John Deere 6230 und 6330 - was haltet ihr von diesen Traktoren?

Antworten: 18
tomsawyer 11-02-2011 08:14 - E-Mail an User
John Deere 6230,6330
Hallo !

Was haltet Ihr von diesen Traktoren ?
Was sind die schwächen dieser Traktoren ?
Da gibts ja beim Motor das "IPM" wo der Traktor wenn er mehr Kraft braucht IPM dazuschaltet dann hat er statt ca . 100 PS -115 PS (beim 6230)
Wie ist es mit dem schalten,geht er schwerer zu schalten ?
Wer hat schon so ein Gefährt ?

Danke für Eure Antworten !



beatl antwortet um 11-02-2011 09:24 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
John Deere 6230,6330
Hallo!
Das IPM schaltet sich bei Transport oder Zapfwellenarbeiten automatisch dazu.
Der Gruppenwechsel läuft beim 24/24 PowerQuadPlus-Getriebe nach wie vor etwas schwerfällig, allerdings hauptsächlich in den langsamen Gruppen A,B,C. Die höheren Gruppen lassen sich beim hinaufschalten Problemlos schalten, beim Herunterschalten ist der Wechsel von F auf E kein Problem, beim Herunterschalten von E auf D etwas hackelig. Dies dürfte aber bei Transportarbeiten kein Problem sein, ich mußte auf jeden Fall auf der Straße noch nie auf D herunter.

Die Schwächen: Wenn du das Gewicht nicht benötigst (leer mit FHd 5.100 kg), ist das die größte Schwäche. Kabine Top, auch der Zup der Maschine aus niedrigen Drehzahlbereichen ist sehr gut. Wenidgkeit in dieser Größenklasse top (schwenkbare Kotflügel).

Auch die Haltbarkeit ist wenn Sie ähnlich der Vorgängermaschine ist gut. Kaum Reperaturen, zuverlässige Arbeitsmaschine.
Da der Verbrauch von Jd oft in Kritik gerät, muß auch mich mal meinen Senf dazugeben. Man muß die Maschine mit der niedrigst möglichen Drehzahl nutzen, da eben auch dort oft schon ein gutes Drehmoment anliegt.

mfg
beatl


Leo1993 antwortet um 11-02-2011 17:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
John Deere 6230,6330
servus ikarus!
diese zwei Traktoren hatte ich auf meiner Fremdpraxis und bin 4 Monate damit gefahren
nur einen 6920er hatten sie auch

nun zu diesen zwei:
das Schalten musst mal ins Gefühl bekommen beim John Deere wie bei jedem anderen auch!
was ich immer meine ist das der JD nicht so spritzig wegzieht wie ein Steyr 975 oder ein anderer kleinerer GL-Traktor zbs. aber wenns mal um was geht wenn die volle Power gefordert wird dann lässt er nicht mehr los der macht nicht schlapp zbs. mit einem 5500kg lastwagenanhänger mit 23 silageballen und dass bergauf halbwegs steil bin ich mit dem JD 6330 gefahren
das 4xSplitten finde ich einfach nur geil und auf der Straße auf automatiksplittung schalten ist recht praktisch
wenn ich beide voll getreten habe mit einer Fuhre Rundballen zum Beispiel, dann hat er 22Liter angezeigt bei voller Belastung und Vollgas
bei manchen arbeiten sind sie wirklich ordentlich gefordert worden
auch das Command Center ist praktisch!
dies waren aber die Premium Serie mit gefederter Vorderachse
der 6330 hatte 50km/h Getriebe und der 6230 40km/h
viele sagen aber dass sich die 30er Serie John Deere bei 2000-3000 dann genauso schön schalten lassen, nur wenn sie neu sind ist diese halt habwegs "Graumpat" zum schalten wie man im volksmund sagt!

Fazit: wenn ich einen Acker hätte dann stände sicher bald ein John deere am Hof nur als reiner GL-Bauer musst überlegen ob sich das hohe Gewicht was bringt und ob du es brauchst!

mfg Leo1993






Bernsky antwortet um 11-02-2011 20:30 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
John Deere 6230,6330
du, leo!
das ist klar, das sie nicht so spritzig sind, wie ein 975 steyr!
da der 975 ein 3zylinder ist.
dafür fehlt diesem das drehmoment, das am schluss eigentlich wichtiger ist..


tomsawyer antwortet um 11-02-2011 21:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
John Deere 6230,6330
Hallo !
Würdet Ihr mit einem Traktor mit ca.5200 kg ohne Geräte (Mähwerk...) auf ebener Fläche das Grünland (Wechselwiese,Wiesen ) bewirtschaften ? (Betrieb gemischt- 50 % Wiesen und Feldfutter, 50% Ackerbau )
Danke !


Leo1993 antwortet um 11-02-2011 22:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
John Deere 6230,6330
wennst dementsprechend Maschinen dazu hast wiso nicht?
wäre vielleicht sicher noch eine Überlegung wert ob stufenlos oder nicht, aber auf jedenfall würde ich einen Premium nehmen wegen gefederter Vorderachse die speziell am Acker von Vorteil wäre
schau mal ob du in der kommenden Erntesaison einem zum ausprobieren bekommst!



Steyr9105mt antwortet um 12-02-2011 10:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
John Deere 6230,6330
Hallo
hätte auch eine Frage zum 6330 Premium:

Wie ist der mit Stufenlosgetriebe? Ist das getriebe ausgereift?
Wie schlägt er sich im vergleich mit einem 300 Vario?

Lg


Leo1993 antwortet um 12-02-2011 10:58 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
John Deere 6230,6330
ich kann nur sagen wie es beim 6920 S war
in der praxiszeit stand der stufenlose zwar nie in der werkstatt aber der war glaub ich schon desöfteren in der werkstatt
es war glaub ich 2x da hat er gespunnen beim Gülle ausbringen da bin ich mitten auf der straße zu stehen gekommen bergauf ohne das ich irgendetwas drückte, dann hat er eine fehlermeldung angezeigt dann hast ihn abstellen müssen und wieder neu starten und alles ist wieder gegangen!
beim 300er Vario selber finde ich dass die Kabine halbwegs eng ist und eher ein leichter Traktor
persönlich würde ich aber den 300er aber noch zu den Grünland-Traktoren zählen
ich glaube aber dass das Vario Getriebe sicher besser ausgereift ist als vom Auto Powr vom Hirsch
die Parksperre beim Hirsch ist auch recht praktisch im Powershuttlehebel integriert wennst nen stufenlosen nimmst
ich finde dasst aber diese 6230 und 6330 vom hirsch eher mit den 400er Vario vergleichen musst
ist meine meinung





FrischEi antwortet um 12-02-2011 11:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
John Deere 6230,6330
Hallo..

Wir haben einen 7530 AutoPower und ich sag das ein Fendt im acker nicht mit mag. Auf der Straße ist es möglich das der Fendt besser ist.

Aber zum 6230 zurück zukommen. in einem Monat kann ich mehr sagen weil dann haben wir unseren 6230 AutoPower schon was wir bestellt haben.
aber es ist sicher eine topmaschine.
6230 wie 300er und 6430 wie 400er zu vergleichen.

mfg


Steyr9105mt antwortet um 12-02-2011 12:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
John Deere 6230,6330
ok danke!
wie sieht es bei Johny Preislich aus (Stufenlos)?
Spielt Preislich sicher in der 400 Vario Klasse mit oder?
Laut Test wiegt ein 300 Vario mit gef VA + Fronthydraulik + Bereifung ca 5200Kg! Also vom Gewicht dürten sie sich nicht viel nehmen oder?

Lg


FrischEi antwortet um 12-02-2011 16:30 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
John Deere 6230,6330
Da Johny is ca. 15000€ billiger (wie nach ausstattung und Händler)
Beim Gewicht ist da 300er ca. gleich schwer wie da 6230/6330 johny.



m.josef@gmx.at antwortet um 12-02-2011 16:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
John Deere 6230,6330
Du redest da aber sicher vom Listenpreis, oder? Denn sonst wäre das ja unglaublich. Da würde doch niemand den Vario kaufen, außer er ist ein Feind seines Geldtascherls! Denn so viel besser kann kein Vario gegenüber eines Autopowers nicht sein daß man um 15000,- mehr bezahlt. Schock lass nach!


FrischEi antwortet um 12-02-2011 16:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
John Deere 6230,6330
Bei unserem 7530autopower gegenüber 820 vario war es 15000€ um.(mit rabatt) aber da johny hat auch noch eine bessere ausstattung.


jowa antwortet um 12-02-2011 16:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
John Deere 6230,6330
@ na frischeier, wie schauts mit den Kürbisscheiben aus?
Oder setzt auf 140x45?
mfg


FrischEi antwortet um 12-02-2011 17:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
John Deere 6230,6330
@jowa, probier du heuer, und i schau ma des heuer an. wir setzen heuer normal.
mfg


0815429 antwortet um 12-02-2011 17:41 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
John Deere 6230,6330
@ na_frischeier!

6230/6330 sind schon mit dem 300er Vario verglichbar - aber als Premium AutoPowr mit mech. Steuergeräten, 40km/h usw.
zum 400er ist es dann der PremiumPlus mit KomandArm Bedienung (nur mit el. Steuergeräten möglich) und 50km/h



jowa antwortet um 12-02-2011 18:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
John Deere 6230,6330
@na frischeier, OK!


Hannes117 antwortet um 12-02-2011 20:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
John Deere 6230,6330
Hallo!

@ leo1993 Also ich hatte bis vor ca. 1 Jahr auch einen Steyr 975 und ich finde Das dieser Traktor das größte "Glump" ist was Steyr je hervorgebracht hat!!!!!!
Ich hat ihn fast 10 Jahre ( damals neu gekauft) und hatte von Anfang an Probleme damit, zuerst nur kleine die man noch verkraften kann und dann bis zum schluss nur noch viele Reperaturen das ich dir einen Roman davon schreiben könnte!!!
Verbrauch für 75PS viel zu hoch und von Wenigkeit und Einschlag her ist mein 312 Vario um einiges besser wie der 975er!!


Gruß Hannes


Leo1993 antwortet um 12-02-2011 21:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
John Deere 6230,6330
ich weiß es nicht bin erst 1x mit nem 975 gefahren und das in der schule
die 80er Serie war bis jetzt noch immer die beste, einfach gebaut und robust und nicht zum umbringen, ich persönlich halte sehr viel von diesen Traktoren
mit 10000 STunden Motorservice gemacht worden und sonst war nie etwas aufregendes




Bewerten Sie jetzt: John Deere 6230,6330
Bewertung:
2 Punkte von 1 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;276860




Landwirt.com Händler Landwirt.com User