Grillitsch Widerruf: Schwarzbuch

Antworten: 7
Christoph38 15-12-2010 11:28 - E-Mail an User
Grillitsch Widerruf: Schwarzbuch
Heute hat BB-Kapo Grillitsch seinen Widerruf im Zusammenhang mit dem Schwarzbuch Hans Weiss in den Salzburger Nachrichten veröffentlichen müssen.

Ich, Fritz Grillitsch, widerrufe hiermit die von mir im Zuge der Pressekonferenz am
2. September 2010 auf der Agraria Wels abgegebenen Äußerungen, nämlich
a) das Buch mit dem Titel „Schwarzbuch Landwirtschaft“ ist ein Auftragswerk der
SPÖ und
b) dieses Buch ist von einem Kriminellen geschrieben, der selbst vorbestraft ist
ausdrücklich als unwahr.


Ich nehme an dass der Widerruf auch in anderen Medien erfolgt.



fgh antwortet um 15-12-2010 11:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Grillitsch Widerruf: Schwarzbuch
Wird mit dem gerichtlichen Urteil angeordnet, in welche Zeitungen es rein muss...


biolix antwortet um 15-12-2010 11:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Grillitsch Widerruf: Schwarzbuch
Ja christoph, das sind die die am lautesten schreien, aber sachlich wenig dazu Beitragen das die LW echt in dem Licht erscheint wo sie hin gehört...

Der schönste Beruf den es gibt, die wichtigste Aufgabe zur Erhaltungen des gesamten ländlichen Raumes, der Familien und von mir aus auch der christlichen Werte ( nicht im engen röm kath. Sinne) , der Umgang mit dem Geschöpf Tier der wieder gelebt werden muss von echten "Bauern", die liebe zu Mutter ERde unseres Bodens der gepflegt gehört mit einer wirklichen "guten landwirtschaftlichen" Praxis" die ihren Namen wirklich verdient...

Also die BäuerInnen haben sich andere Agrarvertreter verdient.. ;-)

lg biolix






biolix antwortet um 15-12-2010 11:39 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Grillitsch Widerruf: Schwarzbuch
fgh ich nehme an, üerall dort wo die Aussagen vom Herrn Grillitsch drin gestanden sind....

lg biolix


fgh antwortet um 15-12-2010 11:41 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Grillitsch Widerruf: Schwarzbuch
@biolix:
denke auch, dass es so sein wird, aber grundsätzlich kann es der Richter im Zuge des Urteil festlegen und wenn er der Meinung ist, es gehört ins Fernsehen, dann muss man sich dem auch fügen..


Muuh antwortet um 15-12-2010 15:58 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Grillitsch Widerruf: Schwarzbuch
Auf http://www.bauernbund.at/2636/ findet man es auch auf der linken Spalte mit der Lupe da es im grossen Kampf untergeht.


Efal antwortet um 15-12-2010 16:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Grillitsch Widerruf: Schwarzbuch
Ein Gutes Gefühl von so einem professionellen Politiker im Nationalrat, ….; …; usw., vertreten zu sein. Die Art und Weise des Präsidenten ist Bewundernswert, auch wenn seine „Ankündigungen“, anscheinend gegenteiliges bewirken. Für diesen Bumerang kann er natürlich nichts dafür(!!), schließlich war es ja eine Bauern(bund)versammlung wo üblicherweise ohne Widerspruch jedes Gschicht´l rein druckt werden kann und keine negativen Konsequenzen zu befürchten sind.

Österreichische Bauernzeitung, 02.09.2010
In einer gemeinsamen Pressekonferenz verwehrten sich sowohl Grillitsch als auch Landwirtschaftsminister Niki Berlakovich und der Präsident der Landwirtschaftskammer Österreich, Gerhard Wlodkowski, gegen die Debatte über die agrarischen Ausgleichszahlungen. Wie ……………………
„Der Bauernbund-Präsident, der auch Klagen GEGEN das Buch von Hans Weiss ankündigte, appellierte an die SPÖ und die Arbeiterkammer, "mit dieser Diskussion aus der politischen Mottenkiste" aufzuhören“. Autor: Christine Demuth


Grillitsch kritisiert "Schwarzbuch Landwirtschaft"
2. September 2010 | 12:29 |Salzburger Nachrichten
Das "Schwarzbuch Landwirtschaft" ist nach Ansicht von Bauernbund-Präsident Grillitsch von der SPÖ in Auftrag gegeben worden. Das wisse er aus "VERTRAUTER Quelle", sagte er am Donnerstag in einer Pressekonferenz mit Landwirtschaftsminister Berlakovich und Landwirtschaftskammerpräsident Wlodkowski am Rande der Welser Messe "Agraria 2010".

Nach gut 3 Monaten:

Vergleich zwischen Grillitsch und Weiss
Dienstag, 14. Dezember 2010, top agrar
Bauernbundpräsident Fritz Grillitsch einigte sich mit dem Autor des Buches "Schwarzbuch Landwirtschaft" Hans Weiss auf einen Vergleich. Weiss hatte Ende September eine Unterlassungsklage gegen Grillitsch wegen Aussagen des BB-Präsidenten zum Buch auf der Welser Messe beim Landgericht Leoben eingebracht. top agrar berichtete auf dieser Homepage am 23. September und 3. Oktober darüber.

Grillitsch verpflichtete sich, die Aussagen zu widerrufen. Wortlaut u.a. in den Salzburger Nachrichten und auf der Homepage des Bauernbundes: "Ich, Fritz Grillitsch, widerrufe ...(chris38)......als unwahr." Die Kosten des Verfahrens hat der Geklagte zu tragen.







Josefjosef antwortet um 15-12-2010 19:45 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Grillitsch Widerruf: Schwarzbuch
also zahlts der Bauernbund!? haha.............sozusagen die Mehrheit der Bauern.


Bewerten Sie jetzt: Grillitsch Widerruf: Schwarzbuch
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;263744




Landwirt.com Händler Landwirt.com User