Stepa FKL 5087 - habe seit kurzem Probleme mit dem Kran

Antworten: 9
jfs 05-01-2011 20:27 - E-Mail an User
Was kann das sein?
Hallo! Hätte eine Frage an die Hydraulikspezialisten unter uns. Mein Stepa Kran FKL 5087 BJ 2010 hat seit neuesten die Eigenart das, wenn ich den Kranarm(erster Arm) anheben will, er diesen zuerst absenkt. D.H. wenn ich den Steuerhebel langsam auf heben ziehe, dann senkt er ab. Bei ziemlich durchgezogenem Hebel hebt er erst. Ist recht lästig. Hatte er vorher nicht. Könnte dies ev. mit der derzeitigen Kälte etwas zu tun haben? Bitte um Infos JFS



tch antwortet um 05-01-2011 20:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Was kann das sein?
Kenne die Steuerung nicht...

Luft in der Vorsteuerung-sofern eingebaut
Kälte...

lg
tch


gerivon antwortet um 05-01-2011 20:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Was kann das sein?
Hallo! Wir hatten das Problem bei unseren Nokka auch schon mal.Habe einfach die Drehzahl(Mehr Gas) Leicht erhöht seitdem haben wir keine Probleme mehr.Hoffe es funktioniert auch bei Dir.
MFG


schellniesel antwortet um 05-01-2011 20:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Was kann das sein?
Eigenölversorgung oder Traktorhydraulik?

Mfg schellniesel


jfs antwortet um 05-01-2011 21:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Was kann das sein?
@ schellniesel: Eigenölversorgung und Hochstand. Fahre mit etwa 400 Umdrehungen an der Zapfwelle aber schon etliche Std. ohne Probleme. Beim Laden von Energieholz brauch ich kaum mehr Drehzahl. Weil is eh a Klauberei. Bei Blochen wär schon ein wenig mehr so um die 450 bis 500 U/min angesagt. Das Problem hab ich erst seit gestern!? JFS


caterkiller antwortet um 05-01-2011 21:54 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Was kann das sein?
Hallo erstmal

Ist das das erste Mal, dass du den Kran in der Kälte (im Winter) verwendest?
Von der genaueren Technik im Inneren kann ich jetzt auch nichts sagen aber vielleicht ist durch die Kälte das Öl ziemlich zähflüssig und dadurch kommt es möglicherweise zu Problemen mit dem Öffnen und Schließen der Ventile?!

mfg. Caterkiller


harrykaernten antwortet um 05-01-2011 22:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Was kann das sein?
Ich denk mal das ist die Kälte. bei meiner Frontladersteuerung (Kreuzhebel) ist das auch bei der Kälte, da geht der Hebel recht schwer und man meint er ist im Neutral, ist aber noch beim Runterlasssen, er springt einfach nicht so leicht in die Nullstellung.


rotfeder antwortet um 05-01-2011 23:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Was kann das sein?
Hallo!
Das könnte eine Schraube sein, die den Hebel in den Kugeln der Steuerung hält, Ist jetzt schwer zu erklären, aber wenn du weiterarbeitest, dann fällt der Hebel heraus, dann siehst du die Ursache.


fred antwortet um 06-01-2011 21:24 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Was kann das sein?
Hallo
hatte auch so ein problem, bei mir wars schlußendlich das rückschlagventil -- war ein fremdkörper eingeklemmt.


LW-Maise antwortet um 06-01-2011 22:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Was kann das sein?
Hallo jfs !

Bei deinem Steuerventil ist das Rückschlagventil im Eingang bzw. in der Steuerplatte defekt (wahrscheinlich Feder gebrochen oder Fremdkörper eingeklemmt) dadurch fließt das Öl vom Zylinder über den Bypass,bei nicht voll betätigtem Ventilschieber,in den Öltank zurück.

Bei weiteren Fragen kannst du mich täglich um ca.20 Uhr unter der Tel.Nr.0720/31 68 54 anrufen !

mfg.
Maise


Bewerten Sie jetzt: Was kann das sein?
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;268102




Landwirt.com Händler Landwirt.com User