Güllefass - was haltet ihr vom Kotte VE 11200?

Antworten: 24
cspower 23-11-2010 18:57 - E-Mail an User
güllefass
ich möchte mir ein neues güllefass zulegen einachs mit ca. 9000-11500 liter. wie viel leistung braucht man für ein solches fass ?? und ist es wirklich leichtzügiger als ein tandem?
was haltet ihr vom kotte ve 11200?
bitte antworten



Biber83 antwortet um 23-11-2010 20:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
güllefass
Bist Du dir sicher dass du ein 11200 Liter Fassl mit einer Achse bekommst?
Da bist nämlich schon ein wenig auf der illegalen Seite unterwegs, was Achslasten usw. angeht!

mfg


mosti antwortet um 23-11-2010 22:57 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
güllefass
geh mal schaun, ob nicht bodenverwundung oder verdichtung etwas zu hoch wird, beim mähen siehst noch genau wost mit´m faß gefahren bist. für mich gibts nichts besseres als verschlauchung


Mick antwortet um 24-11-2010 00:30 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
güllefass
10ps pro m² reichen auch im stark hügeligen Gelände. In richtigem Berggebiet kenn ich mich nicht aus, kommt drauf an wies bei dir aussieht.

In der Klasse käme für mich nur Tandem in Frage (mit irgendeiner Lenkung natürlich), die Radlast ist nämlich der Hund und die halbiert sich bei 4 Rädern schon mal. (Der Multipass-Effekt spielt etwas dagegen, ist aber im Vergleich zu vernachlässigen)

Wieso soll das schwerzügiger sein? Ich würde sogar sagen, dass es weniger Spuren macht und daher noch leichter fährt als ein Einachser. Außer um die Kurve, da brauchst ein paar PS um so ein Ding zu drehen.


undi1 antwortet um 24-11-2010 06:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
güllefass
verschlauchung schön und gut aber,...

du brauchst einen zwiten starken traktor mit mind. 80 PS, einen zweiten Fahrer bzw. einen der dabei steht, und die Verschlauchung am Traktor im hügeligengelände ist auch nicht ohne zu fahren!
und nicht alle haben den luxus die wiesen bzw. felder gleich rund ums haus zu haben!
also ohne Fass gehts auch net!


cspower antwortet um 24-11-2010 07:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
güllefass
ich meine wenn man eine achse hat mit meinetwegen 30 zoll bereifung dann rollt das fass besser und leichter über den boder bei tandem mit kleineren rädern kann sich schneller etwas vor den rädern aufschieben, das bringt den trecker dann auch langsam zum stehen oder er gräbt sich ein was ich vermeiden will


Noro antwortet um 24-11-2010 07:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
güllefass
was soll sich denn bitte vor den rädern aufschieben?? mich hat am freitag wieder das gülle fass (8 m³) überholt und da is nur eine achse drann, das fass dann wieder zum stehen zu bringen is ne andere gaudi, denke, dass das mit tandem einfacher wäre..


kraftwerk81 antwortet um 24-11-2010 08:58 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
güllefass
wie kann Dich am Freitag das Fass überholt haben? Wirst doch nicht * I L L E G A L * Gülle fahren?


dwori44 antwortet um 24-11-2010 09:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
güllefass
Hallo,

haben in MR-Gemeinschaft ein 10 m³ Fass, einachsig mit einer Bereifung 800/80-38. Wenn man mit dem vollen Fass über gepflügtes Land fährt, hinterlässt der Traktor tiefere Spuren als das Fass (fährt man eine Kurve, sieht man es).

war am Anfang auch nicht begeistert über die einachsige Lösung, bin jetzt aber davon begeistert.

Wenn der Turbofüller von dem Kirchner-Klump noch funktionieren würde, wäre alle beteiligten begeistert.

mfg, Dwori44


Bobbl antwortet um 24-11-2010 12:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
güllefass
Hallo würde dir nur Tandem raten mit Lenkachse. Fahren mit 8 m³ Pumpfass (Tandem und Schleppschlauch 9m) und macht sehr wenig Spuren. Das wichtigste ist nicht zu kleine Bereifung fahren mit 550/60 - 22,5 und es geht leicht zum ziehen.


cspower antwortet um 24-11-2010 13:57 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
güllefass
@dwori44
mit welchem trecker zieht ihr das fass, wie viel ps??


dwori44 antwortet um 24-11-2010 16:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
güllefass
Hallo,

fahren mit NH TS 115 Turbo mit 125 PS, Reserven noch vorhanden. Das Fass wird aber auch von einen MR-Mitglied mit NH TDD mit 100 PS gefahren.

Habe nie geglaubt das dass Fass so leichtzügig ist.

lg, dwori44


Bobbl antwortet um 24-11-2010 17:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
güllefass
Wir ziehen es mit 100 Ps aber egal was ist irgendwann kommt man an die Grenzen


Noro antwortet um 24-11-2010 18:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
güllefass
@ kraftwerk: komme aus dem südlichen Oberbayern, hier dürfen wir noch bis zum 1. Dezember...


bauermartin antwortet um 24-11-2010 20:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
güllefass
Hallo!
Habe auch ein 10m³ Fass mit gelenkter Tandemachse. Bei der Tandemachse hast du viel weniger Stützlast am Traktor. Bereifung 600. Gezogen wird das Fass mit einem Jonny 80PS auch auf frisch gepflügtem Acker und Probleme gibts da keine ( alles in der Ebene )!


MUKUbauer antwortet um 24-11-2010 21:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
güllefass
jui jui

Wir fahren ein 12m3 Tandem mit Lenkachse - als Reifen hab ich mir damals zuerst gemeint die schon groß genug und war haben wir 710/ 50 R 26,5 drauf - eigentlich hatte damals der Herr von Kotte recht in der Klasse sollte es ein 30,5 Zöller sein als Standard am besten noch 800 Breit ...

die 10PS pro m3 kannst als Faustzahl schon nehmen fährst viel Hang ist eigentlich zu wenig - Spaß macht es nimma so wirklich an Berg rauf dann - auch auf der Straße...

mfg


Fendt312V antwortet um 24-11-2010 22:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
güllefass
Haben uns ein 7000er mit Tandem gekauft und sind sehr froh darüber. Ein Kollege hat das Einachsfass mit 8400 ltr. und da bin ich mitgefahren. Die Bremsen und die Schaukelei würden mich verrückt machen. Ein Einachser ist höher und auch breiter auf Wegen und im hügeligen Gelände. Durch das Tandem Fahrwerk ist auch eine Federung dabei und damit ist das lästige aufschaukeln, das bei einer bestimmten Geschwindikeit kommt, nicht mehr da. Damit die Auflagefläche von zwei Aschen erreicht wird muß ein Einachser unglaublich große Räder haben die dann entweder das Fassungsvermögen verringern oder bis zu 2,8 Meter breit sind. Wir haben uns beides anbieten lassen und das Tandem war um 1250 € billiger, hat 4 Bremstrommeln in gleicher Größe, ein Reifen kostet nur ein drittel, würden nie mehr was anderes kaufen.


tristan antwortet um 25-11-2010 09:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
güllefass
Servus
Haben in einer Gemeinschaft zu zwölft zwei Güllefässer mit 12m Schleppschlauch.
Ein 8 m³ - Einachsfass mit Radausschnitt. und ein 10 m³ Tandemfass mit Lenkachse. Reifendimension weiß ich nicht genau, aber es wurden so große wie möglich gekauft. Das kleine hat glaub ich 800er , das Tandem 600er drauf.

Mit dem kleinen wurde bisher doppelt so viel gefahren als mit dem großen. Warum?
Das 10er drückt tiefer ein, bergauf mit vollen Fass geht nicht einmal mit 135 PS.
Vorteil 10er: Man kann es jederzeit haben, weil die meisten auf das 8er warten.
hde Tristan


__joe007 antwortet um 25-11-2010 10:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
güllefass
Habe ein 7000er Einachsfass mitn Nachbar und die tieferen Spuren sind die vom Traktor, sobald es ein bisserl bergauf geht,...




Saubaua antwortet um 25-11-2010 10:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
güllefass
Hallo
Ich habe ein Pühringer 9.000 l, Beriefung 850/50 x 30,5 mit Radausschnitt.
DL Bremse selbstverständlich.
Bin sehr zufrieden, fahre mit 140 PS auch am Hang im Acker.
Lg SB


FraFra antwortet um 25-11-2010 20:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
güllefass
wie bewegt man ein 10m3 einachs fasslegal auf österreichs strassen??

wer von euch fährt das fass im k80???

wieviel stützlast erlaubt euere zugöse??
wieviele m3 bringt ihr aus ??





Gerhardkep antwortet um 25-11-2010 21:01 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
güllefass
eine gemeinschaft hat jetzt bei uns vom 10 m³ Tandem auf einachsig umgestellt. Da im Grünland und hanglagen das drehen ein großes Problem war sie fahren 714 Fendt im Hang hast da auch nichts übriges an leistung. Generel ist der Trend so weit es geht Einachsig zu fahren. Straßenerlaubnis ist immer ein Problem auch mit Tandem da auch hier meist die größt mögl. Reifen verwendet werden. Vor kurzem wurde wieder jemand von der Polizei "nach Hause begleitet" (es war ein 16 000 er Tandem)



christianp1982 antwortet um 25-11-2010 21:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
güllefass
hallo
kann dir eher vom einachs abraten Tandem bereite Reifen und auf da kugel angehängt !!! kommt auch darauf an wieviel wie weit du
fahren must bzw gelände ps die zerfügung hast
.

fahr selber mit an 16 er joskin 15 m schleppschlauch
mit 818 fendt ohne probleme im hügligen gelände ´
bei bedarf hab ich auch einen 926 zur verfügung da geht dann so richtig die post ab Tagesleistung 10 km ab grube 300 m³


hanneshh antwortet um 25-11-2010 21:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
güllefass
Habe ein Kirchner mit 10500 Liter 1 Achse, gekröpft, Tiefergelegt nach hinten versetzt und 3000 kg Stützlast mit K 80 Kugelkopfanhängung. Dudurch ist dieses Fass sehr Hangtauglich und ich kann auf meinen Flächen sehr gut bergauf und überall fahren. Bereifung 30,5 - 32 mit Traktorprofil - dadurch sehr rutschsicher am Hang auch bei nicht ganz trockenen Bedingungen. Dieser Reifen ist ca. 800mm breit und hat einen Durchmesser von ca. 1,8m. Ich fahre mit einem 165 Ps Traktor und würde sagen 120 Ps und 6 Zyl. sollten es schon mindestens sein um vernünftig fahren zu können. Das Fass ist 2,54 m breit und für 25 km/ ausgelegt. Ich werde es nächste Saison auch anmelden um ein ruhiges Gewissen auf der Straße vor der Polizei zu haben. Eines ist sicher, wenn eine Breite von 2,55 m überschritten wird und das Faß nicht angemeldet ist, dann stellt dich die Polizei an Ort und Stelle ab wenn sie dich erwischt und eine Anzeige mit Geldstrafe ist auch sicher.


MUKUbauer antwortet um 26-11-2010 19:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
güllefass
@ Tristan - rechne mal die Aufstandfläche nach

ein 600er Reifen dann noch auf einer 22.5 Felge mit einem 800er auf 30,5 zu vergleichen past nicht

da 600er ist a billiger Standart bei vielen weil man damit unter 2,55 ist - und ohne anmelden 25kmh fahren darf...




Bewerten Sie jetzt: güllefass
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;260179




Landwirt.com Händler Landwirt.com User