Ama -Auszahlungstermine

Antworten: 11
Hirschfarm 19-11-2010 08:32 - E-Mail an User
Ama -Auszahlungstermine
Betriebe die heuer kontrolliert wurden und deren Prüfbericht noch nicht eingearbeitet ist bekommen die Öpul und AZ Zahlungen erst nächstes Jahr ausbezahlt. Die Ama argumentiert damit daß Sie es verwaltungstechnisch nicht schafft alle Betriebskontrollen zügig aufzuarbeiten. Mein Prüfbericht war aufgearbeitet, deshalb habe ich das Geld bekommen. Ein Freund von mir wurde noch nicht kontrolliert (wird es aber mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit heuer noch) und hat keine Zahlung erhalten.

1. Unterstellt die Regelung das bei einer Kontrolle erst verspätet ausbezahlt wird JEDEM Landwirt das er VORSÄTZLICHEN SUBVENTIONSBETRUG macht!
2. Sind für Irgendwelche Übernutzungen im lächerlichen ar Bereich keine Toleranzen vorgesehen!
3. Sind die Zahlungen für die Begrünung, die ja im Sommer 2009 angelegt werden muß, wenn Sie dann endlich Ende November 2010 kommen sowieso ein Jahr vom Landwirt vorfinanziert worden!
4.Wieviele Betriebe werden von der Ama kontrolliert, Wieviele Mitarbeiter gibt es dort und warum schaffen sie es nicht noch im heurigen Jahr einen zweiten Auszahlungstermin einzurichten?
5.Was sagen die Politik, Lanwirtschaftskammern und das Lebensministerium dazu?
6. Ich möchte heuer nicht in der Haut derer stecken , die weil Sie Investiert haben eventuell noch eine schlechte Ernte eingefahren haben und nun auf die Ausgleichszahlungen warten müssen, die Sie wie einen Bissen Brot brauchen! Auf diesen Betrieben gibts heuer sicherlich keine fröhlichen Weihnachten!
7: Apell an Kammer, Ama und Ministerium: UNTERNEHMEN SIE WAS!!! Und Bitte nicht mit der Ausrede daherkommen das das von der EU so vorgeschrieben worden sei!
mfg



walterst antwortet um 19-11-2010 08:45 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ama -Auszahlungstermine
zu 5.:

Das L-Ministerium ist der Auftraggeber dieser Vorgangsweise
Die Kammern finden es nicht besonders notwendig, über diese Vorgangsweise ordentlich zu informieren. Scheinbar ist nur bei der LK Kärnten was brauchbares auf der Homepage.
Das Argument der nächsten Tage wird sein: Die meisten kriegen eh das Geld (auch nicht alles) und es hätte schlimmer kommen können.

Ich hoffe auf die Fairness jener, die ihr Geld bekommen haben, dass sie nicht den Betroffenen die Solidarität verweigern oder gar irgendwelche UNregelmäßigkeiten unterstellen.


fgh antwortet um 19-11-2010 08:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ama -Auszahlungstermine
@Hirschfarm:

Glaubst du wirklich, dass das einem kratzt? Die Politik sowie die Kammer sind an solchen Schwierigkeiten ja nur interessiert, damit sie sich eventuel als Retter hinstellen können obwohl sie uns die Sch**lage erst gemacht haben.

Schon mal drüber nachgedacht warum die Auszahlungstermine in Zeitungen und im Radie lautstark genannt werden? Vielleicht um den Neid der restlichen Bevölkerung anzustacheln und dann als Politker die Förderungen zu kürzen und vor der restlichen Bevölkerung als Retter dazustehen?

Wie wars den im Vorjahr? Die Politiker waren die großen Helden, weilst 1/10 vom Geld 14 Tage früher gekommen ist, dafür sind die restlichen 9/10 viel später gekommen, dass soll Hilfe sein?

Die Politiker und auch die Kammer sind schon lange nicht mehr für uns da.


Obersteirer antwortet um 19-11-2010 08:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ama -Auszahlungstermine
Genau so wie es fgh beschreibt ist es.


ALADIN antwortet um 19-11-2010 09:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ama -Auszahlungstermine
Das ganze Fördersystem ist eine Frechheit. Wir haben zwar keinen Rechtsanspruch (?) dafür kann bei jeder Kleinigkeit das Geld zurückbehalten oder gar nicht ausbezahlt, oder später zurückgefordert werden. Die Arbeiterkammer hätte schon längst eine Sammelklage eingereicht. (Wenn es gegen Kapitalisten gegangen wäre. Natürlich nicht gegen die Gebietskrankenkasse.......)


Christoph38 antwortet um 19-11-2010 09:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ama -Auszahlungstermine
Ungut finde ich die Vorgangsweise von unserem Minister.

Im Vorjahr wurde ein Teil der Zahlungen vorgezogen und hat uns der Minister sachlich informiert, dass diese verbesserte Liqudität viele Betriebe vor dem Untergang rettet oder zumindest gewaltig hilft.

Da hätte ich mir heuer erwartet, dass der Niki uns zumindest warnt, dass wir gewappnet sind, sodass der Liquditätsengpass möglichst nicht zuviele Opfer fordert. Komischerweise blieb der Minister heuer auffallend ruhig und erst knapp vor dem Auszahlungstermin erfährt man, dass einige Zahlungen verspätet kommen.

Ist es dem Minister wurscht, wenn jene Betriebe die er im Vorjahr grossartig gerettet hat, heuer verrecken ?


fgh antwortet um 19-11-2010 09:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ama -Auszahlungstermine
Was ich von dieser Rettungsaktion im vorigen Jahr halte, habe ich e schon geschrieben....

Und zu unserem Niki kann ich nur sagen, schön das es ihn gibt und das es geschickt ausnutzt sich selbst als Held hervorzuheben, dann fürhzeitige Auszahlung haben voriges mehr Leute als nur er beschlossen, aber er hat die große Schwierigkeit auf sich genommen sich gekonnt als quasi alleiniger Retter hinzustellen...


lacusfelix antwortet um 19-11-2010 11:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ama -Auszahlungstermine
Passt zwar nicht ganz dazu,aber zum Thema Förderung nach 2013 hat unser Minister ganz interessante Ansichten, nachzulesen in den OÖ Nachrichten:

„Die Tendenz geht in die richtige Richtung“, sagt Landwirtschaftsminister Niki Berlakovich. Erleichtert zeigte er sich besonders darüber, dass die Ausgleichszahlungen für benachteiligte Gebiete, wie die Bergbauernförderung, auch künftig von Österreich kofinanziert werden können und im Brüsseler Konzept eine wichtige Rolle spielen. Berlakovich warnt aber die Bauern, sich zurückzulehnen und zu glauben, es laufe alles so weiter wie bisher"

Das liest sich so, als ob wir derzeit im Schlaraffenland leben, so kanns natürlich nicht weitergehen...


matl81 antwortet um 19-11-2010 11:03 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ama -Auszahlungstermine
Ich bin einer der Betriebe, die es mit dieser Regelung getroffen hat - habe Stall gebaut und wurde kontrolliert. Meinen emotionellen Gemütszustand möchte ich deshalb nicht näher erörtern! Habe alle möglichen Leute angerufen oder mit Email kontaktiert. Man kann zu AMA stehen wie man will, aber die AMA Mitarbeiter sind die einzigen die mir objektiv geantwortet haben. Alle anderen sind sehr ruhig, obwohl alle davon gewusst haben.


walterst antwortet um 19-11-2010 11:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ama -Auszahlungstermine
@matl
was Du schreibst muss man wohl unterstreichen. Die Sache ist keine Bösartigkeit von AMA-Mitarbeitern, sondern die Leute kriegen ja einen Auftrag dafür.
Und wer könnte wohl für diese Aufträge zuständig sein?


Hirschfarm antwortet um 19-11-2010 11:30 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ama -Auszahlungstermine
Würde mich auch sehr interreissieren wer da Verantwortlich ist? Die EU, der Herr Griessmayer oder der Berlakovics oder gar der Pröll Josef?


fgh antwortet um 19-11-2010 11:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ama -Auszahlungstermine
Muss matl auch recht geben, habe vor kurzem eine Geländeverschiebung gemacht und natürlich eine Bewilligung (lt. Öpul wäre es ja verboten) eingehollt, als bei der Kammer eine Auskunft eingeholt habe wurde mir ziemlich viel erzählt, aber Antwort hab ich keine bekommen, die AMA hat mir dann wenigstens gesagt wie ich vorgehen muss und bei wem diese Bewilligung einzuholen ist.


Bewerten Sie jetzt: Ama -Auszahlungstermine
Bewertung:
1 Punkte von 1 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;259513




Landwirt.com Händler Landwirt.com User