Bio-Boom in Österreich 2010

Antworten: 4
kolli 29-04-2011 12:29 - E-Mail an User
Bio-Boom in Österreich 2010
Österreich ist es im Jahr 2010 gelungen, seine Top-Position als Bio-Europameister weiter auszubauen. So wird mittlerweile rund ein Fünftel (19,4%) der landwirtschaftlichen Nutzfläche des Landes insgesamt 544672 ha vonn 21798 Bio-Bäuerinnen und Bio-Bauern bewirtschaftet. Das entspricht wiederum 16,2 % der Landwirtschafsbetriebe, wie das Lebensministerium berichtete. Im Jahr 2009 waren es noch 18,5 % der Agrarnutzfläche und 20870 Bio-Betriebe (15,2 %)

Am österreichischen Bio-Lebensmittelmarkt gibt es laut den aktuellen RollAMA-Daten einen noch nie dagewesenen Bio-Boom. Das Segment Bio-Frischwaren (excl.Brot) verzeichnet mit einem Mengenzuwachs von 21,5 % im Jahr 2010 ein überdurchschnittlich hohes Plus. Dies spiegelt sich auch im Lebensmittelhandel wieder, wo mit 7,3 % Anteil so viele Bio-Waren wie noch nie verkauft wurden. Das Milchsegment boomt dabei am stärksten. Aber auch Frischobst und Frischgemüse verzeichnen deutliche Mengen- wie Wertsteigerungen.
mostilein antwortet um 29-04-2011 12:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bio-Boom in Österreich 2010
hallo
ich war bio bin glücklicher und freier bauer jetzt
bei uns in der gegend wolle viele wieder weg von bio


cyber antwortet um 01-05-2011 18:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bio-Boom in Österreich 2010
Grüß dich Mostilein

Versteh ich dich richtig, du fühlst dich erst wieder frei weil du nicht mehr Biobauer bist, und sonst hat sich nichts geändert?
Dann beneide ich dich fast, nein, ganz.
Weil: ich fühle mich durch zunehmend mehr Umstände, Vorschriften, Neuauflagen, Gebührenvorschreibungen, Nachzahlungen, Aufzeichnungspflichten, Kontrollen, Strafandrohungen, Sanktionsmöglichkeiten, Offenlegungsverpflichtungen, praxisferner Quasipflichtmitgliedschaften und - zuoberst - überschwappender Bürokratie, vertreten durch zunehmend nur mehr mediengeile Agrarpolitiker, in meiner - wie du es nennst - Freiheit eingeschränkt.
Und so gut wie nichts davon wird mir erst durch oder wegen Bio auferlegt, was ich nicht sowieso einhalten würde. Im Gegenteil, die bei uns für viele sehr sehr ungute und schon oftmals teuer sanktionierte Stickstoffaufzeichnung fällt bei Bio so gut wie weg.
Und das geringste Problem daran ist die Biokontrolle, die einzige angenehme alle Jahre. Die Kosten erhalte ich ja durch den Biokontrollzuschuss wieder zurück.

Also glücklich wer sich durch so einen kleinen Schritt wieder "frei" fühlen kann.
Ich freue mich für dich.

lg

Interessierter antwortet um 29-05-2011 07:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bio-Boom in Österreich 2010
ich wollte keinen neuen thread eröffnen:

warum werden nur biotomaten und -gurken zurückgerufen ?

Summsumm antwortet um 29-05-2011 08:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bio-Boom in Österreich 2010

Wahrscheinlich weil da mit Mist gedüngt wurde, der Erreger gehört zu den Fäkalcoliformen, der gefundene Serotyp 0104 ist aber sehr selten.

http://de.wikipedia.org/wiki/Enteroh%C3%A4morrhagische_Escherichia_coli



Bewerten Sie jetzt: Bio-Boom in Österreich 2010
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;289518
Login
Forum SUCHE
Berichte zum Thema Ernährung

Käse richtig schneiden und anrichten

Das Auge isst bekanntlich mit, deshalb ist eine ansprechende Präsentation von Lebensmitteln besonders beim Verkosten und Verkaufen sehr wichtig. So schneiden und präsentieren Sie Käse richtig.

Beste Früchtebrote und Striezel prämiert

Bei der Landesprämierung der LK Steiermark standen Allerheiligenstriezel und Früchtebrote auf dem Prüfstand. Die Expertenjury prämierte zwei Landessiegerinnen: Maria Bernadette Fliesser für ihren Allerheiligenstriezel und Sonja Wippel für ihr Früchtebrot.

Schnelle Rezepte für Mittag

Wir haben leichte und unkomplizierten Rezepte für Sie.

Rezepte mit Maisgries

Reden wir nicht lange um den (Mais-)Brei herum – genießen wir ihn lieber!
Mehr Artikel

Die besten Osterbrot-Bäuerinnen stehen fest

35 Brotbäuerinnen und vier Fachschulen traten mit ihren selbst gebackenen Osterbroten und Pinzen gegeneinander an und ritterten um die Landessiege in drei Kategorien. Die Qualität war hervorragend.

6 Trends rund um die Direktvermarktung

Wie entwickelt sich die Direktvermarktung und worauf legen Konsumenten eigentlich Wert? Wir haben für Sie einige spannende Ergebnisse aus der aktuellen Marktforschung zusammengetragen.

Bio-Jugendumfrage: mitmachen und gewinnen

Was erwarten und wünschen sich Jugendliche von Bio? Eine Befragung im Rahmen einer Diplomarbeit soll Aufschluss geben. Teilnehmende Jugendliche können Einkaufsgutscheine gewinnen.

Bürokratische Hürden für heimische Teichwirte

Heimische Fische werden bei Konsumenten immer beliebter. Der Selbstversorgungsgrad liegt bei nur 35 Prozent, doch der Ausweitung der Teichwirtschaft stehen zahlreiche Probleme entgegen.

Superfoods aus dem eigenen Garten

Superfoods, also Lebensmittel mit einem besonderen gesundheitlichen Nutzen, sind zurzeit in aller Munde. Dass Sie diese auch im eigenen Garten finden, verrät folgender Beitrag.

So schaffen Sie es Ihr Gewicht zu reduzieren

Nach den Feiertagen ist die Waage wohl Ihr größter Feind. Warum Sie sie nur noch einmal benützen sollten und Sie mehr trinken sollten, erfahren Sie in folgendem Beitrag.

Genauere Kennzeichnung für vegane Produkte

Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt drängt auf eindeutige europäische Vorgaben zur Kennzeichnung von veganen und vegetarischen Fleischprodukten im Sinne des Verbraucherschutzes.

Den Wert der Milch wieder schätzen lernen

Die Niederösterreicherin Bernadette Waldherr beschäftigt sich mit den Werthaltungen bäuerlichen Wirtschaftens. Sie bedauert, dass in der Diskussion der derzeitigen Milchwirtschaft der Wert der Milch gar nicht mehr vorkommt. Die kostbare Milch wurde zur Massenware. Der LANDWIRT fragt nach.

Bedeutung von Bio legt stetig zu

Bio ist in der Mitte der Gesellschaft angekommen, immer mehr Betriebe stellen auf biologische Bewirtschaftung um. Das große Interesse an Bio zeigte sich auch bei der Messe Bio Österreich.

Erweiterter Webshop für Bio-Lebensmittel online

Der neue Bio Austria Webshop wurde von Grund auf überarbeitet und eine Kooperation mit myProduct.at geschlossen. Das Angebot ist breiter und benutzerfreundlicher.
Gebrauchte Geräte für die Direktvermarktung