rotfeder 08-02-2011 21:19 - E-Mail an User
Nabeldesinfektion
Hallo!
Wie geht ihr bei der Nabelversorgung von neugeborenen Kälbern vor. Ich verwendete immer Jodtinktur, hatte aber trotzdem so alle 2 Jahre einen Infekt. Jetzt bei meinen Mutterkühen unterlasse ich meist die Behandlung komplett. Trotzdem kaum Fälle mit einem dicken Nabel.
Gibt es eine gute Methode, einen entzundenen Nabel zu behandeln?



mfj antwortet um 09-02-2011 21:09 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Nabeldesinfektion



Amoxicillin - i.m.





Stern antwortet um 10-02-2011 21:03 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Nabeldesinfektion
Am besten ist es vorzubeugen,einen entzündeten Nabel kann man meiner Meinung nach nur noch mit Antibiotikum behandeln. Und hier ist es wichtig das man regelmäßig kontrolliert , den wenn die Behandlung bald genug beginnt hat man bessere und schnellere Heilungsaussichten. Ich habe bei meiner Mutterkuhhaltung einige Zeit nicht desinfisziert, hate aber dann vermehrt probleme mit Nabelentzündungen. Versuche jetzt wieder zu desinfiszieren verwende derzeit Jod mit mässigen Erfolg. Wer weiß andere Mittel zur Desinfektion? SG,. Stern


Vollmilch antwortet um 11-02-2011 11:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Nabeldesinfektion
Hallo!

Ich mach da gar nix. Funktioniert in den letzten 15 Jahren bestens.

LG Vollmilch


mfj antwortet um 11-02-2011 11:30 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Nabeldesinfektion


Also Stern - Nabeldesinfektion ist "Nasenbohren"...

Du kannst solange rummachen bis er sich wirklich entzündet, oder auch verkraftet.

Im Normalfall braucht es garnichts - und das ist das beste Mittel.

Entzündet sich der Nabel - hilft nur ein Antibiotika - welches das beste dafür ist - habe ich oben beschrieben.

Bevor man mit irgendwelchen Bakterienbomben und Keimklebemittel den Nabel behandelt - ist es besser - Du "urinierst" selber darauf - dass war früher die Nabeldesinfektion...


...dabei hat sich bewährt - wenn du am Vorabend richtig gesoffen hast !!


Darum, liebe Bauern sauft Euch vor Geburten die Hucke voll - ihr müßt "Nabel- desinfizieren"...da kann die Frau nicht mal was dagegen haben - es läuft unter dem Fachbegriff: vorsorglicher Geburts-Nabelrausch !






Flex antwortet um 14-04-2011 19:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Nabeldesinfektion
Am besten nix angreifen dabei.
Für ein trockenes Strohbett sorgen und im falle dessen, "Synolox"


Bewerten Sie jetzt: Nabeldesinfektion
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;276437




Landwirt.com Händler Landwirt.com User