Antworten: 16
Icebreaker 08-10-2010 13:35 - E-Mail an User
Unheimliche Äpfel
Hallo zusammen!

Ich habe am 11. September auf einem Bauernmarkt in Wien Äpfel gekauft. Also fast einen Monat her. Bis auf drei Stück sind alle verbraucht, aber die noch vorhandenen drei Äpfel veranlassen mich zu der Frage an "Apfelkundige" unter euch.

Diese fast 1 Monat bei mir liegenden Äpfel (ganz normal im Obstkorb) sehen noch immer aus, wie frisch gepflückt. Keine Runzeln, keine Verfärbungen, nichts.

Hats da was? So ja, was??
Ich habe das bisher noch nie erlebt, darum würde mich interessieren, woran das liegen kann.

Natuerlich lasse ich die drei Äpfel jetzt mal einfach weiter im Obstkorb liegen und bin gespannt, wann und ob diese Dinger sich (wie sonst ja auch) verändern.

Wie gesagt; sie sehen aus, als wären sie frisch gepflückt und das finde ich doch etwas seltsam.


Danke im Vorraus für fachkundige Antworten.

mfg Ice









wernergrabler antwortet um 08-10-2010 14:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Unheimliche Äpfel
Hallo!

Wo lagerst du die Äpfel?

Unsere Äpfel (die späteren) im Erdkeller halten sich normal bis Weihnachten.
Vielleicht sehen sie dann nicht mehr ganz frisch gepflückt aus.
Aber vom Geschmack her ist auch kein großer Unterschied.

Aber 11. September ist meiner Meinung nach schon früh für heurige Äpfel.?.
Bei uns (Südstmk) beginnt die Apfelernte normal erst Ende September.

mfg
wgsf


fgh antwortet um 08-10-2010 14:58 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Unheimliche Äpfel
Hallo,

komisch bin auch aus der Südweststeiermark und bei uns wird schon teilweise seit Ende August geerntet (Plantagen), nur zum Thema früh...

Also zum eigentlichen Thema, bin zwar kein Apfelbauer aber mein Onkel und von dem weiß ich, dass die Äpfel vor der Ernte noch eine Spritzung bekommen bei der quasi eine Wachsschicht raufgesprüht wird damit sie:
1. beim Ernten wenn sie in die Kiste fallen nicht sofort eine Drückstelle haben und
2. länger halten.
aber drei Monate ist nicht ganz normal, sind das österreichische Äpfel? Weil im Ausland darf diese Spritzung sicher viel stärker sein als bei uns.....



wernergrabler antwortet um 08-10-2010 15:09 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Unheimliche Äpfel
Hallo!

Sind bei uns auch Plantagen.
Ein paar "frühe" gibts.
Aber die Gala brauchen normal schon bis frühestens Mitte September.

Die, die wir einlagern im Keller sind vom Baum runter und rein in den Keller. Den einzigen Aufwand den wir uns für die alten Bäume machen, ist der Schnitt im zeitigen Frühjahr.

mfg
wgsf


walterst antwortet um 08-10-2010 15:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Unheimliche Äpfel
@fgh

3 Äpfel mal 1 Monat ist immer noch ein Monat.

Wenn die Äpfel, die wir von "unserem" Obstbauern kaufen, nach 1 MOnat noch essbar ausschauen, läuft es mir deswegen noch nicht wegen Unheimlichkeit kalt über den Rücken. Hab grad einen neben mir liegen, schon mehr als 14 Tage alt und noch immer glatt und appetitlich.


Christoph38 antwortet um 08-10-2010 16:26 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Unheimliche Äpfel
Vielleicht sind die restlichen 3 Äpfel blosse Zieräpfel aus Plastik. ;-)

Spass beiseite: Wir haben einen Erdkeller, wo wir auch Äpfel einlagern, der Apfel verdirbt nicht so schnell.


joholt antwortet um 08-10-2010 17:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Unheimliche Äpfel
Wiso fragst du uns lieber herr eisbär bei deiner lieblingstemperatur ist es ja eh kein wunder das die Äpfel so lange halten.Uns were es halt zukalt aber dafür halten bei dir halt die Äpfel länger.
Mfg


Muuh antwortet um 08-10-2010 20:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Unheimliche Äpfel
vielleicht sind es auch nur billige Äpfel, denn ein Uni-Professor von Göttingen im Zusammenhang mit seiner Studie: „Lebensmittel sind inzwischen so preiswert, dass dies einem Teil der Verbraucher schon unheimlich wird“





walterst antwortet um 08-10-2010 20:39 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Unheimliche Äpfel
@muuh
bei der Schlagfertigkeit muss ich noch einiges von Dir lernen. Weil den Spruch von dem Professor hab ich schon irgendwo gehört. ;-)


Moarpeda antwortet um 08-10-2010 20:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Unheimliche Äpfel
würde mir wegen der äpfel keine gedanken machen, wahrscheinlich stimmt die lagerung.

ich habe in unserem keller (mit erdboden) manchmal bis mitte juni nächsten jahres gute bioäpfel,
ohne CA lager, ohne wachsschicht.


schellniesel antwortet um 08-10-2010 21:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Unheimliche Äpfel
Nun ja haben meist auch unsere Kronprinz noch bis zum Mai/Juni des Darauffolgenden Jahres jedoch sind die dann eher nur mehr in Apfelstrudeln richtig lecker!
Sind dann schon sehr mehlig!
Lagern ebenfalls im Erdkeller!
Ich esse sie meist nur solange ich sie vom Baum runterbrocke danach mag ich weder eigene noch einen Gekauften Apfel deshalb kann ich über die Haltbarkeit diese wenig sagen!

Mfg schellniesel




Indianerlandwirt antwortet um 08-10-2010 22:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Unheimliche Äpfel
Hi,
würde mir keine großen Gedanken machen. Könnte sein das alles passt. Ich würde nur gern wissen welchen Apfel du gekauft hast.
Auf der Homapage der Obstbauversuchanlage in Kärnten gibt es eine tolle Datenbank mit 171 Apfelsorten. www.ova-online.at

Gruß



meijo antwortet um 08-10-2010 22:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Unheimliche Äpfel
Es besteht grundsätzlich die Möglichkeit , Obst zu bestrahlen um es länger frisch aussehen zu lassen, will ich aber deinen Äpfeln nicht unterstellen


fgh antwortet um 08-10-2010 23:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Unheimliche Äpfel
@walterst:

hab mich verlesen....


Icebreaker antwortet um 09-10-2010 13:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Unheimliche Äpfel
Mahlzeit und danke für eure Antworten,

@indianerlandwirt: Hab mir den Link angesehen und aufgrund meiner mangelnden Apflekenntnisse leider nicht die Sorte eroieren können. Meine Äpfel haben eine Höhe von ca. 6cm, einen Umfang von 22cm, sie sind eher matt, also nicht hochglänzend und sie sind rot/gelb gesprängelt, geschmacklich nicht besonders säuerlich, eher leicht süßlich. (aber nur leicht)

Zur Frage wegen der Lagerung: Also ich hatte nur 2 kg gekauft (es wurde Apfelmus/Apfelkompott gemacht) und die drei restlichen Äpfel liegen seitdem wie gesagt im Obstkorb, bei Zimmertemperatur und normalem Tageslicht. Also nix im Keller. Darum bin ich ja auch so verwundert.

Normalerweise ist es so, dass wenn ich in Wien (also nicht beim Bauern direkt) bisher Äpfel gekauft habe, diese spätestens nach zwei Wochen in meinem Obstkorb schrumpelig wurden und auch braune Flecken bekamen ... darum verwundert es mich, dass diese Äpfel eben nach wie vor wie frisch gepflückt aussehen und rundum fest sind.

Also entweder habe ich bis vor kurzem nur "Klumpert" gekauft, oder aber gute (natuerliche) Äpfel .... jedenfalls ist der Unterschied dieser Äpfel bezüglich der Haltbarkeit so prägnant, sodass ich euch eben fragen wollte.
Ich lasse sie wie gesagt weiterhin im Obstkorb im Wohnzimmer liegen und bin gespannt, ob und wann sie sich doch verändern.

Bedanke mich jedenfalls für all eure Antworten!


mfg Ice






Icebreaker antwortet um 09-10-2010 13:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Unheimliche Äpfel
NS:

Ob es österreichische Äpfel sind oder nicht, kann ich nicht sagen.
"Bauernmarkt" in Wien (ich kaufe am Brunnen Markt oder Viktor Adler Markt) - und zu 80% sind die Verkäufer keine Österreicher und auch weiß man, dass die Mehrheit der Verkäuder selbst ihre Ware am Großgrunmarkt einkaufen.

Ich frage immer, ob die Produkte eh aus Ö sind und bekomme entweder ein "ich weiß nicht so genau" oder ein "ja sicher" zur Antwort. Überprüfen kann ich das als Kunde ja nicht. (Ist bei sämtl. Obst und Gemüse am Markt so)
In den Supermärkten steht wenigstens immer dabei, woher die Ware ist - denen traue ich aber auch nicht wirklich, zumal es da ja auch öfters falsche Bezeichnungen gibt; darum kaufe ich lieber am Markt, wo ich wenigstens das subjektive Gefühl habe, dass die Ware zumindest frisch ist.



mfg Ice


50plus antwortet um 10-10-2010 08:09 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Unheimliche Äpfel
@ice

Ja, alles hält sich viel länger, die Milch wird nicht sauer, auch einige Tage nach dem Ablaufdatum nicht, Schlagobers ebenso,gekaufte Erdbeeren und Häuptelsalat halten sich auch viel länger, als die vom eigenen Garten geernteten.......

Ich sag dir, diese Entwicklung werden wir mit Sicherheit nicht überleben ;-).............. aber wir werden dann nicht so schnell verwesen, weil wir so vollgepumpt mit Konservierungsmittel sind ;-))))........

Ich esse trotzdem weiter, denn mehr als 50 Jahre hab ich diese ungesunde Lebensweise schon überlebt, ein paar Jährchen wirds vielleicht noch gehen....

lg
50plus




Bewerten Sie jetzt: Unheimliche Äpfel
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;253923




Landwirt.com Händler Landwirt.com User