Verteidigungsminister Darabos - wie lange noch?

Antworten: 21
  03-02-2011 20:49  bert78
Verteidigungsminister Darabos - wie lange noch?
Eigentlich kann ich nur mehr lachen!

Die fachliche Kompetenz von Darabos(der übrigends selbst nie beim Heer gedient hat)als Verteidigungsminister ist kaum treffender damit zu vergleichen, als würde ein Vegetarier Innungsmeister der Fleischer werden.

zynische Grüße
Bert ;-)

  03-02-2011 21:00  tch
Verteidigungsminister Darabos - wie lange noch?
Was ist die Aufagbe eines Innungsmeisters?
Sicher nicht Wurst zu machen....

tch

  03-02-2011 21:42  bert78
Verteidigungsminister Darabos - wie lange noch?
Hallo T80
Ich habe just in dem Moment diesen Vergleich gehört und wollte den einfach anbringen, weil er meiner Meinung nach den Nagel auf den Kopf trifft und die zynische Formulierung mir einen Grinser entlockte.
Außerdem ist das ein Thema, das mich immer wieder ärgert, da hier offensichtlich ein Minister dank reiner Postenschacherei ohne jede Fachkompetenz zu seinem Amt gekommen ist. Ich konnte nicht als Betriebshelfer Zivildienst leisten, da ich bereits in der Landwirtschaftsschule die Jagdprüfung gemacht habe und somit den Dienst mit der Waffe nicht verweigern konnte. Umgekehrt kann man jedoch Verteidigungsminister werden, ohne selbst je gedient zu haben. Das ist doch Krank, oder etwa nicht? Ich hätte als Betriebshelfer meine Zeit sicher sinnvoller und vor allem hilfreicher nützen können als beim Heer, was jedoch mit der Jagd meiner Meinung nach nichts zu tun hat.
Außerdem sind solche Beiträge für manche (z.B. tch) ein gutes Ventil um sich abzureagieren indem sie einfach einen unnötigen Komentar abgeben. Beachte den Großteil der Beiträge dieser User in anderen Threads und du weißt, was ich meine. Und schließlich muß sich ja da auch jemand opfern, um denen die Möglichkeit dazu zu geben ;-)

Nochmals in Kurzform der "Sinn" meines Beitrages: Jagdprüfung ohne Grundwehrdienst geht (oder bessergesagt ging zu meiner Zeit) nicht, aber Verteidigungsminister kann man werden.

schönen Abend noch.
Bert

  03-02-2011 21:51  rusticus
Verteidigungsminister Darabos - wie lange noch?

hallo!

ich bin der meinung, dass dieser haufen von zivilversagern u. alkoholikern dringend reformiert gehört. und das fällt vielleicht einem, der nicht aus diesem "sumpf" kommt und daher nicht betriebsblind ist, möglicherweise leichter.

persönlich habe ich von darabos noch nie eine gute meinung gehabt. aber jetzt, wo er endlich einmal "eier" gezeigt hat, wäre er plötzlich untragbar? ich muss sagen, diese diskussion war längst fällig und sicher seine bisher beste politische leistung. hätte ich ihm nicht zugetraut.





  03-02-2011 21:54  walterst
Verteidigungsminister Darabos - wie lange noch?
was genau lernt man in der Grundausbildung beim Heer, was man dann als Minister unbedingt wissen muss und später nicht mehr lernen kann?

Der Vergleich mit dem Innungsmeister der Fleischer zeigt eigentlich nur, dass die Aufgaben von einem Verteidigungsminister und einem Innungsmeister fälschlicherweise gleich eingeschätzt werden.

Braucht ein Verkehrsminister den C-Führerschein, oder reicht der Lokführer- und Airbus-Pilotenschein?


  03-02-2011 22:01  bert78
Verteidigungsminister Darabos - wie lange noch?
@rusticus
sogesehen hast du garnicht unrecht. ich sehe die sache durch meine damalige ablehnung des zivildienstes zwangsläufig immer noch von der seite, wie der zu seinem amt gekommen ist und welche fachlichen vorraussetzungen er für dieses ressort hat.

  03-02-2011 22:08  bert78
Verteidigungsminister Darabos - wie lange noch?
@walterst

ist es die kernaufgabe eines verteidigungsministers als administrativer reformator zu agieren, oder sollte er als oberster befehlshaber nicht doch über etwas fachkompetenz verfügen und auch selbst einmal dabei gewesen sein?

  03-02-2011 22:14  Interessierter
Verteidigungsminister Darabos - wie lange noch?
Es gab schon einige männliche Frauenminister inaEuropa, es war nicht mal so schlecht ...

  03-02-2011 22:18  teilchen
Verteidigungsminister Darabos - wie lange noch?

Es gibt in der zweiten Republik einige Verteidigungsminister, die keinen Wehrdienst geleistet hatten.
Lichal z.B. war nicht beim Heer, und damals hat das keinen gekratzt. Fasslabend war untauglich, detto.
Überhaupt sollen nur zwei Verteidigungsminister in der 2. Republik Wehrdienst geleistet haben: Scheibner und Platter.
Darabos wollte übrigens alles andere lieber als Verteidigungsminister werden, das war kein Geschenk für ihn.

Jeder von Euch, wenn er Minister wäre, dem ein Mitarbeiter öffentlich widerspricht, müsste dasselbe tun wie Darabos, nämlich ihn rausschmeissen.
Soviel ich gehört habe ist das Heer keine Therapiegruppe.


  03-02-2011 22:30  soamist2
Verteidigungsminister Darabos - wie lange noch?
teilchen,

ich hab zwar jetzt nicht alle beiträge gelesen aber es geht beim darabos nicht um seinerzeit zivildiener oder nicht sondern um derzeit untauglich für den job oder eben nicht - und da wäre der norbert sicher vom dienst befreit.

er mag sich zwar mit seinem missmanagement der letzten wochen seinen regierungskollegen qualitativ angenähert haben, nichtsdestrotrotz - unfähigkeit kennt offensichtlich keine parteigrenzen






  03-02-2011 22:31  walterst
Verteidigungsminister Darabos - wie lange noch?
@bert
ich bin ja selber Skeptiker bei solchen Fragen. Trotzdem ist es, nüchtern betrachtet, scheissegal, ob Darabos gedient hat oder nicht. Er muss seinen Job machen.

Bei Gesundheitsminister Alois Stöger gibts diesbezüglich wenigstens keine Diskussionen wegen der Qualifikation. Der hat den Job von der Pike auf gelernt. Immerhin wurde der gelernte Schlosser sogar in einem Krankenhaus geboren.

  03-02-2011 22:35  teilchen
Verteidigungsminister Darabos - wie lange noch?

:-))


  03-02-2011 22:43  tristan
Verteidigungsminister Darabos - wie lange noch?
@walterst
Schön schreiben!
Wo bleibt deine hohe Kunst, Scheisse gekonnt mit Fremdwörtern zu umschreiben, damit man Wikipedia braucht, um es zu verstehen.......
hde Tristan

  03-02-2011 22:46  tch
Verteidigungsminister Darabos - wie lange noch?
Hallo Bert

freut mich das Du meine Beiträge so genau liest....

Wie definierst Du Fachkompetenz in diesen Fall?
Er hat bei den Eurofighter, beim Blackhawk, bei den Eurocoptern mitgeplappert....und das ohne das er einen Pilotenschein hat..

Wer von den Politikern kommt in Frage, wer war dabei und kann bei der ganzen Bandbreite mitsprechen?
Wer kennt sich mit den Feuerleitsystem aus?
Gekauft wurde es mit Zustimmung des Ministers...
Hat der Umweltminister Umwelttechnik studiert?
Der LW Minister kennt sich in vollen Breite der LW aus....
Diese Typen haben null Ahnung.......nur, wer hat sie?
Schön das Du Dich opferst-

tch


  03-02-2011 23:24  Haa-Pee
Verteidigungsminister Darabos - wie lange noch?
darabos gefällt mir der zeigt mal wirklich endkompetenzvermögen und mut zum risiko es auf seine namentliche kappe zu nehmen........

hätte ich ihm eigentlich nicht zugetraut weitermachen......

das bundesheer in der jetztigen formation ist eher ein gscherr.....

  03-02-2011 23:56  Woodster
Verteidigungsminister Darabos - wie lange noch?

in Wahrheit ist das Heer pleite.

Die Eurofighter mußte man haben, koste es was es wolle. Damit die Parteispendenkonten nochmal richtig gefüllt werden konnten.

Dabei muß der Feind am Tag kommen, weil die Eisenvögel nichts sehen, wenns finster ist....
Für jede Flugstunde kannst ein Haus bauen... einfach irr...

aber der Diesel für den normalen Heeres-Betrieb wird rationiert....

und jetzt kommt Vollboscher, der Retter...




  04-02-2011 07:58  pepbog
Verteidigungsminister Darabos - wie lange noch?
na wer da eher ein "Vollboscher" ist ?

  04-02-2011 08:38  regchr
Verteidigungsminister Darabos - wie lange noch?
ein abschaffen des herkömmlichen heeres ist schon längst fällig,austria als einer der vier letzten staaten in europa,muss sich was tun,genauso wie das schulsystem geht auch nix weiter,

  04-02-2011 09:09  Woodster
Verteidigungsminister Darabos - wie lange noch?
@pepbog,

der Boscher hat die Wehrpflicht ja noch vor eine halben Jahr "in Stein gemeisselt".

Jetzt ist das auf einmal ganz anderes.... also Vollboscher!

Nicht dass ich das bisherige System über den Klee lobe, die bisherige Verschwendung beim Heer gehört sicher radikal reduziert. z.B. hat man 1999 ca 150 oder 170 Jaguar Panzer von den Deutschen um eine Milliarde Schilling gekauft. Hat dann gemerkt, dass man damit nachts nicht fahren kann. Hat Nachsichtgeräte nachgerüstet, die Kübel mit Millionaufwand restauriert und dann vor zwei Jahren verschrottet... manche sind keinen Kilomenter gefahren...
Auch gibts mehr Häuptlinge als Indianer!
Handlungsbedarf gibts hier schon lange. Siehe Rechnungshof-Moser. Das hat Hand und Fuss.
Aber nicht was der Boscher da zusammenfabriziert - Erbärmlich!


  04-02-2011 14:44  Josefjosef
Verteidigungsminister Darabos - wie lange noch?
angenommen das Herr wird auf ein Freiwilligen-Heer umgestellt.
In ein paar Jahren stellt sich heraus, dass die Kosten dafür wesentlich höher sind, als es bisher war. Was wird dann gemacht?
genau, eh wurscht!
zahlt eh der Steuerzahler.

Ich bin sicher, es wird so kommen.