Tipps zum Brunnen bohren

Antworten: 12
vale 07-03-2011 16:14 - E-Mail an User
Bohrbrunnen
Hallo Leute
Da unsere Gemeinde den Wasserzins jedes Jahr erhöht bin ich beim überlegen einen Brunnen bohren zu lassen .Ein Rutengeher hat eine Wasserader gefunden aber in 60-70Metern Tiefe,hat von Euch wer Erfahrung bezüglich Preiß pro Meter bohren und welche
Anbieter gibt es.
L.G.



LandUndForsttechnik antwortet um 07-03-2011 18:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bohrbrunnen
Hallo,
wir empfehlen Ihnen die Firma:
S&K Brunnenbohr GmbH

Industrieparkstrasse 13
Blintendorf

9300 St. Veit an der Glan
Kärnten / Austria

Telefon: +43 4212 / 71 887
Mobil: +43 664 / 410 69 77

Fax: +43 4212 71 887 - 4

Email: office@brunnenbohr.at
Homepage: www.brunnenbohr.at

Mit freundlichen Grüßen
Weinberger
www.landtechnik.or.at


Heizwart antwortet um 07-03-2011 19:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bohrbrunnen
Die Firma Hönegger in Mariapfar im Lungau ist Österreich weit unterwegs im Brunnenbau


ANDERSgesehn antwortet um 07-03-2011 20:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bohrbrunnen

per hand graben ca 200€ /lfm


Manne antwortet um 07-03-2011 20:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bohrbrunnen
Wie sind bei euch die Wasser und Abwasser gebühren aufgeteilt?
musst du für Abwasser extra bezahlen?
Ich habe dafür eine 2 Wasseruhr,oft ist es so dass das Frischwasser billiger ist als
das Abwasser,ob sich das Rechnet musst du wissen.


Benny1 antwortet um 07-03-2011 20:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bohrbrunnen
Habe meine von der Fa. Bachner ( Kematen an der Ybbs) 1997 Bohren lassen.
Der Erste Wünschelruttengeher (hatte bei uns in der Umgebung schon viele Wasseradern gefunden) sagte mir einen Punkt wo auf 30m Wasser zu finden ist.
Beim Bohren haben wir bei 40m aufgehört es wahr staubtrocken, nach weiteren zwei Wünschelruten Gehern aus der Umgebung mit Unterschiedlichen Aussagen hat mir die Fa.Bachner einen Profi Wassersucher vermittelt.
Der hat mit dann 1m vom bestehenden Bohrloch entfernt, auf 60m Tiefe 1l in der Sekunde angesagt.
Also haben wir wieder frisch von Vorne Angefangen und bei 60m hatten wir tatsächlich die versprochenen Wassermenge.
Beim Rausziehen vom Bohrgestänge sind die dazwischenliegenden Sandschichten nachgerutscht und haben das Borloch wieder Verschüttet.
Dann wurde nochmals mit einen Grösseren Rohr auf 60m Gebort (Quasi als Schutz) und
dann nochmals zu bohren sowie die Rohre inkl. den Sand einzubringen.
Gekostete hat der ganze Spass in Schilling 160.000.- mit viel raunzen, immerhin wahr die Fa. 3 Wochen vor Ort. Die Arbeitsleistung von der Fa. wahr aber in Ordnung.
Wenn alles Normal verlaufen währe hätten mir damals die 30m Bohren 30.000 Schillinge gekosten plus Rohre und Sand.

Hoffe Dir mit meine Geschichte geholfen zu haben
mfg
benny1


tch antwortet um 07-03-2011 22:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bohrbrunnen
per hand graben ca 200€ /lfm

Schon blöd wenn man immer alles anders sieht....

Hast schon mal in die Tiefe gegraben, sagen wir mal 30cm im Durchmesser und 20 Meter tief?

tch




tch antwortet um 07-03-2011 22:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bohrbrunnen
Off topic

Ich war mal in einem Brunnen- als erster seit dem ausgraben.....ca 80 Meter tief- 2,0-2,5 m Durchmesser mit der Hand,,,,, zu sehen im Stift Göttweig

lg
tch


po17g antwortet um 08-03-2011 02:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bohrbrunnen
Hallo.

Die Firma Plankel (Paternion in Kärnten und vorarlberg)ist auch eine sehr gute adresse. Viele Firmen wirst da sowieso nicht finden die dir so ein loch bohren können.

Aber warum muß das loch so tief sein reicht doch wenn du auf grundwasser kommst oder? Und ob das wasser genußfähig ist kann auch keiner im vorhinein sagen!?

Wobei ich mir denken könnte das das ein kleines vermögen kostet, wenn man denkt das eine erdwärmebohrung um die 60€ der meter kostet und das eine "einfache" sache ist.

Lg po17g


ANDERSgesehn antwortet um 08-03-2011 07:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bohrbrunnen

tja tch

ich habe 2 brunnen mit der hand (preßlufthammer + lift) graben lassen
ca 1,5m durchmesser, da findet man leichter wasserADERN,
wenn man nicht auf einen wassersee (im schotterbett) kommt.
(siehe obrigen beitrag).

sein tiefster gegrabener brunnen ist 99 meter tief,
über die firma hat er knapp 6000 meter gegraben
nach dienstschluß mindestens das selbe.

meine brunnen sind 23 und 48 meter tief, pro tag wird 2 meter gegraben.
der größte vorteil ist, dass man zu pumpe klettern kann,
bei gebohrten geht dass nicht, wenn sie einsandet!

jeder wie er will.
ANDERSgesehn,





Bauernhaus antwortet um 08-03-2011 08:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bohrbrunnen
Hallo Vale!
Liegst du eh nicht im 50 m Bereich der Ortswasserleitung, dann wäre nämlich zumindest in OÖ. Anschlusspflicht. Du kannst dann das Brunnenwasser nur für draußen verwenden. Deswegen einen Brunnen bohren würde ich mir überlegen.


Seetaler antwortet um 08-03-2011 15:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bohrbrunnen
Hallo vale,
hab im Jahr 1988 eine brunnen bohren lassen von der Firma Hagleitner aus Kirchberg in Tirol. in 15 metern tiefe wurden wir fündig. Gekostet hat es damals Schilling 3000.-/Laufmeter
mit Verrohrung (250mm) die Adresse: http://www.hagleitner-bohrungen.at
lass dir ein unverbindliches Angebot erstellen.
mfg Seet.



tch antwortet um 08-03-2011 22:41 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bohrbrunnen
Hallo Andersgesehen

Wo ist dieser 99m Brunnen?

lg
tch


Bewerten Sie jetzt: Bohrbrunnen
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;282298




Landwirt.com Händler Landwirt.com User