Bio???warum konventioneller Stroh zukauf möglich??

Antworten: 41
fendt275sa 17-09-2010 12:53 - E-Mail an User
Bio???warum konventioneller Stroh zukauf möglich??
hallo,mahlzeit..möchte mal eine frage stellen.warum kann ein biobetrieb konventionelles stroh zukaufen?und ein drittel des futtermittelzukaufs darf auch gespritzt sein?




fendt_3090_2 antwortet um 17-09-2010 13:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bio???warum konventioneller Stroh zukauf möglich??
Hallo.
Ich dachte, man darf nur Einstreustroh zukaufen. Und da gibt es zuwenig Biostroh. Das Stroh darf auch nicht mit Halmverkürzern gespritzt werden. Futtermittelzukauf weis ich zuwenig.


kraftwerk81 antwortet um 17-09-2010 13:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bio???warum konventioneller Stroh zukauf möglich??
@ fendt275sa,

Stroh ist Einstreu und kein Futtermittel, wird's als Futtrmittel eingesetzt darf es nicht konv. sein.

dass 1/3 des Futtermittelszukaufs gespritzt sein darf ist auch Blödsinn.

Woher hast den das?


fendt275sa antwortet um 17-09-2010 14:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bio???warum konventioneller Stroh zukauf möglich??
ja bio ist bio..bei der behandlung durch den tierarzt ist nur die doppelte wartezeit erforderlich..und es ist genügend biostroh vorhanden..siehe statistik..und beim futtermittelzukauf das ist so 1drittel darf konventionell und gespritzt sein..was ist dann bio??



kraftwerk81 antwortet um 17-09-2010 15:03 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bio???warum konventioneller Stroh zukauf möglich??
und beim futtermittelzukauf das ist so 1drittel darf konventionell und gespritzt sein..bla, bla, bla,...

ZDF - Zahlen , Daten , Fakten mit Link bitte!

http://www.slk.at/fileadmin/media/Bio_Rundschreiben_2010.pdf


mfj antwortet um 17-09-2010 16:30 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bio???warum konventioneller Stroh zukauf möglich??


...dann ist ja wenigstens die Einstreu "Fusarienfrei" ;-))

Ich gönn es Euch !!





walterst antwortet um 17-09-2010 20:14 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bio???warum konventioneller Stroh zukauf möglich??
wo steht denn das, dass ein Drittel konventionelles Futter sein darf? Davon wissen wir Biobauern noch nichts. Oder nur frei erfunden, weils grad fad ist?


179781 antwortet um 17-09-2010 20:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bio???warum konventioneller Stroh zukauf möglich??
Da hat er in ganz alten Unterlagen gekramt. Vor vielen Jahren war das einmal so, mit einem zulässigen Anteil an konventionellem Getreide. Das gibt es aber schon lange nicht mehr.

Das mit dem Stroh ist ein Problem. Ein vernünftiger Biobauer wird kein Stroh verkaufen, also bleibt Grünlandbetrieben nichts anderes übrig, als koknventionelles zu kaufen.

Und zum Thema Fusarium in Getreide, lieber mfj dürftest du recht mangelhaftes Wissen haben. Das ist ein Problem, das bei intesiv geführten Beständen auftritt und bei Biogetreide so gut wie gar nicht. Ist ja auch logisch, weil eine Voraussetzung für die massenhafte Vermehrung von Fusarien ist der Einsatz von bestimmten Getreidefungiziden.

Gottfried


ast99 antwortet um 17-09-2010 21:01 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bio???warum konventioneller Stroh zukauf möglich??
Ist, denk ich nicht frei erfunden. War heuer auf einem Bio-Schweinemastbetrieb und der hat gesagt, daß er einen gewissen Prozentsatz konventionell verfüttern darf. Habe mich etwas gewundert, aber dann nicht näher nachgefragt. Das habe ich gefunden:
Futter von konventionellen Neuflächen
(Grünland, Ackerfutter) – neu Eiweißpflanzen
max. 20 % in der Ration
Grundfutter von Neuflächen, die konv. bewirtschaftet wurden, darf bis zu
20 % in der Ration bezogen auf die Trockensubstanz pro Jahr eingesetzt werden. Diese Ausnahme
gilt für Grundfutter, also Wiesen, Weiden, mehrjähriges Ackerfutter. Neu ist, dass auf Ackerflächen
auch Eiweißpflanzen wie Körnererbsen, Ackerbohnen usw., die nach dem Flächenzugang angebaut
wurden, bis zu 20 % in der Ration an alle Tiere verfüttert werden können. Werden aber konv.
Ackerflächen zugepachtet und auf diesen Flächen z.B. Getreide angebaut, so darf dieses konv.
Getreide im 1. Jahr nicht verfüttert werden und muss konv. verkauft werden!

http://www.bios-kontrolle.at/phplib/webaMedia.php?file=//richtlinieninfo2010.pdf&basepath=/var/www/html/media_db


0815 antwortet um 17-09-2010 21:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bio???warum konventioneller Stroh zukauf möglich??
Wenn ich als Biobauer einen hohen Strohverbrauch habe, und auf gespritztes Stroh zurück greifen muss, habe ich eine falsche Aufstallung! Kann dann nicht mit der Ausrede kommen, es gibt zu wenig Biostroh! Dann muss ich halt Kuhmatratzen einbauen, die mit sehr wenig Einstreu auskommen! Geht auch bei den konventionellen Betrieben! Warum sollte es dann auch nicht bei den Bio´s gehen! Aber da geht des ja um die Nährstoffzufuhr in den Betriebskreislauf! So kommt man halt auch zu einem Dünger, der zwar offiziell verboten für Bio´s wäre, aber augenzwinkernd verwendet wird! Für mich sind solche Bios scheinheilige Zeitgenossen! Alles was von Konventionell kommt ist gaaanz schlecht, aber das Stroh nehmen wir schön leise! Es geht nicht um einige Ballen Stroh, ohne Dieses wird kein Betrieb auskommen, es geht zum die Zigtonnen die jedes Jahr auf die Bio-Wiesen „verschwinden“!


biolix antwortet um 18-09-2010 07:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bio???warum konventioneller Stroh zukauf möglich??
GM !

Danke Ast, so ist, aber nur mehr bei der SChweinefütterung erlaubt die 20% Regelung, ist aber auch ein wenig weniger ale ein Drittel und eben nur mehr bei den Bioschweinen.. ;-))

lg biolix


m.josef@gmx.at antwortet um 18-09-2010 20:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bio???warum konventioneller Stroh zukauf möglich??
Mich würde interessieren wie die Biogetreidelager ohne Schädlingsbekämpfungsmittel auskommen. Ist gänzlich unmöglich. Ohne Chemie keine Lagerung. Ist das in Ordnung? Die Bio`s lügen sich doch alle selber an. Bei Konventionellen ist alles schlecht, doch Bio ist super!!! Lächerlich


Hirschfarm antwortet um 18-09-2010 21:09 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bio???warum konventioneller Stroh zukauf möglich??
Reinigen des Lagers mit Luft und Wasser, Leerstehen lassen. Getreide beim Einlagern ordentlich reinigen und danach kühlen. Temperatur kontrollieren, belüften und umziehen. Beim umziehen nochmals reinigen. Und wenn das alles nichts nützt kann man noch mit Säure konservieren und als letzter Ausweg bleibt immer noch die Biogasanlage um das Käferbefallene Getreide loszuwerden.
mfg


mfj antwortet um 19-09-2010 07:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bio???warum konventioneller Stroh zukauf möglich??


Es sind doch genug Bekämpfungsmittel für den Bio-Vorratschutz zugelassen.

Wer glaubt eigentlich an den Blödsinn, dass die „Bio´s“ mit Unfruchtbarkeitstänzen und "Hurra, wir retten die Welt-Suggestionen" die Käfer, Larven und Motten im Zaum halten wollen?

Das wird zwar nach außen vermittelt und geträllert, im Bio-Beichtstuhl wird dafür umso heftiger um die Vergebung der Sünden (Lüge...) gebettet, und wer noch so dumm ist – und das auch noch glaubt – wird eh aus _Dummheit eher sterben, als an irgendwelchen Wirkstoffen...

Ein kleiner Auszug von „zugelassenen Pyrethrischen Insektenbekämpfungsmittel für die Bio-Vorratshaltung:

Insektizid Pyrethrine Aco.sol
Insektizid Pyrethrine microsol-pyrho-fluid
Insektizid Pyrethrine INSEKTENIL
Insektizid Pyrethrine Detmolin
usw.






biolix antwortet um 19-09-2010 08:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bio???warum konventioneller Stroh zukauf möglich??
Oje, erinner e wieder mal an das Mykotoxinmonitoring, wo bio im Schnitt weit besser abschneidet als konv. und ist auch klar, weil der Krankheitsdruck viel geringer ist, inkl. gesunder Boden bringt natürlich auch gesündere Pflanzen etc . etc.

Ach ja und mfj, diese Mittel scheint es zu geben, aber 99% der bios brauchen sie sicher nicht udn ich kannte sie nicht mal... und kann das sein das die Mittel da ja chemisch bei Bio verboten sind, einfach Pflanzlichen Ursprungs sind udn du nur wieder vortäuschen möchtest bio verwenden ja auch irgend welche chemischen Mittel ? ;-)

lg biolix


Tyrolens antwortet um 19-09-2010 10:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bio???warum konventioneller Stroh zukauf möglich??
Ja wenn sie eh niemand braucht, kann man sie ja verbieten.
Viele PSM sind pflanzlichen Ursprungs. Aber deswegen nicht minder giftig. Kannst ja mal an einer Tollkirsche lutschen. Ist auch total bio.

Dass Biobetriebe Stroh zukaufen ist nur dann wirklich akzeptabel, wenn sie dem Lieferanten den Mist auch wieder (anteilig) zurück bringen. In allen anderen Fällen ist es ein krasser Verstoß gegen den Grundsatz der Kreislaufwirtschaft.

Im Übrigen sind ja im Bio-Bereich chemische Mittel in keinster Weise verboten. Das scheint nur so, wahrscheinlich weil man selbst nicht ganz genau weiß, warum dieses und jenes verboten ist.


fendt275sa antwortet um 19-09-2010 11:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bio???warum konventioneller Stroh zukauf möglich??
warum soll der biobetrieb die volle förderung kassieren,wenn genügend biostroh da ist?weil das ausländische,konventionelle stroh billiger ist.


carver antwortet um 19-09-2010 15:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bio???warum konventioneller Stroh zukauf möglich??
@ 20% einmischung von Konv. Futtermittel in Schweinerationen:

War vielleicht mal, ist aber nicht mehr so! Zur Zeit liegt die Einmischrate bei Schweinen bei 5%, bei Pflanzenfressern bei 0%!

lg carver


fendt275sa antwortet um 19-09-2010 16:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bio???warum konventioneller Stroh zukauf möglich??
ok der prozentsatz von konventionellem futterzukauf ist gesunken..aber bio ist bio und sonst nix.??meiner meinung sollte der biobauer das konventionelle futter bzw.konventionelle stroh nicht kaufen dürfen..denn er kriegt ja auch mehr förderung wie ein konventioneller landwirt..bioware ist genügend da!auch stroh!



carver antwortet um 19-09-2010 17:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bio???warum konventioneller Stroh zukauf möglich??
"bioware ist genügend da!"
Gut, dann gib uns bitte deine Quellen preis bzgl. essentielle Aminosäuren (Lysin, Methionin):
z.B. Soja (aber bitte getoastet, ansonsten für Schweine untauglich), Kartoffeleiweiss usw.!

lg carver


MF7600 antwortet um 19-09-2010 17:30 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bio???warum konventioneller Stroh zukauf möglich??
stroh ist ja konventionell schon zuwenig da!! bioware wäre viiiiiel zuwenig!!wie schon erwähnt häckseln die allermeisten biobetriebe ihr stroh aufgrund fehlender düngemöglichkeiten.


fendt275sa antwortet um 19-09-2010 19:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bio???warum konventioneller Stroh zukauf möglich??
kurze antwort.konventionelles stroh ist genügend da..das märchen erzählen die strohhändler und die bauern glauben es..in tschechien,slowkei und in ungarn ist soviel stroh da,das die felder jetzt noch abgebrannt werden..auch in österreich ist genügend stroh da..es gab zeiten da kostete das stroh der kilo einen schilling und billiger..und wo sind wir jetz?die tonne in zustellung beim händler ein günstigerer 105euro das weizenstroh.600euro die fracht,und 5 bis 7 euro der hektar in der slowakei,dann das pressen am zug gehen 44 ballen mal 5 euro ergibt 220 plus 600 ist 880 euro und am zug sind 18 tonnen ca ergibt beim händler mit 17,6tonnen gerechnet 1848 euro und die sagen sie verdienen nichts..stroh ist genügend da


MF7600 antwortet um 19-09-2010 20:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bio???warum konventioneller Stroh zukauf möglich??
5-7 euro das hektar hahahaha!!!
jetzt brennen noch felder hahaha!!
heuer ist zuenig stroh da-ist so!!
wenn du so gscheit bist werd strohhändler und werd reich damit!!!;-))))


carver antwortet um 19-09-2010 21:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bio???warum konventioneller Stroh zukauf möglich??
@ mfj

Du hast mich jetzt neugierig gemacht.
Kannst du bitte eine Quellenangabe machen, bei der Positivliste von InfoXgen hab ich leider nichts Derartiges gefunden!

lg carver


Biohias antwortet um 19-09-2010 21:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bio???warum konventioneller Stroh zukauf möglich??
also ich hab paar jahre biostroh verkauft.
eben wegen der nährstoffabfuhr, die selbst nur mit schweinemist und gülle schwierig zu ersetzen ist. hab heuer nur 10 hektar stroh vom roggen gemacht, bei ca. korn stroh verhältnis von 1,0:1,0. also 65dt korn und stroh. bei uns kriegen die auch kaum biostroh aber ich kanns wiegesagt kaum hergeben. nur einem und der fährt dafür wieder mist auf meine felder bei ihm in der nähe die von mir 20 kilometer weg sind.
von den stroh und heuhändlern hab ich mich abgewandt und machs jetz direkt mit den bauern,
sind doch 20-30%.
mfg


Biohias antwortet um 19-09-2010 21:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bio???warum konventioneller Stroh zukauf möglich??
@carver
die sind auch nicht mehr zugelassen, zumindest in DE.
mfg


biolix antwortet um 19-09-2010 22:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bio???warum konventioneller Stroh zukauf möglich??
na dann sicher bei uns auch nicht zugelassen, danke biohias, dann sieht man wieder was hier verbreitet wird.. ;-(

lg biolix


little antwortet um 20-09-2010 08:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bio???warum konventioneller Stroh zukauf möglich??
An die super Gscheiten in diesen Forum. Bei uns bekommst keine Biostroh weil die paar die was ans habn arbeiten es ein. Und bei der Konventionellen mußt betteln das du welche bekommst. Weil laut Düngerberechnung unserer Kammer ist mittlerweile das Stroh mehr wert als das Korn.
Aber es gibt nichts blöderes als einen Bauer, weil von Bauer zu Bauer muß die Sache was kosten. Ins Lagerhaus wird gefahren abgekippt und nicht mal nach den Preis gefragt. Aber solange die Bauern so sehr damit beschäftigt sind, sich gegenseitig das Leben schwer zu machen . Solange ist es für die Politik ein leichtes uns so klein zu halten.


Asterix250 antwortet um 20-09-2010 11:39 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bio???warum konventioneller Stroh zukauf möglich??
@little

Also weil du jetzt so arm bist soll ich dir ein stroh schenken??

Sicher nicht!!!

Aber verkaufen könnt ich dir eins!

mfg
Asterix




mfj antwortet um 20-09-2010 12:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bio???warum konventioneller Stroh zukauf möglich??


Hallo Carver,

selbstverständlich kann ich Dir die Liste verlinken....

...unter der Rubrik "Vorratsschutz"


http://www.bvl.bund.de/cln_027/nn_492012/DE/04__Pflanzenschutzmittel/00__doks__downloads/psm__oekoliste-DE,templateId=raw,property=publicationFile.pdf/psm_oekoliste-DE.pdf



@Biohias und Obelix:

Ihr solltet Euch angewöhnen, bei der Wahrheit zu bleiben, und nicht anderen das „Lügen“ unterzuschieben.
Nur weil es vielleicht Euch nicht passt, oder Ihr anderer Meinung seid – müsst Ihr hier niemanden was unterstellen, und mir schon zweimal nicht.
Was ich über den ökologischen Landbau schreibe, und da schreibe ich besonders gern und viel - ist nichts übertrieben oder gar unwahr, und schon garnicht mit einem „Flusensieb“ aus dem trüben Wasser gefischt.


Bei manchen Biovertretern passt halt das Sprichwort eines russischer Dichter, der mal gesagt hat:

Höre immer einem Menschen zu, auch wenn du merkst, dass er lügt.
Höre ihm zu und versuche zu verstehen, warum er lügt…





fendt275sa antwortet um 20-09-2010 13:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bio???warum konventioneller Stroh zukauf möglich??
hallo mf7600 denke du bist strohhändler.?es ist so,das stroh kostet im ausland nichts.es ist auch das das stroh aus dem eu ausland billiger in zustellung wie hier das heimische..es gibt auch wenige händler die österreichische ware verkaufen..und meistens siehts so aus das das stroh vom ausland kommt und der frächter ist auch aus ungarn,tschechien,slowakei,weils billiger ist..

p.s.werde nicht strohhändler,den das geschichtenerzählen ist nicht mein ding.


Asterix250 antwortet um 20-09-2010 15:01 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bio???warum konventioneller Stroh zukauf möglich??
@fendt275

Du könntest ja ein nicht geschichtenerzählenter Strohhändler werden ..... ???




fendt275sa antwortet um 20-09-2010 15:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bio???warum konventioneller Stroh zukauf möglich??
nein kein interesse daran..


MF7600 antwortet um 20-09-2010 20:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bio???warum konventioneller Stroh zukauf möglich??
hehe ganz a gscheiter!!
wüsste wie es geht aber tuts net!!!


Biohias antwortet um 22-09-2010 20:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bio???warum konventioneller Stroh zukauf möglich??
@mfj
tut mir leid ich war mir sicher das es verboten war.
deshalb bin ich mit sicherheit kein lügner.
mfg


biolix antwortet um 22-09-2010 21:03 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bio???warum konventioneller Stroh zukauf möglich??
ja und hias, tu dir ncihts an sie kennen ja noch immer nicht den Unterschied zwischen chem. synth. Mitteln und welchen aus natürlicher Herkunft und Ausgangstoffen.. ;-))

lg biolix




Tyrolens antwortet um 22-09-2010 22:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bio???warum konventioneller Stroh zukauf möglich??
Ha ha, Biolix, ein scheinheiligeres Argument fällt dir nicht ein.
Fehlt nur noch, dass du sagst, dass die natürlich vorkommenden Gifte eh gesünder seien.
Es sei dir gesagt, dass die schlimmsten Gifte noch immer die Natur erzeugt.


sturmi antwortet um 22-09-2010 22:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bio???warum konventioneller Stroh zukauf möglich??
@tyrolens
Ein Schwätzer halt....
MfG Sturmi


biolix antwortet um 22-09-2010 23:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bio???warum konventioneller Stroh zukauf möglich??
Aso wusste ich gar nicht.. unglaublich echt die Natur erzeugt die ärgsten Gifte und bringt die meisten Menschen auch dadurch um ?

Antrazin, PCB, Agent Orange etc. brrr mir graust, alles natürlich oder doch vehm. synthetisch und Schuld an Millionenfachen Leid...;-(

gute nacht

biolix

p.s. noch immer so verhaftet mit der chem. Industrie tiroler ? ;-)




carver antwortet um 23-09-2010 09:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bio???warum konventioneller Stroh zukauf möglich??
@ mfj
In Österreich hab ich diese Mittel aber nicht gefunden!
Wenn du dich mal umsehen willst was wir so benützen (dürften)-
http://www.infoxgen.com/pages/home.htm

Zu Giftigkeit:
Schon Paracellsus sagte mal: Alles Ding ist Gift, nur die Dosis macht, das ein Ding kein Gift ist!

So gesehen wären 2 Eßlöffel Kochsalz auch schon Gift. Auch Lippenstift hat einen niederen LD-50 Wert!

Ja, ja, die ganzen Grenzwerte, LD-50, ADI usw. Leider werden PSM nur einzeln getestet, da es aber meistens einen Coctail gibt, werden diese Summen nicht addiert und mögliche Wechselwirkungen werden sowieso völlig ausser Acht gelassen.


lg carver


Biohias antwortet um 23-09-2010 21:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bio???warum konventioneller Stroh zukauf möglich??
so hier ist die liste für deutschland:
www.bvl.bund.de/cln_044/nn_492012/DE/04__Pflanzenschutzmittel/00__doks__downloads/psm__oekoliste-DE,templateId=raw,property=publicationFile.pdf/psm_oekoliste-DE.pdf
mfg
p.s. bei den verbänden wie z.b. naturland sind nur bruchteile davon zulässig


zirnga1 antwortet um 26-09-2010 15:41 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bio???warum konventioneller Stroh zukauf möglich??
Wenn ich mir das so durchlese, so sieht man wie dumm doch Bauern sind. Anstatt zusammenhalten wird wieder nur in den eigenen Reihen Unruhe, Neid und Missgunst gesät. Solange es soviel Neid unter uns gibt darf man sich nicht wundern wenn es Aussenstehende ebenso sehen. Wir sitzen doch alle im selben Boot und vieleicht wird dem einen oder anderen dies auch bewust werden. Ich glaube es ist egal ob man Bio ist oder nicht. Jeder einzelne leistet eine gute arbeit und man sollte nie auf einen anderen neidisch sein.

mfg

zirnga1


Bewerten Sie jetzt: Bio???warum konventioneller Stroh zukauf möglich??
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;251353




Landwirt.com Händler Landwirt.com User