Nur Kunstdünger ist vegetarisch

Antworten: 17
kotelett 01-02-2011 10:54 - E-Mail an User
Nur Kunstdünger ist vegetarisch

Von der Hysterie zur Apathie benötigt das Publikum in der Regel vier Wochen. Die Aufregung um Dioxin-Eier verlief wie die meisten Lebensmittelskandale: Moderatorinnen empören sich, Ministerinnen runzeln die Stirn, und irgendwann hört man nichts mehr. Wie üblich wurde auf dem Höhepunkt der Erregungskurve ein Detail übersehen: Gesundheitliche Effekte sind nicht feststellbar.
Die Dioxinbelastung sank in den vergangenen 20 Jahren um zwei Drittel. Was heute eine skandalöse Überschreitung darstellt, war früher normal. Immer geringere Mengen an Schadstoffen werden von einer immer ausgefeilteren Messtechnik entdeckt. Dies ist natürlich keine Entschuldigung für Futtermittelpanscher. Gesetzliche Grenzwerte müssen eingehalten werden, auch wenn sie weit unterhalb dessen liegen, was Menschen gefährden könnte.
Die Eier lieferten den Anlass für eine Vegetarismusdebatte. Sollten wir nicht besser ganz auf tierische Produkte verzichten? Oder zumindest Bio kaufen? Oder am besten beides? “Ich bin Vegetarierin und esse nur Bio. Das hängt ja miteinander zusammen”, sagt die Schauspielerin Daryl Hannah. Dazu sei eine kleine Anmerkung gestattet. Liebe Freunde der Lebensreform, ihr müsst euch entscheiden. Wenn alle Vegetarier werden, ist Schluss mit Bio. Bio funktioniert nur mit einer Portion Fleisch auf dem Teller. Denn der Biolandbau erlaubt lediglich Stallmist, um die Pflanzen mit den nötigen Nährstoffen zu versorgen. Mineraldünger ist verboten. Biobauern streben einen Kreislauf an, in dem Pflanzen und Tiere sich gegenseitig ernähren. Den Ackerfrüchten ist es übrigens egal, woher sie ihre Nährstoffe beziehen. Es besteht kein chemischer Unterschied zwischen dem Stickstoff im Kuhfladen und im Kunstdünger.
Um den Dung zu nutzen, müsste man die Tiere nicht töten. Doch nach kurzer Zeit wäre die Welt dann vornehmlich von Hühnern und Schweinen bevölkert. Eine andere Alternative könnte der Einsatz menschlicher Exkremente im Pflanzenbau sein. Appetitlich klingt das nicht. So führt der Weg in die vegetarische Zukunft wohl unweigerlich durch die Düngemittelfabrik. Seltsam nur, das man über diese einfache Erkenntnis so selten etwas hört. Vegetarier und Bio-Anhänger sind natürliche Gegner, die sich im gleichen kulturellen Milieu tummeln. Sie kriegen sich nicht in die Wolle, weil beide insgeheim davon ausgehen, dass uns die moderne Landwirtschaft noch eine Weile erhalten bleibt.

Erschienen in DIE WELT am 28.01.2011




Tyrolens antwortet um 01-02-2011 11:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Nur Kunstdünger ist vegetarisch
Wer sagt denn, dass im Biolandbau Mineraldünger verboten ist? Es sind bestimmte Formen des Mineraldüngers verboten und manch Unverbesserlicher meint sicher, dass er völlig ohne Nährstoffzufuhr von Außen auskomme, aber die Realität hat sich auch in den Biorichtlinien dem Faktischen unterworfen. Man darf mehr als man glaubt.


mfj antwortet um 01-02-2011 11:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Nur Kunstdünger ist vegetarisch


Wäre der "fäkalisch vegetarische Mist" von uns Menschen der Ausweg ?
Oder schießen wir in Zukunft den Scheiß doch lieber ins Weltall ?

Vielleicht hat die Biotechnologie mit der Gentechnik einen Ausweg?
Das "anknipsen von Genmarker" für eine Notreife..
Aber die will Österreich schon zweimal nicht ?

Sind EM´s eigentlich tierische oder mikroorganischer Nutzung ?

Da bleibt halt das "hungern, jammern und die guten Vorsätze" übrig.
Und das ist doch auch was - die leeren Mahlzeiten zu überbrücken...:-P


Ja Tyrolens - traut sich von Profi´s jemand die Infoxgen-Liste mal reinzustellen ?







sturmi antwortet um 01-02-2011 11:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Nur Kunstdünger ist vegetarisch
Auweh, die Bobo-Promis haben keine Ahnung von irgendwas aber in den Medien präsenz zeigen und für Vegetarismus & Bio werben!
Warum soll der Biolandbau nicht ohne Wirtschaftsdünger auskommen? Leguminosen sind die wichtigsten Quellen, um auf natürlichem Weg Stickstoff in die innerbetrieblichen Kreisläufe einzubringen. Hülsenfrüchte leben in Symbiose mit Rhizobium-Bakterien, die Stickstoff aus der Luft fixieren können. In den Wurzelknöllchen wird dieser Stickstoff in Aminosäuren umgewandelt und steht so den Wirtspflanzen zur Verfügung. Die jährliche Stickstofffixierung kann zwischen 65-150 kg/ha bei Körnerleguminosen und über 300 kg/ha bei Futterleguminosen betragen. Beim Anbau von Leguminosen als Zwischenfrucht ist die Stickstofffixierung in der sehr kurzen Vegetationsperiode nach einer Hauptfrucht sehr variabel, kann aber in einzelnen Jahren auch bis 150 kg/ha betragen. Mit dem Verbleib der Wurzelmasse oder dem Einarbeiten der Pflanze in den Boden steht der Stickstoff der Folgekultur zur Verfügung. (Quelle: BÖLW)
MfG Sturmi


ALADIN antwortet um 01-02-2011 11:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Nur Kunstdünger ist vegetarisch
Hallo Sturmi!
Ich freue mich ganz gewaltig dass (gerade) du diese Tatsche so schön erklärst und nicht der Biolix.


gsiberger22 antwortet um 01-02-2011 12:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Nur Kunstdünger ist vegetarisch
So mal zwischendurch wer hat´s gewusst? Vegetarisch stammt aus dem Indianischen und heisst KEINE BEUTE ERWISCHT :=))


Tyrolens antwortet um 01-02-2011 12:26 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Nur Kunstdünger ist vegetarisch
Ehrliche Antwort, mfj? Klärschlamm ist zu schade, um ihn zu deponieren oder zu verbrennen. Es gibt heute genügend Verfahren, die Klärschlamm zu absolut unbedenklichen Dünger aufbereiten können. Nur ist das ganze noch zu teuer.


kotelett antwortet um 01-02-2011 12:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Nur Kunstdünger ist vegetarisch
@sturmi

Wo hast du denn aus obigem Beitrag eine Werbung für "Vegetarismus & Bio" heraus gelesen?


biolix antwortet um 01-02-2011 16:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Nur Kunstdünger ist vegetarisch
Hallo !

cih sags ja, der sturmi wird noch ein echter Biobauer...;-))

danke, und wie es Aladin schon festgestellt hat, viel besser das er das klar gestellt hat...
Nur hinzuzufügen wäre, ein guter Kompost aus Grünschnitt wie er seit Jahrhunderten im Gartenbau eingesetzt wird ist ein weiterer Garant für herrliches Biogemüse...
Und nicht zu vergessen, manch Bioabuer hat eine "Massentierhaltung" im Boden, bis 10GVE können Regenwürmer und Kleinstlebewesen pro ha ausmachen, und die sch... und sch... völlig gratis und machen eine tollen Bodengarre und natürlich mobilisieren alle Nährstoffe die gebraucht werden.. ;-))

lg biolix

p.s. und fallkerbe, es heisst doch nicht "Kunstdünger".. ;-))


Tyrolens antwortet um 01-02-2011 17:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Nur Kunstdünger ist vegetarisch
Und woher kommt zum Beispiel der Schwefel? Zink, Kupfer, Mangan, Molybdän usw?
Gerade Schwefel ist ein Thema, weil er nicht mehr vom Himmel fällt.


sturmi antwortet um 01-02-2011 17:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Nur Kunstdünger ist vegetarisch
@biolix
Wir Konvis picken sich die Rosinen vom Biolandbau heraus und nutzen es zu unserem Wettbewerbsvorteil! ;-))
Aber jetzt ganz ehrlich, mach mir ah bissl Sorgen um dich, daher hab ich für dich gegoogelt! :-P
http://www.alkoholforum24.at/
MfG Sturmi




Hausruckviertler antwortet um 01-02-2011 18:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Nur Kunstdünger ist vegetarisch
Biolandbau kann vielleicht ohne Wirtschaftsdünger auskommen, aber nur da wo Ackerbau möglich ist. Wo es nur Grünland gibt bzw. wegen des Klimas und den Bodenverhältnissen geben kann, gibt es auch keine Gründüngung. Und was bitte sollen die Vegetarier, oder noch besser die Veganer, essen was auf einer Wiese wächst? Wo nur Grünland möglich ist, gibt es kein Alternative zur Tierhaltung!!! Oder wollen die Vegetarier, dass diese Flächen vom Wild abgegrast werden? Was bitte soll dann mit dem Wild geschehen, wenn die Jäger auch von den gleichen Leuten verteufelt werden?
Erstens müsste es dann von Rehen und Hirschen geradezu wimmeln, um den offenen Wiesenbestand zu sichern. Oder glauben diese Herrschaften, dass die Bauern so blöd sind und um Gotteslohn die Wiesen zu pflegen, weil sie keine Tiere damit füttern dürfen? Die Alternative wäre dann, wieder natürlich Feinde des Wildes anzusiedeln, wie Luchs, Bär und Wolf. Naja, da würden diese Naturfreaks schön blöd schauen, wenn sie beim spazieren in der schönen Natur gleich einmal von einem Bären oder einem Rudel Wölfen angefallen würden. Wär interessant zu wissen wie das funktionieren könnte, wenn nicht einmal EIN Bär in Österreich Platz hat.
Wenn Vegetarier zwar kein Fleisch essen aber Milchprodukte schon, woher sollen denn dann die Milchprodukte kommen? Aus dem Supermarkt werden vielleicht sogar einige sagen. Was soll mit den Kühen und Kälbern geschehen, wenn sie nicht geschlachtet werden sollen. (Meine Freunde ess ich nicht!!! Slogan von vielen Jugendlichen, der ihnen von alternativen Lehrern eingeimpft wird). Soll man sie dann freilassen und sich nicht weiter drum kümmern? Bis sie tot irgendwo herumliegen und Seuchen verbreiten?
Ich weiß, es ist etwas drastisch formuliert und überzeichnet, sowie es einige Zeitungen auch machen. Aber wie soll das in reinen Grünlandgebieten nach der Meinung der Vegetarier aussehen?
Ausserdem würde bei uns innerhalb 50 Jahren alles verbuschen und verwalden.
Also bevor Vegetarier sich erblöden und einen allgemein Verzicht auf Fleisch probagieren, sollen sie sich über die Folgen nachdenken. Wenn jemand aus gesundheitlichen Gründen kein Fleisch essen darf bzw. aus Überzeugung kein Fleisch ißt, ist das seine Sache. aber bitte nicht diese Art der Ernährung als die einzig richtige hinstellen.
Bevor die Menscheit Ackerbau betrieben hat und Getreide und Gemüse angebaut hat, hat sie Fleisch gegessen. In unseren Breiten wäre es für die Urbevölkerung unmöglich gewesen den Winter ohne Fleisch zu überleben. Die Genetik der Menschen ist auf Fleischkonsum programmiert. Auch wenn das viele nicht wahrhaben wollen.


ALADIN antwortet um 01-02-2011 20:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Nur Kunstdünger ist vegetarisch
Hallo Hausruckviertler!

Die Sache wird sich ganz von selbst lösen. Die Nahrungsmittel (Getreide) werden viel zu teuer sein um sie an Tiere zu verfüttern. Dann werden die Wiederkäuer wieder Gras fressen, so wie es die Natur für diese bestimmt hat.
Grüße aus dem Bgld. Aladin!




Hausruckviertler antwortet um 01-02-2011 20:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Nur Kunstdünger ist vegetarisch
Aladin, da kannst du recht haben. Die Zukunft wird es weisen.


Restaurator antwortet um 01-02-2011 20:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Nur Kunstdünger ist vegetarisch
@sturmi:
ich kenn 2 konvis mit schweinemast die ihre qualität über alles loben. aber wie ich sie dann a bissl besser kennt hab und wir a paar räusch' gemeinsam heimbracht ham bin i draufkommen, dass sie für sich und 2-3 nachbarn die säu extra füttern - ganz klassisch.
und i sag dir was: der speck zergeht dir auf der zunge und beim g'selchten kannst erst aufhör'n kurz bevor dir schlecht wird :)
deswegen bin i überzeugt: im tiefsten herzen steckt in jedem konvi a biobauer, des haben schon mehrere jahrtausende althergebrachter landwirtschaftlicher produktionstechniken in den genen hinterlassen ;)


sturmi antwortet um 01-02-2011 20:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Nur Kunstdünger ist vegetarisch
@restaurator
Wir Arbeitskreis-Ackerbauern haben keine Berührungsängste zu den AK-Biobauern und es ist ein qualitativer Unterschied ob man 45% oder 75% Mais in der Futterration hat! ;-)
MfG Sturmi


Tyrolens antwortet um 01-02-2011 21:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Nur Kunstdünger ist vegetarisch
Na ja, über dieses Jahrtausende kannte der Mensch eigentlich nur Hunger...


ah1 antwortet um 01-02-2011 21:26 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Nur Kunstdünger ist vegetarisch
unser lieber biolix will eine 100%ige biowelt mit grünschnitt-kompost düngen!! kommt dieser dann vom jupiter, oder woher nimmt er die flächen her?? irgendwie ist dieses konzept noch nicht ganz ausgereift! :DD
das biogemüse mit grünschnitt vom überdüngten rasen versorgen - so stellt sich der kleine biolix die biokreislaufwirtschaft vor!!

bodenleben hat rein gar nichts mit bio oder konventionell zu tun!!


Bewerten Sie jetzt: Nur Kunstdünger ist vegetarisch
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;274774




Landwirt.com Händler Landwirt.com User