Welcher Traktor braucht weniger Diesel?

Antworten: 86
  22-04-2011 19:57  179781
Welcher Traktor braucht weniger Diesel?
Einmal eine Frage aus der Praxis:
Zwei Bauern bestellen ihre nebeneinanderliegenden Maisfelder
Bauer 1:
Einmal 4m Saatbeetkombination am neuen Fendt mit 140 PS zum Einebnen im März
Einmal 4m Saatbeekombi + Fendt zum Gülleeinarbeiten
Einmal 3m Kreiselegge mit weit überhöhter Drehzahl als "Bodenmühle" vor der Saat

Bauer 2
Einmal 5m Saatbeetkombi am 10 Jahre alten Same mit 100 PS zumj Einebnen im März
Einmal 5m Saatbeetkombi + Same zum Einarbeiten von Mist und Saatbeetvereitung vor der Saat

Wer wird weniger Diesel je ha verbrauchen?
Oder anders gefragt: Kann man durch sinnvoller Organisation von Arbeitsabläufen enentuell mehr einsparen als durch Investition in teure Technik?


Gottfried

  22-04-2011 20:26  Woodster
Welcher Traktor braucht weniger Diesel?
Denke, eindeutig ja.

Der Same wird weit weniger brauchen....

  22-04-2011 20:50  tch
Welcher Traktor braucht weniger Diesel?
warum braucht Same weniger?

weil er weniger oft fährt?

Dachte immer das Verbrauch pro Stunde bei gleicher Leistung verglichen werd...

ich fahre mit meinem Toyo 60 km, mein Schwager mit dem Felicia 122 km, welches Auto braucht weniger Diesel?

tch

  22-04-2011 21:15  ANDERSgesehn
Welcher Traktor braucht weniger Diesel?

jetzt fehlt mir noch hr. prof. dr. lutz (felix nr.o5)

....




  22-04-2011 21:15  kendo
Welcher Traktor braucht weniger Diesel?
Hmm
Komischer vergleich schätze mal Bauer 2 wird Gottfried sein.Aber egal der sollte die gleichen Arbeitsabläufe mit den gleichen Maschinen erledigen dann wird sich zeigen welcher Traktor weniger
verbraucht owohl er 40PS mehr hat.
Mfg Kendo

  22-04-2011 21:48  Fendt312V
Welcher Traktor braucht weniger Diesel?
Es heißt so schön: "Einer spinnt immer" Und so wird es auch hier sein. Bauer 1 wird es sagen , Bauer 2 wird es sagen. Komisch dass immer der andere der "Depp" ist.

  22-04-2011 21:50  rotfeder
Welcher Traktor braucht weniger Diesel?
Hallo!
Eine Kreiselegge ist durchaus keine Bodenmühle, wenn man entsprechend damit umgeht. Ich weiß, das es viele Kollegen gibt, die den Boden zu fein damit machen. Doch ich fahre mit niedriger Drehzahl und hoher Fahrgeschwindigkeit und nur 2cm tief. Das Feld ist zwar nicht eben, doch mich stört das nicht. Ist meiner Meinung spritsparender als mit der Kombination, den beim Ziehen geht mehr Energie durch Schlupf, walgen usw verloren als durch Zapfwelle.

  22-04-2011 22:37  atomix
Welcher Traktor braucht weniger Diesel?
Welchen Sinn hat denn das Einebnen?
Bei mir und bei den meisten meiner Kollegen in unserer Gegend läuft das Ganze bei Mais so ab.
1. Pflügen
2. Gülle drauf
3. 1 x mit der Kreiselegge mit Packerwalze drüber und das Saatbeet ist fertig.

Die Kreiselegge ist auf eine Arbeitstiefe von knapp 15 cm eingestellt. Mein 105 PS Fendt schafft damit 8 - 9 kmh bei ca. 1500-1600 Umin. Danach ist das Saatbeet topfeben und absolut keine Fahrspur des Güllegespannes mehr zu sehen.

Mit der Saatbeetkombi musste ich teilweise 3 mal mit ca. 13 - 14 kmh drüber, bis das Saatbeet passte. Mit der Kreiselegge bin ich um einiges schneller und spar mir dabei auch noch Diesel.



  22-04-2011 23:15  179781
Welcher Traktor braucht weniger Diesel?
Einebnen auf im Herbst gepflügten Flächen hat den Sinn, wenn man es früh genung machen kann, dass trockene Erde, die in die Furchen geräumt wird sich absetzen kann und dann zur Saat eine gleichmäßige Wasserführung bis an die Oberfläche gegeben ist. Das geht auch mit einer Wiesenegge oder einer schweren Schiene,die übers Feld gezogen wird. Danach reicht dann eine Überfahrt mit der passenden Egge vor der Aussaaat mit wenigen cm Tiefe und man hat ein perfektes Saatbeet. Auf unseren Böden 15 cm tief mit der KE fahren kostet unnötig Kraft und führt sicher zu deutichen Mindererträgen bei Mais.

Gottfried


  23-04-2011 07:31  sturmi
Welcher Traktor braucht weniger Diesel?
Antwort: Bauer 3
Der braucht nur die ersten 5-10 Minuten Diesel (Zweitank-System), dann Pflanzenöl (95 Ct./Lit.)! Wer zuletzt lacht, lacht am besten! :-P
MfG Sturmi


  23-04-2011 07:38  Joe_D
Welcher Traktor braucht weniger Diesel?
bei einem Vortrag von einem Bodenphysiologen kam heraus, dass die meisten Unterbodenverdichtungen nicht durch den Traktor sonder durch ausgewaschene Feinerde etsteht......
heuer hatten wir so eine daramatische Situation

der Boden ist über Wochen mehrmals gefrohren und dann wieder aufgegangen
gerade gepflügeter Boden der nun an der Oberfläche eine wesentlich geringere Bakterienanzahl hat neigt schon an sich zur atomisierung.

selbst Regenwurmhaufen hatten kaum einen zusammenhalt mehr .... die eigentlich mit Schleimstoffen zusammen halten sollten

eigentlich sollte gewartet werden bis sich die Struktur wieder selbst aufbaut/bindet

dies war heuer auf Grund der fehlenden Kabilarwirkung und der Trockenheit sehr langsam nicht möglich

der Unterboden war hingegen lange eigentlich nicht befahrbar und jede tonne Schleppergew. mehr von nachteil

wenn dann der Unterboden dicht ist ,entsteht das was letztes jahr in NÖ passierte

duch die vielen Niederschläge säuft der Bodenab, aber nur bis zu der Schich in der die Feinteile sich eingelagert haben, in dieser Schicht ist der Boden dicht und zum teil dann auch trocken

wenn sich keine nat. Kabilarwirkung b.z.w. die Luftfeuchtigkeit zu hoch ist, so trockneten diese Böden nicht mehr aus und die Getreidebestände waren nicht erntbar.............



  23-04-2011 08:50  MF7600
Welcher Traktor braucht weniger Diesel?
wichtiger wäre auf das pflügen zu verzichten anstatt über die saatbettbereitung zu philosophieren, da sind gleich mal 20l dieseleinsparung drinnen. zapfwellengetriebene geräte sind sowieso viel zu kostenaufwendig und haben keine flächenleistung!

  23-04-2011 12:06  DJ111
Welcher Traktor braucht weniger Diesel?
Weniger ist mehr mag grundsätzlich stimmen.

Ich hab in den letzten gut zehn Jahren alles mögliche probiert und sogar vieles in Direktsaat ohne jegliche Bodenbearbeitung gesäät.

Meine Erfahrung und auch die vieler Kollegen ist folgende:

Jeder Boden, jede Kultur und auch die Bodenfeuchtigkeit sollten bei der Wahl der Bodenbearbeitung berücksichtigt werden. Und zwar so, dass in machen Jahren und auf manchen Flächen keinsesfalls an Tiefe oder Intensität gespart werden darf, ein ander Mal kann man auch direkt säen.
So pauschal auf alles verzichten würd ich nicht mehr, denn was macht es für einen Sinn, wenn ich mit einer Überfahrt fürs ganze Jahr fertig bin und dann doch um 30 % (z.B.) weniger Ertrag habe??

Da fahr ich lieber 3 x drüber, in verschiedenen Tiefen zu passender Zeit, auch wenns mal um 150 €/ha mehr kostet und hab eine optimale Bodenstruktur, allerdings ist der Pflug bei mir mittlerweile seit 12 Jahren nicht mehr eingesetzt worden.

Wer sich mit seinem Boden beschäftigt wird schon selbst draufkommen, was für ihn am besten ist.

Gruß DJ

PS: Ich halte es auch für dumm, zu sagen, dass jegliche ZW-getriebenen Geräte unbedingt schlecht sind. Dort kommt es auch auf das WIE an!

  23-04-2011 12:10  DJ111
Welcher Traktor braucht weniger Diesel?
Nachtrag: Ich hab heuer wieder meine ganze Ackerfläche mit KE gemacht. Allerdings seicht mit langsamer Drehzahl und 8 - 10 km/h. Mit knapp 100 PS schaff ich da durchschnittlich knapp 2 ha/h und dass ist dann wirklich schön eingeebnet.

  23-04-2011 12:22  179781
Welcher Traktor braucht weniger Diesel?
Wie schreibt man jetzt wirklich?
Das Beet ist ein Stück Boden, dass zur Aussaat vorbereitet wurde
Ein Bett ist etwas wo man sich zum Schlafen hinlegt.
Das Saatgut wird ausgesät zum Wachsen und nicht weil es dort schlafen soll.
In Lexikas gibt es beide Schreibweisen, also wird keiner so falsch liegen.

Die Traktormarke hat bei der Frage zum Verbrauch nur am Rande eine Bedeutung, die habe ich nur hingeschrieben, weil ich die Markenfetischisten provozierien wollte. Einer hat sich eh zu Wort gemeldet.

Ich sehe halt täglich diese Typen herumfahren. Einen Traktor mit 120 oder mehr PS für 40 ha Fläche und dann wird mit einem 2,6 m Mähwerk der Obstgarten gemäht usw. Der nächste spannt 180 PS vor die 3 m Kreiselegge-Säkombionation und jagt die in dopptelter Tiefe und Drehtzahl und Geschwindigkeit übers Feld, weil der Traktor packts ja. Wenns dann einmal richtig regnet ist das Feld eine Schlammwüste.
Solche Beispiele gäbs noch viele, aber die kennen eh die meisten.

Gottfried

  23-04-2011 13:44  sturmi
Welcher Traktor braucht weniger Diesel?
@tria
Ja mei, damals hatte ich noch idealistische Vorstellungen...
http://www.oekonews.at/index.php?mdoc_id=1016240
Zum Treibstoffverbrauch ist zu sagen, auch weniger Gas, gerade beim 6-Zylinder, spart Sprit ein!
MfG Sturmi


  23-04-2011 16:13  Roemer
Welcher Traktor braucht weniger Diesel?
An Alle!

Also wenn ich mir diese Beiträge durchlese, muss ich mich schon wundern was da alles geschrieben wird! Als praktizierender Landwirt denk ich mir, dass auf Herbstfurche im Frühjahr nur die SAATBEETKOMBI am wenigsten Treibstoff braucht, wenn ich eine abfrostende Begrünung im Frühjahr bearbeiten will ist meist die KE sinnvoller. Wies im heurigen Frühjahr war, bei so frostgaren Böden brauch ich nirgends eine KE. Sinnlose Energie und Zeit, aber manche sind gern und lang auf ihren Feldern unterwegs. . .
An Tria!

Saatbeet oder Saatbett, Hochbeet oder Hochbett- das ist eigentlich nicht so wichtig, wir wissen was mit diesem Begriff gemeint ist, egal wie mans schreibt.

Mfg



  23-04-2011 19:08  179781
Welcher Traktor braucht weniger Diesel?
Noch einmal zur alles entscheidenden Frage ob Beet oder Bett. Ich werde auch in Zukunft ein Saatbeet bereiten, weil es keinen Unterschied macht ob Beet beim Hobbygärtner mit 5 m2 oder Saatbeet für Weizen auf 5 ha. Und Tria soll seinen Weizen auf dem Feld einbetten, er wird trotzdem genauso wachsen wie meiner.

Gottfried

  23-04-2011 23:23  Joe_D
Welcher Traktor braucht weniger Diesel?
"Kabillare"
gut so ist es ....aber auch mit zwei "L" konnte der Weizen nicht geerntet werden............

  24-04-2011 06:38  Holzwurm357
Welcher Traktor braucht weniger Diesel?
...und jetzt noch ein hartes "p", dann passt's ... "Kapillare" :-)

...war auch Vorzugsschüler... einer der letzten... :-(

lg und einen schönen Ostersonntag!

  24-04-2011 08:27  Joe_D
Welcher Traktor braucht weniger Diesel?
ja, gratuliere ...und nun sind alle gesetze die wir menschen auferlet und überprüft kontrolliert vollzogen u.s.w. haben gerichtet..... nur fokuschima passierte trotzdem;-)




  24-04-2011 08:42  Joe_D
Welcher Traktor braucht weniger Diesel?
.....oder vielleicht gerade deshalb?

  24-04-2011 09:00  Holzwurm357
Welcher Traktor braucht weniger Diesel?
...fokuschima...=...Fukushima....

...schade, das die Rechtschreibung heutzutage so mit Füssen getreten wird...
...aber die Politik, die heutigen Lernziele und die Erziehung machens so vor...
...da wird in der Volksschule Englisch unterrichtet, anstatt den Kindern richtig rechnen und schreiben beizubringen...
"Die Welt is a Narrenhaus...und jetzt baun's noch an Stock drauf"


Zum eigentlichen Thema: Mein Lindner Bauernfeind mit seinen 30 PS braucht wesentlich weniger Diesel als der 75 PS Fergi :-)))

lg!

  24-04-2011 09:47  Joe_D
Welcher Traktor braucht weniger Diesel?
ja, eben .... welcher Ärger ist nun größer

dass es "anders" geschrieben wurde ...
oder dass es Fukushima gegeben hat

  24-04-2011 11:08  Hirschfarm
Welcher Traktor braucht weniger Diesel?
@joe d: Die Kleinkariertheit die wegen ein paar Rechtschreibfehlern hier zutage tritt ist zum kotzen. Genauso wie es Powidl ist wieviel Diesel man braucht um ein Maisfeld saatfertig zu kriegen. Selbst wenn der Kreisler gegenüber dem Kombinierer 15 Liter pro ha mehr braucht sagt das noch lange nichts über die wirtschaftlichere Variante aus. Denn die 15 l entsprechen bei momentanen Maispreisen gerade einmal 0,1 to Ertrag pro ha. Und die sind mit einer optimalen Bodenbearbeitung sehr schnell gewonnen. Soll doch jeder machen wie er will.
mfg

  24-04-2011 11:46  MUKUbauer
Welcher Traktor braucht weniger Diesel?
Vieles ist möglich - das einige die Kreiselegge übertrieben einsetzen ist auch klar
Ich warte ja nur auf einen Starkreggen und dann hitze hinterher - dann machen viele die Augen wenn nix mehr aus der Erde rauskommt weil eine Kruste drauf ist

Kreiselegge kann Sinn machen - wenn man Kombiniert fährt, und sie ordentlich einstellt und umgehen kann damit sehe ich kein Problem



  24-04-2011 11:56  G007
Welcher Traktor braucht weniger Diesel?
.....der nur sparsam eingesetzt wird!

  24-04-2011 16:37  financetom
Welcher Traktor braucht weniger Diesel?
Naja:
Ich glaube, die Differenzierungen aus dem Produktionsverfahren sind marginal.

Bauer 1 - wie auch Bauer 2 - muß seine Kosten (+ ev Gewinn ) beurteilen/ berechnen.

Die Unterscheidungen anhand des Dieselpreises/ Literverbrauches festzumachen ist wenig wichtig.

Sie fragen nach der sinnvollen Arbeitsorganisation? Was ist SINNVOLL? Die Antwort - glaube ich - können SIE sich besser geben als alle Anderen hier im Forum, denn nur Sie ALLEIN kennen Ihren Betrieb und Ihr Umfeld.

  24-04-2011 18:03  schellniesel
Welcher Traktor braucht weniger Diesel?
Welcher Traktor weniger Diesel braucht.....

...na klar der Rasentraktor den der läuft meist mit Benzin!


....oder der Traktor mit dem einer fährt dem die Marke egal ist und mit jeder Maschine einfach wirtschaftlich fahren kann/will!

Mfh schellniesel

  24-04-2011 18:08  Steira
Welcher Traktor braucht weniger Diesel?
Hallo,
Weil wir grad beim Thema Sprit sind:
Wieviel Liter in der Stunde verbraucht ihr beim HuckePack fahren mit 3m KE und 4-reihigen Maissetzgerät?
Hatte heuer einen Durchschnittlichen Verbrauch von 12 Litern in der Stunde( Von Berg bis Tal alles dabei)!
Noch zum Thema Überfahrten:
Wir bringen zuerst Festmist oder Gülle/Jauche aus, danach Abschleppen oder eben Kreiseln beim Mist, dann noch Düngen und dann Huckepack drüber - fertig!
Brauche beim HuckePack fahren eigentlich nur vorher abschleppen, das genügt!

MFG A STEIRA

  24-04-2011 18:25  schellniesel
Welcher Traktor braucht weniger Diesel?
@steira
Liter je ha sind entscheidend nicht liter je BH! Was hilfts wennst bei einem Ha 4 h herumfährst?

Abschleppen ist für mich ab heuer auch gestorben!
Kosten nutzen Faktor steht in keinem Verhältnis!

Wenn ich wiedermal gülle ahbe wird die unmittelbar vor dem anbau ausgebracht und gleich mit der Ke mit einem Arbeitsgang erledigt!

Dachte immer das abgeschleppte Felder das Wasser besser halten (unterbrechen der Kapillarwirkung) war genau umgekehrt!

Mfg schellniesel

  24-04-2011 18:55  Steira
Welcher Traktor braucht weniger Diesel?
Hallo,
@schellniesel
Liter je Ha kann ich bei uns sehr schwer ermitteln da ich am Berg etwas länger brauche als auf der Ebene! Was heuer aber nur unwesentlich aufgefallen ist da es wirklich "gut" gegangen ist!
Bei schönen Feldern z. B.: 2 Stück zusammen 1,5 ha hab ich ungefähr 2 Stunden 15 min gebraucht, leicht hügelig aber nicht gefährlich, bei einen anderen hab ich für 0,75 ha auch gute 2 Stunden gebraucht aber schon schwer an der Grenze des möglichen beim wenden!
Zum Abschleppen: Ich mach das zum größten teil deshalb das ich nicht so eine wacklerei hab beim Huckepack fahren, weil sonst schaut´s aus als wär ich besoffen gewesen beim anbauen!

MFG A STEIRA

  24-04-2011 20:59  MF7600
Welcher Traktor braucht weniger Diesel?
du hast 2h und 15 min für 1,5 ha maisanbau bebraucht?
und du pflügst diese hügeligen bis steilen flächen? hast du da keine angst vor wassererosionen?

  24-04-2011 21:47  wene85
Welcher Traktor braucht weniger Diesel?
Ja entscheident ist nur liter pro ha alles andere ist für nichts.
Denn man rechnet ja die kosten auch nicht auf die stunde also.
@Steira also 0,75ha und dann 2h stunden brauchen ist sowas überhaupt noch wirtschaftlich. Bist dort alles rückwärts gefahren.
lg angerweber

  24-04-2011 22:41  wernergrabler
Welcher Traktor braucht weniger Diesel?
Hallo!

Ich finde das Abschleppen ist nicht von Nachteil.
Natürlich ists ein Aufwand. Aber da kannst mit 60 PS auch schnell mit 5 m fahren (außer man muss unbedingt 30 cm hoch Erde mitschleppen. Da brauchen dann manche 150 Pferde :D)
Leistungsmäßig kommt man auch gleich mal was weiter.

Natürlich ists bei der Gülle/Jauche sinnvoll das Ganze einzuschleppen.
Aber wenn man 2 - 3 Wochen vor dem Anbau abschleppt, wird der Boden "gleichmäßig" trocken und trocknet (wie schon geschrieben) durch die geringere "Angriffsfläche" nicht so schnell aus.
Außerdem läuft das Unkraut auf, dass dann vor dem Anbau mit der Egge (egal ob KE oder Saatbettkombi) wieder entwurzelt wird. Bis zum Spritzen ists dann wieder in der Größe, dass es noch bekämpfbar ist (kommt natürlich aufs Beikraut an).

mfg
wgsf

  24-04-2011 22:57  schellniesel
Welcher Traktor braucht weniger Diesel?
@wgsf

Wenn nachher mit der Saatbettkombi drüber muss ist es klar das man da lieber vorher abschleppt!
Ja und Gülle muss ja selbstverständlich eingearbeitet werden (gibts auch schon bessere Lösungen als das einschleppen) oder man baut gleich drauf was an!

Hab heuer,weil ich Jahrelang schon den Verdacht hatte das man ein besseres Saatbett ohne Abschleppen hinbekommt den Feldversuch unternommen!

Gerade was das Vielgepriesene abtrocknen angeht ist es genau umgekehrt! Das abgeschleppte war weitaus trockener beim eggen als das Gepflügte!
Auch was das bilden von einem verdichtetem Horizont angeht ist viel größer wird nachher mit der KE bearbeitet!
Hab auch festgestellt um das selbe lockere und Tiefe Saatbett hinzubekommen was für den Ölkürbis nicht ganz unwichtig ist, benötigt man auch mehr Kraftaufwand bzw ist dies bei ungünstiger Witterung nach dem Abschleppen gar nicht mehr möglich!

Für Mais passt es vielleicht mit abschleppen besser denn der will ja in eine festere Bodenschicht gelegt werden.

Sind meine Erfahrungen!

Mfg schellniesel



  24-04-2011 23:23  MF7600
Welcher Traktor braucht weniger Diesel?
da hast nicht unrecht, bei jeder bodenbearbeitung geht wasser verloren!
bei der derzeitigen trockenheit zeigt sich der unterschied zwischen gepflügten flächen und mulchsaat- oder direktsaatflächen.
je geringer die bearbeitungsintensität desto höher die wasserverfügbarkeit!

  25-04-2011 15:25  Steira
Welcher Traktor braucht weniger Diesel?
Hallo,
@MF7600
Nunja, uns bleibt nicht wirklich viel übrig, aber besser noch zu bearbeiten als Brach liegen lassen!
Errossion ist bei uns schon ein Thema, aber ich setze alles Hin un Her und nicht Bergab!
MFG A STEIRA

  25-04-2011 15:30  Steira
Welcher Traktor braucht weniger Diesel?
Hallo,
@wene
Ich weiß ja nicht wie es bei dir ist aber für mich ist es wirtschaftlicher als es Brach liegen zu lassen oder es zu Vergeben! Zum Thema Rückwärts: Kannst ja gerne mal probieren ob du schneller und vor allem wirtschaftlicher unterwegs bist!
Für mich passt das so, ich hab ja nicht wirklich Druck, weil ich nur wenig zum bearbeiten hab, und vorallem nur für mich!
Ich muss ja keinen Rekord aufstellen!

MFG A STEIRA

  25-04-2011 18:12  schellniesel
Welcher Traktor braucht weniger Diesel?
@steira

Wirtschaftlich zu fahren ist in der Tat keine Kunst! Muss nur eben haben! Schafft das mit sicherheit der letzte Vollgasfetischist!

Viele übersehen das das sich solche Flächen oft nicht rentieren bzw auch mehr Kosten verursachen können als sie oft einbringen rein auf diese Fläche bezogen! Durch die Veredelung über den Tierbstand verwischt sich das oft! Wiese wäre da oft sinnvoller aber wem verfüttern wir das Gras?
Wenn man für die Straßenreinigung auch bezahlen müsste wenn es wiedermal so schönen 20l regen innerhlab von 10min gibt stellt sich diese Frage gar nicht mehr!

Mfg schellniesel

  25-04-2011 18:38  Vierkanter
Welcher Traktor braucht weniger Diesel?
abschleppt wurde bei uns noch nie ein acker.....

mais wird so angebaut: auf im herbst gepflügten acker wird gülle ausgebracht oder mineraldünger gestreut; daraufhin max. 2mal mit der saatbettkombi drüber (kommt auf boden drauf an) und dann gleich mit der einzelkornmaschine mais anbauen.

kreiseln nur im notfall, falls der boden sehr trocken, hart und uneben ist. sonst spar ich mir diesen arbeitsgang. für mich zu hohe kosten und zu wenig flächenleistung in der stunde

lg richard

PS: mich würden noch arbeitsvorgänge von anderen berufskollegen interessieren, um erfahrungen auszutauschen ;)

  25-04-2011 20:07  Hirschfarm
Welcher Traktor braucht weniger Diesel?
2 mal Catros auf die unbearbeiteten maisflächen vom letzten Jahr und säen.
mfg

  25-04-2011 20:14  rirei
Welcher Traktor braucht weniger Diesel?
Grubbern ohne Schare - Kompost streuen - Scheibenegge.
Leider hinterlässt die Scheibenegge ein sehr unebenes Feld, so daß ich jetzt wohl mit der Kreiselegge drüber gehen werde.



  25-04-2011 22:11  MF7600
Welcher Traktor braucht weniger Diesel?
so oder so ähnlich wie bei hirschfarm gehörts gemacht!!
hab etliche maisflächen unbearbeitet liegen gelassen bis heuer vor dem maisanbau,
vor dem anbau seicht bearbeitet, die bodenbedeckung hat für einen super erhalt der bodenfeuchte gesorgt.
gepflügt wird bei mir sowieso nicht.

  26-04-2011 08:59  MF7600
Welcher Traktor braucht weniger Diesel?
also bei mir warens nach zuckerrübenvorfrucht, ernte um ca. 20 nov. danach ca 15cm tief gegrubbert und ende märz die gülle seicht eingegrubbert 11300kg trockenmais.
nach weizen begrünung beim grubbern(ca.10cm) mitausgestreut, im märz gülle drauf seicht eingegrubbert 12100kg trockenmais.
vorfrucht körnermais gemulcht, und gerubbert, im frühjahr seicht(ca.7cm) gegrubbert 11600kg trockenmais.
die bodenbearbeitung wird absolut überbewertet, wenn keine verdichtungen vorhanden sind sollte nur flach gearbeitet werden.
ein bekannter von mir mit 2drittel mais und einem drittel soja in seiner fruchtfolge arbeitet auch nur flach mit der kurzscheibenegge und grubber(bei bedarf etwas tiefer) und hat für unsere gegend überdurchschnittliche erträge.

  26-04-2011 11:41  Steira
Welcher Traktor braucht weniger Diesel?
Hallo,
Also Kurzscheibenegge möchte bei uns mal sehen, da kann ich ja gleich die kleinen kinder auf den Acker schicken! Ist bei unserer Gegend überhaupt kein Thema!
Und mit einer normalen Egge oder Kombination brauch ich auch gar nicht mal denken, das wird nix mehr bei uns, nur auf der Ebene geht´s, aber auf´n Berg mit Kombination, Tut mir Leid das hatten wir lange genug- da bin ich froh das ich die KE habe und das so gut Funktioniert!

MFG A STEIRA


  26-04-2011 13:27  MF7600
Welcher Traktor braucht weniger Diesel?
was soll nicht gehen mit der kurzscheibenegge?
wie lang brauchst dann zum pflügen wennst schon stundenlang/ha für den anbau brauchst?
und wenn ein gewitter kommt geht dein letztes bisschen erde den bach runter?!

  26-04-2011 15:20  Vierkanter
Welcher Traktor braucht weniger Diesel?
@mf7600

sind gute ergebnisse, die du erzielst. wie sieht es mit der düngung aus? streust du mineraldünger?

  26-04-2011 19:26  MF7600
Welcher Traktor braucht weniger Diesel?
vor der saat gülle und im 4-blattstadium harnstoff

  26-04-2011 19:48  schellniesel
Welcher Traktor braucht weniger Diesel?
@Mf7600

Da muss ich @steira aber recht geben mit Mulchsaat ist bei uns nix los! Glauben viele nicht ist aber so!

Einzig wo es geht ist bei idealer Fruchtfolge Getreide Abfrostende Begrünung Fühjahr dann die Gülle eingrubbern oder eben sowieso 1x gruppern und dann kombiniert mais!

Wenn man Mais auf Mais ohne Herbstbearbeitung legen will dann viel Spaß! Töpfern geht da besser gerade wenn die Frostgare auch durch das liegende Maisstroh großteils verhindert wird!

Hab bei uns einen der jetzt schon denke das 5 Jahr beharrlich auf Mulchsaat setzt! Der macht das auch konsequent bei Mais auf Mais!
Herbst mit der Scheibenegge hab ihn auch schon mal Grubbern gesehen im Frühjahr nochmal mit dem Grubber die Gülle rein dann mit der KE kombi den Mais!
Was soll ich sagen schlechtester Maisbestand weit und breit! die ganzen letzten Jahre!

die Sg die heuer da steht ist sagen wir mal so etwas Krank! Farbe neongelb!

Man kann aber auch bei der Pflugsaat effizienter arbeiten! Nicht jede Bearbeitung ist nötig und auch die Arbeitstiefe muss nicht jedes Jahr an die 40cm gehen!

wegen Abschwemmung nun ja wenn so ist wie es vor 2 Jahren bei uns war da hat die Mulchsaat auch nix mehr geholfen 20l in 10min sind so oder so zuviel! Hat auch auf der Mulchsaatfläche genug Errosion gegeben! Eigentlich kein unterschied zum gepflügten.

Da hilft den der Getreidestreifen am Hang weit aus mehr und vor allem ist dann die gute Erde wenigstens einer Kultur noch verfügbar!

Hilft nix! bei uns ist der Pflug nicht ganz wegzudenken!

Werde aber nix desto trotz nächstes Jahr meine kleine Maisfläche im Mulchsaatverfahren legen!

Man muss alles einmal selber Probiert haben oder zumindest Beobachtet!

Mfg schellniesel

  26-04-2011 20:35  MF7600
Welcher Traktor braucht weniger Diesel?
ja bei schweren böden einfach nicht so tief rumwühlen, schon gar nicht im frühjahr.
wir hatten, ich glaub 1997oder 98 unseren schlechtestaussehenden mais nach mulchsaat und beim dreschen war es der beste ertrag den wir je hatten.
auch im vergleich mit anderen betrieben wirklich im spitzenfeld.
wichtig ist auch die richtige sätechnik.

  26-04-2011 20:46  MF7600
Welcher Traktor braucht weniger Diesel?
mulchsaat ist natürlich überall möglich, nur sollte man sich schon ein wenig mit der materie beschäftigen.

  26-04-2011 20:57  schellniesel
Welcher Traktor braucht weniger Diesel?
Möglich schon!
Wirtschaftlich aber nicht! bzw muss sich an der Fruchtfolge bei mir Umgebung alles um 180 grad wenden! Was wiederum wirtschaftlich gesehen ein schuss in den Ofen ist!

Alles in Mulchsaat ist nicht möglich bei uns!
Teilflächen ja aber nur bei idealer Fruchtfolge! Kommt halt selten vor! Aber ja,stimmt,nicht mal bei idealer Fruchtfolge wird sie sehr oft Praktiziert!

Die Diskussion hatten wir schon so oft hier im Forum! Mulchsaat ja oder nein!
Ich will hier nicht eine neue Diskussion lostreten!


Mfg schellniesel

  26-04-2011 21:35  MF7600
Welcher Traktor braucht weniger Diesel?
natürlich ist mulchsaat auch noch wirtschaftlicher, und in der fruchtfolge musst du natürlich auch nichts ändern.
die erträge sind bei guten betrieben mindestens gleich.
erosionen nehmen schon massiv ab, da sind 20mm in einer viertrel stunde kein problem.
machen tuns nicht viele weil meist der opa zuhause sagt dass geht bei uns nicht.
ich hab unseren opa spätestens dann überzeugt als bei unserem mulchsaat mais auf mais-feld vor 2 jahren als wir extrem hohe mainiederschläge hatten keine abschwemmung hatten.
bei unseren pflügenden nachbarn, es war zufällig links und rechts von uns mais, ist am herunteren feldweg kniehoch die erde gelegen.
da hat der opa gesagt- bringt doch was.
und ertraglich können wir auch mit den anderen mindertens mithalten- sogar wenn die schon aufrunden ;-))



  26-04-2011 21:40  MF7600
Welcher Traktor braucht weniger Diesel?
@schnellniesel
hab mir gerade deine kürbisfeldbilder angesehen, ist ja lustig, wieso sollte auf solchen böden keine mulchsaat möglich sein?

  26-04-2011 21:45  schellniesel
Welcher Traktor braucht weniger Diesel?
Ja! Sag ich dir das sind die optimalsten Bedingungen die es gibt!

Und es ist (im Herbst) Gepflügt! Vorfrucht Ackerbohnen!

Was glaubst wie der Kitt aussieht wenn da Maisstroh über den Winter liegt?

So sieht das Gepflügte aus wenns für unsere verhältnisse im Herbst eher noch Trocken ist:






 

  26-04-2011 22:00  schellniesel
Welcher Traktor braucht weniger Diesel?
Da das Mulchsaatfeld aus dem Jahre 2008 nur geringe Hangneigung einige Tage nach dem Strakregen:
Muss aber sagen das der Mais auch vorher nicht gut aussah!

Mfg schellniesel





 

  26-04-2011 22:42  DJ111
Welcher Traktor braucht weniger Diesel?
@ schellniesel: Ich bin auch aus der Oststeiermark und hab teilweise auch sehr tonige (landläufig lehmig) Böden. Auf diesen ist Mulchsaat jedenfalls ganz gut möglich. NUR muss man sich damit beschäftigen und wissen bzw. lernen was geht und was nicht!
Nur einfach irgendwann mal einen Grubber oder eine Kurzscheibenegge einsetzen ist da schon ein bissl zu wenig!
Ich mach seit gut 10 Jahren pfluglos Kürbis, Mais, Käferbohnen und Getreide und ich werd auch keinen Pflug mehr einsetzen.
Aber jeder wie er will ...

  27-04-2011 07:41  MF7600
Welcher Traktor braucht weniger Diesel?
da geb ich dj recht nachdem man sich mit der materie mulchsaat beschäftigt hat sind erstaunliche kosteneinsparungen möglich.
@schnellniesel
so einen tegel zu umzupflügen ist ja sowieso deeer wahnsinn, was soll das bringen?wie lang hast da /ha gepflügt?und das noch dazu nach ackerbohnen!!!
dein pfluglosmaisbild sieht aus als ob der kollege zu nass bearbeitet hätte.
ein anderere grund warum die mulchsaat nicht so verbreitet ist- weil die bauern einfach sehr gerne traktorfahren.



  27-04-2011 22:08  schellniesel
Welcher Traktor braucht weniger Diesel?
@mf7600

Ja genau der Kollege bearbeitet meist zu feucht! Mh Wann ist bei uns so trocken das es Problemlos funkt?
Geschweige wenn die Äcker etwas blöd liegen und von Wald umgeben sind oder nach N ausgerichtet sind! Weißt da gibts Äcker da liegt oft Schnee und wo anders (Gunstlagen) is es schön Grün!
Jeder leigt nicht auf der Sonneseite!

Vieles ist möglich aber man sollte auch sein grenzen kennen!

Keine sorge auf dem Bild war nicht das gepflügte nach den Ackerbohnen zu sehen! Aber aus dem Grund wurden sie darauf gebaut! Sünden der Vollerwerbs Profis aus Vergangener Pacht beseitigen! der Pflug muss rein rein rein!

Das gepflügte wurde mit zwei Schar 60ps Hinterad gepflügt (~20cm) zeit für einen Ha denke ich sind so 3,5h!

Der Traktor ist allerdings 2,2m Breit! welcher Grubber bietet sich da an für die Leistungsklasse?

Wie gesagt bei optimaler Fruchtfolge und auch Witterung gehts sicher will es ja auch nächstes Jahr versuchen wie schon weiter oben beschrieben.

Aber jeder Mulchsaatfetischist sollte die Problematik auch sehen die es gibt das Allheilmittel ist es auch nicht!

Mfg schellniesel

  29-04-2011 00:05  MF7600
Welcher Traktor braucht weniger Diesel?
der hat vermutlich mit der kreiselegge beim kombiniert anbauen eine schmierschicht gemacht.
für dich bietet sich da vermutlich ein 2,2m breiter grubber an.
der grubber solte ganzflächig flach arbeiten können und schön krümeln.
kreiselegge weg und nur mit einer mulchsaatsämaschine den mais reinbauen!!
und wie gesagt dass geht bei jeder fruchtfolge und die bodenbearbeitung muss sowieso trocken erfolgen.

  29-04-2011 17:39  schellniesel
Welcher Traktor braucht weniger Diesel?
OK 2,2m breit schon klar! Wenn der fein krümmeln soll dann min einen 4 Balkigen! und Schneidringpacker als Nachläufer! Seicht also eher ein flügelschargrubber?
Wer zieht den und wer hebt den! Aufgesattelt wird es den kaum geben mit 2.2m breite?
bei 2400kg Eigengewicht und 60ps auf Hinterrad?
>Anbieten könnte ich da noch Wasser in den Reifen Luftdruck ist mit 0,5bar minimum erreicht!

Gut mittlerweile gibts ja einen Allrad auch am Betrieb

Da kann ich anbieten das ich mit 2m AB auch auskommen Daten sind dazu 3200kg EG Hubkraft dürfte da nicht das Problem mehr darstellen mit max 3600kg geht sich das aus!
Frontballast mit guten 400kg gibts dazu auch noch!

Denke mit dem kann man Grubbern (limit) aber auch nicht 4 Balkig!


Nen dir einige Referenzen die bei uns "grubbern" zwar nur für den Stoppelsturz bzw Begrünung nach Getreide!

Steyr 9125 mit '2,6m AB 3 balkig Flügelschargrupper Rohrstabwalze inkl Saatgutbehälter mit 15cm Bearbeitungstiefe am Limit am ahng eher schlecht als Recht:
Saatbeet alles andere als Saatfertig! Schaut eher aus wie schlecht gepflügt! Bzw wenns trocken ist kanns beim Pflügen oft besser Krümmeln als beim Grubbern wo eher nur Klumpen raus gerissen werden!

Steyr 9094 mit dem selben Grubber lustig anzuschauen da sieht man meist die Flügel von den Scharen vorne rausschauen also gruppern ist was anderes! Bzw hat der aus der Not heraus den Oberlenker so gestellt das er Überhaupt fahren hat können. Geschwindigkeit nicht die die ein grubber verlangt!

Steyr 8090 mit 2,1m Grubber 2 balkig rohrstabwalze auch eher so gerade um den Ausfallraps/Gedreide irgendwie ein "saatbett" zu geben! Der macht damit also nur den Stoppelsturz!

Im Herbst wird bei allen das Gegrubberte Gepflügt! Was ich dann nicht ganz verstehe da müsste man doch nix mehr machen meiner Meinung nach reicht es dann doch bei bedarf Unkrautspritzen und drüber mit der KE oder der Saatbettkombi und darauf eventuell gleich was anbauen oder das Gegubberte über den Winter der Frostgare aussetzten und im frühjahr die schritte vor der Saat ausführen.

Mein Plan ist für meine Versuchsfläche Mais ist das ich heuer nach der WG Senf Begrüne eventuell mittels Grubber ansonsten seichter Pflug und KE!
Frühjahr einmal Drüber mit der Ke und dann Mais legen!
Das ganze findet natürlich auf einem der Ecken statt die Tonig (Lehm) sind wie sonnst niergenst!
Man will ja austesten ob überhaupt ein Saatbett möglich ist!

Mfg schellniesel


  29-04-2011 19:11  DJ111
Welcher Traktor braucht weniger Diesel?
@ Schell
Wenn du nach WG eine abfrostende Begrünung anbaust, dann brauchst im Frühjahr gar nix anderes zu tun , als mit einer Direktsaattauglichen Einzelkornsämaschine Mais anzubauen. Und WICHTIG: Warte eher ein bissl länger, bis es abgetrocknet hat, der Mais holt das dann leicht auf!
Gruß DJ

  29-04-2011 20:26  MF7600
Welcher Traktor braucht weniger Diesel?
nein wir sind in keiner absoluten maisgunstlage und voriges jahr war die witterung auch alles andere als optimal für körnermais, ich habe das letzte mal vor 3 jahren vor winterweizen gepflügt, da hat die vorführmulchsaattechnik versagt. überbetrieblich eingesetzte geräte die echt funktionieren sind wirklich nicht immer verfügbar.
ich hab jahrelang sehr viele mulch- und direktsaatmaschinen getestet, da gibt es enorme unterschiede.oft sind sehr kleine details ausschlaggebend.
mit mulch- und direktsaat muss man sich eben beschäftigen und auch eigene erfahrungen sammeln.
ich will auch niemanden dazu überrededen der von haus aus davon abgeneigt ist, dann funkioniert es sowieso nicht.
aber wenns wer kann und da gibt es echte spezialisten, sind die vorteile enorm.

  30-04-2011 00:04  schellniesel
Welcher Traktor braucht weniger Diesel?
@Dj111 (@Mf7600)
Kommst du die 20ar Versuchsfläche in Direktsaat zu mir legen?

Wärst denke doch der mir am nächsten der die Technik verfügbar hätte! zumindest auch aus der STMK!

Gelegt wird mit steyr t84 mit 2 Reihen Mech Krobat Setztgerät oder Fendt Vario 411 (415) mit 5 reihiger Maschio oder Lindner geo83 mit monosem Ng4+

Alles samt denke ich nicht für die Mulchsaat konzipiert! Da wird die Ke doch vorher einmal rüber müssen?
Kommt darauf an ob ich mit dem Mais 2012 nicht gleich warte bis zum Kürbis legen!
Eile hab ich da meist eh nicht richte mich immer nach Bodenzustand bzw dessen Temperatur!
Und das werden wir ganz genau vergleichen zwischen gepflügtem und ungepflügten! Mir ist schon klar das man beim unbearbeiteten Boden hier ein paar Tage länger warm braucht um auf die gleichen werte zu kommen. Würde nur gerne wissen wie groß der Unterschied wirklich ist!


Wie gesagt ich bin einer der wenigen der sich Gedanken über den Boden macht! Lauf auch mit dem Spaten herum und geh Regenwürmer Belästigen bzw schau mir auch Bodenstruktur dabei an!
Hab auch schon auf Nachbars Felder mal welche gesucht leider keine gefunden!
Darauf hin wird auch die Bodenbearbeitung abgestimmt!


Wie verhindert ihr Bodenverdichtungen bei ständig seichter Bearbeitung?
Kommt nie ein Tiefengrubber zum Einsatz?

Gerade bei Überbetrieblichem Geräteeinsatz wie kann man da so timen das der Bodenzustand auch passt?

Der Kollege bei mir ist Eigenmechnisiert und schafft das scheinbar nie? Zumindest schaut es nach der info von MF7600 so aus als würde der schon seit Anbeginn zu feucht arbeiten!
Nun ja Heuer müsste es aber passen zumindest für den Mais hat ja vor der Bodenbearbeitung und dem Legen fast eine Monat keinen Niederschlag gegeben! Und der März war auch alles andere als zu feucht! Für seine SG scheinbar aber Trotzdem!

Würde gerne mit demjenigen mal Rücksparche halten allerdings erwische ich den nicht auf den Pachtäckern weis auch nicht wem die Felder letztendlich gehören!

Den seine Meinung dazu würde mich brennend Interessieren!

Mfg schellniesel

Ach Übrigens heute hat es bereits 15l in 15min geregnet! Einige Felder konnten ihre Erde schon wieder nicht für sich behalten!
Meine Trotz stärkerer Hanglage aber schon!

Alles kann nicht falsch sein was ich an Bodenbearbeitung mache?



  30-04-2011 01:37  MF7600
Welcher Traktor braucht weniger Diesel?
ich weiss doch nicht wie dein nachbar wirtschaftet,nur das von dir reingestellte foto von dem mais sieht eben aus als ob zu nass gearbeitet wurde, kann aber auch andere ursachen haben.
die monosem ng+4 sollte mit mulchsaat keinerlei probleme haben.
ich hab noch nie einen tiefengrubber eingesetzt.
böden nicht zu nass befahren, ordentliche bereifung, angepasster reifendruck, grössere arbeitsbreiten, tiefwurzelnde zwischenfrüchte.... sollten schädliche bodenverdichtungen weitgehend verhindern.
eigenmechanisierung die nicht geeignet ist ist weit schlechter als geeignete mulch- oder direktsaattechnik überbetrieblich eingesetzt, selbst unter feuchten bedingungen.
mulchsaatflächen sind generell feuchter, deswegen ist der einsatz einer kreiselegge im frühjahr oft problematisch, weil eben schnell schmierschichten entstehen.

  30-04-2011 06:58  DJ111
Welcher Traktor braucht weniger Diesel?
@ schell

Die NG4+ geht mal sicher, mit der hab ich heuer auch säen lassen. Mit der kannst sogar Mais in eine Wiese einsäen - also technisch möglich.
Ausserdem ist es so, dass seicht bearbeitete Böden im unteren Bereich dichter lagern, aber dadurch auch besser befahrbar sind. Wichtig ist daher nicht zu feucht auf den Acker fahren!
Daher sind auch Ernterückstände bzw. Zwischenfrüchte an der Oberfläche als Nahrung für die Regenwürmer wichtig, da diese in erster Linie für die senkrechten Poren im Boden zuständig sind.
Wenn es doch manchmal nicht anders geht, fahre ich danach mit deinem Hatzenbichler Delta Tiefgrubber, allerdings nur auf 30 cm!
Ich hab voriges Jahr auch Kürbisse in eine abgestorbene Begrünung gesät. Ablage und Boden hätten perfekt gepasst, ABER dann kam die "Saatenfliege". Deren Larven haben mir dann das Saatgut aufgegressen. Daher: Kürbisse nur in (seicht) bearbeiteten Boden säen, da diese Fliege anscheinend durch das verrottende Stroh an der Oberfläche angezogen wird!

Gruß DJ

  30-04-2011 23:40  schellniesel
Welcher Traktor braucht weniger Diesel?
wenns die Ng 4+ kann dann kanns die maschio auch sind sehr ähnlich aufgebaut Die maschio hat glaube ich sogar noch mehr Scharrdruck!

Allerdings haben beide ein wenig gejammert das oft Mais bei der Fahrspur draußen liegt??? hätten sich das besser vorgestellt den beide haben deswegen ihre alten sähgeräte auf neue getauscht und meinten der unterschied ist nicht so groß wie erhofft!
Konvi saatbett! Pflug Gülle schlebben Ke Legen

Wegen der Larven der saatenfliege keine sorge hätte Voriges Jahr wegen der bald neu einsähen können zum glück hab ich die kürbisse dichter gelegt 140x36 weil ich wegen eigener Nachzucht bedenken gehabt habe wegen der Keimfähigkeit!
Die hat aber auch gepasst nur die Saatenfliege hat mir da einiges angefressen bzw komplett vernichtet!

Grund passiert eigentlich nur in Böden wo das Bodenleben intakt ist
Die larve frisst sonnst allerlei an Biomaterial das sich in der oberen Bodenschicht befindet also auch z.B. die Strohrotte
liegt da jetzt ein Kürbiskern zu lange herum so wie Voriges Jahr weil eben eher Kühles wetter Anfang Mai dann schmeckt der gebeizte Kürbiskern auch allerdings macht die Beize der Larve auch nix! Nicht mal die mit Poncho gebeizt waren!

der Kürbis generell will aber eher weich gebettet werden bei der aussaat!

Feucht und fester Untergrund hab ich gar keine guten erfahrungen.

Mfg schellniesel


  02-06-2011 09:47  MF7600
Welcher Traktor braucht weniger Diesel?
mal bilder von meinem mulchsaatmais nach körnermais



mulchsaatmais
 

  02-06-2011 10:09  MF7600
Welcher Traktor braucht weniger Diesel?
zuckerrüben nach körnermais in mulchsaat



mulchsaatrüben
 

  02-06-2011 10:15  MF7600
Welcher Traktor braucht weniger Diesel?
mein mais bei einem gewitter




 

  02-06-2011 10:30  MF7600
Welcher Traktor braucht weniger Diesel?
zeitgleich einige felder weiter maisfeld von einem pflügenden bauern




 

  02-06-2011 16:35  ANDERSgesehn
Welcher Traktor braucht weniger Diesel?

mf deine böden sehen nacht sandigen lehm mit wenig schlufanteil aus.
schelli´s böden kenne ich durch meine leistungspflügervergangenheit
auch. es sind sehr tonige lehmböden. in unseren bezirk sind mir meherere
bodentypen bekannt hauptsächlich schluffiger lehm und reine sandböden.
weiters vereinzelt schluffiger ton und lehmiger sand. und das ist nur der
a-horizont, was sich darunter versteckt ist wieder etwas anderes.

das sind nur die bodentypen, dann gibts als weitere faktoren standort,
durchschnittl. jahrestemperatur und weitere klimatische verhältnisse,
jahres-ns, ns-verteilung,... bis hin zur bodengare.

warum pflügens gerne bei schelli´s gegend?
warum machen sie feinstes saatbeet?

diese 2 fragen haben einen sinn (auch wenn hin und wieder übertrieben).

pflügen bringt luft in den boden und macht reinen tisch.
was bringt luft im boden? - erwärumg? speicherkapazität?
brechen von vertiefungen? .... geht das anders auch?

wieso wollen viele ein feines saatbeet?
der sinn ist die feinerde. saatgut braucht feinerde zum keimen.
geht das anders auch?

wenn hier von bodenmühlen gesprochen wird, ist das ein
herablasseder bild auf den anderen. ich frag mich nur
ob der herabblickende immer genügend feinerde für "jedes"
saatkorn hat (ohne ein vertreter von bodenmühlen zu sein)
-> "ein" faktor für gleichmäßiger aufgang (speziell heuer)

leider hat zuviel feinerde und (hoher) ns einen nachteil.
feinerde ist kleinporig und mit wasser auf darauffolgender
abtrockung ist dieser zustand vergleichbar mit der dichtungen.

als so wenige wie möglich und doch so viel wie nötig.
... und das sind bei schelli´s böden andere bedingungen.

da glaube ich nicht, dass ohne bearbeitung mit direkt solo
etwas derzeit richtig funkt.

schelli, wenn du etwas für den boden machen willst,
mußt du längerfristig richtig arbeit. dein boden ist
auch nicht von heute auf morgen in diesen zustand
gekommen.

achte bei der bodenbearbeitung darauf so viel nötig und
wenig wie möglich um den gewünschten effekt zu erzielen.
nötig ist feine erde zur aussaat "im" aussaathorizont und
alles andere kann und soll mehr grobscholliger sein.

vermeide schmierschichten! zu hohe bodenfeuchtigkeit
bei der bearbeitung mit falschen gerät führen dazu.
schreiche einmal mit einen messer schlagobers ausein-
ander, und einmal mit mit einen trocken porigen brot. ein
glänzender unterschied! pflug kse se und weitere größflächige
metallteile eher meiden oder unter guten bedingungen nutzen.

mit der fruchtfolge kannst du die bodengare beeinflussen.
"natürlich" in beide richtungen. google einfach mal nach
humuszehrende und humusfördernde früchte.
beschattung in reihenkultur (hackfrüchte) ist ein
leidiges thema.

auch die tiefenlockerung können plfanzen übernehmen.
weizen kann wurzeln bis 140cm bilden, mais ist meisten
bei ca 60- ideal 80 schluß. das überbleibenden pflanzen-
wurzelwerk beieinflußt die bodengare.

bodengare laut wiki:
Als Bodengare wird in der Landwirtschaft der Idealzustand eines fruchtbaren Bodens bezeichnet. Ein garer Boden ist krümelig, humos, gut durchlüftet, ausreichend feucht und leicht durchwurzelbar. Er zeichnet sich durch ein stabiles, belastbares Gefüge aus.

man könnte viiieles schreiben ...

aber fürn anfang
ANDERSgesehn.





  02-06-2011 19:35  MF7600
Welcher Traktor braucht weniger Diesel?
ja das erste foto ist sandiger lehm, die anderen sind zum teil lehmiger schluff und lehmböden. auch haben wir einige schwarzerdeböden.
egal, pflügen und feines saatbett bringt immer erosion, braucht viel zeit und ist kostenintensiv.
feinerde im saathorizont sollte mit flacherbearbeitung bei trockenen bedingungen kein problem darstellen.
dem boden wird generell zuwenig beachtung geschenkt, vieles würde sehr einfach gehen ohne grossen kapitaleinsatz....

  02-06-2011 20:25  Der_Franz
Welcher Traktor braucht weniger Diesel?
Da bin ich ganz bei dir - ich habe im Vorjahr sowas von fix den Pflug zum letzten Mal angehängt - meine Mais-Direktsaatfelder schauen jetzt um einiges robuster aus als die beiden Felder bei denen ich mich im Herbst noch zu einer Bodenvergewaltigung hinreissen hab lassen...
Wir trauen im Allgemeinen der Natur zu wenig zu, manchmal glaube ich wir haben zum Nutzen der Industrie jeden natürlichen Blick auf den Boden verloren, seid Jahren versuche ich möglichst wenig Arbeitsgänge durchzuführen, negative Erfahrungen habe ich kaum gemacht.

Der Pflug hat ausgedient, und wenn man von unterschiedlichen Böden als Voraussetzung spricht dann sollte man doch auch sehen dass vieles davon Ausrede oder Angst vor Veränderung ist - die Ästethik des sauberen Feldes beim Anbau geht beim ersten scharfen Regenguss verloren wenn der Humus auf der Strasse liegt, diese Wetterextreme werden ja nicht gerade weniger...

  03-06-2011 04:10  MF7600
Welcher Traktor braucht weniger Diesel?
das foto hab ich vor ein paar tagen gemacht, ist 20km von mir zu hause weg, gepflügt, feines saatbett, dort hat es 35mm in einigen stunden geregnet und der boden konnte das wasser nach der trockenperiode nicht aufnehmen.




 

  06-06-2011 12:25  MF7600
Welcher Traktor braucht weniger Diesel?
nach dreimaligem starkregen sind mitlerweile bis zu 10cm tiefe gräben im feld des bauern von meinem 4. bild, in meinem acker von bild 3 sind keinerlei erosionen erkennbar, nur in den traktorfahrspuren ist wasser abgelaufen

  23-10-2015 21:34  schellniesel
Welcher Traktor braucht weniger Diesel?
Wie sich die zeiten ändern ;-) wie sich der Boden ändert ;-)

Damals noch skeptisch auch den Selbstversuch noch nicht unternommen... mittlerweile um vieles gscheiter,.....kann ich mir gar nicht mehr vorstellen zu pflügen....