Emissionen der Landwirtschaft

Antworten: 6
krähwinkler 01-04-2011 13:17 - E-Mail an User
Emissionen der Landwirtschaft
Über die Austragungen (Emissionen) der Landwirtschaft wird ja immer wieder Haarsträubendes verbreitet. Die Landwirtschaft trägt mehr aus als die Industrie der EU, wird gerne zitiert. 12% aller Austragungen in CO2-Gleichwerten stammen von der Landwirtschaft hat man hochgerechnet, nicht gemessen.Heute abend um 19-Uhr-6 gibt es eine Radiotransmission (übertragung) auf OE1 zu diesem Thema. Schaltet die Empfänger ein! Wissen ist Macht und Nichtwissen Ohnmacht! Zu Gast ist die EU-Forschungsstelle zu den Treibshausgasen in Person von Franz Weiss.Die jüngsten Ergebnisse unter anderem:
1 kg heimisches Rindfleisch - 22 kg CO2
1 kg NZ-Lammfleisch - 80kg CO2



DJ111 antwortet um 01-04-2011 15:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Emissionen der Landwirtschaft
Ist doch gut: CO2 ist wichtig für das Pflanzenwachstum und wird neuerdings sogar "gedüngt"!
Wo ist das Problem?

Grundsätzliches: Wir haben uns mittlerweile so in diese CO2-Hysterie verrannt, dass es offensichtlich sowieso nicht mehr möglich ist wertfrei darüber zu diskutieren, wie groß der Einfluss aufs Klima überhaupt ist bzw. ob nicht andere Faktoren um ein Vielfaches mehr bewirken!


krähwinkler antwortet um 01-04-2011 16:45 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Emissionen der Landwirtschaft
Welche anderen Faktoren als Lachgas und Methan meinst du?



doblero6 antwortet um 01-04-2011 17:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Emissionen der Landwirtschaft
Im grossen und ganzen geht es nur ums Geld - Handel mit CO2 Zertifikaten

mfG Doblero


krähwinkler antwortet um 01-04-2011 18:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Emissionen der Landwirtschaft
Und? Schlecht? Gerd Sonnleitner sieht das - ganz Visionär, der er ist - als große Chance für die Landwirtschaft. Er sieht die Möglichkeit bis zu 25% des CO2, das herumschwirrt, durch die Landwirtschaft zu binden und in einen organischen Kreislauf einzubinden.
Übrigens auch in dieser Studie: Österreichs Milch hat den kleinsten CO2-Rucksack mit 1 kg. Damit liegen die Ö-Kühe um 40% besser als der EU-Durchschnitt. Öst. Rindfleisch ist mit 14,2 kg das beste der EU, dann kommt schon holländisches Rindfleisch.


DJ111 antwortet um 01-04-2011 18:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Emissionen der Landwirtschaft
@burgstaller:

Eine paar Gedanken:

Kondensstreifen und Abgase von Flugzeugen, Wärmeabsorption und erhöhte Verdunstung durch brache Ackerflächen (braune Flächen in vegetationsloser Zeit), was erwiesenermaßen den Wasserkereislauf und die Wolkenbildung beeinflusst, Abgase von Frachtschiffen, die großteils mit Schweröl betrieben werden, vulkanische Tätigkeiten, ... was mir grad so spontan einfällt ..


krähwinkler antwortet um 02-04-2011 21:03 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Emissionen der Landwirtschaft
Ich erinnere mich an den Anschlag auf das World Trade Center. Das damals ausgesprochene Flugverbot hat die Sicht merklich verbessert und die Abkühlung in der Nacht verstärkt.

Ackerbegrünung statt Schwarzbrache war nicht direkt als Klimasanierung geplant, aber: soll der Agrarpolitik Schlimmeres passieren als dieser Collateralnutzen.

Die Studienautoren sind große Freunde der Biogasanlagen. Jeder Betrieb, der mehr als 100 GVE hat, soll eine Anlage bauen.

Mit der öst.Milch- und Rindfleischerzeugung sind wir EU-weit führend, denn soviel Gras in der Ration schont das Klima enorm. Das rückt die Wiesenbewirtschaftung positiv ins Blickfeld.


Bewerten Sie jetzt: Emissionen der Landwirtschaft
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;286782




Landwirt.com Händler Landwirt.com User