EU-Glühbirnenverbot-Wie hoch war der Preis?

Antworten: 8
Haa-Pee 21-03-2011 13:00 - E-Mail an User
EU-Glühbirnenverbot-Wie hoch war der PR eis?
nachdem immer mehr durchsickert dass sich so mancher Eu parlamentarier mit geld für gesetzesänderungen locken lässt ,ist die frage nach dem entstehen von diversen EU gesetzen zu hinterfragen!

beim eu-glühbirnenverbot bin ich der festen überzeugung um so ein sinnloses gesetz für die bevölkerung zu verabschieden war gewiss PR mit im spiel!

die auftraggeber vermute ich hinter den grossen erzeugern von alterntiven energiesparlampen wie siemens,osram, philips usw.....

den mit diesem gesetz wurde nicht der umwelt ein dienst erwiesen sondern den quecksilber schleudernden energiesparlampen die zum überhöhten preis über die ladentische wandern quasi ein verkaufsoligopol verschafft.....

wer hat wie viel fürs gesetz bezahlt.........;-))))

ich meine dass sich so manche "politleuchte" dabei durchaus im finsteren kämmerchen das konto erleuchten liess....

mit blosser intelligenz und logik lässt sich dieses gesetz und viele andere nicht erklären!


pepbog antwortet um 21-03-2011 18:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU-Glühbirnenverbot-Wie hoch war der PR eis?
hallo haapee!
nun shön langsam kommen immer mehr drauf, was für leuchten wir wählen.
wetten beim nächsten zahltag = wahltag verändert sich nicht alzu viel??
die kassierer lassen grüßen und dies nicht erst seit kruzem.


Moarpeda antwortet um 21-03-2011 21:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU-Glühbirnenverbot-Wie hoch war der PR eis?
ja@haapee

ganz deiner meinung, war immer schon der meinung

wo sind den die ganzen befürworter jetzt, die den schwachsinn geglaubt haben ??

.......auch so "fortschrittsgläubige"





biolix antwortet um 21-03-2011 21:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU-Glühbirnenverbot-Wie hoch war der PR eis?
Hallo !

habe heute leider keine Zeit mehr, aber vielleicht morgen nen threat zu beginnen und den Vorteil der Erneuerbaren.,.

Also beim Gleichstromsystem dezentral, sind allein eben mind. 6% Netzverluste nciht, dann Umwandlung auf Wechselstrom nochmals 6% nicht, und dann auch die "Glühbirnendiskussion" nicht mehr, denn dann arbeitet man mit LEDs die 10 Jahre halten...
Das wäre wirklich wichtig für die "Entwicklungsländer", die könnten nun sehr bessere Infrastrukturen aufbauen, aber wer denke denn das, siehe Japan, die haben nicht mal ein einheitliches übergeordnetes Stromnetz, und ich dacht immer die die seien so "hochtechnologisiert"....

Apropos das Glühbirnenverbot komtm mir so vor wie das Plastiksackerlverbot, aber schaut mal an, mit wie viel Plastig 200g Wurst verpackt sind...
Da "speibt" sich ja sowieso schon jedes Plastiksackerl an, wie viel Plastik da ins Sackerl kommt... ;-((
Also wir vermeiden nun schon seit einiger Zeit "Plastik", flaschen haben wir sowieso nie gekauft und nun sind die Verpackungen auch schon weniger geworden...

lg biolix


Woodster antwortet um 21-03-2011 21:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU-Glühbirnenverbot-Wie hoch war der PR eis?
Pepbog,

hast 100% Recht!
Wer immer nur am Biertisch motschgert und dann das Kreuzerl immer auf dem selben Fleck macht, soll sich seine künstlichen Aufregungen sparen.



tch antwortet um 21-03-2011 21:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU-Glühbirnenverbot-Wie hoch war der PR eis?
Bei einem Energieautarken Betrieb kann ich mir die Umstellung auf Gleichstrom ganz gut vorstellen- bleibt doch alles im System....
Ganz vorstellen kann ich mir nicht wie bei Gleichstrom die Spannung von der Transportleitung auf ein zb 24 Volt Gleichspannung reduziert wird.
Das es zu keinen oder kaum merkabaren Netzverlust kommt halte ich für ein Gerücht.

Würde gerne mal so eine Gleichstomhausanlage sehen...
Wer hat Referenzadressen?

tch


Trulli antwortet um 21-03-2011 22:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU-Glühbirnenverbot-Wie hoch war der PR eis?
Konnte auch nie nachvollziehen was ein Glühbirnenverbot bringen soll.....

Zu den Glasflaschen:
Ab einer gewissen Strecke die es zu transportieren gilt, schneiden die Glasflaschen schlechter ab als wiederverwertbare Plastikflaschen!
Die ganze Logistik, Flaschen waschen usw.....
Die Empfehlung, der Umwelt zuliebe zur Glasflasche zu greifen, hat ihre Berechtigung von früher verloren!

mfg


Moarpeda antwortet um 22-03-2011 07:30 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU-Glühbirnenverbot-Wie hoch war der PR eis?
das quecksilber in den energiesparlampen ist giftig und die entsorgung erfolgt meiner meinung nach zum großteil über den restmüll, da braucht man gar keine illusionen haben.

....und wenn man schon beim quecksilber ist, sollte man auf die zähne die noch immer mit amalgamplomben repariert werden nicht vergessen.
es verursacht gesundheitsschäden, das wird aber verschwiegen, weil es halt billig ist.

dass die folgekosten ungleich höher sind interessiert wiederum niemanden


iderfdes antwortet um 22-03-2011 11:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
EU-Glühbirnenverbot-Wie hoch war der PR eis?
In gewisse Räume, wie Kinderzimmer, Bad, etc. kommt mir keine dieser Killerlampen mehr. Hab jetzt die ersten LED-Strahler gekauft, kosten nicht ehr viel mehr. Mal sehen, wie lang die halten.


Bewerten Sie jetzt: EU-Glühbirnenverbot-Wie hoch war der PR eis?
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;285090




Landwirt.com Händler Landwirt.com User