Erfahrungsbericht über den Scheitholzkessel Fröling Turbo 3000

Antworten: 10
klausimausi 15-11-2010 20:35 - E-Mail an User
Fröling Turbo 3000
möchte nun auch einen kleinen Erfahrungsbericht senden.
Einbau des Scheitholzkessels Dezember 2005 ,Puffer 1400 ltr. Brauchwasser 300ltr.Besser ist noch einmal 1500ltr. zusätzlich (leider kein Platz) Wir beheitzen rund 300qm Wohnfläche , haben vorher immer um die 5000 qubik m Gas im Jahr verbraucht (kein Brennwertofen) der Gasverbrauch ist in den letzten 6 Jahren auf 0 runtergefahren.
Verbrauche Ca. 20-25 m Buche im Jahr.
Betriebsstunden aktuel 12285
letztes Jahr die Steuerplatine aufgebrannt (eigene Dumheit ) Kosten mit Monteur 600,00€
Die Brennkammer Schamott sieht noch wie neu aus.
im letzten Winter, sehr kalt Ca. 1Schubkarre mit Scheitholz pro Tag
im Augenblick Ca. 8 Grad + ca 7-8 Stücke HOLZ MUSS TROCKEN SEIN
Wenn ich den heutigen Gaspreis sehe , und die Einsparung, hatt sich der komplett Einbau (13000) € dicke bezahlt gemacht.
Ps. und die ca. 120 Stunden im Wald halten einen Fitt, freue mich aufs Frühjahr.



0815 antwortet um 15-11-2010 20:45 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fröling Turbo 3000
120 Stunden im Wald für 25 m Holz? Ich glaube, da liegt ein Schreibfehler vor! Oder wird mit den 120 Stunden auch anderes (Wertholz) gemacht?


0815 antwortet um 15-11-2010 20:58 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fröling Turbo 3000
Die anderen zahlen entsprechen voll der Realität. 5000 m³ Gas entsprechen nämlich rund 53000 KWh, das entspricht eh der Holzmenge von 26 m trockenem Buchenholz. Haus wird aber sicher gut isoliert sein, sonst geht sich die erzeugte Wärmemenge nicht ganz aus. Eine Schubkarre Holz, wenn es ganz kalt ist, auch realistisch. Obwohl man eine Schubkarre verschieden voll beladen kann.


reiteralm antwortet um 15-11-2010 21:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fröling Turbo 3000
Hallo Klausimausi,
wir haben seit 2001 einen FHG 3000. Sind auch sehr zufrieden. Hat jetzt 28.000 Stunden drauf.
Nach 2 Jahren Schamott getausch(Garantie) u. 2 mal die Platinen(Blitzschlag) aber sonst keine Defekte. Haben vorher 11.000l Öl im Jahr gebraucht.
Den schönsten Luxus haben wir mit einem Spaltfix von Posch gemacht. Über Maschinenring zusammen gekauft ist die Holzaufbereitung direkt zum Spaß geworden.


Bauernhaus antwortet um 15-11-2010 22:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fröling Turbo 3000
11.000 l Heizöl hast du gebraucht!
Wieviel m2 hast du da zu heizen?
Wieviel brauchst du jetzt Holz?
Und das kannst du mit dem FHG 3000 beheizen. Ist schon bewundernswert!



schellniesel antwortet um 15-11-2010 22:06 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fröling Turbo 3000
Ja gut 120h für 25m ist sicher kein spitzenwert jedoch ohne großartiger maschineller Ausrüstung sicherlich vertretbar!

Mein Onkel hat auch jetzt seit 1 1/2 jahren einen Fröling Turbo und ich darf auch nur mehr die Hälfte an Holz liefern die er Vorher mit dem Hoval Kessel gebraucht hat!

ist auch super zufrieden damit! Allerdings schlechter für mich :-))

Mfg schellniesel


reiteralm antwortet um 15-11-2010 22:26 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fröling Turbo 3000
ca.850m² ist mit Heizkörper zum heizen u. 100m² hat der Wellnessbereich der mit Fußbodenheizung ausgeführt ist. Dadurch konnten wir die Heizzeiten ein wenig ausgleichen. Brauchen ca. 50fm im Jahr. Der Hoval davor war halt auch 30 Jahre alt. Lt. Installateur hätte das austauschen des Ölofens mind. 1/3 Ersparnis gebracht.


lacusfelix antwortet um 16-11-2010 06:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fröling Turbo 3000

@reiteralm
Wieviel kW hat dein Kessel um diese Fläche beheizen zu können?
Hast du eine so gute Wärmedämmung?


reiteralm antwortet um 16-11-2010 08:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fröling Turbo 3000
50kw. Wir haben in den letzten Jahen sehr viel zu und umgebaut und dabei viel auf die Dämmung wertgelegt. Aber von Weihnachten bis Anfang Februar läuft er 24 Stunden. Was sehr viel bewirkt hat ist die Steuerung(Nachtabsenkung, Zirkulationszeiten,...).


raga antwortet um 16-11-2010 11:03 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fröling Turbo 3000
@ klausimausi: verrätst du uns vielleicht wie du die Platine geschossen hast ... nur damit ich nicht den gleich Fehler mache - hätte da nämlich bestimmt Talent dazu *fg*

und sonst:
Fröling S4 seit vorigen Sommer (gemeinsam mit 8m² Solar) .. ich bin sehr zufrieden UND Fröling hat auch einen sehr guten Kundendienst .. !!!!


hm1965 antwortet um 17-11-2010 21:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fröling Turbo 3000
kundendienst ist wirklich spitze! habe auch seit 2004 einen fhg 3000 und vor zwei jahren hatte ich auf einmal das problem das er nichts mehr machte! mir kam es so vor als ob er einen computerabsturz hätte! hab selber einiges probiert und bin aber nicht draufgekommen! hab dann den kundendienst angerufen---> es war sonntag nachmittag......und der hat mir dann alles per telefon gesagt was ich machen muss! musste ihn damals komplett neu einrichten. hatte aus irgendeinem grund einen "System Uri". also alle daten weg! aber bis auf das läuftr der ofen störungsfrei"! wartung ist halt wichtig!!!


Bewerten Sie jetzt: Fröling Turbo 3000
Bewertung:
3.33 Punkte von 3 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;258912




Landwirt.com Händler Landwirt.com User