Job bei Lohnunternehmer

Antworten: 54
wernergrabler antwortet um 20-11-2010 18:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Job bei Lohnunternehmer
Hallo!

LKW fahren darfst mit den großen dann e erst ab 21. ;-)

Wenn dann der Agrar Gruber.
Ich glaube der nimmt aber keine unerfahrenen Fahrer.

LU Heindl?
--> Wieselburg.

Von wo aus Scheibbs bist du genau?

mfg
wgsf



ReisingerA antwortet um 20-11-2010 19:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Job bei Lohnunternehmer
Hallo
Ich habe nach Gießhübl auch eine Lehre begonnen denn was man lernt hat man und wenn nicht jetzt wann dann. Bei einem lohnunternehmer fahren kanst du mit 25 Jahren auch noch und sieht besser aus als es wirklich ist (eigene erfahrung) aber eine lehre wirst du mit 25 Jahren nicht mehr beginnen

ich hoffe dir geholfen zu haben


schellniesel antwortet um 20-11-2010 20:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Job bei Lohnunternehmer
Ja leo1993!
Wie sagt man so schön:
Was Hänslein net lernt, lernt da Hans nimmer mehr!

Von daher würde ich schon etwas in die Zukunft schauen willst dein ganzes Leben lang Traktor für jemand anderen fahren???


Und noch was!
Den Lu freuts bestimt wenn so junge Traktornarrische sich bei ihm bewerben die vor lauter geil auf dicke Traktoren ganz vergessen das sie dafür auch noch Geld bekommen sollten!
Die mache auch ohne zu murren halt mal 36h durch!

Geb dir den Tipp das du dir das noch ganz gut überlegen solltest! Und eine Lehre ist sicher nicht das schlechteste! Weiß ja nicht was dich interresiert aber Landmaschinen Mechaniker ist nix für dich??

Würde bei einer späteren Bewerbung als Fahrer bei einem LU sicher auch noch Vorteile bringen!

Mfg schellniesel


geba antwortet um 20-11-2010 20:43 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Job bei Lohnunternehmer
Ich gebe Dir den Tip: Mach doch noch eine Lehre!!!

Glaubst Du wirklich, das Tag und Nacht Traktorfahren auf Dauer so schön ist?

Und Reich wirst dabei auch nicht! Geschweige vom Raubbau Deiner Gesundheit!

Da würde ich viel lieber einer geregelten Arbeit nachgehen!

LG: geba


CLAAS_1 antwortet um 20-11-2010 20:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Job bei Lohnunternehmer
das hast du recht muss ich dir zustimmen
ich fahre hier in polen in auch 16 stunden 6 tage die woche das geth vllt 10 jahre gut und dannach kannst du nicht merh


dresan antwortet um 20-11-2010 21:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Job bei Lohnunternehmer
Ich hab schon vor mehr als 25 Jahren eine Lehre gemacht.
Kann ich dir nur empfehlen. Ich bin sicher Belastbar aber ob ich das bei einen LU noch aushalten würde bezweifle ich. Bei einen LU kannst du nach der Lehre noch immer fahren oder in der Freizeit als Aushilfsfahrer daher unbedingt Lehre.



wene85 antwortet um 20-11-2010 21:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Job bei Lohnunternehmer
Kann dir nur raten mach die Lehre ist der Grundstein fürs Leben !!!
Traktor fahren kannst du nebenbei auch gibt viele LU die leute suchen nur fürs Traktor fahren.
Und mit deinen F Schein wirst nicht mit allen Maschinen fahren dürfen.
Und wegen dem Geld da gibt es bessere Jobs !!!!!


mosti antwortet um 20-11-2010 21:58 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Job bei Lohnunternehmer
wünsch dir tollen job auf riesen maschinen und beschissene arbeitszeit.


HauserKaibling antwortet um 21-11-2010 08:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Job bei Lohnunternehmer
Kenne zwei Unternehmen die mit 936igern Fendts Schotter transportieren oder Bagger ziehen usw.
Die Fahrer sind zwischen18 und 22 Jahren, fahren für ein Butterbrot (umgerechnet auf die Stunden).
Fahren fahren fahren fahren super Sache mit 17Jahren nur wie oben erwähnt frag dich selber ob du das ein Lebenlang machen willst???????
Eine halbwegs geregelte Arbeitszeit ist sehr wichtig für Gesundheit, Beziehung und irgendwann sicher Familie .







joholt antwortet um 21-11-2010 08:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Job bei Lohnunternehmer
Mei lossts den Buam det seinen berufswunsch wenn er von dahuam nichts besseres gleangt hot fürs leben nochant ists iazat eh scho spate. sei votang weachts donkn weil so an deppm braucht er long den hof nieht ibagem.
mfg


MF7600 antwortet um 21-11-2010 09:06 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Job bei Lohnunternehmer
also ich finde die arbeit mit moderner landtechnik toll!!
gute fahrer sind immer gesucht und werden auch gut bezahlt!
in deutschland nennt man den beruf fachkraft für agrarservice, in österreich ist man da etwas hinterher, aber auch hier wachsen die lohnunternehmen und es werden auch immer mehr.
deswegen auch die grosse nachfrage nach diesem beruf.
der beruf ist doch auch weit abwechslungsreicher als z.b lkw fahrer,...

wir haben auch immer fahrer, hauptsächlich im sommer beim strohpressen und winterdienst, die das sehr gut und sehr gerne machen!
würden auch noch fahrer brauchen.


Hirschfarm antwortet um 21-11-2010 09:40 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Job bei Lohnunternehmer
Oiso jetzt kenn i mi nimma aus! Normal verherrlichen alle die ach so gute Landtechnik ( mit Schaum vor dem Maul - sabber, sabber). Wenn dann einmal ein Junger den Beruf eines Traktoristen ergreifen will reden ihm das alle bis auf den MF aus. Den Vogel schießt der reparierende schnellnießl ab der (ist ja selber Mechaniker) dazu rät doch eine Mechanikerlehre zu machen. Das heißt er unterstellt hier das es erstrebenswerter ist Maschinen zu reparieren als damit zu fahren! Die , die hier behaupten 6 Tage die Woche 16 Stunden zu fahren würde ich gerne mal an einen Stundenzähler anschließen! Das macht man vielleicht zwei Wochen in der Saison, aber doch nicht ein ganzes Jahr. Wenn Traktorfahren so schlecht für die Gesundheit ist ist doch die Landmaschinenindustrie massiv gefordert die Maschinen ergonomischer zu machen.
Mein Rat an den jungen Herrn: Gute Fahrer (die Allroundfähigkeiten haben) sind immer gesucht! Wenns dir nicht taugt kannst du in einem Jahr immer noch eine Lehre machen.


MF7600 antwortet um 21-11-2010 09:57 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Job bei Lohnunternehmer
endlich mal eine vernünftige antwort!
ein bekannter will seinen job kündigen und in einem lohnunternehmen anfangen zu arbeiten, da er begeistert ist von diesen arbeiten(mähdrescher und traktorfahren).
er verbringt seinen ganzen urlaub und zeitausgleich dort.


Fallkerbe antwortet um 21-11-2010 10:58 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Job bei Lohnunternehmer
Zitat:
Mein Rat an den jungen Herrn: Gute Fahrer (die Allroundfähigkeiten haben) sind immer gesucht!
Zitat ende

zu welchem Bruttolohn?

mfg


Hirschfarm antwortet um 21-11-2010 11:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Job bei Lohnunternehmer
8-10€ netto. Durch ordentlich Überstunden kommt da ein vernünftiges Gehalt raus. Und im Winter gibts 2 Monate Schaffenspause.


Restaurator antwortet um 21-11-2010 12:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Job bei Lohnunternehmer
@hirschfarm:
wo is des land wo milch und honig fliessen?
a freund von mir is genau so a traktornarrischer der manchmal fast rund um die uhr fahrt. nachdem er netto maximal 5 - 6 euro kriegt steckt er alles in eigene geräte (jeden traktor mit anderem anbau) und fahrt inzwischen noch mehr wie vorher weil ihm die reparaturen von seine alten gerätschaften alles auffressen.
und nur zum vergleich: a junger pflichtschullehrer kriegt wenn er in den schuldienst kommt net amal ganz 7€ pro arbeitsstunde (net unterrichtsstunde). auf die 10€ kommt er dann nach 12 - 14 jahren, also frühestens mit mitte 30.
a vertragsbediensteter, der als arbeiter angestellt ist (nicht pragmatisiert, deswegen vertragsbediensteter) kriegt in den ersten jahren 1200€ brutto.
a berufsoffizier fangt bei insgesamt 7 gehaltsstufen bei 1400€ brutto plus 2 zulagen mit rund 100€ brutto an.
bei der exekutive fangen die gehälter von 1200€ und 1800€ (für die bestbezahlten) an.
also wenn ma da wirklich 8 - 10€ die stunde kriegt kann man dem jungen mann nur raten: sofort anfangen!


Tyrolens antwortet um 21-11-2010 12:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Job bei Lohnunternehmer
Nach Deutschland gehen und Fachkraft Agrarservice lernen. Das ist aber keine Ausbildung zum Traktoristen, sondern eine zum, ich nenne es mal Lohnunternehmer. Man lernt dort auch Wartung und Service, Einstellen der Maschinen, Disponieren, Kostenkalkulation, alles was man halt braucht.


Hirschfarm antwortet um 21-11-2010 12:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Job bei Lohnunternehmer
Beim Maschinenring kriegst sogar 11€. Das ist zwar nur für wenigverdiener netto aber trotzdem. Da mußt du aber im Unterschied zu den von dir oben genannten Berufen auch vollen Einsatz (sowohl geistig wie auch körperlich ) leisten. Wenn 8€ pro Stunde Schlaraffenland ist dann möchte ich nicht im Schlaraffenland leben!


Drainagerohrreiniger antwortet um 21-11-2010 13:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Job bei Lohnunternehmer
So und jetzt die Sicht eines Lohners:

Leo, eine Lehre als LM Mechaniker erhöht Deinen Marktwert bei uns Lohner erheblich. Jeder meint immer wir als Lohner fahren nur Traktor. Da gibts aber auch noch andere Seiten an uns. Zum Beispiel die Kundenberatung gegenüber dem Landwirt, dem Gemeindebediensteten und dem Geschäftsführer den Firma XY. Je besser Du ausgebildet bist, des do interessanter wird Dein Job. Fachkraft AGRASERVICE wird es auch bei uns in Zukunft geben wens auch noch dauert.


schellniesel antwortet um 21-11-2010 13:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Job bei Lohnunternehmer
@hirschfarm

Gut du scheinst ja viel zwischen den Zeilen von mir lesen zu können hab aber mit keinem Satz erwähnt das er es nicht machen sollte sondern nur darauf hingewiesen das ein zweites Standbein von Vorteil wäre!

Man was glaubst wie oft ich schon gefragt worden bin das ich wo Mähdrescher fahre oder mit der Kürbisputzmaschine!
Alle wollens halt auch jemanden haben der ein wenig Ahnung von der Technik hat und nicht fährt bis alles steht sondern auch mal beim checken schon was sieht was in nächster Zukunft Probleme an der Maschine verursachen könnte! Bzw auch Kleinigkeiten schnell am Feld zu rep.

Ja gut wenn die Erntesaison bei uns verregnet ist dann kanns sein das in der Woche eben nur mal 25h fährts dazwischen schläfst aber max ein paar stunden denn wenns geht wird durchgefahren! Kenne genug die das machen! Sicher aufgrund der stunden ist auch Gutes Geld drinnen! Und für die dauer einer Saison sicher auch Durchzudrücken keine frage!
Kenne auch einen Jungen LU (23jahre alt) der seine Maschine 23h am Tag laufen hatte 1h war Wartung! Manchmal auch nur mit ihm als Fahrer! Kenne das Geschäft auch also ist die Nachfrage an geeignetem Personal sicher gegeben nur ist es eben meist nur Saisonal und nicht Übermässig bezahlt das empfinde ich als Großen Nachteil an der Sache was nur durch Idealismus und Fanatismus wegzumachen ist!

Wenn es das unbedingt machen will dann soll er! Rate ihm ja nur zu einem zweiten Standbein das auch bei seinem Wunschberuf von Vorteil ist! Und vor allem die Arbeitslosigkeit beim LU über den Winter Minimiert!!

Mfg schellniesel



MF7600 antwortet um 21-11-2010 13:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Job bei Lohnunternehmer
also gute fahrer bekommen bei uns je nach tätigkeit 10-12€ netto! und wir haben gott sei dank sehr gute fahrer!
mir ist lieber ich zahl 2 euro mehr und hab ein leistungsstarkes umsichtiges zuverlässiges team!
natürlich gehört mehr als nur lenkraddrehen zu dem job!


schellniesel antwortet um 21-11-2010 13:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Job bei Lohnunternehmer
Ja das ist ein fairer Lohn!!
Bei uns fängst mit 8€ an! Je nach dem wie man sich anstellt kommt man auf 10€! Für mich zu wenig um Tag und Nacht zu fahren!

Mfg schellniesel


kendo antwortet um 21-11-2010 14:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Job bei Lohnunternehmer
Hallo
Würde dir auch eine Lehre empfehlen und dann den lkw schein machen.Dann kannst immer noch entscheiden ob du dir das antun willst oder lieber als lkw fahrer jobben willst.
Bin aber der Meinung jeder wie er will.
Viel Glück


geba antwortet um 21-11-2010 15:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Job bei Lohnunternehmer
Ich kann persönlich nur junge Leute davor warnen solche Jobs bei Lohnunternehmen oder Maschinenringe anzunehmen! Wenn, wie mache hier schreiben, eh gut bezahlt wird, warum findet man so schwer Personal?

Imposante Großmaschinen die nur Saisonweise laufen geben kein anständiges (Jahres-)Einkommen ab. Aufstiegschancen wie in Fabrik u. Industrie gibts auch nicht!

- Ausser auf einen noch größeren Traktor od. Mähdrescher!

geba


schellniesel antwortet um 21-11-2010 19:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Job bei Lohnunternehmer
Ja leo1993!
Wäre eine Möglichkeit! und auch wenn du nur als Fahrer angestellt bist Schadets nie wenn man sich auskennt und Sachen auch selber machen kann oder Könnte!

Mfg schellniesel


Hirschfarm antwortet um 21-11-2010 19:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Job bei Lohnunternehmer
@geba: Zu den Aufstiegschancen möchte ich nur eins sagen. Wenn du als junger Traktorfahrer Vollgas gibst und ordentlich Stunden machst kannst du dir nach 2 Jahren deinen ersten eigenen Traktor kaufen und dich Selbständig machen. Wenn du weiter Vollgas gibst hast du nach 10 Jahren schon ein paar Traktore laufen (Winterdienst, Grünarbeiten, Laubschneider, Böschungsmäher, Wegesanierung, Holzhacken etc. etc.) und bist ein Selbständiger Arbeitgeber(Wieder für junge motivierte Leute). Das würde ich eine Stufe über den Fabriksangestellten stellen.
Aber wie schon oben gesagt, jeder wie er will!
@schnellniesl: Das technische Verständnis ist die wichtigste Eigenschaft die ein Traktorist mitbringen muß!
mfg


schellniesel antwortet um 21-11-2010 19:58 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Job bei Lohnunternehmer
Fehlt aber oft! Oder ist zumindest nicht immer so toll ausgeprägt!
Ja sollte Voraussetzung sein aber ist scheinbar Mangelware bei Jungen Mitarbeitern die oft dann auch zu bequem sind und das abschmieren dann nicht so genau nehmen!!!
Ändert sich dann so wie du beschrieben hast wenn man als Junger schön gas gibt und dann selber der LU ist und die Maschinen dann dein Kapital sind!!
Selber miterlebt bei einer Person!! Streß ist noch mehr geworden!!

Mfg schellniesel


Biohias antwortet um 21-11-2010 19:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Job bei Lohnunternehmer
also mein tip is die lehre. ich hab zuerst auch eine lehre im maschinenbau gemacht die mir
bis jetz schon sehr oft nützlich war. bei uns in bayern geht ja auch immer mehr über LU.
nach meiner ausbildung hät ich sofort eine stelle bekommen. 12,50 pro h und sonntag und feiertage noch zuschlag. hab nen bekannten der fährt bei einem LU gras und maishäcksler,
zwischendrin bei einem anderen mähdrescher und im winter prozessor und winterdienst.
er hat im schnitt nicht unter 2000€ netto pro monat und zwischendrinn hat er auch mal
wieder paar tage und manchmal auch eine woche.
wenn ich selber keinen hof hätte würd ich auch fahren.
aber für familie is mit sicherheit ein geregelter job besser, also auf jeden fall zweite lehre.
wenn du dann in 10-15 jahren an sowas denkst kannst du dich wahrscheinlich in den arsch beissen wenn du's nicht machst.
meine meinung!!
mfg und eine gute zukunft


schellniesel antwortet um 21-11-2010 20:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Job bei Lohnunternehmer
@tria
ich kenne einen der vom Fahrer zum eigenen Lu geschafft hat! Nun Ja ob er es wirklich gescgafft hat steht noch aus mal sehen ob die Schulden getilgt werden können!
Einen Teil hat es sich schon als Fahrer auch verdient das musst du Hirschfarm schon zugestehen!
Neuer Traktor ist sich bei ihm allerdings auch nicht ausgegangen und auch die Moty nicht! Eventuell die Trockenanlge oder Waschanlage!!

Mfg schellniesel


schwoaga77 antwortet um 21-11-2010 21:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Job bei Lohnunternehmer
flexibler bist sicher wenn du noch eine lehre machst-sicher nach so viel schule kann man s nicht erwarten das man fertig ist mit lernen-aber 1 mal im jahr 2 monate berufsschule ist zu verkraften und du hast später viel mehr möglichkeiten


FraFra antwortet um 21-11-2010 21:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Job bei Lohnunternehmer
mal davon abgesehen das ich keinen dahergelaufenen grünschnabel auf ein gespann sitz
das jeseits 100000 eur kostet!!


bildung bildung bildung!!!

deine bandscheiben kannst noch bald genug quälen!


Restaurator antwortet um 21-11-2010 22:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Job bei Lohnunternehmer
und wie soll er des dann lernen?
abgesehen davon hat a arbeitgeber bei an "grünschnabel" die möglichkeit den ganz in sein sinn anzulernen. die zeit muss ihm das schon wert sein, er kriegt dann ja auch an massgeschneiderten fahrer.
keiner will mehr ausbilden, alle wolln's die fertigen fachkräfte :-(


schellniesel antwortet um 21-11-2010 22:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Job bei Lohnunternehmer
@restaurator
Wahres Wort ziehts sich aber fast durch alle Branchen und dann blären die Unternehmer wieder das ma einen Facharbeitermangel haben! und was macht unser super Politik den Mangel ausgleichen mittels Auslese von Zuwanderern! Und die Jugend bleibt weiterhin arbeitslos toll gell!!

Nur weil die Unternehmen das Geld für die Ausbildung net haben oder wie du gesagt hats sich nicht die Zeit nehmen wollen! Sehr weitsichtig ist das von unseren Unternehmern!

Obwohl ich sagen muss das unsere LU da sich nicht lumben lassen also alleine fähsrt mit einem Drescher nicht vor einer Woche einschulung!!

Mfg schellniesel



Fallkerbe antwortet um 22-11-2010 13:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Job bei Lohnunternehmer
Hallo 1993,

Lern unbedingt erst noch was gscheites, mach ne lehre als Maschinenbauer, Mechaniker oder etwas in richtung Fahrzeugelektrik / Elektronik. Dann bist du dein leben lang flexibler und hast eine bessere Verhandlungsposition, als wenn du nur Fahrer gelernt hast.

Nach der Lehre kannst ja locker noch ein paar jahre Fahren, wenn du dann noch lust daruf hast. Aber glaube mir, der Glanz der grossen traktoren weicht schnell dem frust der vielen Arbeiststunden.

Fahrer sind Hilfsarbeiter mit Führerschein, so werden sie behandelt und so werden sie bezahlt.

Deine Mitbewerber, die MR- fahrer arbeiten für 11,-- brutto. Der Preisdruck auf einen arbeitnehmer ist also ziemlich herb. Denn die 11,-- brutto ergeben für einen Arbeiter ca 7,-- netto. Bei normalstunden keine 1200,-- monatslohn.




PS: natürlich kann es einztelne Unternehmer oder Familienbetriebe geben, wo alles toll ist, die Fahrer geschätzt und gut bezahlt werden usw.
es soll sich also niemand persönlich angegriffen fühlen.
Ich bin halt der meinung, bildung lohntr sich immer


Bauernprofi antwortet um 23-11-2010 18:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Job bei Lohnunternehmer
Braucht der AGRAR GRUBER eigentlich noch Fahrer ? Er musste doch letztes Jahr viele Maschinen wieder zurück geben oder hat versucht seine Leasingfahrzeuge teurer zu verkaufen, als sie noch Wert waren.
Sucht er noch Fahrer, weil seine alten Fahrer noch auf ihr Lohn warten und abgehauen sind und nun neue Opfer sucht oder brauch er tatsächlich so viele Fahrer? Wenn man seine tollen Video auf youtube sieht, wird da nur Schrott zusammen gefahren!


carver antwortet um 23-11-2010 19:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Job bei Lohnunternehmer
Ich weiss nicht ob das SO eine gute Werbung ist!

http://www.agrar-gruber.at/content.php?pageId=3338#

lg carver


steyr9090 antwortet um 23-11-2010 20:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Job bei Lohnunternehmer
Hallo Leo 1933
Also fur einen Lohnunternehmer must du 18 sein dein Führerschein ist bis 18 nur auf Landwirtschaft ausgestelt ab 18 auch für Lohnunternerhmen habe selbst ein Lohnunternehmen und die Traktoren laufen nicht auf die Landwirtschaft sondern sind Gewerblich angemeldet
Mit Freundlichen Gruß aus Tirol


8130sk2 antwortet um 23-11-2010 21:40 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Job bei Lohnunternehmer
hallo leo i kumm aus Amstetten , hob Landmaschinentechniker gelernt!
des is so extrem hilfreich des brauchst alls bauer immer und du dasporst da viel geld also moch a lehr beiss de 3,5 johr eine .
i fahr selber ba an lohnunternehmer (deutschbauer ) und da ham , weil i bin nur 30 stunden als mechaniker gemeldet , also hob i va alem a bissal wos .
heindel in wieselburg is a super !!
mfg stephan


Obersteirer antwortet um 27-11-2010 16:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Job bei Lohnunternehmer
@ leo Unbedingt eine Lehre !!!! Glaube mir es kommt bei der Fahrerei die Zeit wo dir das alles so am A.....h geht.Kein Sonntag kein Feiertag nix mit den Freunden einmal fortgehen 20 Stunden durchfahren und im Verhältnis zu den Stunden einen scheiss Lohn.Ausserdem brauchst einmal eine Freundin oder Frau der das alles nichts ausmacht wennst nie da bist,glaub mir die gibt es nicht.Kenne persöhnlich drei Leute denen die Beziehung flöttn gegangen ist.Mir ist schon klar das du jetzt noch jung bist ,aber es kommt die Zeit wo es auch dir so gehen wird .Obersteirer


browser antwortet um 27-11-2010 17:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Job bei Lohnunternehmer
an MF7600

bei uns in kärnten gibt es lohnunternehmer die nur ausländer anstellen und nur wenig bis überhaupt nix zahlen das kann bis 3-4 monate dauern dann kommt der nächste


MF7600 antwortet um 27-11-2010 17:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Job bei Lohnunternehmer
solche mitbewerber kenn ich,... sind nicht die leistungsbringer!


browser antwortet um 27-11-2010 17:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Job bei Lohnunternehmer
das du netto 10-12 euro zahlst kann ich dir nicht glauben

dafür gibts halt keine überstunden oder nur 1zu1 eventuel

so meine erfahrung


MF7600 antwortet um 27-11-2010 17:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Job bei Lohnunternehmer
mir egal- brauchst du mir auch nicht glauben!


Bewerten Sie jetzt: Job bei Lohnunternehmer
Bewertung:
3.33 Punkte von 3 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;259704




Landwirt.com Händler Landwirt.com User