Zu weiter Bremspedalweg bei Steyr 8080

Antworten: 7
smaria 13-02-2011 12:16 - E-Mail an User
Steyr 8080 Brempetalweg
Hallo bei meinen Steyr 8080 ist der Brempetalweg zu groß ca. 2/3 des gesamten Bremspetalweges was ist die Ursache dafür sind vieleicht die Bremsbelege schon zu stark abgenützt ????
DANKE FÜR EURE AUSKÜNFTE





dirma antwortet um 13-02-2011 13:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Steyr 8080 Brempetalweg
Hallo,
Der 8080 hat automatisch nachstellende Bremszylinder, wahrscheinlich wird eine Reparatur der Hauptbremszylinder fällig werden. (Bodenventil und Nachsaugmanschette werden undicht). Die Abnützung der Bremsbeläge kannst ohne zerlegen nicht feststellen, dann gehören auch die Radbremszylinder abgedichtet oder gleich erneuert.
mfg.



smaria antwortet um 13-02-2011 15:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Steyr 8080 Brempetalweg
Hallo, danke erst mal für die Info. Ich hätte da noch eine Frage, bitte! Ist der Hauptbremszylinder jener der sich beim Nachfüllbehälter von der Bremsflüssigkeit befindet? Benötigt man da einen neuen Hauptbremszylinder oder könnte man in reparieren bzw was ist zu reparieren? Jedoch mir wäre kein Bremsflüssigkeitsverlust aufgefallen und der Hauptbremszylinder ist trocken. DANKE. Mfg


dirma antwortet um 13-02-2011 15:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Steyr 8080 Brempetalweg
hallo,
noch eine Frage: ist eine Druckluftbremse oder Hydraulikbremsventil für Anhänger drauf, diese verlängert auch den Pedalweg,
Zu den Hauptbremszylinder, ja es sind die 2 Zylinder, und darüber ist noch das Ausgleichsventil, damit die Räder gleich bremsen, beim Lenkbremsen sperrt es.
Läßt sich die Bremse aufpumpen?, ändert sich der Weg, bleibt der Widerstand, wennst länger draufbleibst oder gibt das Pedal nach? so der halbe pedalweg schreckert mich noch nicht.
Dichtsätze sollt es schon geben, ausser die Zylinder haben durch Kondenswasser Roststellen, dann sind sie zu erneuern. Wichtig: alle 2 Jahre Bremsflüssigkeit komplett erneuern!
mfg.



smaria antwortet um 13-02-2011 20:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Steyr 8080 Brempetalweg
Vielen Dank für eure Auskunft,

zu ihren Fragen,
- eine Druckluftbremse ist vorhanden
- die Bremse lässt sich nicht aufpumpen
- der Bremsweg ändert sich nicht
- der Widerstand bleibt gleich
- das Pedal gibt auch nicht nach
- habe min. 2/3 - 3/4 Pedalweg!

Ich hoffe auf weitere hilfreiche Auskunft.
mfg


Bauernhaus antwortet um 13-02-2011 21:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Steyr 8080 Brempetalweg
War bei meinem auch der Fall. Wird nicht mehr lange dauern, geht das Bremspedal ganz durch. Da sind ziemlich sicher die Hauptbremszylinder zu wechseln. Kosten nicht so viel. Wenn ich mich noch recht erinnere, beide ca. € 250,--.


smaria antwortet um 13-02-2011 21:40 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Steyr 8080 Brempetalweg


Hallo
wo hast du die Hauptbremszylinder gekauft hast Original oder Nachbau gekauft.

mfg


Bauernhaus antwortet um 16-02-2011 07:40 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Steyr 8080 Brempetalweg
Hallo smaria!
Entschuldige die späte Antwort, habe leider nicht mehr geschaut.
Ein Landmaschinenmechaniker hat mir die privat eingebaut. So ca. 2 Stunden Arbeit. Gekauft hat er sie glaub ich im Lagerhaus. Nachbau oder Original weis ich nicht.
mfg



Bewerten Sie jetzt: Steyr 8080 Brempetalweg
Bewertung:
1 Punkte von 2 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;277345




Landwirt.com Händler Landwirt.com User