Antworten: 18
  02-03-2011 13:08  Brunner8
Forstmulchen
hallo Kollegen,
wer von Euch hat schon einmal Forstmulchen durchgeführt nach Kahlschlag, Windwurf bzw. Schneebruch?
Es handelt sich bei mir um eine Steilfläche von ca 0,6ha.
Wie sieht es hier mit Abschwemmung usw. aus?
Könnt Ihr mir sagen mit welchen Kosten das pro Stunde, oder m2 zu rechnen ist!

Könnt ihr mir auch Firmen nennen die das durchführen?

Danke im Vorraus!

  02-03-2011 14:50  hkamptner
Forstmulchen
Hallo,

hab schon etliche Male mit dem Fortmulcher Flächen bearbeiten lassen.
bin aber komplett auf der Ebene daheim (Enns) daher keine Ahnung wie es mit steilen Flächen aussieht.
Könnte mir aber vorstellen, dass du da kein Problem bzgl. Abschwemmung hast, da mit dem Forstmulcher max. oberflächlich die Bodenstruktur mitbearbeitet wird.
Anders mit der Rodefräse, mit der du tief ins Bodengefüge eingreifst. Dementsprechend wird es dann auch mit der Abschwemmung aussehen.
Wichtig wäre die Bearbeitung - egal ob Forstmulcher oder Rodefräse - bei gefrorenen oder gut durchgetrockneten Bodenverhältnissen durchführen zu lassen. Auf gar keinen Fall bei nassen Verhältnissen wegen der Bodenverdichtung.

Kosten werden pro Stunde verrechnet (200 netto für Forstmulcher, 210 netto für Rodefräse)

Ich lasse es immer vom Fischer aus Pasching machen (www.jkfischer.at)

Grüße
Hubert

  02-03-2011 15:16  Brunner8
Forstmulchen
hallo hkamptner,
danke für die schnelle Antwort!
ne andere Frage noch - wie sieht es mit der Flächenleistung diesbezüglich aus?

mfg

  02-03-2011 15:18  Vierkanter
Forstmulchen
hallo brunner8!

wieso möchtest du forstmulchen? möchtest du dauergrünland anlegen? bei einer von dir "sehr steilen fläche" beschrieben macht das ja nu großen aufwand.....

lg richard


  02-03-2011 15:29  Brunner8
Forstmulchen
das Problem ist das auf diesem Schlag Schneebruch war. Im selben jahr habe ich Stall gebaut und hatte für Aufforstung wenig Zeit. Mittlerweile wachsen hier Hollunder Hasel, Brombeeren usw.
Nur der Gedanke an eine Säuberung mit Hand gefällt mir nicht! deswegen habe ich mich nach Alternativen umgesehen!



  02-03-2011 16:05  JAR_313
Forstmulchen
hallo

www.steinwendner.at

mfg josef

  02-03-2011 16:48  Shalalachi
Forstmulchen
Mit der Motorsense geht da nix mehr?


  02-03-2011 18:43  Brunner8
Forstmulchen
nein geht nichts mehr - die brombeeren haben teilweise schon den gesamten boden bedeckt.

  02-03-2011 19:43  hkamptner
Forstmulchen
@Brunner8
Flächenleistung kommt ganz drauf an.
Wenn große Bäume gestanden sind, dann muss er zuerst mal den Baumstock abmulchen[fräsen], was pro Baum gleich mal ein paar Minuten dauern kann (v.a. Eiche od. Buche dauern). Danach ist es kein so großes Problem mehr - geht relativ zackig. Um wirklich ein einwandfreies Ergebnis zu haben muss die Fläche zweimal durchgefräst werden.
Hatte heuer Anfang Jänner ca. 0,9ha mulchen und ca. 0,7ha etwa 20-25cm tief fräsen lassen. Hat gedauert von halb 10 vormittag bis ca. 3 Uhr Nachmittag mit knapp einer Stunde Mittag. Also in etwa 4,5h für abmulchen und Rodefräsen.

Grüße
Hubert

  02-03-2011 20:05  FraFra
Forstmulchen
mit einem freischneider bist da in 8-16stunden durch

und wenn da aufgeforstet wurde kommt in 2 jahren das gleiche nochmal beim fräsen villeicht noch mehr wenn der boden mineralisiert,

f

  02-03-2011 21:11  michi 87
Forstmulchen
arbeite selbst bei der firma jk fischer
0,6 ha grob geschätzt 4h mal 200€h mulchen
fotos bei mir im fotoalbum

  03-03-2011 11:25  gg1
Forstmulchen
Hallo

@ narrischer
Ich hab vor 2 Jahren 6 ha mit einer Schubraupe planiert. 4 ha waren Windbruch von der stürmischen Paula.
Bei 2 ha hat ein Gewitterregen Anfang Mai ordentlich abgeschwemmt. Die anderen 4 ha sind gottseidank schon ordentlich angewachsen gewesen weil ich die früher eingesaeht habe.
Die anderen 2 ha möcht bzw muß ich heuer noch einmal bearbeiten.
Mittlere Hanglage, also ohne Zwillingsräder befahrbar, sehr viele Steine heraussen und viele kleine Furchen.
Eine Firma hat sich das angeschaut, die den Boden aufreissen und mit der Steinfräse fräsen, Kreiselegge und dann einsaehen inkl Saatgut fix und fertig um 5000,- pro ha.
Das ist mir aber schon zuviel.
Jetzt kommt noch ein LU und schaut sich das an ob es mit der Steinfräse alleine auch geht bzw muß das auch billiger gehen.
Was kostet den die Stunde mit einer Steinfräse und wie lange braucht man ca für die 2 ha?

Danke im voraus
Georg

  03-03-2011 18:02  michi 87
Forstmulchen
325€ ca 6-7h ha
müsste man sich aber anschauen um genaueres zu sagen

  03-03-2011 18:44  bws
Forstmulchen
Hallo gg1

Könnte dir ein Verfahren anbieten das wesentlich günstiger ist, schneller durchgeführt werden kann und obendrein noch schonender bzgl Bodenstruktur ist. Melde dich doch einfach bei mir und ich mache dir ein Angebot. (0664/4311758)

mfg bws

  03-03-2011 19:58  Studiosa
Forstmulchen
Brunner8

Wie willst du deine Fläche nachher nutzen? - willst du sie wieder aufforsten oder daraus ein Grünland machen?

Wie steil ist bei der Hanglage ( in %)?

Habe auch so eine Fläche!

Wäre über Tipps dankbar.



Studiosa

  04-03-2011 08:09  Brunner8
Forstmulchen
@studiosa,
ich möchte diese Fläche aufforsten weil ich an dieser Fläche Schneebruch hatte und dieser mittlerweile 6 Jahre her ist.
Habe mittlerweile auch nachgefragt bezüglich kosten mit Raupenfräßmaschine - uhhh pass auf, des is ganz schön teuer! Da kostet die Stunde exkl. Steuer 250€ (300€) wenn er normale Geschwindigkeit fahren kann. Und bezüglich Flächenleistung war die Antwort: für einen ha 7-8 Stunden (7*300 = 2100€).
Weiß noch nicht was ich da machen werde!

  04-03-2011 08:36  Brunner8
Forstmulchen
die Neigung ist zwischen 40-60% laut Kärnten Atlas (Neigungskarte)!

  04-03-2011 10:01  Holzwurm357
Forstmulchen
Hallo,

hol dir 2 Mann vom Maschinenring mit Motorsäge und Freischneider, 0,6 ha ist doch nicht soviel.
Ausserdem sind vielleicht schon schöne Selbstanflug-Bäumchen, vor allem Laub, die man stehn lassen könnte

Beim abfräsen hast durch die Stöcke und den Schlagabraum dann soviel Holzmaterial eingemischt, das erstens wieder viel zum Graben wird beim aufforsten, und zweitens wirst dann aufgrund des offenen Bodens wieder einen gewaltigen Unkrautdruck haben.

lg

  04-03-2011 20:38  michi 87
Forstmulchen
falls es wäre, wir haben eine zweigniederlassung in st veit an der glan, sind im sommer dauernd unten