__joe007 26-10-2010 16:41 - E-Mail an User
Blutplasma im Ferkelfutter
Hallo,

ich möchte gerne wissen ob irgendjemand weiß, wo und wie das Blutplasma in diversen Mineralstoffmischungen für Ferkelfutter herkommt ?

Hat schon jemand Erfahrungen damit?

Vorteile / Nachteile ???

mfg Josef



apfel11 antwortet um 27-10-2010 07:01 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Blutplasma im Ferkelfutter
Hallo Joe!

bei großen Schlachthöfen wird das Blut beim Stechen direkt über einen Saugschlauch abgesaugt und ich könnt mir vorstellen, dass das Blut unter anderem auch zur Gewinnung von Blutplasma für die Tierfütterung herangezogen wird.

Ich habe noch nie ein Futter mit Blutplasma eingesetzt, jedoch schon einige Versuchsberichte darüber gelesen. Die Landwirtschaftskammer Nordrhein Westfalen bzw. das Versuchszentrum Haus Düsse hat immer wieder Versuchsberichte über Blutplasmafütterung gemacht. Wenn du im Internet nichts findest, dann kann ich dir mal in meinen abgespeicherten Unterlagen nachsehen.

Möchtest du ein Futter mit Blutplasma ausprobieren?

Lg Werner


__joe007 antwortet um 27-10-2010 07:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Blutplasma im Ferkelfutter
Kannst du mir bitte Unterlagen an folgende Adresse schicken ?

5101@gmx.at

Vielen Dank !

Dieses Futter mit Blutplasma wird gerade voll beworben und sei soo gut und, ja, wie halt die Vertreter reden,......

Ich mach mir lieber ein eigenes Bild davon, also mit deiner / eurer Hilfe .

mfg Josef


__joe007 antwortet um 27-10-2010 08:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Blutplasma im Ferkelfutter
Weiters wäre interessant, wie das ganze behandelt wird, um das Blutplasma nicht zu zerstören und eventuell vorhandene Viren , nicht weiterzuverteilen,..





brama antwortet um 08-11-2010 21:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Blutplasma im Ferkelfutter
Blutplasma, Fischmehl, Trockenmilch beinhalten tierisches Eiweiß - und ein kleines Ferkel braucht meiner Meinung etwas davon. Einfach probieren und schauen welche Marke den Ferkeln schmeckt.
Meine Absetzmischung für die ersten 3 Tage besteht aus 1/3 Maiskornsilage, 1/3 Provilat (gekörnter Starter), 1/3 Promote (mehliger Starter mit Trockenmilchanteil), etwas Anemäx (Eisenpulver)

lg Markus


Bewerten Sie jetzt: Blutplasma im Ferkelfutter
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;255957




Landwirt.com Händler Landwirt.com User