Bauholzpreis in verschiedenen Gegenden Österreichs

Antworten: 3
holzar 12-01-2011 19:05 - E-Mail an User
Bauholzpreis
Hallo zusammen,

was zahlt man in eurer Gegend ungefähr (weiß es kommt auf viele Kriterien an) für geschnittenes Bauholz, normale Qualität, wenn mans vom Säger kauft. Keine Überlängen und Überdimensionen. Würde mich sehr interessieren wo in den verschiedenen Gegenden Österreichs der Preis liegt. Vielen Dank holzar
panda antwortet um 12-01-2011 21:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bauholzpreis
Hallo !

Vor geraumer zeit hast geschrieben das du dir ein Mobilsägewerk anschaffen willst .

Ist nix draus geworden , weil du dich um die Bauholzpreise erkundigst ,oder willst einen "Preisvergleich" haben ???

Gruß panda

holzar antwortet um 12-01-2011 21:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bauholzpreis
Genau, du sagst es, der Vergleich würde mich interessieren! Die Säge läuft seit 14 Monaten!!!

mfg holzar

pani antwortet um 14-01-2011 02:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bauholzpreis
Hallo

ich hab vor einiger Zeit um die 210 Euro excl. bezahlt. komme aus dem Bezirk Perg OÖ,


mfg pani

Bewerten Sie jetzt: Bauholzpreis
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;269991
Login
Forum SUCHE
Privatanzeigen
Berichte zum Thema Waldwirtschaft

Die holzfreundlichsten Gemeinden Österreichs sind...

Bei der österreichweiten Initiative „Wald im Klimawandel“ haben 43 Gemeinden insgesamt 79 Projekte beim Wettbewerb „Holzfreundlichste Gemeinde“ eingereicht. Die Salzburger Gemeinde Kuchl sicherte sich den ersten Platz.

Genialer Holzjobtag in der Forstschule

Im Rahmen des „Genialen Holzjobtages“ informierten sich über 1000 SchülerInnen über Berufe mit Holzschwerpunkt. Dabei wurde innovativste Forsttechnik erlebbar. Berufe der gesamten Holz-Wertschöpfungskette und Ausbildungsstätten präsentierten sich den Jugendlichen in Bruck.

Staatspreis für beispielhafte Waldwirtschaft 2017

Besonders vorbildliche Forstwirte aus allen Bundesländern wurden im Rahmen des Österreichischen Waldbauerntages in Kitzbühel, Tirol, mit dem Staatspreis für beispielhafte Waldwirtschaft ausgezeichnet.
Mehr Artikel

Waldspaziergänge für Frauen in der Steiermark

Im Oktober bietet der Waldverband Steiermark im Rahmen des Projektes „Wald in Frauenhänden“ wieder Waldspaziergänge für Waldbesitzerinnen und forstlich interessierte Frauen an.

Die Fichte im Klimawandel richtig behandeln

Was die Fichte aufgrund des Klimawandels möglicherweise erwartet, zeigt ein neues Wachstumsmodell. Die Erkenntnisse daraus dienen als Grundlage für gezielte waldbauliche Präventivmaßnahmen.

Naturnahe Waldbewirtschaftung

Gerade bäuerliche Waldbesitzer mit klaren Zielvorstellungen schaffen oft beste Beispiele für eine gelungene naturnahe Waldbewirtschaftung. Voraussetzungen dafür sind ein guter Blick auf natürliche Prozesse und die Abkehr von der Sparkassenhaltung im Wald.

Windwurf: Staatliche Hilfe für Geschädigte

Ein Sturm hat im August an Wäldern und Häusern Schäden in Millionenhöhe angerichtet. Ein Maßnahmenpaket soll den Privatwaldbesitzern nun unter die Arme greifen.

Orkan: 2 Mio. Festmeter betroffen

Ein Orkan hat Mitte August vor allem in Niederbayern große Schäden angerichtet. Ersten Schätzungen zufolge verursachte der Sturm 2 Millionen Kubikmeter Schadholz.

Aufforsten im Herbst

Die Herbstanpflanzung gewinnt wieder an Bedeutung. Ein Grund dafür ist das oft passendere Wetter als im Frühjahr. Von Vorteil ist auch die Aufteilung der Arbeitsbelastung auf mehr als eine Jahreszeit.

So reduzieren Sie Wildschäden

Wildschäden sind ein Ärgernis zwischen Jägern und Waldbauern, das mehr denn je Zusammenarbeit statt Zwist erfordert. Neben der jagdlichen Regulierung des Wildbestandes führen auch geeignete waldbauliche Maßnahmen zu einer Reduktion von Schäden durch Schalenwild.

So reagiert der Wald auf Trockenheit

Extreme Wetterverhältnisse machen auch der Forstwirtschaft zu schaffen. Die diesjährigen langen Trockenperioden schwächen die Bestände und machen sie angreifbarer für Borkenkäfer. Nicht zu unterschätzen ist auch die Waldbrandgefahr.

Armin Kugler erneut Österreichischer Meister im Sportholzfällen

Armin Kugler ist alter und neuer Österreichischer Meister im Sportholzfällen. Der Extremsportler konnte sich bei der STIHL® Timbersports® Series erneut vom Mitbewerb absetzen.

Triebsterben gefährdet Schwarzkiefer

In der niederösterreichischen Region Steinfeld prägt die Schwarzkiefer mit ihren schlanken Stämmen und den ausladenden Kronen die Landschaft. Jetzt gibt ein wärmeliebender Pilz Anlass zur Sorge.