Mähwerkskauf - welche Fabrikate könnt ihr mir empfehlen?

Antworten: 4
tomsawyer 03-12-2010 16:05 - E-Mail an User
Mähwerkskauf
Hallo !
Ich möchte beim mähen schlagkräftiger werden.Derzeit mähe ich mit einem 2,10 m Trommelheckmähwerk.Zum einen könnte ich ein größeres Heckmähwerk anschaffen mit ca.3m. Oder ich rüste bei meinen Traktor (94 PS) die Frontzapfwelle nach und kaufe mir ein Frontmähwerk und dazu hänge ich hinten mein 2,10 Mähwerk noch an .
Dazu überlege ich einen Aufbereiter dazu zukaufen,da ich viel Feldfutter zu mähen hab. Hab ca. 15-18 ha zum silieren.
Was meint Ihr ?
Ist es sinnvoll beim Frontmähwerk einen Aufbereiter dazu zukaufen mit breiter Ablage wo ich ja dann mit dem Traktor übers gemähte Gras darüberfahre ?
Was gefällt Euch besser : Trommel oder Scheibenmähwerk ?
Mit welchen Fabrikaten seid Ihr zufrieden ?
Danke für Eure Antworten !


Hofer135 antwortet um 04-12-2010 09:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mähwerkskauf
Hallo ! Bin vom Trommelmähwerk im front überzeugt wegen der stabileren bauweise bessere Schwadformung als bei Scheibenmäher (wichtig bei Mähladen) nachteilig ist sicher ein höheres gewicht. Am Heck hab ich Mähkombination novadisc 900. bin sehr zufrieden vorallem mit der Flächenleistung (7-9,5 ha/h). Mähe 45 ha zu silieren am eigenen betrieb.
Vom aufbereiter bin ich nicht sehr begeistert höchstens zum Heu ernten da kann es sein das du das heu einen halben tag früher einfahren kannst. Nachteile hoher kraftbedarf, bei intensiver einstellung(am wirkungsvollsten) hast blattverluste , höheres Eigengew.,


dorni antwortet um 04-12-2010 10:30 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mähwerkskauf
Ich bin auch der Meinung das für vorne ein Trommelmähwerk besser ist.
Aber bei zwei Mähwerke mit Aufbereiter reichen deine 94 PS sicher nicht, außer du fährst mit den Krichgang!

mfg



Wieland1992 antwortet um 05-12-2010 11:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mähwerkskauf
Wir haben ein Lely hinten 3,20m und vorne auch 3,20m.
Vom kraftbedarf her, ich bin mit unseren Valtra (85Ps) schön dahingefahren, klar ist natürlich
wenn es steil nach oben geht musst du zurückschalten das hat er nicht gepackt.
Deine PS reichen sicher aus.

Dan vom Preislichen her haben wir Pöttinger und Lely anbieten lassen.
Pöttinger ist sicher nicht schlecht aber vom Preiß ist schön was um.

Dann das nächste wir haben Lely genommen wegen der Bauweiße schonmal.
Heckmähwerk hat eine mittelaufhängung und gleicht sich deswegen den Bodenverhältnissen optimal an.
Das frontmähwerk hat von mir aus gesehen die beste aufhängung von allen.
Du schiebst das Mähwerk nicht sowie bei anderen sondern du ziehst es.
Ein vergleich wie geht es leichter wenn du deine Scheibtruhe über die stiege ziehst oder wenn du sie über die stiege schiebst.
Und wegen Trommel oder Scheibenmähwerk ehrlich gesagt is es glaube ich egal.
wir haben vorne und hinten Scheibenmähwerk. wenn du eine Schwade willst schraub die Teller rein dan hast du eine Schwade.
Ich mähe im Jahr ca. 450-500 ha funktioniert wunderbar.

MfG Wieland


Willo antwortet um 08-12-2010 10:06 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mähwerkskauf
Hallo Ikarus!!

Wennst deine geplante Mähwerkskombination Front - Heck nur zum silieren brauchst, dann frag ich mich schon ob bei dir die Betriebswirtschaftliche Komponente zumindest eine geringe Rolle spielt.

Mähwerk: 10.000.- bis 15.000.- € (je nach Typ oder mit Aufbereiter)
Umrüstung Traktor - Fronthydraulik und Antrieb: 6 - 10.000.- (geschätzt)

Summe rund 20.000.-

Nur weil du 18 ha pro Scnitt zum Mäen hast.

650.- kostent dir der Schnitt mähen, wennst übern Ring eine Kombination kommen lässt.
Breitablage, oder im Schwad kannst du dir dabei aussuchen.
Bei kleineren Flächen kanns a bisserl mehr kosten.

Du kannst dir deine Flächen rund 10 Jahre mähen lassen, , damit die selben Ausgaben anffallen. Brauchst aber nichts zu schmieren, keine Kling wechseln, keinen Diesel verbrennen, nicht mal mehr ein Mähwerk anhängen oder abhängen, du brauchst nicht mal einen Einstellplatz, ..........von Reparaturen von Brüchen, wenn die Sonne runter brennt, und du bereits die Hälfte gemäht hast red ma lieber gar nicht.

Dauer der Mähaktion dann rund 1 h telefonieren und 3 h mähen mitfahren (kann auch der Opa erledigen) pro Schnitt. Das kann dir ein LU so nebenbei schnell mal machen - dass geht schnell noch am Abend oder auch in der Früh, mit dem kleinen Nachteil das das Tau dabei ist.
In der Zeit kannst du dich schon um das Wenden oder einfahren kümmern.

Du mußt nur organisieren, a bisserl flexiiiiiiebel sein, und den Bedarf haben, das du 20.000.- wo anders verstecken kannst.

Stimmt, dein Mähwerk mit 210 cm is a bisserl schmal, das kannst ja austauschen auf a breiteres , das genügt dann zum heuen, oder zum Restl zusammenmähen allemal. Wennst da fürs alte noch a bar Euros bekommst, hast halt nur eine Aufzahlung von a paar Tausendern zu leisten.
Aber am billigsten wärst sicherlich mit dem alten wenns noch gut funktioniert.

Diese Investition, bringt wirtschaftlich nicht mal einen Bruchteil dessen ein, was sie kostet.

Schöne Grüße

Hans



Bewerten Sie jetzt: Mähwerkskauf
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;261628




Landwirt.com Händler Landwirt.com User