Der nächste Futtermittel Skandal.

Antworten: 10
frank100 17-01-2011 22:20 - E-Mail an User
Der nächste Futtermittel Skandal.
http://www.tagesschau.de/inland/futtermittel108.html



biolix antwortet um 17-01-2011 22:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Der nächste Futtermittel Skandal.
geh frank des interessiert ja keinem hier,.. sind eh die bios Schuld die das den konvies vergönnen , würde mir wieder vorgeworfen wenn ich so einen threat eröffne...

aber ich eröffne gar keinen mehr, schreib nur meine Meinung dazu wie bei den 10 Thesen und werde dann beflegelt ja nichts mehr von den 10 Thesen rein zu kopieren, pass auf das dir das nicht auch passiert...;-))

aber ich könnte gleich noch einen Skandal rein kopieren, tue das aber nicht, hoffe das wird mir einmal angerechnet.. ;-)

lg biolix


gsiberger22 antwortet um 18-01-2011 08:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Der nächste Futtermittel Skandal.
Mir wurde gesagt das Gewisse Vitamine zu 100% aus China importiert werden also stecken wir schon wieder alle im Dreck egal ob Bio oder Konfi. Es ist doch schön das wir uns sooooo ähnlich sind :-))


Hausruckviertler antwortet um 18-01-2011 09:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Der nächste Futtermittel Skandal.
Futtermittelskandale kommen so sicher wie die vier Jahreszeiten und zwar immer dann, wenn der Bauer für sein Produkt einen halbwegs guten Preis bekommt.
Ob es sich um Dioxin belastetes Futter oder wie es derzeit wieder der Fall ist, Antibiotica in Futtermittel (anscheinend war der Effekt vom Dioxin zu gering, weil zu lokal begrenzt), ist egal, Hauptsache die Preise fallen wieder für ein bestimmtes Produkt.
Da ja sowieso immer alles kontrolliert wird, bzw konntroliert werden soll, beschleicht mich fast der Verdacht, dass zwar diese Skandalursachen bekannt sind, aber erst dann in die Öffentlichkeit gelangen, wenn die Preise halbwegs gut sind um sie wieder auf ein den Großhandelsketten angenehmes Maß zu reduzieren.
Kann sein, dass es nur Zufall ist, aber schön langsam glaub ich nicht mehr daran.



frank100 antwortet um 18-01-2011 11:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Der nächste Futtermittel Skandal.
Ich wusste aber nicht dass die Schweinepreise so gut wahren.


sturmi antwortet um 18-01-2011 11:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Der nächste Futtermittel Skandal.
Eigentlich schon den im Winter gings immer runter unter 1,20,-! Die 1,21,- werden wir leider nicht halten können und es wird Richtung 1,15,- gehen! :-(
Hab heute Soja 44 bestellt, 427,-/To (frei Haus) ist auch extrem, die Schweineproduktion wird immer "interessanter". Wenigstens können wir mit diesen Aussichten dem Biofreak eine Freude machen. ;-)
MfG Sturmi




ANDERSgesehn antwortet um 18-01-2011 11:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Der nächste Futtermittel Skandal.

naja, mir ist skandaljahr 2001 noch immer in erinnerung.
bekanntlich war 2002 ein (kleiner) finanzcrash und
2003 bekamen großanleger mehr gesetzl. spielraum.

sieht so aus, als würden wichtige personen wieder
etwas wissen, wie die finanzwelt "wirklich" liegt.

das alt röm. reich läßt grüßen
billiges brot und (vermeindlich) teure spiel braucht das volk

lg
ANDERSgesehn.




frank100 antwortet um 18-01-2011 12:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Der nächste Futtermittel Skandal.
Der Biolix hat mit seinen Aussagen gar nicht so unrecht vielleicht denken die Konsumenten jetzt auch mal um das man mit solchen Preisen eigentlich nur Mühl erzeugen kann.


biolix antwortet um 18-01-2011 19:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Der nächste Futtermittel Skandal.
danke frank, einer der das versteht, auch wenns "Müll" vielleicht ist..... ;-)))

Aber wir habens alle gemeinsam in der Hand, drum versteh ich nicht das Bauern über Bio lästern können, wenn die Bios es von Beginn an geschafft haben ihre KonsumentenInnen selbst zu finden, und einen höhrern Preis erzielen, und wirklich zukunftsfähig gesunde Lebensmittel produzieren wollen, dann sollte das doch alle Freuen.. udn passieren kann immer was, nur in diesen riesigen Systemen, werden die Skandale leider immer größer und somit auch die Erschütterung der KonsumentenInnen... ;-(

lg biolix




Neudecker antwortet um 20-01-2011 07:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Der nächste Futtermittel Skandal.
Hallo Hausruckviertler
Ich glaube, Du hast mit deinem Beitrag genau jenes Problem angesprochen, was den Tatsachen am Bestem entsprechen dürfte. Unsere Tochter hat vor 10 Jahren, als sie die Haushaltungsschule besuchte, ein Referat zum gleichem Thema gehalten. Dies hat damals zu heftigen Debatten geführt. Im vorigem Jahr, kurz vor Weihnachten, stellte sie mir die Frage, in welcher Sparte, die Erzeugerpreise wieder halbwegs vernünftig wären, denn dort würde es sicher den nächsten Lebensmittelskandal geben. Leider hatte sie wieder einmal Recht. Nach den gleichen Muster wird fleißig weitergestrickt. Und die Medien machen fleißig mit. Bei BSE war es ja das Gleiche. Liebe Grüße Euer Neudecker


ANDERSgesehn antwortet um 20-01-2011 09:26 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Der nächste Futtermittel Skandal.


http://www.agrarheute.com/dioxin_hilfe

das was hier die eu-parlamentarier schwaffeln, hört
sich nach einen fast unmöglich umsetzbaren an.

... futter vom eigenen felder und wiesen ...
... höhere erzeugerpreise sollen skandal abwehren ...
...

wenn dieser traum war wird, dann müssen sie
gegen ihre eigene lobby pinkeln.

lg
ANDERSgesehn.




Bewerten Sie jetzt: Der nächste Futtermittel Skandal.
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;271234




Landwirt.com Händler Landwirt.com User