Ungarn will Ackerland-Ausverkauf an Österreich bremsen

Antworten: 14
Icebreaker 18-08-2010 13:08 - E-Mail an User
Ungarn will Ackerland-Ausverkauf an Österreich bremsen
Hallo Gratzi und andere Ost*experten,

Ungarns neue bürgerlich-konservative Regierung unter Viktor Orbán will dem "Ausverkauf" des Ackerlandes an Ausländer einen Riegel vorschieben. Betroffen sind viele österreichische Landwirte.
http://diepresse.com/home/wirtschaft/economist/587765/index.do?_vl_backlink=/home/index.do

Was meint ihr dazu?
Ganz generell. Nicht nur aus der Sicht der diversen betroffenen Bauern.


mfg Ice


Gratzi antwortet um 18-08-2010 14:26 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ungarn will Ackerland-Ausverkauf an Österreich bremsen
ja sollen sie auch;.............. aber es gibt immer Wege um Ackerland in Ungarn zu betreiben.
aber ich kaufe auch LW Grund in Österreich. Mit den neuen Basel III nächstes Jahr, gibt es Grund und Boden in Hülle und Fülle!!! Habe derzeit Immobilien in Österreich um 31 Mio.€ zu verkaufen. Freue mich schon auf 2011.


Haa-Pee antwortet um 18-08-2010 21:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ungarn will Ackerland-Ausverkauf an Österreich bremsen
wer kauft noch in ungarn???

serbien und kroatien ist fruchtbarstes ackerland relativ günstig zu haben....wenn man die gebräuche und örtlichen sitten kennt.....



schellniesel antwortet um 18-08-2010 22:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ungarn will Ackerland-Ausverkauf an Österreich bremsen
Ukraine,Weißrussland, Litauen,...alles mit Fruchtbarsten Brachland! allerdings auch schon mit sehr kalten wintern!

Mfg schellniesel


traktorensteff antwortet um 18-08-2010 23:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ungarn will Ackerland-Ausverkauf an Österreich bremsen
@ schellniesel
Nicht zu vergessen, dass dort auch die Arbeitsweise der Menschen und die Kultur ganz anders ist, was es sicher nicht wirklich leicht macht!

Ansonsten bin ich der Meinung, dass die Ungarn Recht haben. Wir würden es auch nicht wollen, wenn Ausländer Grund kaufen würden. Natürlich ist die Situation in Ungarn eine Andere als hier. Am Anfang war man sicher froh, dass jemand in die Betriebe investiert und die Produktion in den ehemaligen Staatsgütern wieder aufnimmt. Doch jetzt sollten die Ungarn selbst wirtschaften! Es ist ja ihr Land!


biolix antwortet um 18-08-2010 23:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ungarn will Ackerland-Ausverkauf an Österreich bremsen
genau steff, wie strache im wiener wahlkampf plakatieren lässt, "Schau ma wieder mehr auf echte Winer Blut..." ;-))))

Ich bin für viel viel mehr Straches in Ungarn , Rumänien, Litauen etc. :-)))))))))))))))))))))))))))))

gute nacht, "Ausländerfeindliches" Österreich, also Ausländer raus aus dem restlichen Ausland.... ;-))


tree_01 antwortet um 18-08-2010 23:40 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ungarn will Ackerland-Ausverkauf an Österreich bremsen
der biotick hat sich scheinbar noch nie über die bedeutung des wortes gedanken gemacht.

der ausländer heißt so, weil er dort hingehört.

erst, wenn er solidarisch ist, wo er ist, und sich identifiziert, nicht nur integriert, ist er ein inländer.

somit ist der biolix ein ..................... .

genau.


lg, wp


biolix antwortet um 19-08-2010 00:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ungarn will Ackerland-Ausverkauf an Österreich bremsen
Ich bleibe gern ein Ausländer für dich, obwohl ich sehr solidarisch bin .. ;-))

Hätst du strache auch für die Atribute die du aufgezählt hast ?

lg biolix


Gratzi antwortet um 19-08-2010 07:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ungarn will Ackerland-Ausverkauf an Österreich bremsen
Guten Morgen, nicht schon wieder mit der "braunen Keule losschlagen! ?.... Ungarn ist EU, und da herrscht freier Waren, Dienstleistungsverkehr. In Westösterreich haben sich halt die Schweizer und Deutschen in Österreich !eingekauft".......... keiner sagt was?
Aussdem gibt es in der EU keinen Ausländer...alles EU Bürger!


biolix antwortet um 19-08-2010 09:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ungarn will Ackerland-Ausverkauf an Österreich bremsen
Ja klar, darum sind ja jetzt nur mehr die von ausserhalb der EU, die "Ausländer".. ;-)


Gratzi antwortet um 19-08-2010 10:43 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ungarn will Ackerland-Ausverkauf an Österreich bremsen
ja wie du es siehst, in 10-11 Jahrhundert waren es die Kreuzritter die das heilige Land ausgebeutet haben, jetzt ist es eben umgekehrt ........ wir sind ja alle Brüder !!!!


traktorensteff antwortet um 19-08-2010 11:09 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ungarn will Ackerland-Ausverkauf an Österreich bremsen
Biolix, da muss ich nachfragen, habe ich was falsches gesagt? Ich meinte nur, dass es wohl am Besten ist, wenn jeder in seinem Land wirtschaftet und die Chance bekommt, etwas anzupacken. Klar, dass es für einige Landwirte in Ö direkt an der Grenze verlockend ist, sich Richtung Ungarn zu vergrößern, weils bei uns praktisch kein Wachstum möglich ist, oder zu teuer. Gegen uns "reichen" Österreichern haben die Ungarn wenig Chancen. Uns würde es ja auch nicht gefallen, wenn wir in irgendwelchen Bereichen "übernommen" werden, z.B. Russen in Tirol. Es ist auch eine Wachstums-Sache, bei uns gehts nicht mehr, deswegen sollen die Ungarn herhalten. Auf deren "Kosten"?


Icebreaker antwortet um 19-08-2010 11:43 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ungarn will Ackerland-Ausverkauf an Österreich bremsen
"Klar, dass es für einige Landwirte in Ö direkt an der Grenze verlockend ist, sich Richtung Ungarn zu vergrößern, weils bei uns praktisch kein Wachstum möglich ist, oder zu teuer."

Meine ich auch und nicht zu vergessen, die Tatsache, dass in Ungarn andere "Produktionsbedingungen" / - Auflagen gelten und so einiges, wie zB auch Saatgut wesentlich günstiger ist, als hierzulande.

Sehr verlockend, klar ;-)


biolix antwortet um 19-08-2010 12:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ungarn will Ackerland-Ausverkauf an Österreich bremsen
nein steff, du hast nichts falsches gesagt, du hast ja recht, aber umgekehrt in den anderen Ländern da sollte das dann wohl auch gelten, oder ?

lg biolix




Fallkerbe antwortet um 19-08-2010 12:57 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ungarn will Ackerland-Ausverkauf an Österreich bremsen
Zitat
In Westösterreich haben sich halt die Schweizer und Deutschen in Österreich !eingekauft".......... keiner sagt was?
zitat ende


Zumindest Vorarlberg hat ein sehr hartes Grundverkehrsgesetz, das es wirkungsvoll verhindert, das Nichtlandwirte landwirtschaftlichen Grund kaufen.
Diese Vorarberger Grundverkehrsgesetz ist schon mehrfach gerügt worden.


http://oesterreich.orf.at/vorarlberg/stories/421726/

mfg




Bewerten Sie jetzt: Ungarn will Ackerland-Ausverkauf an Österreich bremsen
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;247775




Landwirt.com Händler Landwirt.com User