Was war die Ursache des Brands in der Hackschnitzelheizanlage?

Antworten: 7
0815 28-01-2011 18:56 - E-Mail an User
Brand einer HSH
http://regionaut.meinbezirk.at/zwettl-niederoesterreich/chronik/brand-im-faulenzerhotel-schweighofer-in-friedersbach-d46677.html

Was wird da wohl falsch gelaufen sein bei der Installation? Laut Polizeibericht, war es eine neue Anlage.



joe12610 antwortet um 29-01-2011 14:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Brand einer HSH
Ich war selber bei dem Einsatz und auch teilweise bei den Ermittlungen und dem Ausräumen des Hs-bunkers dabei.
Rück-gase (heiße gase) über die fallstufe trotz Sprinkeranlage und diverser Sicherheitseinrichtungen haben zu einem Schwellbrand im Hs-Lager geführt
Entstanden ist dieses durch die ausgefallenen Kette die zum Antrieb des Rundrostes im Brennraum führt. (autom. Aschenautragung)
Dadurch haben die Schnecken trotzdem gefördert (Fallstufe offen) und die Hachschnitzel wurden nicht richtig verbrannt, und durch den Überdruck (Gebläse) wurden die heißen Gase statt über den Kamin (weil er verlegt war durch ausfall des Rundrostes) teilweise über die Schnecken in den Lagerraum geblasen. Für die Sprinkeranlage jedoch zu wenig Tempartur um zu öffnen, jedoch heiß genug um die trockenen Hs zu entzünden und einen Glimmbrand entstehen zu lassen.
mfg


MUKUbauer antwortet um 29-01-2011 14:39 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Brand einer HSH
Hi

also mit ner Zellradschleuse oder einer Heizung die die Rauchgase absaugt hast das leiden nicht ...

mfg


Gratzi antwortet um 29-01-2011 16:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Brand einer HSH
ja ja, war sicher kein Ostblockkessel, den das gibt es nicht!! Haben eine SUPER Rückbrandsicherung!


tch antwortet um 29-01-2011 16:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Brand einer HSH
Es gibt leider kein System das 100% Sicherheit integriert hat.
Soagr Herzschrittmacher können versagen...
Das einzig 100%ige ist unser ableben...irgendwann und irgendwo

lg
tch


joe12610 antwortet um 29-01-2011 17:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Brand einer HSH
Es war nach ca. 2 Stunden ein Techniker von dieser Österreichischen Firma vor Ort und bei den Polizeilichen Brandsachverständigern mitgewirkt hat um die Ursache für diesen Rückbrand zu klären.
Die HS-Heizung bleibt vorläufig bis Monntag außer Betrieb bis die Firma genaueres über den Grund des Ausfalls der Kette kennt. Sie haben für den Notbetrieb zusätzlich eine Gastherme.

Das heutige Feuerwehrball der FF Friedersbach in den Waldviertler Stuben (Faulenzer Hotel Schwaighofer)in Friedersbach (Musik www.DieFriedersbacher.at) ist jedenfalls wärmstens zu empfehlen wo ich jetzt hingehe!!!!!
.



0815 antwortet um 29-01-2011 19:45 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Brand einer HSH
Was war den das für ein Fabrikat?


rotfeder antwortet um 31-01-2011 17:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Brand einer HSH
Hallo!
Ich spreche hier nur von Fällen
, die mir persönlich bekannt sind und da muß ich sagen, das Hackschnitzel und Stückholzkessel ungefähr gleich viele abgebrannt sind. Also es gibt auch Sachen bei Holzkesseln z. B. hat eine alte Frau die Füllklappe vergessen zuzumachen, oder jüngst einer die heiße Asche in einem Karton gelagert.Also generell und bei heutiger Technik müßte die Hackschnitzelheizung sicher sein, ich fürchte mich nicht vor einem Brand.










Bewerten Sie jetzt: Brand einer HSH
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;273790




Landwirt.com Händler Landwirt.com User