Antworten: 17
  23-02-2011 17:44  Knippertz
Preisrutsch Weizen
Auslöser für den gestrigen Preisrutsch waren wohl Befürchtungen in den USA, dass das US-Landwirtschaftsministerium im Laufe der Woche eine deutliche Anbauausweitung melden könnte. Das hat zunächst einige Vorsichtige an der Warenterminbörse in Chicago zum Aussteigen veranlasst. Dadurch ist zunächst der dortige mittelfristige Aufwärtstrend nach unten durchbrochen worden. Darauf reagierten dann die trendfolgenden Fonds und stiegen aus => Kursrutsch. Die Kurse an der Matif folgten entsprechend.

Der Matif-März-Kontrakt hat heute bereits eine Unterstützung bei 230 EUR/t getestet. Ein Schlusskurs bei 240 EUR/t könnte auf eine Fortsetzung des alten und weniger steilen Aufwärtstrends hinauslaufen.

Der Matif-November-Kontrakt hat heute schon eine flacher verlaufende und ebenfalls ältere mittelfristige Aufwärtstrendlinie getestet. Bei einem Schlusskurs von über 197 EUR/t stehen die Chancen gut, dass sich dieser Aufwärtstrend fortstetzt.

Bin gespannt auf die IGC-Schätzung morgen!

Was meint Ihr - wie gehts weiter?

Grüße
Klaus Knippertz
CEREALS VALUE

  23-02-2011 18:40  rusticus
Preisrutsch Weizen
hallo klaus!

das ist wohl eine der spannendsten fragen dieser tage!

meine (laienhafte) meinung dazu ist, dass der extreme kursanstieg der letzten wochen u. monate nach einer korrektur förmlich geschrien hat.
dazu kommt, dass ja angeblich dieser höhenflug fundamental (lagerstände) gerade bei weizen nicht wirklich zu begründen ist.

wenn es allerdingst in einem "gemäßigteren" tempo weiter in die richtige richtung ginge, könnte ich ganz gut damit leben - die hoffnung stirbt zuletzt!

mich würde deine persönliche meinung zur weiteren entwicklung (auch insbes. bei mais) interessieren. mit deinen kenntnissen bzgl. märkte u. charttechnik kannst du wahrscheinlich seriösere prognosen abgeben als die meisten hier...



  23-02-2011 18:51  Joe_D
Preisrutsch Weizen
wenn man bedenkt wo der Weizenpreis in den 70igern stand, und inflationsbereinigt heute währe ?

  23-02-2011 18:53  MF7600
Preisrutsch Weizen
seriöse prognosen sind unmöglich!!!
jänner bis mitte februar ist in den meisten jahren ein guter verkaufszeitpunkt!
ab ende februar- anfang märz kommen die neuen prognosen es wird meist eine höhere anbaufläche und gute aussatbedingung angenommen und es folgt ein preisrückgang danach wird die entwicklung der bestände beobachtet und je nach witterungsbedingungen,....
hab in den letzten tagen tagen meinen mais und restbestände weizen verkauft. ich kann mit den preisen leben. :-))


  23-02-2011 20:41  Hirschfarm
Preisrutsch Weizen
Auslöser für den Kursrutsch ist das ein paar Schiffleins vor Afrika liegen und wegen der Unruhen dort nicht gelöscht werden und die dadurch begründete Angst Afrika könnte als Markt ausfallen.
mfg

  23-02-2011 20:58  MF7600
Preisrutsch Weizen
es geht ja schon wieder aufwärts!

  24-02-2011 00:46  gdo
Preisrutsch Weizen
Nachdem du fragst ...

Es geht weiter rauf ... Gold, Silber, Brent, Weizen, Mais, ... mehr oder weniger alles ... weil die ZB punpen Liquidität in den Markt, ungesehenen Ausmaßes ... ich habs schon vor Wochen gesagt, dass eine hyperinflationäre Welle kommt, daran hat sich nix geändert, ausser dass sie jetzt schon ziemlich da ist, wie man an Brent schon sehr gut sehen kann.
Und daran wird sich auch nix ändern.

Bis Juni/Juli.

Und zum Thema (un)seriöse Vorhersagen - geht meine früheren durch. Was war da unseriös? Zufall? Bezeichnet es wie ihr wollt.

Und ihr könnt auch diese heutige um Juni/Juli herum wieder kontrollieren - alles (oder vielleicht halt nur fast alles) wird (wesentlich) höhere Hochs und höhere Tiefs haben, als wir per heute haben.
Der Dollar geht aber tiefer.
Wird der nächste "Zufall" sein.

Und die dann folgenden Zufälle:
Ab Juni/Juli ist der Spaß vorbei - und spätestens ab 2012/02 herum wird alles genau umgekehrt sein - alles wieder runter. Die 6 Monate dazwischen - kann ich noch nicht vorhersagen. Vermutlich mixed - oder eher zuerst runter - und eine letzte Rally (zumindest in Gold) gegen Jahresande.

Und seriöserweise ... selbstverständlich kann ich mich in allen Annahmen irren!!!
Und einzelne oder alle Märkte verhalten sich anders wie erwartet.
Man wird sehen.

Und manche werden heftig die Ohren anlegen, ob dem was uns da bevorsteht ...

  24-02-2011 00:51  gdo
Preisrutsch Weizen
Generell gilt in diesen Monaten ... scharfe Aufwärtsbewegungen, unterbrochen von ebenso scharfen Rückschlägen ... also es geht nicht gradlinig rauf, sondern es kommen Rückschläge wo die "weak hands" raus geschüttelt werden ... vollkommen normal.

Aber vielleicht lieg ich ja wieder falsch und es geht alles nur mehr senkrecht rauf ...

Viel Spaß beim wetten !

  24-02-2011 20:26  Der_Franz
Preisrutsch Weizen
Ich hoff es geht noch nach oben - hab noch knapp 200 Tonnen liegen und die jetzt trotz mehrerer Anfragen zurückgehalten :D

  30-03-2011 14:27  Knippertz
Preisrutsch Weizen
Hier die aktuelle Dow-Jones Anbauschätzung für US-Weizen, die sich aus dem Mittelwert von 19 aktuellen Prognosewerten (Marktforschungsunternehmen und Banken) ergibt:

Flächenausdehnung um 3,7 Mio acres auf 57,3 Mio acres. Das ist ein Plus von immerhin 7 Prozent im Vergleich zu 2010! Klingt plausibel, wenn man die bislang recht attraktiven Preise im Hinterkopf hat...

Auch die jüngste Schätzung des Internationalen Getreiderats IGC spricht leider eher für niedrigere Weizenkurse.

Der IGC veranschlagt die weltweite Weizenernte 2011/12 auf 673 Mio. t (+ 4 %). Es sei mit einer ausgeglichenen Marktsituation zu rechnen. In der Saison 2010/11 lag dagegen das Angebot in Höhe von 649 Mio. t um 13 Mio. t unter der Nachfrage.

  30-03-2011 18:50  MF7600
Preisrutsch Weizen
ja was hab ich gesagt!
ist in 8 von 10 jahren so!

  30-03-2011 19:04  Hirschfarm
Preisrutsch Weizen
Bei Prognosen über die Weizenerntemenge zum jetzigen Zeitpunkt ist es eigentlich schade ums Papier. Seriöse Prognosen sind frühestens im Juni möglich. Und wie das letzte Jahr gezeigt hat stimmen Sie nicht einmal im Juni.
mfg

  30-03-2011 19:07  MF7600
Preisrutsch Weizen
stimmt, aber die prognosen sind nunmal so!

  30-03-2011 19:20  ah1
Preisrutsch Weizen
es wird ja z.b.: die maisproduktion prognostiziert, obwohl noch gar keiner angebaut wurde!!!

natürlich geht man bei hohen preisen von intensivierung der produktion aus. allerdings liegt laut igc der verbrauch dann trotzdem noch darüber.
fakten sind: die lagerbestände sind in % des weltverbrauches auf extrem niedrigen niveau, der verbrauch relativ konstant (stark) steigend. es wird ja schon mit einer weltrekordernte gerechnet, sollte aber das wetter nicht ganz mitspielen kanns gebietsweise eng werden!

  30-03-2011 19:23  MF7600
Preisrutsch Weizen
ja das ist derzeit unser glück!!
mais wird auch seeeehr interessant und spannend werden!

  31-03-2011 15:23  Knippertz
Preisrutsch Weizen
Das US-Landwirtschaftsministerium (USDA) veranschlagt heute nach einer Umfrage unter Landwirten die heimischen Anbauflächen für die kommende Saison 2011/12 wie folgt:

* Weizen: 58 Mio. acres (+ 8 % im Vergleich zum Vorjahr)
* Mais: 92,2 Mio. acres (+ 5 %)
* Sojabohnen: 76,6 Mio. acres (- 1 %)

Vor diesem Hintergrund ist es wahrscheinlich, dass sich der charttechnische Abwärtstrend der Weizen- und Maiskontrakte an der Matif für die neue Ernte 2011 zunächst fortsetzt, oder?

  31-03-2011 16:50  Kirchi
Preisrutsch Weizen
heut geht`s wieder steil bergauf!
Und was is mit Japan. Hat das keinen Einfluss? Eigentlich müssten doch die Preise für Lebensmittel jetzt steigen. Deswegen hat man - so denke ich - ja auch die Grenzwerte erhöht, dass ja nichts knapp wird.

  31-03-2011 18:00  Knippertz
Preisrutsch Weizen
Warum es heute aufwärts geht: Die vierteljährlichen US-Lagerbestände für Sojabohnen und Mais wurden niedriger geschätzt als bisher erwartet und nach wie vor niedriger als im Vorjahreszeitraum. Für Weizen nannte das US-Ministerium dagegen höhere Lagermengen.

Was Japan angeht, lässt sich schwer vorhersagen. Nach der Tschernobyl-Katastrophe wurde beispielsweise empfohlen, alles was auf dem Acker steht, unterzupflügen. In den Folgemonaten legten die Weizenpreise einigermaßen zu.