Kennen die Bauern keinen Sonntag mehr

Antworten: 38
antach 04-10-2010 19:10 - E-Mail an User
Kennen die Bauern keinen Sonntag mehr
Hallo
Wahr gestern bei der ORF Wanderung dabei da gings über die Landschaft wo viel Grün und Ackerland gibt, einige hatten Mais gehächselt oder viele haben Sieliert okay ist auch Zeit danach aber das man am Sonntag Gülle fahren muss oder Ackern muss müsste nicht sein.



Minimi antwortet um 04-10-2010 19:14 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kennen die Bauern keinen Sonntag mehr
Sonntag?

Was is des?? Kann man des essen? ;-)


sturmi antwortet um 04-10-2010 19:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kennen die Bauern keinen Sonntag mehr
@antach
Das ist bei uns genauso! Der flächenstarke Vollerwerbler nützt jeden schönen Tag, der Nebenerwerbler hat ohnehin nur Abends und an den Wochenenden Zeit.
MfG Sturmi


biolix antwortet um 04-10-2010 19:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kennen die Bauern keinen Sonntag mehr
Wie viel % Nebenerwerbler haben wir in Ö ? Die müssen halt arbeiten unter der woche...

lg biolix


wernergrabler antwortet um 04-10-2010 19:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kennen die Bauern keinen Sonntag mehr
Hallo!

Habe ich mir auch gedacht.
Sonntag ist eigentlich der Ruhetag.

Das Problem bei mir:
Am Wochenende (v.a. am Wochenende) habe ich am Besten Zeit.
Hab auch gestern gepflügt.
War so ziemlich der einzige der unterwegs war, aber nur wegen dem nebeligen Wetter zuhause zu sitzen und schauen wie die Zeit vergeht, das kann ich nicht.
Wäre es nicht für die Winterkultur nötig, würde ich mir auch noch ein paar Wochen Zeit lassen.
Sonst gehts sichs (zumind. bei mir) schlecht aus.

mfg
wgsf


cowkeeper antwortet um 04-10-2010 19:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kennen die Bauern keinen Sonntag mehr
Schönes Wetter, Mais häckseln, Gülle fahren, Mist fahren, Ackern, noch Gerste bauen, nebenbei Gras silieren. Da fällt dann schon mal der Sonntag aus.

ps. bei mir diesmal nicht, hab schon alles daheim und ausgesät. War auch wandern gestern.


geba antwortet um 04-10-2010 19:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kennen die Bauern keinen Sonntag mehr
Hallo!

Keinen Sonntag mehr kennen, traurige Entwicklung! Lässt sich sicherlich nicht ganz vermeiden. Moderne Höfe, schlagkräftige Technik, das alles lässt uns immer weniger Zeit? Zeit für uns selbst, für die Familie und für Andere. Ein Trend der sicherlich in Zukunft immer öfter anzutreffen ist. Haben wir das Verdient?


JAR_313 antwortet um 04-10-2010 19:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kennen die Bauern keinen Sonntag mehr
hallo

der 15. Okt kommt bestimmt auch wenn bei uns die Maisernte noch nicht mal begonnen hat

mfg josef


Interessierter antwortet um 04-10-2010 19:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kennen die Bauern keinen Sonntag mehr
Wie dein Sonntag, so dein Sterbetag, ist ja der Geburtstag für den Himmel.

Benjamin




tristan antwortet um 04-10-2010 20:01 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kennen die Bauern keinen Sonntag mehr
Benjamin, kannst du mir diesen Spruch näher erklären?
hde Tristan


Stonebear antwortet um 04-10-2010 20:24 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kennen die Bauern keinen Sonntag mehr
Hallo

Bei und siehst oft die alten Junggesellen am Sonntag werken, mich würds schon die Familie nicht lassen aber manchmal ists eh unvermeidbar.

mfg


179781 antwortet um 04-10-2010 20:39 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kennen die Bauern keinen Sonntag mehr
Es ist halt öfter so, dass wetterbedingt oder aus wichtigen Termingründen auch Sonntags gearbeitet werden muss. Und wer Tiere hat muss die auch jeden Tag versorgen.

Aber wer sehr oft oder gar immer Sonntags durcharbeiten muß, der ist entweder ein Trödler, der seine Arbeit unter der Woche nicht schafft oder er kann nicht genug kriegen.

Gottfried


Joe_D antwortet um 04-10-2010 21:09 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kennen die Bauern keinen Sonntag mehr
wenn es anders ginge, b.z.w. das wetter im voraus programieren könnten.....
könnte man die LW als staatbetrieb führen....
wie das aber funktioniert hat der osten lange genug gezeigt..
schönen abend
joe


antach antwortet um 04-10-2010 21:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kennen die Bauern keinen Sonntag mehr
Hallo
Ich lass mir einreden wenn das Wetter schlecht würde aber das ist nicht so, also wird das bei manchen zu einer gewohnheit. Ich kenne einige die Arbeiten nur Sonntag und hinter der Woche sieht man nicht viel oder sitzen im Wirtshaus.


Biohias antwortet um 04-10-2010 21:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kennen die Bauern keinen Sonntag mehr
wenns ned anders geht wird sonntag gearbeitet, ansonsten ist die freundin dran, muss auch sein.
mfg


palme antwortet um 04-10-2010 21:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kennen die Bauern keinen Sonntag mehr

Ja ich kenne auch einige die sich die Arbeit direkt herrichten für den Sonntag.



Pinz antwortet um 04-10-2010 21:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kennen die Bauern keinen Sonntag mehr
Als nebenerwerbslandwirt ist man öfters in versuchung am sonntag zu arbeiten weil die zeit einfach fehlt.Wetterabhängige erntarbeiten mach ich genauso am sonntag, aber sonst ist mir der 2,5 stündige frühschoppen u.der gemeinsame familienausflug/wanderung heilig.

gruss pinz


8130sk2 antwortet um 04-10-2010 21:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kennen die Bauern keinen Sonntag mehr
i glaub wonn des WETTER mehr mit spielen würde schauert des ganz anders aus !
ober woss willst machen wenn er zb. am montag schlecht wetter ansagt , und am sonntag ist es noch schön und du hast zb. 10 ha heu liegen ? san ma se ehrlich wonns ned sein muss macht mas e ned ober wonn da herrgott des wetter ned besser im griff hot kann mann oft ned aus !!
MFG stephan


Hirschfarm antwortet um 04-10-2010 22:01 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kennen die Bauern keinen Sonntag mehr
Im Oktober muss man als Landwirt angasen. Auch am Sonntag und auch im Mondschein. Dafür gibts dann im Dezember und Jaenner Zeitausgleich. Die Natur gibt die Arbeit vor. Nicht der Taschenkalender!


frischauf antwortet um 04-10-2010 22:14 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kennen die Bauern keinen Sonntag mehr
@Hirschfarm: Sehr Richtig.

Sonntag oder Montag .... Ist ganz egal. Hauptsache man hat die Balance zwischen Arbeit und Freizeit. Ob jetzt Sonntag oder ein anderer Tag ist ist mir sowas von egal ...


Icebreaker antwortet um 04-10-2010 22:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kennen die Bauern keinen Sonntag mehr
Was ist so machner Problem, beim am Sonntag arbeiten?
Wird doch nicht an dem eingebäuten "Tag des Herrn" liegen, oder doch?

Unzählige Berufsgruppen (auch nebenher freiwillig Dienstleistende) arbeiten am Sonntag. (weil Wechseldienst)
Dafür hat man - oder nimmt man sich - auch mal Werktags mal frei/Zeit .... für die Familie ;-)

Where is the Problem?


mfg Ice, heute wieder ND.




PS: Das Argument, von wegen "die Familie drunter leidet" erachte ich als seltsam, zumal man sich dann halt (je nachdem( von Montag bis Samstag ebenso gut Zeit nehmen kann.


Restaurator antwortet um 04-10-2010 22:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kennen die Bauern keinen Sonntag mehr
wofür brauch'n die bauern denn an sonntag?
wie hasst's bei uns - reg'ntog is bauernfeiertog ;-)


Haa-Pee antwortet um 04-10-2010 22:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kennen die Bauern keinen Sonntag mehr
bin auch eher oft gezwungen sonntags zu arbeiten.
vorallem weil landwirtschaft nicht mit termin aviso programmierbar ist.
vorteile durch die sonntagsarbeit auf den strassen ists ruhiger , kein lkw verkehr usw bei mir sehr wichtig da ich viel mitten durch die stadt mit den traktoren usw fahren muss.

maishäckseln letzten sonntag ab 1 uhr früh bis zum regen und dann auch noch.
vorteil von sonntag in der früh die kehrmaschine hatte einiges zeit bevor die ersten anrufer mir ihr leid mit dem dreckigen auto geklagt haben.....die bevölkerung meist nicht bäuerliche haben ab 9 uhr erntedank gefeiert...;-)

maishäckseln,mähdrescher überstellen und dreschen bei den stadtflächen fast ausschliesslich sonntags oder feiertags!

mist fahren, gülle fahren bei mir nie am wochenende!
aus prinzip der nächsten liebe meiner nachbarn gegenüber und auch des guten tones wegen!

mir kommt auch vor dass die kollegen sonntags immer aktiver werden.

bin immer noch der meinung dass landwirte generell zu viel arbeiten müssen.
wenn ich mir meine beamteten nachbarn ansehe die ab freitag mittag die patschen auf den terassen strecken.....und nebenbei auch ganz gut leben auch ohne betriebsvermögen.....


Icebreaker antwortet um 04-10-2010 22:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kennen die Bauern keinen Sonntag mehr
Naja haapee, dann wärst halt soch lieber Beamter geworden ;-)

Und nein, ich habe nicht nur den letzen Ab- Satz gelesen (gilt dem Peter06) - ich lese immer alles, auch das zwischen den Zeilen recht genau.

mfg Ice


DJ111 antwortet um 05-10-2010 05:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kennen die Bauern keinen Sonntag mehr
Bei dem verregneten Wetter lässt sichs momentan nicht vermeiden, auch mal sonntags gleich durchzuarbeiten, auch wenn ich sonntags grundsätzlich nicht arbeite.

Aber wenn der Stress vorbei ist, dann kommt eine Woche, die aus 7 Sonntagen besteht und dann is der Ausgleich wieder hergestellt - bei mir zumindest wird das so gehandhabt.

Gruß DJ


50plus antwortet um 05-10-2010 08:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kennen die Bauern keinen Sonntag mehr
Das kommt, weil bei uns der Stundenlohn schon längst nicht mehr passt.

Happee hat es schon richtig geschrieben.


lg
50plus


baldur antwortet um 05-10-2010 19:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kennen die Bauern keinen Sonntag mehr
Es ist leider wetterbedingt auch notwendig am Sonntag zu arbeiten(Ernte, Mahd, usw).
Aber wievíele Sonntag sind das in Summe übers Jahr wirklich.
Wer sorgt denn, daß wir 52 Sonntage im Jahr immer zu Mittag was auf den Tisch haben??
Ist das nicht auch Arbeit??? Diese Arbeit unserer Frauen am Sonntag ist uns leider so selbstverändlich geworden ohne darüber in einen Forum zu diskutieren.
Im übrigen stört es mich überaupt nicht, daß ab und zu ein Sonntag zu einem Arbeitstag wird.
Ich gönne mir auch ab und zu einen Wochentag ohne Arbeit. Das ist dann mein bzw. unser Sonntag für Auslfug oder ähnliches.


Fallkerbe antwortet um 05-10-2010 19:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kennen die Bauern keinen Sonntag mehr
Hallo,

Natürlich gibt es stoßzeiten wie Heuernet oder Maishäckseln, wo man auch mal am Sonntag durchwerken muß.
Im allgemeinen denke ich aber, das wer bis samstag mittag nicht genug erarbeitet hat, der wirds am Sonntag auch nicht mehr richten.
mfg



harrykaernten antwortet um 05-10-2010 19:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kennen die Bauern keinen Sonntag mehr
Das deshalb keine Zeit mehr für Familie bleibt kann man nicht so allgemein sagen. Ein Landwirt teilt sich das halt selbst ein wenn er für sich Zeit nimmt, das muss nicht unbedingt Sonntag sein wie bei einem Angestellten und so. Jeder Landwirt wird sich nach dem wetter richten und wenn sichs nit vermeiden lässt wird halt gearbeitet, dafür halt mal am Montag oder Dienstag gerastet wenns a wenig regnet so wie heute


Seby1488 antwortet um 05-10-2010 20:41 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kennen die Bauern keinen Sonntag mehr
Die Maschinen werden immer größer,schneller,effizienter und trotzdem siehe da immer wieder sind viele Sonntags unterwegs Gülle fahren etc.....
Dies beobachte ich schon einige Jahre und es wird immer mehr !!
Müßte mann wochentags nicht schneller werden, da auch die maschinen immer mehr flächenleistung etc haben ??
Es handelt sich ausser in Notfällen einfach nur um flasche Zeiteinteilung !!

Früher habe ich bei weitem nicht so viele "Sonntagsfahrer" gesehen !!



reiteralm antwortet um 06-10-2010 00:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kennen die Bauern keinen Sonntag mehr
Wo ist da falsche Zeiteinteilung. Beim Maschinenring sind meistens am Wochenende die Maschinen frei und während der Woche sind die Schipisten frei bzw. kommst zum Oktoberfest ohne Wartezeiten. Eine bessere Zeiteinteilung als in der Landwirtschaft kannst fast nicht haben (außer wetterbedingt).


naturbauer antwortet um 06-10-2010 09:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kennen die Bauern keinen Sonntag mehr
Fallkerbe geht’s noch blöder? Wer es bis Samstag nicht hat und so weiter …..
Meinst wohl du bist voll schlau.
Je blöder der Mensch desto blöder seine Meinung über was, worüber er nichts weiß.
Bevor man sich äußert sollte man sich informieren, aber nicht bloß via Internet.
Deine Gattung kenn ich nur zu gut leider. Mit goldenem Löffel geboren und außer blöd daher schreiben nichts können, so ist´s recht.



Hirschfarm antwortet um 06-10-2010 10:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kennen die Bauern keinen Sonntag mehr
@seby
Das immer mehr Bauern auch am Sonntag arbeiten stimmt sicher nicht. Es werden weniger die am Sonntag arbeiten nur fallen Sie aufgrund der Größe ihrer Maschinen mehr auf. Denn speziell die, die in große Maschinen investiert haben schauen das sie eine ordentliche Auslastung zusammenbekommen und da gehört nun mal Sonntagsarbeit während der Saison dazu. Bei vielen Nebenerwerblern ist es sowieso selbstverständlich die Landwirtschaft am Wochenende zu machen.
mfg.


Fallkerbe antwortet um 06-10-2010 10:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kennen die Bauern keinen Sonntag mehr
@naturbauer,
du irrst dich gewaltig, insbesondere was meine herkunft betrifft.
Mit goldenen Löffel war da rein gar nichts.

Und was deine oder meine Blödheit betrifft.
Zumindest konnte ich ein Unternehmen gründen, von dem wir recht gut leben. Das mag dir nach "nichts können" erscheinen, für meine Begriffe ist es aber ganz annehmbar.

mfg



Fallkerbe antwortet um 06-10-2010 10:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kennen die Bauern keinen Sonntag mehr

Und nochmal zum thema Arbeitspausen:
Ich bin absolut davon überzeugt, das Menschen, die ganz bewusst Pausen einlegen, und nach der Pause wieder mit 100% leistungsfähigkeit an die Arbeit gehen, weit mehr zustande bringen, als Menschen, die immer an der Arbeiot sind, aber längst keine 100% mehr bringen.

Der mensch braucht die Regenerationszeiten, um gut Arbeiten zu können.
Aber man braucht die Regenerationszeiten auch, um wie4der mal den Kopf frei zu bekommen und um neue geschäftliche Kreativität zu tanken.
Daher meine Meinung, wer in 6 tagen nicht genung verdient, der wird auch in 7 tagen nicht genug verdienen.

mfg


walterst antwortet um 06-10-2010 11:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kennen die Bauern keinen Sonntag mehr
Vor ein paar MInuten hab ich mit meiner FAmilie vereinbart, dass wir am Sonntag Vieh übertreiben auf der Bundesstrasse, weil ich am Montag was verladen muss.
Ich könnte es natürlich auch am MOntag vormittag machen, da bin ich halt alleine oder am Freitag nachmittag, aber da habe ich nicht genug Bier zuhause, damit wir uns alle einen Ansaufen können, um den Stress im Heimfahrtverkehr durchzustehen.


naturbauer antwortet um 06-10-2010 13:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kennen die Bauern keinen Sonntag mehr
Genauso ist es walterst!
Es geht sich nicht immer so aus wie es sich h e u t z u t a g e Schlauberger das vorstellen.

Mir geht sehr oft so, dass ich alleine sein muss. Wenn ich die Gelegenheit irgendwie nutzen kann und mir und wenn es nur ein Familienmitglied ist helfen kann, mach ich es am Sonntag.
Frau ist selbständig und hat gerade oft Sonntags viel Arbeit, dazwischen ist dann der Haushalt.

Und dass immer weniger Bauern Sonntag arbeiten wie hier mancher meint, stimmt auch nicht.
Wer Sonntags nicht arbeitet als Bauer wenn er Bauer ist, ist er bald nicht mehr Bauer. Solche Typen sind längst Vergangenheit was diese als Bauer betrifft.


regchr antwortet um 07-10-2010 06:06 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kennen die Bauern keinen Sonntag mehr
da geit isch a teiffl,sog man und es wird immer schlimmer so wie die ganze zivilisationden bach runter gehn wird.... its so fun


Bewerten Sie jetzt: Kennen die Bauern keinen Sonntag mehr
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;253466




Landwirt.com Händler Landwirt.com User