Ab welchem Baujahr werden Common Rail Motoren beim CVT 6195 verwendet?

Antworten: 11
tonschi 27-10-2010 12:43 - E-Mail an User
Command Rail
Guten Tag !
kann mir wer verraten ab wann der CVT 9195 Command Rail Motoren verwendet. Ab welchen Bj.
MfG


walterst antwortet um 27-10-2010 14:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Command Rail
gehts um common rail - Einspritzung oder ist command-rail was neues?


wernergrabler antwortet um 27-10-2010 15:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Command Rail
Hallo!

CVT 9195? Bist dir sicher? Nicht 6195?
Command Rail?xy?z? --> Common Rail

Es gibt drei Modellreihen seit Einführung des CVT/CVX/TVT:
Tier I mit Stanadyne-EP max. 170 PS
Tier II mit Bosch EP und elektronischer Regelung max 190 PS
Tier III mit Common Rail max. 195 PS, seit 2007 am Markt

Hoffe konnte dir helfen.

mfg
wgsf





tonschi antwortet um 27-10-2010 17:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Command Rail
na ja so kenn i mi aus ja 6195 CVT Common Rail ja klar gg DANKE


schellniesel antwortet um 27-10-2010 20:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Command Rail
Klugscheißmodus an "Common zu deutsch Gemeinsam und Rail zu deutsch Rohr heißt zusammen so viel wie Gemeinsamrohr was soviel bedeutet das sich alle Injektoren(Einspritzdüsen) ein Rohr teilen von welchen sie den unter druck stehenden Kraftstoff beziehen" Klugscheißmodus aus

Mfg schellniesel


wernergrabler antwortet um 27-10-2010 20:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Command Rail
*lol*


rotfeder antwortet um 28-10-2010 21:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Command Rail
Hallo!
Da würde ich mal im Englischwörterbuch nachschlagen, Schnelliesl . Comman leitet sich ab von Commander was soviel heißt wie Steuerer oder Befehlshaber und rail ist zu deutsch die Schiene, drum heißt die Eisenbahn in England railway, weil sie auf der Schiene fährt.
Daher bedeutet Comman rail soviel wie Steuerschiene.


walterst antwortet um 28-10-2010 21:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Command Rail
@rotfeder
Ich kann mir nicht vorstellen, dass das "common" (darum geht es ja) vom commander kommt, sondern einfach das gemeinsame bedeutet. Auch wenn Du mit "Schiene" wörtlich gesehen recht hast, so geht es ja trotzdem um das gemeinsame Rohr/Leitung, das dem Dieselkraftstoff als gemeinsame "Schiene" dient.


rotfeder antwortet um 28-10-2010 21:45 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Command Rail
Hallo!
Ich wollte mir eine Erklärung der Technik ersparen, doch zum System: Common rail arbeitet mit einer Hochdruckpumpe, die nur den Druck für alle Düsen aufbaut. Dann geht eine Leitung zu der elektronisch gesteuerten Schiene, die die einspritzmenge und den Zeitpunkt regelt. Diese Schiene hat eben bei einem 4 zylinder vier Elemente und von dort gehen dann schon vier Leitungen zu den Düsen. Das Herzstück der Anlage ist eben diese elektronische Steuerschiene, daher der Name. Soweit mein Wissensstand.


dirma antwortet um 28-10-2010 22:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Command Rail
hallo,
Das Common rail System arbeitet mit einer Hochdruckpumpe, die dieses gemeinsame Rohr ständig beschickt, von diesem gemeinsamen Rohr führen Hochdruckleitungen zu den Einspritzdüsen, diese Düsen werden von der Motorelektronik Elektromagnetisch oder neuerdings Quarzgesteuert geöffnet und geschlossen, und das mehrmals pro Einspritztakt.
mfg.


Haggi antwortet um 28-10-2010 22:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Command Rail
Und von den PS sagt keiner mehr was? Woher kommt sonst wohl die "BOOST-FUNKTION"?!?
:)

Schönen Abend, ach ja: Wozu brauchst eigentlich die Info?


schellniesel antwortet um 30-10-2010 01:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Command Rail
Zur Aufklärung! Commonrail wurde sinngemäß übersetzt! wobei es wortwörtlich auch fast auf dasselbe kommt! Rail heißt wörtlivch übersetzt neben Schiene auch Stange.....

Ich weiß schon woher das Commonrail seinen Namen bezieht und warum es so heißt!

Wenn ich da schon was lese das das Rail was steuert dann kostet das mich nur einen Lacher!

Das Commonrail System erklärt!
Bekanntlicher weiße beginnt das ganze ja beim Kraftstoffbehälter je nach dem wird mittels elektrischer oder mechanischer Vorförderpumpe gearbeitet. elektrisch meist im Tank mechanisch meist in der Hochdruckpumpe. Die HDP ist als Radialkolbenpumpe ausgeführt und liefert den Kraftstoff unter Druck (400-1800bar) je nach Regelung über eine Hochdruckleitung zum Commonrail. dort geht es wiederrum über Hochdruckleitungen zu den einzelnen Injektoren der Zylinder! Auch dort liegt Kraftstoffdruck ständig an. Die Einspritzung wird mittels elektrischen Impuls(en) das elektrische Stg eingeleitet. Grob gesagt ein Magnetventil im Injektor gibt den Kraftstofffluss zur Düsennadel frei!
Gibt da natürlich auch schon wieder bessere(modernere) Injektoren Piezoinjektoren oder Piezoinjektoren die direkt mit der Düsennadel verbunden sind!

Die Druckregelung erfolgt bei Modernster Technik in der Kaltlaufphase über den Raildrucksensor und Raildruckregler beide sitzen auf dem Commonrail und schaltet auf Mengenregelung um!(Menegenregler sitzt auf der Hochdruckpumbe und ist dieser vorgeschalten)

Geht aber jetzt schon für Laien etwas zu tief und hat der Steyr gar nicht in dieser Form verbaut!

Hoffe nicht für Verwirrung gesorgt zu haben!

Mfg schellniesel





Bewerten Sie jetzt: Command Rail
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;256115




Landwirt.com Händler Landwirt.com User