...

mfg