Sind Nebenerwerbslandwirte aktive Landwirte

Antworten: 36
jacky65 24-03-2011 17:07 - E-Mail an User
Sind Nebenerwerbslandwirte aktive Landwirte
Vor kurzem hat hier wer geschrieben, dass sich Förderungstechnisch etwas Richtung Vollerwerbsbetriebe verschieben sollte/könnte, ich konnte leider den Thread nicht mehr finden.

Nun gibts diese Stellungnahme des DBV aus D
http://www.topagrar.com/index.php?option=com_content&task=view&id=24548&Itemid=519

Interessant ist, dass in D bei weit größeren Einheiten, mehr als die hälfte der ldw. Familienbetriebe einem Nebenerwerb nachgeht.

Ich könnte mir einen Vollarbeitskraftabhängigen Teil der Direktzahlungen durchaus vorstellen, sofern diese Änderung nicht noch mehr Bürokratie hervorruft. Voraussetzung ist natürlich auch, dass für die zweite, dritte und jede weitere AK nicht mehr ausbezahlt wird als für die erste AK.


josefderzweite antwortet um 24-03-2011 20:06 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Sind Nebenerwerbslandwirte aktive Landwirte
"Ich könnte mir einen Vollarbeitskraftabhängigen Teil der Direktzahlungen durchaus vorstellen,...."

Wie kommt man eigentlich auf die Idee zu meinen dass ein Nebenerwerbslandwirt etwas schlechteres sei als ein Vollwerbler?
Kommt man sich dann nicht noch auch dumm vor, noch einmal die Hand aufzustrecken nur weil man es nicht schafft ein anständiges zeitmanagement einzurichten? und es durch weitere Zahlungen versucht wett zu machen?

Wird dann die höhere technische Ausstattung eines Nebenerwerbslandwirtes auch noch in die Direktzahlungen berücksichtigt? Er macht damit ja der Industrie wieder ein weiteres Geschäft

Außerdem hat ein Nebenwerbler zumindest einen weitaus höheren Stundensatz als ein Vollwerbler, da er ja in kürzerer Zeit die gleiche Leistung erbringen muss. Wird dass auch berücksichtigt?

Am Besten Landwirtschaft beim Staat abgegeben mit der Klausel auf eine lebenslange Vollanstellung!


ah1 antwortet um 24-03-2011 20:39 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Sind Nebenerwerbslandwirte aktive Landwirte
der unterschied zw. neben- und haupterwerb liegt je nach berechnung am prozentzahl des landwirtschaftlichen einkommens bzw. der arbeitszeit
sagt also nichts über leistung, ertragslage, usw. aus.
viel wichtiger ist das wort ERWERB!!! grenzt von hobbylandwirten ab, die ausserlandwirtschaftliches einkommen in das hobby landwirtschaft hineinstecken.
um zukunftsorientierte, gesunde betriebe zu bekommen sollten landwirtschaftliche förderungen und ausgleichszahlungen erwerbslandwirten vorbehalten sein.



helmar antwortet um 24-03-2011 20:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Sind Nebenerwerbslandwirte aktive Landwirte
Ich bin seit fast 30 Jahren mit einem Arbeitnehmer verheiratet, und allein diese Tatsache macht mich schon zur "Nebenerwerbslandwirtin", bzhw. meinen Mann zu einen "Nebenerwerbslandwirten", der er aber, weil eben wenig bis gar nicht in meiner Landwirtschaft arbeitet, wohl sicher keiner ist. Und da ich keinem anderen Erwerb als der Landwirtschaft nachgehe, finde ich jene Berufsbezeichnung welche mir da verpasst wurde, sehr unpassend....und ich denke dass ich mit 9 ha Landwirtschaft, Milchwirtschaft, Forstwirtschaft(allein in den letzten Monaten 70 fm Starkbloche allein geschlägert) ausreichend aktiv bin............Mfg, Helga


Rinderbaron antwortet um 24-03-2011 21:01 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Sind Nebenerwerbslandwirte aktive Landwirte
Um zukunftsorientierte, gesunde betriebe zu bekommen sollten landwirtschaftliche förderungen und ausgleichszahlungen abgeschafft werden!


Rinderbaron antwortet um 24-03-2011 21:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Sind Nebenerwerbslandwirte aktive Landwirte
Ich wäre natürlich auch selbst davon betroffen!


Vierkanter antwortet um 24-03-2011 22:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Sind Nebenerwerbslandwirte aktive Landwirte
Da geb ich dir Recht, Rinderbaron!!! Abzugrenzen wer im Haupt- oder Nebenerwerb ist, kann schon mal schwierig werden. Vermietet ein Bauer Fremdenzimmer ist er auch im Nebenerwerb? Kann sein, muss aber nicht.

Wenn jemand sagt, ein Nebenerwerbslandwirt ist ein Hobbylandwirt, dann fehlen ihm im obersten Stübchen ein paar ganz wichtige Zellen. Es glauben immer noch viele, man betreibt die LW zur Gaudi, wenn man "nebenbei" arbeiten geht. Klar gibt es "Landwirte", die das nur als Hobby betreiben und nicht "gewinnorientiert" sind, um es mal sanft auszudrücken.

Wer welches Geld wohin steckt sollte eigentlich allen egal sein. Es sollte einem nur die eigene finanzielle Seite interessieren!!!

Obwohl ich einen Beruf nachgehe, Buchhaltung für meine LW führe und getrennte Kassen habe, hab auch ich mich schon das eine oder andere mal ertappt, wie ich mein als Arbeitnehmer verdientes Gehalt in den Betrieb gesteckt habe und ums Handumdrehen der Betrieb mir (jetzt uns) eine neue Küche.......eigenartig....

...


jacky65 antwortet um 24-03-2011 22:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Sind Nebenerwerbslandwirte aktive Landwirte
@Josef II
Wir führlen uns als NELW nicht schlechter als VELW. Hier gehts aber nicht ums Handausstrecken oder zus. Ausgleichszahlungen sondern um die Diskussion von neunen Bestrebungen in der EU -> siehe Stellungnahme DBV.
Was hat NELW mit fehlendem oder schlechtem Zeitmanagement zu tun? Warum solle in NELW eine höhere techn. Ausstattung haben, die lohnt sich doch nicht. Die notw. Ausrüstung wird z. B. über den Maschinenring oder LU eingekauft.
Und warum soll der NELW einen höheren Stundensatz erreichen, wenn er z. B. in der Hälfte der Zeit oder mit der Hälfte an Arbeitskräften wie der VELW die Hälfte produziert und verkauft?
Hier gehts weder um Kommunismus sondern um eine frühzeitige Stellungnahme zu komischen Plänen von Schreibtischtätern oder Leuten, die sich was richten wollen.


carver antwortet um 25-03-2011 06:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Sind Nebenerwerbslandwirte aktive Landwirte
Hi,
wenn es tatsächlich mal so weit kommen sollte, wird so eine ZweiklassenLWgesellschaft gemacht!
Die Folge wird sein, so wie ah1 so schön beschrieben hat, daß nur "zukunftsorientierte, gesunde betriebe landwirtschaftliche förderungen und ausgleichszahlungen erwerbslandwirten vorbehalten sein" wird.
(wenn sie so zukunftsorientiert und gesund sind, brauchen sie dann wohl auch keine Förderung mehr)
Wenn es dann also nur mehr Vollgasbetriebe gibt, schauts bei uns in der Gegend aber recht Traurig aus!
Es wird gepflügt was möglich ist, das Grünland am Hang verbuscht bzw. wird aufgeforstet.

Das nächtste: wann fängt Nebenerwerb an? Bei einer 40 h Anstellung, bei 3 Tagen ausserlLW Arbeit, bei 1 Tag schon?????

MR-Service u. Personalleasing, was ist damit?
Nebenerwerbslandwirte leisten das gleiche wie Volle, nur ist ihre Zeiteinteilung ein ganz andere. (naturgemäß bekommen sie auch nicht so viel förderung)

lg carver


5299 antwortet um 25-03-2011 07:30 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Sind Nebenerwerbslandwirte aktive Landwirte
Wer mehrere Berufe gleichzeitig macht, ist natürlich ein aktiver Mensch.Aber wie sollten aufhören, uns selber in Klassen einzuteilen.


unicorn antwortet um 25-03-2011 07:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Sind Nebenerwerbslandwirte aktive Landwirte
Ich denke Nebenerwerb ist in den meisten Fällen der Anfang vom Ende. Da der/die "NachfolgerIn ersten eine bessere Ausbildung erhalten und andererseits der Bezug zur LW rapide abnimmt. Wenn es soweit ist, so ergibt sich meist eine Verpachtung des Betriebes, da der neue Beruf in den meisten Fällen wesentlich attraktiver zu sein scheint.
Das ist auch der Politik bewusst. Daher wird sich hier auch nichts ändern. Der Übergang soll nur möglichst langsam erfolgen, damit sich die Zulieferindustrie langsam an die kleinen Mengen einstellen kann. Es macht ja keinen Sinn wenn statt 15 -20 Traktoren von heute auf morgen nur mehr einer gekauft wird. Gilt natürlich auch für die anderen Maschinen.
Oder sehe ich hier etwas falsch.
Wenn ich mir die verlogene Diskussion rund um den Lichtenwörter Schweinestall so ansehe, frage ich mich ob in Ö künftig überhaupt noch Landwirtschaft erwünscht sein wird. Ist vielleicht auch besser so. Ö besteht dann halt nur mehr aus Städten mit rundherum Wald. Die Lebensmittel kommen von außerhalb. Spinat und Milch aktuell günstig aus Japan, billige Schnitzel aus Holland/Dänemark, Geflügel zum Geiz ist Geil Preis aus dem Emsland, „strahlend“ schöne Fische aus dem Nordpazifik/Beringsee,…)
lg unicorn



Felix05 antwortet um 25-03-2011 07:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Sind Nebenerwerbslandwirte aktive Landwirte
Guten Morgen,

Hallo aichberg,
was soll denn daran eigenartig sein? Du verteilst eben deine Gewinne bzw. Verluste so, dass dabei was erhalten wird.
Das tut normalerweise jeder vernünftige Unternehmer. Selbst gestandene Handwerksbetriebe schaffen sich mitunter mehrere Standbeine, daran ist nichts schlimmes.
Schlimm ist eben nur, dass diejenigen dann den Neid der anderen zu spüren bekommen.

Wenn in einer intakten Familie, meinetwegen auch mit Arbeitsgreisen und dergleichen, etwas zusätzlich geschaffen oder erhalten wird, ist das äußerst rentabel und ich selbst mache das auf meine Art genauso.
Alles was ich nebenher mache bedarf einer gewissen Aktivität, oder nicht? Ist doch zusätzlich.
Und: Selbst "Neben"buhler sind aktive Buhler, sonst hätte es ja wohl keinen Sinn.

Gruß, Lutz!


gdo antwortet um 25-03-2011 08:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Sind Nebenerwerbslandwirte aktive Landwirte
Rinderbaron - Respekt!
Du bist wohl einer einer ausgestorbenen Rasse.

Das ist aber bitte nicht im Sinne der Beauftragten in Brüssel oder im Parlament!
Paß nur auf, dass dir nicht ein Stein am Kopf fällt, oder Du einen blöden Unfall hast.
Verräter Du!

Nein wirklich - Hut ab!
Ja, einer der letzten Mohikaner.


Vierkanter antwortet um 25-03-2011 17:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Sind Nebenerwerbslandwirte aktive Landwirte
@Lutz, das war ironisch gemeint.....ich meinte damit, dass es schwer ist, zu beurteilen, wenn jemand sagt, zB. "seinen neuen Traktor hat er sich mit dem Geld verkauft, dass er als Arbeitnehmer verdient hat..."

sein finanzielles Hab und Gut herumzuschlichten, ist in Ordnung und es soll auch so gemacht werden!!

sorry.....aber leider ist die Ausdrucksform in einem Forum etwas schwierig zu gestalten ;)))


Hausruckviertler antwortet um 25-03-2011 18:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Sind Nebenerwerbslandwirte aktive Landwirte
Vollerwerb ist das Eine. Nebenerwerb das Andere. Warum sollen Nebenerwerbsbauern keine Förderung erhalten? Wo ist die Grenze zwischen Vollerwerb, Nebenerwerb und Zuerwerb? Der wurde überhaupt noch nicht erwähnt. Der Nebenerwerbsbauer bekommt, wenn er dementsprechend wenig Fläache bewirtschaftet auch entsprechend weniger Förderung. Er bekommt den selben Preis für das Produkt, hat die selben Kosten bei Versicherungen und Steuern, bezahlt für alles was auch er einkaufen muß den selben Preis, ja vielleicht noch mehr, weil er nicht so große Abnahmemengen hat.
Die Förderungen sind doch nur ein Ausgleich für den niedrigen Erzeugerpreis seit wir bei der Eu sind, also hat JEDER der Lebensmittel produziert und die Vorschriften einhält Anspruch auf Förderung.
Dass wir alle nicht glücklich sind mit den Förderungen ist eh klar. Mir wäre auch ein entsprechender Preis für unser Prdukt lieber als Förderungen. Oder wollen die, die glauben, dass dem Nebenerwerbler keine Förderungen zustehen, dass wir auch weniger für unser Produkt bekommen?


irgbauer antwortet um 25-03-2011 18:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Sind Nebenerwerbslandwirte aktive Landwirte
Meiner Meinung nach sollte jeder Österreicher froh darüber sein daß es noch Menschen gibt die trotz einer Berufsausübung, in welcher Form auch immer, bereit sind nebenbei auch eine Landwirtschaft zu betreiben. Damit spreche ich in erster linie die Landschaftspflege an,wer bitte, wenn nicht die Bauern mäht steile Hänge,pflegt die Almen und Wälder? Sicherlich nicht nur die Vollerwerbler so wie ich, sondern auch alle anderen "Land-und Forstwirte". Die Biker, Walker,etc. pflegen keine UMWELT DIE NUTZEN SIE NUR, wie fein sind doch die gegräderten Almwege, die Halterhütten mit den tollen Jausen--- wer garantiert dies alles? Wir Bauern, ob im Voll- oder Nebenerwerb, das ist egal. Fragt einmal einen Arbeitnehmer mit gutem Durchschnittsverdienst ob er noch einen Zweitjob mit enormem Arbeits-und Zeitaufwand ausüben möchte. Ja, es gibt Ausnahmen, aber die meisten zeigen dir einen "Vogel". Darum meine Hochachtung vor jedem der sich dazu entschließt Nebenerwerbsbauer zu sein.


irgbauer antwortet um 25-03-2011 18:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Sind Nebenerwerbslandwirte aktive Landwirte
Eine Anmerkung habe ich noch, bitte liebe Bauern schreibt nicht immer über Förderungen. Wir erhalten Ausgleichszahlungen, schon vergessen, die Produktpreise passen nicht!!!!
Wir sind keine Förderungsempfänger!!!!!!!!


AnimalFarmHipples antwortet um 25-03-2011 18:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Sind Nebenerwerbslandwirte aktive Landwirte
Ein wesentlicher Unterschied zwischen Voll- und Nebenerwerb besteht mitunter im Grundverkehrsrecht. Da ich nicht "überwiegend von der LW lebe", erfülle ich die Definition als LW gemäß nöGVG nicht und bekomme daher Grundstücke entweder überhaupt nicht (weil LW-Interessenten vorhanden sind) oder nur zum regulären Marktwert (wenn solche fehlen).
Detto Pachtverträge, da in Nö ebenfalls GVG-zustimmungspflichtig.

Ich muß mich daher auf isolierte Kleingrundstücke ( < 3000 m2) und Präkarien beschränken und werde damit verläßlich vom Übertritt in den Vollerwerb ausgeschlossen ...

(Und alle Wiesen, die ich präkaristisch bewirtschaften darf, habe ich auch nur, weil niemand ohne Not zu Bauernpreisen an LW-Interessenten verkaufen will - und es doch manche gibt, denen die Pflege ihrer Wiesen zumindest etwas BSVG-Beitrag wert ist; manche Wiesen bekomme ich ja nur deshalb nicht, weil sie ruhend gemeldet sind.)


Felix05 antwortet um 25-03-2011 19:01 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Sind Nebenerwerbslandwirte aktive Landwirte
n `Abend aichberg,

ich hab´das schon verstanden.
Trotzdem sehe ich´s so, dass ein jeder machen soll und kann was er will.
Ich bin lange Zeit mit einem Nebererwerbslandwirt gefahren, wir sind heute noch befreundet.
Von daher weis ich schon sehr genau was es heist, im Nebenerwerb tätig zu sein.
Meine Sommer sind damals mit draufgegangen, aber es hat Spass gemacht und wenn ich heute noch solche Arbeitszeiten hätte, würde ich´s wieder tun.

Gruß, Lutz!


Obersteirer antwortet um 25-03-2011 19:14 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Sind Nebenerwerbslandwirte aktive Landwirte
@irgbauer Hallo Jeder einzelne Satz deines Beitrages bekommt von mir 100%zustimmung.Gruss Obersteirer


Fallkerbe antwortet um 25-03-2011 20:01 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Sind Nebenerwerbslandwirte aktive Landwirte
@irgbauer,
aus sicht der produzenten passen die Produktpreise auch in den meisten anderen branchen nicht. Da steht die LW nicht aleine da.

Zu fördern ist mm die Landschaftspflege- je nach Erschwerniss ein gewisser Häktarsatz. Ob diese arbeit von vollerwerb oder nebenerwerblern durchgeführt wird hat den Auftraggeber- den steuerzahler nicht zu interessieren.

mfg




helmar antwortet um 25-03-2011 20:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Sind Nebenerwerbslandwirte aktive Landwirte
So ist es....
Mfg, Helga


gdo antwortet um 26-03-2011 14:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Sind Nebenerwerbslandwirte aktive Landwirte
Na da könnt ja jeder daherkommen und Land kaufen wollen .... du hast es wohl noch nicht verstanden ... das Klassensystem, das die (Groß)Grundbesitzer davor schützt, dass vielleicht jeder Dahergelaufene auch (Groß)Grundbesitzer werden kann.
Was wär denn das für ein Land wo jeder Land kaufen könnte wie er wollte.
Reinste Anarchie.

Aber wennst die Leute kennst von der GVK - dann gehts schon.

Ansonsten - Pech ghabt, im nächste Leben halt Eltern der Klasse Deiner Wünsche aussuchen - und nicht X-beliebige, die nicht das Zeichen auf der Stirn haben!


gdo antwortet um 26-03-2011 14:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Sind Nebenerwerbslandwirte aktive Landwirte
Letzter Beitrag is an den AnimalFarmHipples gerichtet.


gdo antwortet um 26-03-2011 14:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Sind Nebenerwerbslandwirte aktive Landwirte
Und noch was: im nächsten Leben darauf schauen, dass Du gleich mit der Geburt eine Apanage zugesichert bekommst ... also Eltern mit Grund und Boden, für die die Bürger des Landes einen Obolus entrichten. Man nennt das heute Förderungen - oder Ausgleichszahlungen - oder wie auch immer.
Also das nächste Mal net hudeln, sondern vorher ordentlich sondieren!


helmar antwortet um 26-03-2011 15:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Sind Nebenerwerbslandwirte aktive Landwirte
Hallo Gdo....na sowas......hast noch immer nix erwischt? Hätte meine Tochter vor ein paar Jahren unseren Hof geerbt, dann wäre dieser, Preis vorrausgesetzt, wohl zu haben gewesen. Heute aber schätzt sie eben diesen Hof schon sehr, und würd den nicht mehr hergeben.
Mfg, Helga


gdo antwortet um 26-03-2011 16:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Sind Nebenerwerbslandwirte aktive Landwirte
Helmar - ja da tut sie auch gut daran. Sie ist und bleibt (sofern sie dabeibleibt) damit privilegiert - und hat sich ihre Klasse scheinbar gut ausgesucht!

Wenn Ihr es auch noch schafft (falls nicht eh schon der Fall) von den Großabnehmern, Verbänden usw. einigermaßen unabhängig zu machen - dann steht einer tollen Zukunft in den kommenden Jahrzehnten nix mehr im Weg.

Zum Thema "erwischen" ... solange ich noch in meinem IT-Job bin, hab ich noch nicht die notwendige Zeit ... und wenn der mal zu Ende ist, mach ich mal eine paar Monate nur Urlaub - und wer weiß wo es mich dann hinverschlägt und wo ich "pickenbleib" ... vielleicht in wetterfreundlicheren Gefilden ... vielleicht doch nur mehr an den Börsen handeln auf Mallorca oder Teneriffa oder Ibiza oder Kreta oder in Südtirol oder am Lago Maggore oder wo immer es mich hinzieht und das Leben "sicher" und freundlich ist ... mal sehen, hab keine Eile ... und bin mir auch nicht mehr so sicher ob ich mehrere hunderttausend nicht doch lieber "genießen" und "weiter ausbauen" sollte statt in irgendeinen überbewerteten Hof investieren und dann nur mehr Arbeit und Sorgen rund um die Uhr haben ... ?


Hausruckviertler antwortet um 26-03-2011 17:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Sind Nebenerwerbslandwirte aktive Landwirte
Ich hab gar nicht gewußt. dass in es Niederösterreich eine Regelung gibt, die den Grundkauf für einen Nebenerwerbler unmöglich macht, wenn ein Vollerwerbler den selben Grund haben will. So hab ich es zumindest verstanden.
Bei uns in Oberösterreich kann man landw. Nutzgrund als Nebenerwerbler schon kaufen, allerdings muß man eine Landwirtschaft haben und die auch bewirtschaften. Ein Nichtlandwirt kann sich keinen Nutzgrund kaufen, es sei denn er kauft sich eine Landwirtschaft mit allem drum und dran.
Ob jemand Grund bekommt oder nicht ist immer noch Sache zwischen Verkäufer und Interessent, egal ob Nebenerwerbler oder Vollerwerbler. Hier entscheidet der Preis. Ich kenne keinen Fall wo die Grundverkehrskomission diesbezüglich eine Entscheidung treffen hätte müssen.


Hirschfarm antwortet um 26-03-2011 18:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Sind Nebenerwerbslandwirte aktive Landwirte
Den landwirtschaftlichen Grund kaufen heute sowieso nur mehr Stiftungen , Großkapitalisten und Industrielle. Als normaler Bauer kommt man nur mehr selten zum Zug.
mfg


helmar antwortet um 26-03-2011 19:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Sind Nebenerwerbslandwirte aktive Landwirte
Hallo Gdo......nein, Bäuerin möchte sie auch jetzt nicht werden, sie ist in einem technischen Beruf. Aber inzwischen kann sie auch dem Leben in der "Einschicht" was abgewinnen....
Mfg, Helga


Felix05 antwortet um 26-03-2011 19:24 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Sind Nebenerwerbslandwirte aktive Landwirte
Hallo,

eine Technikerin auf einem Bauernhof, dass ist ja wie ein Sechser im Lotto!
Aber was ist Leben in der Einschicht?

Gruß, Lutz!


helmar antwortet um 26-03-2011 19:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Sind Nebenerwerbslandwirte aktive Landwirte
Hallo Lutz.......mindestens 500 m bis zum nächsten Nachbarn und von der Bahnstation 5 km weg........und ein akzeptables Nachtleben am Wochenende in 25 km Entfernung....
Mfg, Helga


Felix05 antwortet um 26-03-2011 19:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Sind Nebenerwerbslandwirte aktive Landwirte
Ach so. Danke!
Ich dachte schon, dass wäre sowas wie ein Kloster. Aber das passt ja nicht zu Technikerinnen. Ja, so ´ne Abgeschiedenheit hat schon was, kann mir das gut vorstellen.

Schönes Wochenende noch den "Einschichtern", natürlich auch den Zentralen, Lutz!


grasi1 antwortet um 26-03-2011 19:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Sind Nebenerwerbslandwirte aktive Landwirte
Zitat: Die Biker, Walker,etc. pflegen keine UMWELT DIE NUTZEN SIE NUR,

Ich bin auch ein begnadeter Mountain-BIKER und pflege sehr wohl die Landschaft!
Und zwar bin ich so einer der bei den Zäunen und Straßenböschungen auch noch sein Futter mit der Handsense mäht und erntet!
Das sieht man bei den wenigsten heute noch oder sehe ich da was falsch?
Und genau solche Leistungen sollten mehr Ansehen (finanziell) finden.
Was passiert ,wenn nicht mehr diese Maßnahmen (wie oben beschrieben) geschehen, an den Zäunen wachsen bald die Stauden und danach die Bäume, und schon wird die Wiese wieder kleiner, weil nicht mehr soweit zum Rand gemäht werden kann und so setzt sich das fort.


tch antwortet um 26-03-2011 21:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Sind Nebenerwerbslandwirte aktive Landwirte
Hallo Grasi

Sind in Norwegen ausgemähte Zäune zu finden?
Wieviel bezahlst Du wenn Du auf Schitour bist?

Wenn die Almen wieder zuwachsen wird in dieser Zone die Lawinen bzw Schneebrettgefahr eindeutig reduziert....


tch



grasi1 antwortet um 27-03-2011 13:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Sind Nebenerwerbslandwirte aktive Landwirte
In Norwegen sind die Zäune, die ich gesehen habe (Winter) nicht ausgemäht!
Wenn ich auf Schitour bin, geh ich anschließend ins Wirtshaus od. Hütte und schlag mir den Körper mit Kalorien wieder voll.
Das kann schon mal einiges kosten!!!!!!!!



Bewerten Sie jetzt: Sind Nebenerwerbslandwirte aktive Landwirte
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;285625




Landwirt.com Händler Landwirt.com User