Antworten: 11
alexanderimhof 15-09-2010 22:16 - E-Mail an User
Fronthydraulik
Hallo,

Wie schon einmal gesagt möchte ich mir eine Fronthydraulik selbst bauen.
Ich bin mir nicht sicher ob ich die Hubarme Klabbar machen soll oder nicht, welchen Vorteil hätte ich dadurch?

Mein Nachbaar meinte ich soll sie Klabbar machen, und umbedingt dieser Bolzenverbindung ein Langloch machen, damit sich die Arme leicht auf und bewegen können. Bei seinem Newholland ist das so hab mir das so angeschaut. Da die Fronthydraulik mit der Hinterachse mitgeht, soll das Unebenheiten ausgleichen.

Wie wichtig findet ihr diese Funktion?

Mfg
Alexander Imhof



wernergrabler antwortet um 15-09-2010 22:54 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fronthydraulik
Hallo!

Klappbar auf jeden Fall!
Steht sonst zu weit vor.

Mit dem Fixanbau ist das sowieso so eine Sache ...

es gibt 2 Möglichkeiten:
1. du machst die Fanghaken (in der nur die Bolzen passen, außer du willst Schnellfanghaken drauf machen) höher und zwei Löcher.
Einmal dass der Bolzen ganz eingesperrt ist und eines weiter oben, dass der Bolzen ca. 3-4 cm Hohenspiel hat. (Hat auch Big-Lift bei den kleineren Modellen so).

2. Seitenansicht: 2 Löcher in den "kurzen" traktorseitigen Unterarmen.
Eines hat hinter sich direkt ein gleich großes Loch (= fix) und das andere hat eine längliche Ausformung und dadurch ist der Hohenausgleich der aufklappbaren Hubarme möglich.

Ich hätte schnell dafür keine Anwendung.
Habe auch keine FHY.
Und wenn dann hauptsächlich als Gewichtsträger.
Evtl. für eine Frontschleppe.

Der Hohenausgleich funktioniert einfacher als mit das Steuergerät "nur" drucklos zu stellen.

Ich hoffe ich konnte dir helfen.

mfg
wgsf


fgh antwortet um 16-09-2010 06:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fronthydraulik
Kurzes Achtung!
Ob eine Fronthydraulik typisierungspflichtig ist oder nicht wurde einige Jahre schon diskutiert und mittlerweile gibt es eine eindeutige Regelung,

eine FH von einem befähigten Herrsteller mit entsprechenden Papieren ist nicht typisierungspflichtig, eine selbstgebaute fällt da nicht rein, also aufpassen.


mosti antwortet um 16-09-2010 09:41 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fronthydraulik
um ca. 1300€ gibts abnehmbare fronthydraulik von hydrac, ob da selbstbau günstiger kommt ist fraglich obwohl ich selber geübter bastler bin


H-B-M antwortet um 16-09-2010 16:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fronthydraulik
Ich bin mir nicht sicher, aber es kann sein dass es gesetzlich vorgeschrieben ist, die Unterlenker bei Straßenfahrt ohne Anbaugerät einzuklappen.
Dass heißt ich würde Schlitze angepasst in Betracht auf Drehpunkt und Verriegelung der Unterlenker machen. " Bananenform"

mfg


bali antwortet um 17-09-2010 21:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fronthydraulik
alle Fahrzeuganbauten sind zu Typisieren, auch eine Frontladerkonsole oder Fronthydraulik
Kosten bei mir waren 52 € oll inkl.


alexanderimhof antwortet um 18-09-2010 10:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fronthydraulik
Hallo,

Ich habe jetzt ein Email an die Landesregierung wegen der Typiesierung geschrieben, um sicher zu gehn ob Typisiert werden muss oder ein Werkstatt nachweiß genügt. Hab da nähmlich jetzt schon verschiedene Sachen gehört.

Das mit dem Werkstattnachweiß dürfte kein Problem sein, da ich in 2 Jahren+3Jahren praxis (muss mich dann noch genau erkundigen) Maschinenbau/Wirtschaft Ingenieur bin, dann bin ich normal berechtig so etwas Fachmännische zu bauen. Dann müsste es sich auch Typiesieren lassen.

MfG
Alexander Imhof


MUKUbauer antwortet um 18-09-2010 10:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fronthydraulik
Ich finde da Sparst an der Falschen stelle...

aber das ist ja deine Sache..

Zu den Unterlenkern - wenn nicht hochgeklappt muß eine Ackerschiene etc. vorne dran sein ..

oder die Arme abnehmbar - aber das macht dann wieder keiner....
mfg


alexanderimhof antwortet um 18-09-2010 11:54 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fronthydraulik
Hallo,

Ich weiß noch nicht wieviel es mir kosten könnten oder wird, muss das erst durchrechnen.
Ich weiß auch das es sich nicht rendiert aber ich bastle gerne und ausserdem ist es eine gute Übung und ich kann Erfahrungswerte für meinen späteren Beruf lernen.

Ich möchte nach der Schule in die Konstruktion gehen und eben Landmaschinen konstruieren.
Wieviel mir das ganze kostet kann erzähl ich euch dann.

Mfg

Alexander Imhof


Moarpeda antwortet um 18-09-2010 19:39 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fronthydraulik
wenn man mit einem siloballen vorne dran auf der straße herumfährt ist das wegen der länge nach vorne ein eigenartiges gefühl,
auch auf engen kurven wird es eng, ist das gesetzlich gedeckt?

wenn nicht, wozu hab ich eine fronthydraulik ?


harly antwortet um 18-09-2010 19:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fronthydraulik
dei Achslasten sind meist überschritten....


0815 antwortet um 18-09-2010 20:14 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fronthydraulik
Ballen vorne und hinten ist ein besseres Fahrgefühl, Kaum Schwingungen, aber beim rausfahren aus Grundstücken, heißt es schon höllisch aufpassen, den was auf der Strasse vor sich geht, siehst sehr spät. Da ist der vordere Ballen schon längst im Querverkehr! Und beim einbiegen wieder das selbe. Aber die Plastikpflöcke geben eh leicht nach! Noch dazu muss ich im sehr spitzen Winkel zu meinem Ballenlager einbiegen.


Bewerten Sie jetzt: Fronthydraulik
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;251189




Landwirt.com Händler Landwirt.com User