Ausgleichszahlungen für EU-Pensionisten - kann das wer von euch bestätigen?

Antworten: 7
gdo 11-04-2011 16:11 - E-Mail an User
Ausgleichszahlungen für EU-Pensionisten - kann das wer von euch bestätigen?
Hab folgendes via Mail bekommen - nachdem hier gut informierte Leute sind - ist hier vermutlich der beste Platz den Wahrheitsgehalt abzuklären - und ggf. auch was zu bewirken!
Ich kann es eigentlich nicht glauben, und glaub eher das das ein April-Scherz oder ein doofes Rund-Mail ist .... in dem Falle soll die Moderation den Thread und Beitrag bitte wieder löschen - wenn es wahr ist, dann ... na dann fehlen mir einfach nur mehr die Worte ...
Die Frau hab ich nicht angerufen ... das ist ja schon peinlich ... ausserdem bin ich jetzt grad im Büro and kann das nicht klären ...

- - - - - - - - - - - -

Sehr geehrter Herr Riepel!
Anbei ein euch sicher schon bekanntes Sozialschmarotzerproblem. Nicht nur,
dass wir über die E-Card schon halb Osteuropa gesund pflegen, versorgen wir
sie nun auch mit der Pensionsergänzung. Wir (die Elektrotechniker
Österreichs), finden diese Vorfälle mehr als ungerecht dem österreichischen
Steuerzahler gegenüber. Wenn wir an die Einstellung der Lehrlingsförderung
denken, bekomme ich einen echten Argumentationsnotstand. Was gedenkt das
Parlament dagegen zu tun?

Mit freundlichen Grüßen
Joe Witke
Bundesinnungmeister

ZUM NACHDENKEN

Das heißt:
Hat ein Rumäne oder auch ein Deutscher keine oder nur 100 Euro Pension, so kann er bei der zuständigen Gebietskörperschaft die Differenz auf die österreichische Ausgleichszulage (720 Euro) einfordern!
Dazu ist nur ein Meldezettel nötig. Doch bei entsprechender Vernetzung kann es für einen Rumänen oder Bulgaren kein Problem sein, einen Meldezettel in einer Stadt zu erhalten, meint ein Informant.
Somit fließen nach sehr geringem bürokratischen Aufwand und der Eröffnung eines Bankkontos in Österreich samt einem Überweisungsauftrag dann monatlich 620 Euro Steuergeld an einen rumänischen oder bulgarischen Pensionisten. Bei der Pensionsversicherungsanstalt (PVA) ist der Skandal bekannt: Ja, wir wissen von diesem Problem. Die Zahl jener, die diese EU-Regel ausnützen,
steigt: bisher sind es schon 550 Fälle.
Im Büro von Sozialminister Rudolf Hundstorfer (SPÖ) herrscht zum Problem des Steuergeld-Transfers nach Rumänien eine gewisse Ratlosigkeit. Ein Sprecher sagt zu Heute: Bei begründeten Zweifeln hat künftig der ausländische Antragsteller zu beweisen, dass er tatsächlich in Österreich wohnt. Die 550
ausländischen Ausgleichszulagen-Bezieher ließen bisher offenbar keinen Zweifel aufkommen. Sie verursachen der Republik Österreich monatlich bis zu 341.000 Euro an Kosten. Pro Jahr sind das 4,09 Millionen Euro.

------

Ich habe von einem Rumänen erfahren, dass es üblich geworden ist, in Rumänien pensionierte Familienmitglieder in Österreich an einem Wohnsitz anzumelden.

Damit haben sie das Recht bei der PVA eine Ausgleichszahlung zu bekommen.

Ich habe heute bei der PVA angerufen und musste zu meinem Entsetzten
erfahren, dass dieser Umstand wahr ist.

In Rumänien liegt die Pension bei ca 100.- Ausgleichszahlung dann bei uns ca 600. Das ist die Auskunft von der PVA.
Auch den Beamten der PVA stinkt das zum Himmel.

SEID IHR ALLE NOCH ZU RETTEN?

Und da wundert ihr euch, wenn Herr Strache immer mehr Wähler bekommt, ich
wundere mich nicht darüber.

Wir drehen jeden Euro im Staatshaushalt um und dann wird an nicht Österreichern Geld ausbezahlt.

Diese Personen sind noch dazu in Österreich nur gemeldet und keiner überprüft, ob sie auch wirklich hier leben.

Eine bodenlose Sauerei.

Wir fühlen uns von unseren gewählten Politikern hintergangen und ausgenützt.

WAS SOLL DAS !?

Und wie schaut es mit anderen Personen aus EU-Mitgliedsländer aus, dürfen wir alle unterstützen oder sollen das die zukünftigen bezahlten Wähler sein?

Das kann aber bitte nicht wahr sein !!!!!!!!!

Und wir alle brennen wie die Luster!





krähwinkler antwortet um 11-04-2011 17:24 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ausgleichszahlungen für EU-Pensionisten - kann das wer von euch bestätigen?
Ich kann bestätigen, dass der Herr Mateschitz, der Herr Wolf, der Herr Hainzl und und und sich tausende Euro haben auszahlen lassen. Seit Jahren! Ob die alle einen öst. Wohnsitz haben, weiß ich nicht. Wolf wahrscheinlich in Russland neben Putin. Ja und der Berlin von der Hypo AA, hats auch nötig gehabt. Ja und dann hab ich auch noch gehört, von einem Schwager von meinem Cousin, dass dessen Bruder ungleiche Socken trägt.


helmar antwortet um 11-04-2011 19:54 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ausgleichszahlungen für EU-Pensionisten - kann das wer von euch bestätigen?
Hallo Gdo.....eine solche mail habe ich vorigen Dezember bekommen, weitergeleitet von einem Gast wirten der, höflich gesagt, alles für wahr hält, was da via Kettenmail daherkommt. Unterzeichner dieser mail war eine Person welche ich via Google finden wollte, aber leider nicht gefunden habe......das sagt ja einiges aus, oder?
Nachdem in unserer Gemeinde (2100 gemeldete Einwohner) im Jahr 2009 Personen aus 18! Nationen ordnungsgemäss gemeldet waren, gab es auch einige rumänische Staatsbürger.....an einer hand abzuzählen. Pensionist war aber keiner dabei. Da es in der Kronenzeitung, auf der Leserbriefseite auch recht ruhig geblieben ist, denke ich wird da in der täglichen Praxis nicht allzuviel von dieser mail stimmen.
Mfg,Helga


Moarpeda antwortet um 11-04-2011 22:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ausgleichszahlungen für EU-Pensionisten - kann das wer von euch bestätigen?
soweit ich mich erinnern kann hat die kronenzeitung das thema sehr wohl aufgegriffen


AnimalFarmHipples antwortet um 11-04-2011 23:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ausgleichszahlungen für EU-Pensionisten - kann das wer von euch bestätigen?
Besonders schnell dürfte diese -im Vergleich zu anderen noch harmlose- Kettenmail nicht unterwegs sein, wird sie hier doch nur ungefähr einmal monatlich zitiert.




braunviehRO antwortet um 11-04-2011 23:43 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ausgleichszahlungen für EU-Pensionisten - kann das wer von euch bestätigen?
"Ich habe von einem Rumänen erfahren, dass es üblich geworden ist, in Rumänien pensionierte Familienmitglieder in Österreich an einem Wohnsitz anzumelden."

Wirklich? Ich bin Rumäne und dass ist mir neu.
Ich habe sogar was anderes gelesen:
"555 EU Bürger beziehen in Österreich die Ausgleichszulage,
davon sind 366 Bezieher deutsche Staatsbürger, 31 Bürger kommen aus Rumänien."
Von "31" bis zu "üblich geworden" ist ein langes Weg.

Kannst hier lesen: http://www.europainfo.at/dokumente/Heute_100202.pdf

Ich habe aber ein Mail bekommen wo die Rede von Naturalien-Ausgleichszahlungen ist. Nämlich sollen Europa weit alle Braunvieh Betriebe 20 Kühe haben. Da laut Braunvieh Austria durchschnittliche Kuhzahl in Österreich 9,26 Kühe pro Braunvieh-Betrieb ist, hab' ich Angst dass irgendwelche EU-Beamter kommt und mir 20 Kühe aus Stall für Tiroler Betriebe requisitioniert.


braunviehRO antwortet um 12-04-2011 00:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ausgleichszahlungen für EU-Pensionisten - kann das wer von euch bestätigen?
Noch was, laut Salzburger Nachrichten:
"Ausgleichszulage EU- und EWR-Ländern (Schweiz, Norwegen, Island)

Hauptgrund: Immer mehr EU-Bürger, die in Österreich arbeiten, holen ihre pflegebedürftigen Eltern nach, die mitunter nur winzige Pensionen haben. – Es profitieren freilich nicht nur Ausländer von Österreichs Sozialstaat; es geht auch umgekehrt: So beziehen derzeit allein 1325 Österreicher in der Schweiz Ausgleichszulage."


Hofknecht antwortet um 12-04-2011 10:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ausgleichszahlungen für EU-Pensionisten - kann das wer von euch bestätigen?
Solche Mails bzw. die Infos darüber gibt es schon lange. Zielt halt darauf ab das Rumänen, Bulgaren etc. uns quasi ausnutzen. Kommt sicher in einzelnen Fällen auch vor, aber das dies die Regel ist dem ist bestimmt nicht so.
Ab heuer Mai können sowieso die neuen EU Mitglieder die 2004 beigetreten sind ohne Beschäftigungsbewilligung in Österreich arbeiten. Glaube da gehören ua. Ungarn, Polen dazu.

mfg


Bewerten Sie jetzt: Ausgleichszahlungen für EU-Pensionisten - kann das wer von euch bestätigen?
Bewertung:
5 Punkte von 2 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;287729




Landwirt.com Händler Landwirt.com User