13-05-2011 12:53  apfel11
Hiobsbotschaft des Tages - Schweinepreis -8 Cent
Wie befürchtet, fallen auch in Österreich die Preise um 8 Cent auf € 1,39

Lg Werner

  14-05-2011 08:54  Neuer
Hiobsbotschaft des Tages - Schweinepreis -8 Cent
Das war ja klar, dass wir uns nicht allzu lange über gewinnbringende Preise freuen dürfen!

Was mag sich eigentlich der Dr. Schlederer dabei denken, wenn er (aus durchaus berechtigten Gründen) noch in der Vorwoche den Bauern vorlügen muss, dass die "Wahrscheinlichkeit für weitere Stabilität eher größer als umgekehrt" ist, obwohl auch für einen in die Verhandlungen Nichtinvolvierten schon abzusehen war, dass es bergab gehen wird?

  14-05-2011 09:31  sturmi
Hiobsbotschaft des Tages - Schweinepreis -8 Cent
@ Dr. Schlederer
Deine Marktprognosen in Ehren aber vielleicht solltest du dich mit Werner (apfel 11) einmal in Verbindung setzen um die Treffsicherheit deiner Vorhersagen etwas zu erhöhen!
MfG Sturmi


  14-05-2011 12:43  Neuer
Hiobsbotschaft des Tages - Schweinepreis -8 Cent
geh sturmi,

man muss wahrlich kein Prophet sein, wenn man aus Schlederer's letztwöchigem Kommentar einen starken Preisdruck seitens der Industrie herausliest.


 


  14-05-2011 14:25  ANDERSgesehn
Hiobsbotschaft des Tages - Schweinepreis -8 Cent

mit beckenbauer-bewußtsein:

schau ma mal (wie der
preis in 3 wochen ist ... )

lg
ANDERSgesehn.

ps: schau ma mal wie sich die werbung/
aktien von original weber-griller entwickeln ...



  14-05-2011 18:07  apfel11
Hiobsbotschaft des Tages - Schweinepreis -8 Cent
Hallo Leute!

wenn ich in die Zukunft blicken könnte, dann würd ich sicher nicht Schweine mästen, sondern Lotto spielen ;-) und glaubt mir, der Schweinebörsechef sicher auch .... stimmt aber so wahrscheinlich auch nicht, wahrscheinlich würde ich trotzdem Schweine mästen, weil ich meinen Beruf unheimlich gern machen ....

es steht außer Zweifel, dass der Schlederer sehr gute Arbeit leistet .... siehe Mykoplasmenimpfung, siehe Schmerzmitteleinsatz (dürften wir nicht selber machen, wenn der Schlederer nicht wie ein Löwe gekämpft hätte), siehe Diskussion Kastenstand, siehe Medienpräsenz (Fernsehauftritt) usw. usw. ... hätten wir keinen starken und harten Verhandler, würde die Situation sicherlich eine andere sein - davon bin ich überzeugt

als Unternehmer müssen wir natürlich selber die Verantwortung für unsere Entscheidungen übernehmen und ich hab die verschiedenen Marktberichte zu meinem Glück richtig interpretiert ....

LG Werner

  14-05-2011 20:40  chili
Hiobsbotschaft des Tages - Schweinepreis -8 Cent
genauso ist es apfel 11 aber wenn es um den schlederer geht da ziagt da andersgsegn interressanterweise sein hoffentlich noch nicht kupiertes (übrigens das nächste große thema) schwanzal ein ,-))))

mfg. chili

  15-05-2011 10:20  haasi
Hiobsbotschaft des Tages - Schweinepreis -8 Cent
habe gerade keine Schweine zum Verkauf weil Betriebs rein raus und gerade eingestallt
würde aber momentan, wenn ich z. b. letzte Woche unter 95 kg Schlachtgewicht war, mit dem weiteren anmelden um eine Woche zuwarten, und die nächsten eher mit 102 kg verkaufen.Warum ?

erstens: minus 8 Cent ist schon eine ordentliche Preiskorrektur zu dieser Jahreszeit, da dürfte nicht mehr viel passieren nach unten, weil
zweitens: der Euro die letzten Tage der vergangenen Woche doch deutlich schwächer wurde
drittens: wenn sich mehrere Mäster das so denken, bald wieder wenig Schweine gemeldet sind, so wie auch die kommende Woche kein besonders großes, eher normales Angebot vorliegt
Also: Nerven bewahren und pokern, auch die Abgeberseite beeinflußt mit ihrem Verkaufsverhalten maßgeblich die Stimmung am Schweinemarkt

(102 kg bei Öhyb Genetik wirken sich nicht negativ auf den Mfa Gehalt aus, wenn nur wenige Ausreisser über 106 kg haben, rentiert es sich ein Schwein, das gute Zunahmen hat, auch bei diesen Futterkosten schwerer zu mästen)


  15-05-2011 20:06  ANDERSgesehn
Hiobsbotschaft des Tages - Schweinepreis -8 Cent

guck den link im anhang
(14.5.11 um 14:21)

und frag dich wieso das typische "lg" fehlt!

,-) und lg an alle schweinehalter
ANDERSgesehn.

ps: irgendwie sieht´s sooo aus als hätte werner
ein sehr persönliches mail bekommen ................


 

  15-05-2011 20:13  ANDERSgesehn
Hiobsbotschaft des Tages - Schweinepreis -8 Cent

... und hoffentlich kommt die (..)qualifizierte
person stiglmayir nicht nach ....

lg
ANDERSgesehn.

ps: ich kann mir nicht erklären, das der vlv
(übrigens unter den top10 von umsatz/arbeitsplatz
in ö hat und somit um vieles kräftiger sein KÖNNTE
wie alle öster. lebensmittelkonzerne zusammen)
keine bessere person im ein- und verkauf einstellen
können.

pps: mir schwebt hier dr schelling als beispiel vor.



  15-05-2011 21:30  ANDERSgesehn
Hiobsbotschaft des Tages - Schweinepreis -8 Cent

genau das jahr 1992 meine ich.
hier wurde er ins boot geholt.
david (brüder seifert) gegen goliath (leiner/kika)

tja der große rote stuhl und das kleine rote sofa.
mehr dazu im link.

lg
ANDERSgesehn.

ps: diese notwendige kleinigkeit fehlt unseren hansl.


 

  16-05-2011 07:04  apfel11
Hiobsbotschaft des Tages - Schweinepreis -8 Cent
Guten Morgen!

nein, leider hat mir niemand ein persönliches mail geschrieben :-) ... darüber freue ich mich natürlich immer, aber vielleicht kommt ja noch was ....

wir brauchen sicher niemanden Honig ums Maul schmieren, aber die Schweinebörse hat und macht viel für uns ... erzähl mal einem Deutschen, dass bei uns die Schweine ab 10 Stück ohne Abzüge abgeholt werden - einheitliche Maske in ganz Österreich - Abrechnungssystem ist für jeden Bauern einsehbar und nachprüfbar usw. ... auf diese Dinge möchte ich nicht verzichten müssen

bezüglich der Preisbildung wäre es vermutlich sehr naiv zu glauben, dass Österreich einen Alleingang schafft ... die großen Schlachthöfe würden "kein" österr. Schwein schlachten, wenn der Preis nicht angepasst worden wäre ...

der schlederer hat jetzt die ehrenvolle Aufgabe sowohl die Bauern aber natürlich auch die Abnehmer nicht zu "vergrämen" ... die Bauern wollen mehr Geld, die Schlachter billig einkaufen, den Konsumenten ist es im Grunde komplett "blunzn" ob ein Ösi-Schwein oder ein Piefke-Schwein angeboten wird ... also und genau aus den geannten Gründen lese ich die Marktanalyse weder vom Schlederer, noch von der Deutschen Vertretung (ISN), weil eine "ehrliche" Analyse den Markt massiv beeinflussen würde ... würd der Schlederer am Fr. empfehlen die Schweine zu verkaufen, weil ein fettes Preisminus ansteht, würden die doppelten Schweine angeboten werden ... was würden die Schlachter dazu sagen ... die würden sich eine Beeinflussung nicht lange gefallen lassen ... so Spekulanten wie mich, kann das System nicht brauchen, weil das System so nicht funktioniert ....

LG Werner

  16-05-2011 08:29  sturmi
Hiobsbotschaft des Tages - Schweinepreis -8 Cent
@apfel
Danke für deine ehrlichen Worte!
MfG Sturmi