Papst lockert das Kondom-Verbot

Antworten: 49
  21-11-2010 12:46  walterst
Papst lockert das Kondom-Verbot
Mir ist noch nicht ganz klar, wie die Lockerung auszulegen ist. Es geht ja um "begründete Einzelfälle".
Ob ein glücklich in einer Beziehung lebender katholischer Pfarrer ein Kondom verwenden darf, oder ob er das nur bei einem Seitensprung erlaubterweise mit dem päpstlichen Segen überziehen kann?

Aber immerhin bewegt sich der heilige Vater ein paar Milimeter Richtung Realität. Die restlichen Lichtjahre schaffen wir auch noch mit einigem guten Willen.

  21-11-2010 13:19  schellniesel
Papst lockert das Kondom-Verbot
Ja ab nächstem Sonntag werden Kondome anstatt der Oblaten verteilt! *gggg*

Mfg schellniesel

  21-11-2010 14:20  joholt
Papst lockert das Kondom-Verbot
Vieleicht sind in den entwiklungsländer zu viele priester mit HIV angestekt und darum der sinneswandel um nicht wenn sie auf europaurlaub sind hier weitere anstecken. Somit könnte sich der priestermangel noch erhöhen.
mfg

  22-11-2010 08:43  iderfdes
Papst lockert das Kondom-Verbot
Die Sicherheit bei Kondomen liegt so bei 90 %, das ist eigentlich ziemlich wenig, wenn es um die Ansteckung mit gefährlichen Krankheiten geht, aber sicher besser als nix.
Interessannt wär ja nur, wer in der Kirche die Dinger überhaupt verboten hat und aus welchem Grund.


  22-11-2010 08:47  fgh
Papst lockert das Kondom-Verbot
@iderfdes

Die Kondome wurden in der Kirche nie dezidiert verboten. Es ist so das Verhütung allgemein und schon immer laut Kirche verboten ist, da es gegen die Nächstenliebe geht laut Kirche.

  22-11-2010 09:26  50plus
Papst lockert das Kondom-Verbot
Also, wenn es euch wichtig ist, ob der Papst Kondome erlaubt oder nicht, dann tut ihr mir leid!

Ich glaube, dass jeder sein Gewissen befragen muß und verantwortungsbewußt selber entscheiden.
Gewissensbildung wäre in unserer Gesellschaft längst überfällig!

lg
50plus

  22-11-2010 09:48  walterst
Papst lockert das Kondom-Verbot
@50plus
für einen gläubigen Menschen, der sich vielleicht in den Krisenländern für die Bevölkerung engagiert und der ständig mit dem Druck leben muss, gegen den Willen seiner Kirche Kondome verteilen und dafür werben zu dürfen oder nicht, ist die Papstentscheidung nicht ganz ohne Bedeutung.

  22-11-2010 11:06  Interessierter
Papst lockert das Kondom-Verbot
zu früh "gefreut":

Der Hl. Vater hat ausgesprochen was ja schon immer Lehre der Kirche war. Was soll daher das ganze Mediengeheule ? Man müßte sich halt einmal mit der ganzen Problematik auseinanderstetzen.....

  22-11-2010 12:20  beginner
Papst lockert das Kondom-Verbot
ZITAT:

Die Wirksamkeit von Kondomen gegen eine HIV-Infektion kann man mit Hilfe
des Pearl-Index abschätzen:

Der Pearl-Index gibt an, wieviele von 100 Frauen schanger werden, die
mit dem zu beurteilenden Verhütungsmittel ein Jahr lang verhüten.

Für Kondome beträgt der PI 2 - 12.

Da eine Frau nur an 8 von 28 Tagen schanger werden kann, ist der PI also
mit 3,5 zu multiplizieren, um die Anzahl der zu erwartenden
HIV-Infektionen zu berechen, wenn die Frau Verkehr mit einem
HIV-positiven Mann mit Kondom hat:

7 - 42 % pro Jahr

Man kann diese AIDS-Verhütungsmethode daher mit Fug und Recht als
Russisches Roulett bezeichen.

http://de.wikipedia.org/wiki/Pearl-index



Schutz vor AIDS

In einer amerikanischen Studie wurden Paare, bei denen nur ein Partner AIDS-infiziert war, untersucht.13 Die Paare in der ersten Gruppe entschieden sich zur totalen sexuellen Enthaltsamkeit. In dieser Gruppe fand sich im Untersuchungszeitraum keine einzige HIV-Übertragung. Die zweite Gruppe entschloß sich, Sexualkontakte nur noch mit Kondomen zu haben. Hier waren bereits nach 15 Monaten 10% der vormals gesunden Partner angesteckt. Die dritte Gruppe hatte weiterhin sexuelle Kontakte ohne Kondome. In dieser Gruppe betrug die Ansteckungsrate nach 15 Monaten bereits 86%. In anderen Studien, die sich auch jeweils nur auf einen Beobachtungszeitraum von etwa einem Jahr beschränken, werden Ansteckungsraten bei Kondombenutzern von bis zu 22% und bei "ungeschütztem Verkehr" bis zu 86% angegeben. Nie aber wurde eine Ansteckung bei totaler sexueller Enthaltsamkeit festgestellt.14

Die Gefahr, sich langfristig mit AIDS anzustecken, hängt von der Infektiösität des infizierten Partners und der Anzahl der sexuellen Kontakte ab. Man darf aber nicht übersehen, daß bereits der erste (und vielleicht einzige) sexuelle Kontakt mit einem infizierten Partner genügt, sich anzustecken.

Auch ist der Öffentlichkeit wenig bekannt, daß die Ersatzdroge Methadon die Vermehrung der HI-Viren stimuliert und somit den Ausbruch von Aids.15



Materialfehler

Damit ein Kondom als staatlich geprüft und zugelassen gilt, muß es verschiedene Labortests durchlaufen. So wird zum Beispiel die Reißfestigkeit des Kondoms geprüft. Hierbei wird eine Fehlerquote von 1,3% akzeptiert, d. h. von 300 Kondomen dürfen 4 den Test nicht bestehen. In den USA und in der Schweiz darf maximal 1 von 250 Kondomen reißen, das sind 0,4%. In der Praxis aber zeigt sich, daß Kondome bedeutend häufiger reißen als im Labortest. De Vincenzi weist in seiner Studie nach, daß bei Vaginalverkehr 0,8 bis 1,8% und beim Analverkehr sogar 5,1 bis 7,3% der benutzten Kondome platzten.16

Bei einem Markenkondom nach DIN wird alles mögliche getestet, z.B. ob es 20 Liter aufnehmen kann usw. "Fachmännische Studien zum Thema Durchlässigkeit des Latexfilms gegenüber AIDS-Viren liegen"17 allerdings in Deutschland nicht vor. Die durchschnittliche Lochgröße ist 5µm. In einem Test ließen 35 % der Latexkondome Partikel in HIV-Größe hindurch. In Wirklichkeit versagen Kondome in einem Drittel der Fälle sowohl durch Mängel als auch durch Reißen oder Verfall. Das ist keine Ansichtssache, sondern eine Tatsache - das Ergebnis einer wissenschaftlichen Studie.18 Vielen ist nicht bewußt, daß schon ein Staubkorn in der 0,04 mm dünnen Haut ein Loch verursachen könne, so ein Sprecher des Kondomherstellers "London".


ZITAT ENDE

  22-11-2010 17:31  teilchen
Papst lockert das Kondom-Verbot

@beginner

Du willst uns jetzt aber nicht reindrücken, dass es eh egal ist ob man eins verwendet.


@Interessierter

Das ist ja das Drama der Kirche, dass sie die Sexualität an sich ablehnt.
Priester haben laut Kirchenmeinung keinen Unterkörper und dürfen daher auch keine entsprechenden Empfindungen haben. Und solche Leute sollen anderen sagen, wie sie mit ihrer Sexulalität umgehen sollen?
Wenn Du mich fragst, ist die Ablehnung der Sexualität, oder besser der Lust, die eigentliche Sünde an der Schöpfung. Da macht sich die Kirche an den Menschen schuldig.

Das Argument, dass Sex nur zum Kinderzeugen da wäre, entkräftet uns die Natur: die Bonobos f...cken miteinander, um ihren sozialen Frieden in der Sippe herzustellen, um Aggressionen abzubauen, und um sich gegenseitig Gutes zu tun. Sie haben Oralsex und tauschen Zungenküsse aus, und das mit beiderlei Geschlechtern. Sie sind eine sehr friedliche Spezies und leben ihre Sexualität unspektakulär aus.
Wenn Gott das nicht gewollt hätte, hätte er es wohl nicht so geschaffen.

Wir müssen uns jetzt nicht wie die Affen benehmen, aber wie man sieht, hat Gott die Sexualität auch zu anderem gemacht als zum Kinderzeugen.
Ich glaube, dass alles was Gott uns gegeben hat, sinnhaft ist, auch die Lust. Und es ist hochmütig, diese Gaben als schlecht und unmoralisch abzulehnen.
Es ist der Mensch, der etwas Schlechtes und Unmoralisches daraus macht, die Kirche ist die Fahnenträgerin dieser Schein-Unmoral.


  22-11-2010 18:23  Fallkerbe
Papst lockert das Kondom-Verbot

Hallo,

Man fragt doch nicht ne Kröte um Rat, wenn man etwas übers Fliegen wissen will.

Genausowenig frag ich einen Alten Mann, der scheinbar nie im Leben eine Normale Sexualität hatte, wenn es um die Sexualität geht.
Zumal der Verein noch nicht mal Fähig ist, Ihre eigenen Würdenträger von Perversen, illegalen und Moralisch höchst verwerflichen Kindesmisshandlungen abzuhalten. Im gegenteil, sie beschützen die Kinderschänder aus den eigenen Reihen vor einer ordentlichen Strafverfolgung.
So jemand sollte sich nicht anmaßen, anderen Leuten Ratschläge oder gar gebote und Verbote auferlegen zu wollen.

mfg

  22-11-2010 18:39  beginner
Papst lockert das Kondom-Verbot
@teilchen

Natürlich sag ich das nicht, aber ich sage damit, dass uns die Sache zu GUT verkauft wurde/wird.

  22-11-2010 19:28  Interessierter
Papst lockert das Kondom-Verbot
Ich finde es ja ganz lustig, lebenserfahrenen Seelsorgern, welche in unzähligen Beicht- und sonstigen Gesprächen jede Menge vom Leben mitbekommen, das Recht abzusprechen den Menschen mit Rat bei zustehen und gleichzeitig sich unsere aufgeklärten Menschen am Sexualleben einer Affenart orientieren :-)))


Abgesehen davon Teilchen, bist du ja ziemlich am Thema vorbeigeschramt. Ansonsten kann ich zu deinem Posting nur sagen, die hast ja keine Ahnung vom Standpunkt der Kirche zu Sexualität.

Lustig auch vom Veltliner, der vom Kondomverbot bisher nichts wußte, uns seine Ratschläge zukommen lassen will.

Achja, so gar ein Mensch, der das Leben ungeborener Kinder im Mutterleib durch Zerstückelung usw. beendet, ein gewisser " Herr" Fiala, hat sogar unlängst erklärt, wie unzuverläßig so ein Kondom ist


  22-11-2010 19:56  edde
Papst lockert das Kondom-Verbot
zum thema kirche und sexualität...

der standpunkt der kirche ist in unserer zeit mit sicherheit konträr zum gelebten und ist nur geschichtlich zu begreifen.
hier hinkt die kirche der realität ,wie auch in anderen bereichen nach, keine frage.

der grund für diese eigenwillige sexualmoral ist ein ganz pragmatischer.
mann und frau sollen sich vermehren, dem nachwuchs solls möglichst an nichts mangeln.
in der zeit der urchristen bis in etwa vor 150 jahren war es eine tragödie, wenn der mann die frau verlies und das nackte fortleben des nachwuchses auf dem spiel stand. soziale einrichtungen gabs nicht und somit war die mitbeteiligung des mannes an der kinderversorgung geradezu überlebensnotwendig.

der mann ist von seiner natur her nicht auf monogamie ausgelegt, also war der moralische druck sich mit möglichst einer frau einzulassen und diese dann nicht mit dem nachwuchs im stich zu lassen eine wirksame möglichkeit, dem nachwuchs gute chancen zu geben.

ob es in geswissen urvölkern auch ganz gut anders funktioniert wie teilchen hier darlegt wird wohl stimmen, doch unser christlich abendländisches system hat sich doch letztlich ganz gut etabliert und mir persönlich ist es hier in mit einer frau und mit einem audi Q5 lieber als in einem solchen urvolk mit vielen frauen v..zu können und barfuß laufen zu müssen--aber jeder-jede wie er sie will.

mfg





  22-11-2010 21:00  teilchen
Papst lockert das Kondom-Verbot

@Interessierter

Es stünde Dir besser, mir nicht das Wort im Mund zu verdrehen. Das Beispiel der Affen dient der Veranschaulichung der Sinnhaftigkeit der Schöpfung, und darauf gehst Du überhaupt nicht ein.
Hattest Du schon mit jungen Frauen, die ungewollt schwanger geworden sind, zu tun? Da es Dir wirklich ein Anliegen zu sein scheint, Abtreibungen zu verhindern, beschäftige Dich mit solchen Frauen, und den Vätern auch gleich, die zur Abtreibung drängen bzw. einverstanden sind.
Am Kondomthema geht das aber übrigens auch vorbei.


@edde

Die Bonobos sind kein Urvolk, sondern Affen.
Ich stimme Dir zu, dass das Christentum die Monogramie gefördert hat, allerdings war es auch immer mit der wirtschaftlichen Abhängigkeit der Frau und dem Patriarchat verbunden.
Jetzt, wo die wirtschaftliche Abhängigkeit nicht mehr zwangsweise notwendig ist, beginnen wir vieles zu hinterfragen und zu ändern.
Durchsetzen wird sich letztlich, was uns gesellschaftlich und sozial zuträglich ist.

PS: Polygamie muss nicht zwangsläufig ein Männchen mit vielen Weibchen sein, das wäre nur das Szenario im Denkschema Patriarchat, dem Du wohl gerade auf den Leim gehst.
Es kann auch ein Weibchen mit mehreren Männchen sein ;-)


  22-11-2010 21:22  Interessierter
Papst lockert das Kondom-Verbot
Teilchen, du meinst also der Oralverkehr und die Zungenküsse der Affen veranschaulichen die Sinnhaftigkeit der Schöpfung ?


Bezüglich Kontakt mit schwangeren Frauen ? Ja, habe ich, und zwar viel mehr als du dir vorstellen kannst. Darum weiß ich ja, die Frauen sind in erster Linie Opfer, die Hilfe und jede Unterstützung brauchen und keine zusätzliche Belastung durch eine Abtreibung, an welcher sie dann ihr ganzes Leben leiden.

Und zum Kondomthema habe ich mich ja schon geäußert, es gibt keinen Kurswechsel, da kann man noch so heulen. Man muß den Papst halt einmal anhören bzw. seine Schriften lesen.

  22-11-2010 21:32  Interessierter
Papst lockert das Kondom-Verbot
Achja und als Lektüre über authentische Berichte über den Hl. Vater empfehle ich: Profil, Standard, Format, Bild, Spiegel ;-)))))

oder doch eher zB Kath.net ?

Benjamin

  22-11-2010 21:46  teilchen
Papst lockert das Kondom-Verbot

@Interessierter

Ja, das meine ich. Denn offensichtlich trägt es zum sozialen Frieden und zum Zusammenhalt in der Sippe bei.
Gerade bei Spezies, die nur wenige Nachkommen haben, ist der soziale Friede und der Zusammenhalt wichtig, damit die Nachkommen versorgt sind. Siehe Pinguine, Elefanten, Menschen...
Und eine weitere Sinnhaftigkeit liegt vermutlich darin, uns verklemmten Katholiken zu zeigen, dass nichts daran unmoralisch ist.

Oder zweifelst Du etwa an der Sinnhaftigkeit der Schöpfung?


  22-11-2010 21:57  teilchen
Papst lockert das Kondom-Verbot

@Interessierter

Ich kann den Papst leider nicht ernst nehmen, so sehr ich mich anstrenge. Er ist längst in seinem Elfenbeinturm verschanzt und hat den Kontakt zu den Menschen längst verloren. Er macht Gottes Wort nicht vertrauter, sondern fremder und unzugänglicher.
Er bräuchte einen Übersetzer, um seine schwurbelige Gelehrtenmeinung in eine alltagstaugliche Sprache in die heutige Zeit zu übertragen.

Ratzinger war Chef der Glaubenskongregation, glaubst Du, dass er in dieser Funktion auch nur irgend einen Funken einer Ahnung hat, was die Menschen berührt und was sie bewegt?
Wenn Du mich fragst, er ist Gott näher als den Menschen.
Das ist schön für ihn, aber als Papst ist er damit eine totale Fehlbesetzung.

PS: die Bild lese ich mit Sicherheit nicht, soviel Boulevard auf einen Haufen verkrafte ich nicht.
Profil und Standard sind Agnostikerblätter, das gebe ich zu, aber die Presse ist auch nicht besser, nur scheinheiliger, weil im Mitbesitz der Kirche.


  22-11-2010 23:04  edde
Papst lockert das Kondom-Verbot
@teilchen

ich hätte gehofft, dass es auch für dich unschwer verständlich ist, den von mir geschilderten geschichtsabschnitt als einen patriarchaischen zu verstehen.

ich wüde mir an deiner stelle mal dringend darüber gedanken machen, ob nicht DU in der gegenwart einem so unseligen geschlechter"kampf" auf den leim gehst und DU damit für praktisch keinen einzigen Mann ein erstrebenswertes ziel darstellst.

mfg



  22-11-2010 23:53  soamist2
Papst lockert das Kondom-Verbot
@ teilchen

ich hätte meine seele verwettet dich, als zwar geläuterte, aber immer noch gläubige christin zu sehen. was ist passiert?

  23-11-2010 06:46  Interessierter
Papst lockert das Kondom-Verbot
Teilchen,

wir sind nun mal keine Tiere sondern Menschen mit Verstand und einer unsterblichen Seele.

Ansonsten hast du dich mit deinen Ansichten über den Hl. Vater ziemlich demaskiert....

Was glaubst du, warum habe ich die Presse in einem Atemzug mit Profil und Konsorten genannt ?


  23-11-2010 07:52  teilchen
Papst lockert das Kondom-Verbot

@edde,
Das war ein Schlag in die Magengrube.

@soamist
Ich bin immer noch gläubig, aber es geht mir so wie vielen anderen Christen, dass der Papst mich nicht anspricht.
Und er steht ja auch nicht im Glaubensbekenntnis.
(Deine Seele wäre nicht in Gefahr)

@Interessierter
Bitte erkläre es mir.
Demaskieren kann ich mich nur, wenn ich maskiert war.
PS: Bist Du eigentlich ein Priester?


  23-11-2010 08:02  teilchen
Papst lockert das Kondom-Verbot

@Interessierter

Du hattest die Presse gar nicht genannt.
Was also willst Du jetzt genau sagen?

Und meine Frage ist noch immer offen geblieben:
Zweifelst Du an der Sinnhaftigkeit der Schöpfung?


  23-11-2010 09:04  50plus
Papst lockert das Kondom-Verbot
@teilchen

OK, dann sollen sich halt die Menschen aufführen wie deine Vorbilder - die Affen - aber auch keine Kondome verwenden - wie die Affen - sondern die Auswirkungen ihres Tuns ertragen!

Wie immer verwechselst du Äpfel mit Birnen und suchst dir das raus, was dir grad paßt!

Ich denke, dass wir doch eine Stufe über diesen Affen stehen und uns auch so benehmen sollten!

lg
50plus

  23-11-2010 09:12  Interessierter
Papst lockert das Kondom-Verbot
sorry, hab gedacht die Pesse auch in die Reihe der anderen Zeitungen angeführt zu haben, dazupassen würde sie.
Ansonsten glaube ich (und bete) das Credo.

+50, suchst du nicht auch aus was dir grad passt (dein Gewissen dir vorgaukelt) ?

  23-11-2010 09:17  mfj
Papst lockert das Kondom-Verbot

...ich denke wir sollten die Sexualtiät auch nutzen um den sozialen Frieden in unseren Reihen wieder herzustellen...die ganzen alten Maßnahmen – wie Integration, Reservatisierung und „basale Stimulation“ haben eh nichts gebracht.

Wir nehmen uns die Bonobos als Vorbild – und leben mal richtig zügellos.

Jetzt wo die Kirche, das Kondomverbot gelockert hat, steht dem ja auch nichts mehr im Wege, wir können uns ja schützen...
Und wenn das ganze nichts bringt, üben wir wieder Buße, Enthaltsamkeit und Schneckhausdasein. Und lügen uns gegenseitig was vor, wie wir unsere Neigungen und "Hormönchen" feste im Griff haben....

Wenigstens ist Teilchen nicht so verklemmt, dass Sie zumindestens mal darüber nachdenkt... :-P




  23-11-2010 10:19  50plus
Papst lockert das Kondom-Verbot
@interessierter

Du hast die Hintergründigkeit meines Textes nicht durchschaut!

lg
50plus

  23-11-2010 10:58  Leo7
Papst lockert das Kondom-Verbot
mir fällt zu dem irgendwo oben angesprochenen patriachat ein zitat tucholsky´s ein:

Um wie viel stiller ginge es in manchen familien zu, wenn sich alle frauen männer kaufen könnten!

@teilchen
du bist ein segen für die such-sinn-kriselnde männerwelt, für die frauen sowieso.
lg
leo

  07-05-2011 09:07  Gratzi
Papst lockert das Kondom-Verbot
Hab ein interressantes Plakat entdeckt, bin gespannt was da herauskommt?
http://www.der-fall-des-papstes.info/index.php

  07-05-2011 18:18  Restaurator
Papst lockert das Kondom-Verbot
@gratzi: danke für den link, a bissi grob, aber sehr real und in vielen bereichen fortsetzbar.
jeder eiert da pseudokritisch herum weil er / sie irwo tief drinnen do net sicher is ob net doch vielleicht die strafe für des fehlverhalten kommt.
frag mi nur was die nach ihrem tod machen, wenn si herausstellt, dass es nur den allah oder wotan oder zeus oder sonstwen gibt und sie a leben lang sich an nicht existenten götzen unterworfen haben :)
gute, charismatische leute gibt's in jeder religion, die systeme selbst dienen nur der unterdrückung und lenkung der massen durch angst.
die kirche is ja auch a unterschlupf für viele auf verschiedenste arten völlig durchgeknallte leute die ohne das kerzerlschlucker - mäntelchen in der psychiatrie landen tät'n.
an irwen weiter oben: tiere denken sehr wohl und bis ins mittelalter haben sie a seele g'habt. erst dann is ihnen die von den pfaffen genommen worden und es is a für die menschen finsterer geworden. und im gegensatz zum christentum darf den moslemfrauen sex spass machen - vom mann nicht befriedigt zu werden ist z.b. ein anerkannter scheidungsgrund.
wie hat's der ambros vor fast 30 jahr schon g'sungen?: das leben ist ein heidenspass, für christen ist das nichts ;)

  07-05-2011 19:58  helmar
Papst lockert das Kondom-Verbot
Hab es unterstützt...nützt es nichts dann schadets net.....
Mfg, Helga

  07-05-2011 20:38  Chevy
Papst lockert das Kondom-Verbot
@ Rerstaurator:

Der Islam als Hort der Frauenrechte - auf so einen Schwachsinn muss man erst einmal kommen.

  07-05-2011 20:59  Restaurator
Papst lockert das Kondom-Verbot
@chevy: deinen tippfehlern zufolge hast heut schon a bissl was intus - oder? ;)
i hab nur EINE einzige tatsache aufgezeigt die den islam im positiven sinn vom christentum abhebt.
weitergehen tut die scheidung wegen sexueller nichterfüllung nämlich so, dass die frauen ihre kinder nur behalten dürfen, wenn sie keinen neuen mann nehmen. tun sie das doch, dann hat der leibliche vater das anrecht auf die kinder.
hort kommt übrigens von hortus (lat.) und bedeutet garten. in meinem garten wachsen viele verschiedene pflanzen, du bist offensichtlich der vertreter der monokultur wenn du wegen einem argument von einem "hort der frauenrechte" sprichst.
im übrigen gibt's im islam noch mehr positive dinge, aber manche kleingeister brauchen halt das absolut böse, damit sie ihre eigene kleine welt mit allen ihren fehlern etwas emporheben können.

  07-05-2011 21:01  Icebreaker
Papst lockert das Kondom-Verbot
Naja @ Restaurator,
also soooo einfach ist es nicht, denn demnach wären schon viele islam. Ehen geschieden ...

"im gegensatz zum christentum darf den moslemfrauen sex spass machen - vom mann nicht befriedigt zu werden ist z.b. ein anerkannter scheidungsgrund."



Eine Ehescheidung durch die Frau (Chul', arab. Selbstloskauf der Frau aus der Ehe) ist nach klassischem islamischen Recht nur bei Gründen zulässig, auf die sie keinen Einfluss hat: mangelnder oder fehlender Unterhalt von Seiten des Ehemanns und sexuelle Vernachlässigung durch den Ehemann (drei Monate oder länger kein Geschlechtsverkehr). In diesen beiden Fällen muss sie Klage bei einem Richter erheben, der dann die Scheidung vollziehen kann.

Der Ehemann kann sich durch das dreimalige Aussprechen der Scheidungsformel gültig scheiden. Für den Mann gilt die Regel, wonach die Scheidung endgültig vollzogen ist, wenn er gegenüber seiner Ehefrau unter Einhaltung geregelter Fristen zum dritten Mal eine Aussage getätigt hat, deren Form eindeutig auf die Absicht zur Beendigung des ehelichen Verhältnisses schließen lässt.

Der Koran schreibt in der Sure „Die Scheidung“ vor, vor dem endgültigen Scheidungsausspruch eine Wartezeit bis zum Ablauf der nächsten Menstruationsphase, die eine Schwangerschaft ausschließt, einzuhalten. Während dieser Wartezeit darf die Ehefrau nicht wie in der vorislamischen Zeit dazu gebracht werden, auszuziehen. Auch sie selbst ist dazu angehalten, nicht auszuziehen. Dem endgültigen Scheidungsausspruch müssen der ebengenannten Sure zufolge zwei vertrauenswürdige Zeugen beiwohnen.

Auch eine Scheidung auf gegenseitiger Einwilligung ist möglich, d. h. wenn beide Ehepartner entscheiden, dass sie nicht mehr miteinander leben wollen. Nach moderner Rechtsprechung in muslimischen Staaten, jedoch nicht nach der klassischen Scharia, setzt eine Scheidung in den meisten Fällen eine Trennungszeit von mindestens drei Monaten voraus.

Gegen eine Versöhnung bestehen nach Ablauf der jeweiligen Wartefrist keine Bedenken, sondern diese ist sogar erwünscht. Wurde die Scheidungsformel allerdings dreimal ausgesprochen, ist eine Wiederverheiratung erst nach der Ehe der Frau mit einem anderen Mann erlaubt.



  07-05-2011 21:30  Chevy
Papst lockert das Kondom-Verbot
@ Restaurator:

Komisch, in meinem Beitrag gibt es nur einen Tippfehler!
Macht aber nix. - die Analyse ist super, nur an der Verwendung des Plurals musst du noch arbeiten.

MfG aus der kleinen Monokultur

PS: Danke übrigens für die etymologische Einführung in den Begriff des Horts.

  07-05-2011 21:41  wildduck
Papst lockert das Kondom-Verbot
Zum Nachdenken!

Wer hat überhaupt das Recht einem Menschen zu sagen, dass er/sie in einem bestimmten Zeitraum Geschlechtsverkehr praktizieren muss?


.

  07-05-2011 21:42  Gratzi
Papst lockert das Kondom-Verbot
ich bin aber trotzdem gespannt was draus wird mit der Anklage. Recht muss Recht bleiben, auch im irrtischen! Ich habe mir das Buch " Die Päpste" von Josef Glelmi gekauft, zum Glück sind viele "Unfehlbar" ??????
Nur beim "Buberlspiel" mit Kinder hört meine Milde auf. Egal wer und welche Reglion!
Nur soviel ich mal gelesen habe, hat Frau Klasik 780 Fälle in Österreich bearbeitet und abgewirkelt. Diese gehören sofort eingesperrt, so wie jeder Verbrecher.Und die dies in der Kirche geduldet oder weggesehen haben, wegen Mitwisserschaft gleich dazu.
Ich hasse Kinderschänder, gehören sofort kastrierrt , und nachher ins Bergwerk!

  07-05-2011 21:45  Restaurator
Papst lockert das Kondom-Verbot
@chevy:
nuhr um folstendig tsu bleim: ich magg weda ti eine noch ti andare relikion - is alles das kleiche plötsin.
schönen sonntag!

  07-05-2011 21:49  wildduck
Papst lockert das Kondom-Verbot
Zum Nachdenken!

Wer hat überhaupt das Recht einem Menschen zu sagen, dass er/sie in einem bestimmten Zeitraum Geschlechtsverkehr haben muss?




  07-05-2011 21:54  helmar
Papst lockert das Kondom-Verbot
Ok, lieber Restaurator.....du magst weder die eine noch die andere Religion? Und was tust du? Hatscht du trotzdem mit in der Herde, weil es sich so gehört im Dorf? Vor ein paar Wochen: ein Bekannter von mir"gestern hatten wir die Taufe von unserem Enkerl" Ich: warum? Er "weil es sich so gehört".......ja so is des aufm Land. Aber es traun sich immer mehr auszutreten, und inzwischen stehen sie auch dazu. Aber ich kann mir inzwischen auch vorstellen dass es in manchen Familien oder Gemeinden besser ist, sich zu denken dass die Gedanken frei sind, und ansonsten halt mehr oder weniger begeistert bei den religösen Festen anzutanzen.....auch das verstehe ich.
Mfg, Helga

  07-05-2011 21:55  helmar
Papst lockert das Kondom-Verbot
Hallo Wildduck..........derjenige der sich das Recht herausnimmt, im namen Gottes die Menschen zu manipulieren.
Mfg, Helga

  07-05-2011 21:59  5299
Papst lockert das Kondom-Verbot
@wildduck

Jeder darf anderen Menschen etwas sagen. Viele scheinen dumm genug zu sein, das zu tun, was ihnen andere vorschreiben.

  07-05-2011 22:28  Restaurator
Papst lockert das Kondom-Verbot
@helmar: als bub hab ich natürlich brav ministriert und mit 7 - 8 jahren war mein berufswunsch dechant, weil unser alter dechant so a charismatische und menschliche persönlichkeit war. dann sind aber recht schnell die mädels interessant g'worden und noch a bissl später sind die ersten kritischen gedanken aufgetaucht. irgendwann war dann der punkt erreicht wo mir dieses system durch angst auf einmal sonnenklar geworden ist und seitdem unterstütz ich halt nur mehr das, was mir sinnvoll erscheint, egal von welcher religion oder politischen färbung.
ich versuch einfach so zu leben, dass ich nichts tu wodurch einem anderen ein nachteil entstehen kann. im gegenzug verbitte ich mir jegliche einmischung in die dinge die nur mich betreffen. und genau das tun kirchen, parteien und staat.
und wenn ein muslimisches mädchen mit seinen 3 geschwistern auf eine katholische privatschule geschickt wird, dort bestens integriert und fleissig ist, und dann will es in die ahs eines anderen ordens wechseln und der oberpinguin lehnt sie wegen ihres "falschen" glaubens ab, nimmt aber verlogene katholischen krotten auf und das ganze wird von pfarrgemeinderäten noch im aggressivsten tonfall verteidigt, dann is das genau die scheisse gegen die ich auftrete und die ich sicher nicht finanziell unterstütze. zum gutes tun braucht niemand eine kirche - aber die kirche ist auch ein hort des bösen, der falschheit, der scheinheiligkeit und des hintenherums - da mein ich jetzt net den groer und konsorten :)
und wenn's dann an pfarrer wie den pucher gibt der das gepredigte wörtlich nimmt, sich um den bodensatz der gesellschaft kümmert und sich von dem ernährt was sonst weggeschmissen wird - das ist dann zwar so intensiv nicht mein ding, aber der hat innerhalb seiner glaubensgemeinschaft mehr feinde wie in der fpö. das wär schon der nächste punkt der zum kotzen ist.
und während irgendwo kinder verhungern werden die mit zwang eingetriebenen kirchensteuern zum erhalt von kulturgütern, sprich kirchen, verwendet - wenn das nicht das goldene kalb ist, was dann.
genau diese und andere unnötigkeiten gibt es in jeder religion. von mir aus soll diesbezüglich jeder machen wie er will, aber - siehe oben - alle anderen damit in ruhe lassen.

  07-05-2011 22:41  tch
Papst lockert das Kondom-Verbot
5299

Bist Du dumm?
Du hältst Dich sicher nicht an Vorschriften,nein Du nicht....

tch