Schäden im Boden wegen Tandemachse

Antworten: 7
Unbekannt 05-02-2011 22:08 - E-Mail an User
Tandemachse
Grüß euch, wollte mal wissen wie das so is mit einer Tandemachse am Grünland, denn ich hab schon von einegen Bekannten gehört das diese Maschinen
(zB. Güllefass, Ladewagen,...) grausige Spuren im Feld hinterlassen!?
Wie ist es dann mit einer gelenkten Tandemachse?
Und kann ich mir eine gelenkte dranbauen lassen, auch wenn es die vom Werk nicht einmal optional gibt?

Danke, mfg


fgh antwortet um 05-02-2011 22:26 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Tandemachse
Die nicht gelenkte hinterlässt bei feuchten Verhältnissen und Kurvenfahrt wirklich sichtbar unschöne Schäden, bei meinem Kipper halt, bei trockenen Verältnissen aber nicht wirklich.


woody87 antwortet um 05-02-2011 22:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Tandemachse
Hallo,
um was für einen anhänger handelt es sich den?
so im allgemeinen stimmt das schon, bei engen kurvenfahrten reißt ein ungelenkter tandem bei engen kurvenfahrten schon mehr auf als ein einachser da ja beim drehen die hinteren räder dumm gesagt seitlich laufen... bei einer lenkachse wird das schon erheblich besser, ob ma des umbauen kann ich dir net versprechen, weiß ja jetz net was es für ein fahrzeug is, glaub aber dass des schwierig wird bzw ziehmlich teuer da du ja eine neue achse brauchst...
mfg woody



maegger antwortet um 06-02-2011 08:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Tandemachse
Hallo

Da ich bereits langjährige Erfahrungen mit Tandemachsen am Feld machen durfte, fiel mir auf, das so gut wie ausschließlich Bauern die keine Tandemachser besitzen darüber negativ schreiben. Ich kann dir nur dazu raten, alleine schon die Masse an Vorteilen bei Straßenfahrten würden mich überzeugen immer wieder einen Maschine mit Tandemachse zu kaufen.


Teuschlhof antwortet um 06-02-2011 09:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Tandemachse
Ich fahre eine Presse und einen Abschiebewagen mit Tandemfahrwerk in Acker und Grünland sowie auch ein Güllefass.
Bei den Aufriebspuren kommt es hauptsächlich auf die Bereifung an und auf den Kurvenradius. Wichtig ist das der Reifen an der Schulter Rund ist und nicht kantig somit rutscht er besser um die Kurve. Beim Pressen oder beim Häckseln wird immmer eine Mahd ausgelassen oder wenn sie eng liegen sogar zwei dann hast du keine Reibspuren.
Zum Thema Lenkung vergiss sie die ist ihr Geld nicht wert ausser du nimmst eine Zwangslenkung aber bei der normalen Nachlauflenkung die du mit einem Hydraulikzylinder sperren kannst tritt folgendes Problem auf.
1.) Bei Strassenfahrt musst Du sie sperren weil der Hänger beim schnellen Kurvenfahren ausbricht.
2.) Beim Hangfahren seitwärts musst Du sie sperren weil der Wagen einlenkt und sich selbst leicht bergab zieht.
3.) Beim Talfahren ist es besser sie zu sperren weil der Wagen ausbrechen kann weil er zuwenig seitenführung hat.
4.) Bei unebenen Strassen (Schotterweg) neigt der Wagen zum Aufschaukeln wenn die Lenkung nicht gesperrt ist.
5.) Beim Rangieren rückwärts musst Du sie sperren weil der Wagen auf eine Seite lenkt und zu ziehen beginnt.
Jetzt musst Du selbst entscheiden was für Dich wichtig ist ich kaufe mir keine Nachlaufachse mehr denn sie ist ihr Geld nicht wert. Wenn du schon eine gelenkte Achse haben willst dann leg die paar Tausender noch drauf und nimm eine Zwangslenkung.

Lg. Max


Milchpower antwortet um 06-02-2011 10:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Tandemachse
Hallo!

Ich muß meinem Vorschreiber recht geben, was die Nachlauflenkachse betrifft. Nur das mit dem bergabfahren habe ich noch nicht bemerkt.
Ich würde aber wieder so eine Nachlauflenkachse kaufen. Auf der Straße muß ich sie sowiso sperren. (Ist auch Gesetz) Auf der Wiese bringt es große Vorteile. Habe eine 670er Bereifung, da geht ohne Lenkachse nichts mehr. Beim Rückwärtsfahren kurz beim Steuergerät gezogen, dan wieder Schwimmstellung...... Mir passt das


mk_3 antwortet um 06-02-2011 10:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Tandemachse
Hallo!

Eine Option wäre auch eine Vierradpendelachse. Schau mal auf die Homepage von der Firma Kurmann in der Schweiz. Beim Pöttinger Ladewagen wird diese auch verbaut aber nur auf Wunsch denn sie steht nicht in der Preisliste. Die Achse gibt es auch in einer gefederten Ausführung. Eine Umrüstung wird aber eine kostenspielige Angelegenheit werden.

mfg


Arion820 antwortet um 06-02-2011 11:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Tandemachse
Meiner Meinung nach gehören Einachsanhänger zwegs Sicherheit sowiso verboten, und das beginnt schon beim Autoanhänger bis hin zum Traktoreinachskipper, denn der läuft dann schon garnicht mehr hinterher sonder hüpft nut nach. Wer Hänger mit Tandem im Eisatz hat, der wird mit sicher recht geben. Alle anderen reden nur aus Unwissenheit heraus.


Bewerten Sie jetzt: Tandemachse
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;275911




Landwirt.com Händler Landwirt.com User