Antworten: 5
maxho85 11-11-2010 20:33 - E-Mail an User
Kreiseleggenkauf
Bin auf der Suche nach einer neuen Kreiselegge. Zur Auswahl steht die
1. Amazone Spezial 303
2. Lemken Zirkon 8
für einen 105 Ps Traktor

Verwendungzweck:
Leichter bis schwerer Boden- Kombinierter Anbau mit Amazone D8 Sähmaschine
Bitte nur diese zwei da eine andere nicht in Betracht kommt.
Lg Max


Biohias antwortet um 11-11-2010 20:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kreiseleggenkauf
Also ich hab nur mal mit der zirkon gearbeitet.
war gut bis aufs zinkenwechseln. aber was genau willst du wissen was willst du für eine walze, mit oder ohne hitch??
mfg


maxho85 antwortet um 11-11-2010 21:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kreiseleggenkauf
Walze kann ich nur die Packer nehmen da ich Rüben baue und mit der Keilriemenwalze oder Prismenwalze Aufgangsprobleme hätte.
Zwecks Hitch: Welcher hebt die Sähmaschine weiter zur Egge, da die Hubkraft möglicherweise auch eine Rolle spielt?
Lg



Biohias antwortet um 11-11-2010 21:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kreiseleggenkauf
boa des woaß i ned. die war direkt dran ohne hitch.
mfg


hkamptner antwortet um 12-11-2010 07:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kreiseleggenkauf
Ich fahre seit Herbst 2009 mit der Amazone KE 303 Special und der D8-30 Special (mit meinem Steyr 9080M - also bist mit deinem 105PS Traktor sicher nicht untermotorisiert).
Kann jetzt nur über meine Erfahrungen mit der Amazone berichten - Lemken kenne ich nicht. Hab auch schon mal einen Thread geschrieben darüber: https://www.landwirt.com/Forum/224944/Amazone-Kreiselegge-KE-serie.html#224944

Nun zu meinen Erfahrungen:

Saatbett sieht mit der Amazone besser aus, als mit der Pöttinger Lion (die ich mir damals ausgeliehen habe) und auch das meiner uralt-Lely (was aber sowieso klar war). Gleichmäßig und feinkrümelig.

Das Planierschield könnte etwas besser zum Betätigen sein - dieses gebogene Stangerl zum Spindel verdrehen ist nicht die beste Lösung - werde ich diesen Winter umbauen. Das Einstellen selber ist kein Problem (Tiefenmarkierung)

Super Lösung finde ich die Tiefenführung zum Einstellen der Walze mit dem Absteckbolzen.

Vom Verschleiß her hab ich jetzt keinen Vergleich - hab bisher ca. 35ha damit bearbeitet und die Länge der Zinken ist jetzt noch nicht wirklich messbar kürzer - jedoch sind sie an den Spitzen schon rund geschliffen. - Vielleicht wissen das die Profis unter uns, ob das ein gutes Zeugnis für den (wenigen) Verschleiß ist.

Die Hitch ist Thema für sich.
Super finde ich, dass die Sämaschine mehr oder weniger komplett über die Kreiselegge geht, was sich schwerpunktmäßig super auswirkt.
Jedoch muss man aufpassen, dass einem die Sämaschine (bzw. die Hitch) nicht in die Kabine kommt, wenn ma die Kreiselegge etwas höher aushebt. Auch wenn man die Hitch nicht komplett aushebt kann es passieren, dass die Sämaschine nach vor klappt (Sperrventil?) - Somit wieder aufpassen, dass der Anbaubock nicht in die Kabine kommt. Desweiteren kann es vorkommen, dass die Hitch nicht alleine runtergeht, wenn man gerade ungünstig im Feld steht, und man muss mit dem Traktor einen Ruck geben, dass sie sich runterbewegt. Dürfte an der Geometrie der Hitch liegen, dass diese knapp an einem Totpunkt liegt, und sich somit quasi sebst sperrt.

Alles in allem muss man aber sagen, dass die KE super funktioniert. Wenn man die Eigenheiten der Hitch mal kennt, dann stellt auch dies im Feld kein Problem dar.


maestro antwortet um 13-11-2010 11:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kreiseleggenkauf
Hallo!

fahren kombiniert mit 137 PS mit einer Tulip Roterra 300 35 mit der Sternbackerwalze (beste walze auf lehmigen scheren boden)

ebenso fahren wir mit diese kreiselegge mit unserem Steyr 975 beim Vorkreiseln mit Zwillingsräder.

http://www.peetersgroup.com/flipfiles/TulipD/flipviewerxpress.html

mfg


Bewerten Sie jetzt: Kreiseleggenkauf
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;258455




Landwirt.com Händler Landwirt.com User