Agentur - Bio Getreide GesmbH - Bio Austria - Lagerhaus.....

Antworten: 53
Bionom 17-08-2010 11:18 - E-Mail an User
Agentur - Bio Getreide GesmbH - Bio Austria - Lagerhaus.....



Als langjähriger Lieferant der Agentur, bin ich entsetzt über die jetzige Vorgangsweise!

Diese Bio Getreide GmbH wurde ganz schnell aus dem Boden gestampft und unsere Bio Austria Vertreter, welche sich kein eigenes Bild machen, sondern nur einfach ein paar starken Stimmen nachplappern, haben uns empfohlen einfach der neuen Bio Getreide zu liefern.

Mir war das schon vorher eigenartig!, Ich habe bis heute keinen Vertrag mit der Bio GesmbH unterschrieben!!!!

Da aber die Ernte der Wintergerste schon begonnen hat, hab ich noch einen Agentur Vertrag (zwei Tage bevor die BioGesmbH gegründet wurde) unterschrieben! (Obwohl ich noch einen großen Außenstand von 2009 habe!)

Ich habe meine Gerste angeliefert, und plötzlich hieß es wir sollen einen neuen Vertrag unterschreiben!
Ich verzichtete darauf und forderte meine Ware von der Agentur zurück! --> HEUTE: Bekomme ich einen Brief von der Bio GesmbH mit einer Endabrechnung der Gerste!!!
Obwohl ich bis heute keinen Vertrag mit dieser Firma habe!!!
Wen der Preis der momentanen Marktlage gerecht wäre würde ich einen Vertrag vielleicht unterschreiben, aber zu einem Preis der bereits Konventionell gehandelt wird! Ohne meiner Zustimmung!!! Das ist eine Frechheit!!!!!"!!!!
Das Lagerhaus als Übernehmer spielt da auch noch mit und liefert meine Ware aus, den die bekommen ihre hohen Lagergebühren!!!

Ich fordere sofort Licht in die dunklen Ecken der Agentur und neuen Bio Getreide GmbH zu bringen, und das von Bio Austria!!!!!!!!!!!!!! Den wir zahlen euch die Mitgliedsbeiträge!!!!!!!!!
und kein Kocourek, Sperl oder die RWA!


Wir Bauern müssen uns zusammenschließen! Nur gemeinsam sind wir stark!
Keine Genossenschaft oder RWA Beteiligung an der Biogetreide Vermarktung!!!

Die Kollegen die Billa liefen werden früher oder später drauf kommen welches Ziel hier Billa verfolgt! Den Mitbewerber haben sie schon gestürtzt! Danke!!!!

mfg
Bionom



deere84 antwortet um 17-08-2010 12:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Agentur - Bio Getreide GesmbH - Bio Austria - Lagerhaus.....
Hallo, hast du das getreide nicht wieder abgeholt??? So weit ich weis hat das lagerhaus mit dem Verkauf und dem Preis nichts zu tun, sie ist nur die Übernahme für die Agentur!!! und das wirst ja einsehn das das Lagerhaus dein Getreide nicht kostenlos Bemustert und Lagert.


sturmi antwortet um 17-08-2010 13:30 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Agentur - Bio Getreide GesmbH - Bio Austria - Lagerhaus.....
Der BA-Funktionär Biolix sagt, es geht aufwärts! ;-P

"....nach der heurigen ernte schaut es gar nciht mehr so schlecht aus, das Überlager gut absetzen zu können... und da schauen bereits einige darauf das es mehr als 30% "Ausgleichsquote" werden können...

....nach Regen kommt sicher wieder viel Sonne,l das hatten wir im Biobereich bereits 1999 und 2004, es liegt nur an den BiobäuerInnen selbst..;-))

https://www.landwirt.com/Forum/247409/Agentur-fuer-Biogetreide.html#247409

MfG Sturmi


mfj antwortet um 17-08-2010 13:54 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Agentur - Bio Getreide GesmbH - Bio Austria - Lagerhaus.....


Ja, Sturmi so ist es...es liegt nur an den BiobäuerInnen selbst... meint Obergenosse Biolix!

Weiter schreibt er: Hat eigentlich irgend jemand schon das System der Bündelung verstanden ?

Das System der Bündelung ist das System des Kommunismus - auf das die braven BiobäuerInnen es noch lange nicht kapieren, und fleißig das System unterstützen.....






biolix antwortet um 17-08-2010 14:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Agentur - Bio Getreide GesmbH - Bio Austria - Lagerhaus.....
Wusste gar nicht das die OPEC Kommunistisch kontrolliert wird... ;-))

Bionom am abend mehr...

lg biolix


biolix antwortet um 17-08-2010 14:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Agentur - Bio Getreide GesmbH - Bio Austria - Lagerhaus.....
Aber Frage Bionom: Bist du dir sicher das das die Endabrechnung ist, und von wem kommt die Gutschrift wirklich ?
Denn Biofuttergetreide, wird von den Lagerhäusern selbst abegerechnet...

lg biolix


walterst antwortet um 17-08-2010 14:54 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Agentur - Bio Getreide GesmbH - Bio Austria - Lagerhaus.....
ZAR-Obmann WAgner redet von Bündelung beim Drittlandsexport,
Bergland Neo-Obmann redet von Rohmilch-Bündelung,
und die Schweineorganisationen reden davon, mit einer Angebotsbündelung den Marktpartnern Paroli zu bieten..

Danke mfj, dass ich jetzt weiss, dass das alles Kommunisten sind.


Stonebear antwortet um 18-08-2010 09:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Agentur - Bio Getreide GesmbH - Bio Austria - Lagerhaus.....
@Bionom

Da kannst dich ja freuen das du überhaupt Geld bekommen hast, wenn eine der Firmen (wie immer sie jetzt auch heißen) alt oder neu in den Konkurs gehen schaust komplett durch die Fingern.

mfg


Tyrolens antwortet um 18-08-2010 09:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Agentur - Bio Getreide GesmbH - Bio Austria - Lagerhaus.....
Sind die Preise für Bioware derzeit so schlecht? Wieviel bekommt man für Futterweizen?


biolix antwortet um 18-08-2010 09:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Agentur - Bio Getreide GesmbH - Bio Austria - Lagerhaus.....
;-))))

der ist gut, ja wenns keine Bündler gäbe wüsste man fast keine Preise.. ;-))))

Also es geht grad wieder über 200 rauf, aber ich würde noch nciht verkaufen, obwohl spekulieren würde ich auch nicht, schaun das man wieder faire Preise zsam bringt...

Apropos Konkurs: was ist mit der Bioland Vermarktungs Gesmbh passiert, wie schauts da mit der Auszahlung in der BRD für die Biogetreideernte 09 aus, weiß da wer mehr ?
Wird daraus auch ein "Politikum" gemacht ?

Ich dachte immer wenns wo Probleme gibt, siehe Konkurse oder Zahlungsschwirigkeiten bei Firmen gibt, wie es erst bei einem Tiefkühlgemüse Werk war, helfen alle zusammen das die BäuerInnen ihr Geld bekommen, aber in einem "Politikum" ist das halt leider anders.. ;-))

lg biolix


Tyrolens antwortet um 18-08-2010 10:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Agentur - Bio Getreide GesmbH - Bio Austria - Lagerhaus.....
Na ja, wenn kein Geld da ist, ist kein Geld da. Das ist doch ganz einfach und war sollte der betroffenen Firma aus der Patsche helfen damit die Gläubiger zu ihrem recht kommen? Das wird auch bei anderen Insolvenzen selten bis nie gemacht.
Es gehen ja regelmäßig Agrarhändler in Insolvenz. Gerade im letzten Jahr hat es in D auch einige größere erwischt. Bei der Agentur für Biogetreide ist es halt so dass es immer hieß dass die top rentabel ist, was ja auch den Anschein einer gewissen Logik hatte, angesichts deren Quasimonopols und den Fabelpreisen. Dass das ganze auf Sand gebaut war sieht man jetzt. Ebenso dass die Gier beim Resteessen in der Biobranche nicht geringer ist als sonst üblich.


biolix antwortet um 18-08-2010 11:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Agentur - Bio Getreide GesmbH - Bio Austria - Lagerhaus.....
Tiroler noch immer so wenig verstanden ? ;-))
Oder ist das Absicht was ich eher glaube, rentabel war das immer nur für die BiobäuerInnen,
die Preise der letzten Jahre hast ja imemr mit gelesen, die Agentur hatte nie einen Gewinn ausgeschüttet, udn wenn nun ein Überlager entstanden ist 2009 ist es klar das dieses dazu führt wenn das Biogetreide noch auf Lager liegt, das die nachzahlung nicht ausgezahlt werden kann, das müsste sogar einen Mag. einleuchten.. ;-))

lg biolix




daniel1 antwortet um 18-08-2010 11:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Agentur - Bio Getreide GesmbH - Bio Austria - Lagerhaus.....
Eine Frage an Biolix
Da das Bio-Getreide von 2009 angeblich nicht verkauft werden kann(was ich nicht glauben kann) würde es mich interessieren ob es möglich ist, das Getreide welches nicht bezahlt wurde wieder zurückzunehmen.

Freundliche Grüße
Lois


biolix antwortet um 18-08-2010 18:01 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Agentur - Bio Getreide GesmbH - Bio Austria - Lagerhaus.....
Nabend Lois !

Also von ca . 150 tsd tonnen sind ca.15 tsd zur zeit nciht verkauft, wer soll jetzt was zurück bekommen ? Und wenns einmal im Silo ist, ist lt. Rechtsauskunft es nciht mehr möglich "seine" Ware zurück zu bekommen....

Und wennst das nciht glaubs fragst in den Lagerstellen nach, wie voll sie im Mai 2010 noch da waren, ab Ende Mai wurde umgelagert in Zwischenlager und abverkauft, zu leider niedrigen Preisen...

Aber ich würde mir wenig Sorge machen, denn heuer gehts wieder nach oben und die 2009 bio-Preise waren besser als 2004, ich weis das hilft nicht viel, aber damals war die Aufregung sehr gering, klar ohne Fixpreise, damals gingen sogar 15 tsd Tonnen in die konv. Schiene, und wir hatten alle zusammen wieder gute Biopreise im Getreidebereich die nächsten Jahre...

lg biolix


mfj antwortet um 18-08-2010 19:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Agentur - Bio Getreide GesmbH - Bio Austria - Lagerhaus.....


Ja genau Biolix, die Bio-Struwelpeter Logik.
Man setzt Übermengen in der konv. Schiene ab, räumt den Markt damit leer, und heizt mit "überhöhten Fabelpreisen" die Nachfrage wieder an.

Die Verlierer sind die braven fleißigen gutgläubigen Biobauern und Biobäuerinnen, die vertrauensvoll an die Bioabsatzswege liefern und liefern werden, und ein lebenlang diesem Bio-Zyklus unterliegen.

Jene die wissen, wie der Hase läuft bzw. schon lange vorab Insiderinformationen haben, bringen Ihre Schäfchen beizeiten ins trockene...

Im Grunde seid Ihr Rücktritts reif Ihr Biofunktionäre - inkl. Dir Biolix...aber wer von Euch will schon zu den Fußtrupps ;-P






ALADIN antwortet um 18-08-2010 19:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Agentur - Bio Getreide GesmbH - Bio Austria - Lagerhaus.....
Wenn sich die Mehrheit der Biobauern die Vorgangsweise von Bio-Austria NÖ und Bgld gefallen lässt, dann haben sie nichts Besseres verdient. Bio Austria übriges Österreich geht ohnehin einen anderen Weg.


biolix antwortet um 18-08-2010 19:40 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Agentur - Bio Getreide GesmbH - Bio Austria - Lagerhaus.....
;-)))

Neid. blanker neid, oder wie . ,-))))

Welche fabelpreise, wenns sogar die Deutschen geschafft haben, vor mir leigen die Vertragspreise 2008 von Bioland, die waren um bis zu 50 Euro noch höher als die Österreichischen..
Ein paar für das das der Neid noch größer wird:
backweizen 450 Euro exkl.
Roggen 380 exkl
Dinkel 550 na da waren wir in ö besser 600 bis 700 exkl.
Futterweizen 350
Futtergerste 350

Das scheint übertrieben, doch siehe beim Speisegetreide, was machts dann wiklich in der Semmel und im Brot aus, vergönns doch den BiobäuerInnen, wir wollen nicht wieder ganz dort hin heuer schon, aber fast... .. ;-)))

lg biolix


Felix05 antwortet um 18-08-2010 19:43 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Agentur - Bio Getreide GesmbH - Bio Austria - Lagerhaus.....
Hallo mfj,

Funktionäre treten nicht zurück, die werden weggelobt und bekommen verantwortungsvollere Posten, natürlich mit höherer Aufwandsentschädigung, oder ist das in Austria nicht so?

Gruß, Lutz!


biolix antwortet um 18-08-2010 19:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Agentur - Bio Getreide GesmbH - Bio Austria - Lagerhaus.....
hallo Aladin !

klar doch jeder ist frei, du kannst auch schon lange eine neue Genossenschaft gründen, oder eine EZG, aber siehe die EZG Bioschwein war bis vor 2 jahren in 100% Eigentum der BiobäuerInnen und Bio Austria und dann wurden sie "fusioniert" mit einem Privaten und hat bis heute nicht mal den Bio Austria Standard anerkannt.
Passiert das dann auch
bei der "Biogetreidegenossenschaft" ? Aber auch an dich dir Frage warum gibts nicht schon die "BIofleischgenossenschaft" Ö weite Bündelung von Biofleisch, warum nicht die "Freie Bio Milch Austria Genossenschaft" mit der Bündelung der biomilch für ganz ö, also da wäre viel zu tun, packen wirs an... ;-)

lg biolix




Stonebear antwortet um 18-08-2010 19:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Agentur - Bio Getreide GesmbH - Bio Austria - Lagerhaus.....
@ Biolix
Ja wenn das alles so ist wieso hat der Bionom sein Biogetreide zum konv. Preis endabgerechnet bekommen? (wenn das so stimmt).

mfg


helmar antwortet um 18-08-2010 20:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Agentur - Bio Getreide GesmbH - Bio Austria - Lagerhaus.....
Der Aladin ist sicherlich ein mutiger Biobauer, aber ob der sich was mit Bioaustria und Konsorten anpacken traut, da habe ich schon so meine grossen Zweifel....
Mfg, Helga




joholt antwortet um 18-08-2010 20:26 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Agentur - Bio Getreide GesmbH - Bio Austria - Lagerhaus.....
Das problem für uns Biobauern ist halt das man für 5 Jahre gebunden ist mal schaun was danach los ist vorallem im Biomilchgebiet wo das getreide zugekauft werden muß. Wahrscheinlich wird dann nicht mehr soviel Biogetreide gebraucht somit können sie wieder den überschuß als Konviware verkaufen.
mfg


mfj antwortet um 18-08-2010 20:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Agentur - Bio Getreide GesmbH - Bio Austria - Lagerhaus.....


Ja mei Felix, bei den Grünen war ja mal das Rotationsprinzip bei den 10 Geboten.
Bis das 11 Gebot dazukam. "Du sollst Dich selber nicht schädigen..."
Und dann kamen die Ausnahmen von Ausnahmen. Euer Joschka allen voran.

In Österreich landet das ganze Coleur "gestrandeter Politiker und unfähiger Funktionäre" bei den Sozialversicherungen.
Drum haben wir Versicherungen wie Sand am Meer, weil jeder einen gut bezahlten Posten braucht, und das geht nicht als Sachbearbeiter sondern nur in der 'Führungsriege.

Unser Biolix würde auch nie und nümmer in der Traufe landen. Da wird schon zu Lebzeiten genug geknüpft und angebandelt.

Trotzdem wenn er Anstand und Charakter hätte, würde er bei Bio Austria zurücktreten - und bei irgendeiner ÖIAG-Intressensvertretung etc. reinschlupfen und Däumchen drehen ;-))

@Biolix:

Futterweizen 350
Futtergerste 350

Welchen geistig armseligen Bauern habt Ihr denn zu solchen Preisen Futtergetreide verkauft ?







Tyrolens antwortet um 18-08-2010 20:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Agentur - Bio Getreide GesmbH - Bio Austria - Lagerhaus.....
Um ehrlich zu sein, bei diesen Preisen die der Biolix genannt hat hätte ich als Landwirt Probleme damit die zu verlangen. Ich meine irgendwo gibt es doch Grenzen. Die sind dort, wo der Wucher beginnt.
Rechnet euch mal durch was da ein adeliger Bio-Gutsbetrieb pro Jahr an Gewinn macht.


Stonebear antwortet um 18-08-2010 20:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Agentur - Bio Getreide GesmbH - Bio Austria - Lagerhaus.....
Wucher würd ich nicht sagen,
ich glaub eher das in Österreich keiner unter € 200,-/t produzieren kann egal ob konv.oder bio unter diesem Preis wäre es besser wir lassen den Traktor in der Garage.

mfg


leitnfexer antwortet um 18-08-2010 21:03 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Agentur - Bio Getreide GesmbH - Bio Austria - Lagerhaus.....
Hallo Tyrol...

Warum bist dann nicht schon längst ein (adeliger) Bio-Gutsbtriebsführer? Die schwimmen ja alle förmlich im Geld! ;-)
Los! rann an die Kohle...


Tyrolens antwortet um 18-08-2010 21:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Agentur - Bio Getreide GesmbH - Bio Austria - Lagerhaus.....
Na ja, Leitnfexer, ich hab beim Heiraten kein so gutes Handerl. Das macht es etwas schwierig im Einzugsbereich der Agentur für Bio Getreide zum Gutsbesitzer zu werden.

Wucher ist recht genau definiert. Oder man nimmt einfach den Begriff der leasio enormis; wenn mehr als das doppelte dessen gezahlt wurde, was die Sache eigentlich wert ist.
Bringt in diesem Zusammenhang natürlich nichts, weil der Preis wird von Angebot und nachfrage gemacht. Mehr oder weniger. Nur, da ist doch der Biolix dagegen, dass der Markt die Preise macht. Warum nutzt man dann dieses System???


kupe5 antwortet um 18-08-2010 22:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Agentur - Bio Getreide GesmbH - Bio Austria - Lagerhaus.....
ggggggg, gerade (über 100 Ecken) gehört, das einer der hier die Agentur so leidenschaftlich verteidigt selbst die eigene Ernte 2009 an den Sperl verkauft hat. Das kann man jetzt aber doch nicht glauben - oder vielleicht doch?


Tyrolens antwortet um 18-08-2010 22:43 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Agentur - Bio Getreide GesmbH - Bio Austria - Lagerhaus.....
doch doch. hat er ja selbst vor ein paar wochen geschrieben wer verläßt als erstes das sinkende schiff?


biolix antwortet um 18-08-2010 23:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Agentur - Bio Getreide GesmbH - Bio Austria - Lagerhaus.....
;-))))

herrlich, Gerüchte , Gerüchte.. ;-))))

ausgesuchte "Freunde" haben erst vorgestern alle Abrechnungen von mir bekommen, inkl. natürlich auch auf das ich / wir ( meine Frau ist Vertragspartnerin ) verzichten werden.. ;-))

Aber kupe, du wirst doch zum Mitbewerb geliefert haben, sag doch das du zu den 20 % gehörst, die auf Grund das die Agetnur die Preise gemacht hat, sehr gut verdient hast, denn sonst hätte der Mitbewerb nie so viel gezahlt, sag do0ch einmal danke... ;-))

lg biolix

p-s- und wenn tiroler, binja nicht der kapitän, muss ich mit dem Schiff unter gehen, ist der wer päpstlicher als der Papst ? apropos, ist er noch päpstlich.. ;-), aber einen Funken Anstand hab ich noch, das kannst mir glauben und einen Glauben an gscheite BauernInnen.. ;-))

ach ja die Preise, uiii, da wird sie Semmel dann wirklich um 3 cent teurer und das Brot um 15 Cent das Kilo, Mensch das ist sooo unmoralisch... Tyroler, bist schon Agrarvertreter geworden ? ;-)))


sturmi antwortet um 19-08-2010 07:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Agentur - Bio Getreide GesmbH - Bio Austria - Lagerhaus.....
@biohicks
Ähmm, liegt´s bei dir am Biowein?
MfG Sturmi


mfj antwortet um 19-08-2010 07:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Agentur - Bio Getreide GesmbH - Bio Austria - Lagerhaus.....


...die Biolixe Bio Bündel-Philosophie

http://www.youtube.com/watch?v=BWwhz4hPkSk

...Du solltest wirklich zurück treten !!







daniel1 antwortet um 19-08-2010 08:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Agentur - Bio Getreide GesmbH - Bio Austria - Lagerhaus.....
An Biolix
Normalerweise steht bei jedem Ding das mann sich kauft auf der Rechnung drauf "bis zur vollständigen Bezahlung bleibt die Ware im Eigentum des Verkäufers". Also müsste es doch auch theoretisch möglich sein die Hälfte des Getreides von 2009 sich wieder zu holen.
Ich habe 2009 das erste mal an diese Agentur geliefert, also hab ich auch nichts wenn die Jahre vorher die Preise gut gewesen sind. Ich sehe überhaupt nicht ein das ich auf irgendetwas, was mir zugesichert wurde seitens der Argentur verzichten sollte. Diese Vorgehensweise kommt ja gleich nach dem Stehlen.Habe heuer alles direkt an Bauern in der Umgebung verkauft zu einem für beide Seiten sicherlich fairen Preis und werde das auch in Zukunft so machen. Da wird auch gleich bezahlt und nicht erst in 4 Jahren vielleicht 70% vom ausgemachten Preis. Des weiteren werde ich mir den Bio-Austria Beitrag nicht mehr leisten, so als kleine Verwaltungsreform sozusagen, und das Geld in meine eigene Werbung stecken und mein eigenes Lager ausbauen.
Lg Lois


biolix antwortet um 19-08-2010 09:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Agentur - Bio Getreide GesmbH - Bio Austria - Lagerhaus.....
Guten Morgen Lois !

da du dsa System leider erst ein Jahr kennst und da gleich ein wenig Pech hattest, kollegen die 2007 die erste Umstellerernte hatten, haben sich bei mir sogar die letzten wochen bedankt das sie so tolle Preise 2007 und 2008 hatten und ihnen das sie zum Poolingsystem und zur gemeinsamen Bündelung stehen...

Was die Ware betrifft, hast du ja eine Bezahlung bekommen, also kann nicht mal dei hälfte zurück gegeben werden inkl. hab ich dir ja schon erklärt wo die Ware gerade ist bzw. schon genau deine Zelle verkauft wurde und andere noch auf Lager liegen, ist es allein Juristisch nichtmöglich...

Und zum sonstigen, mach was du glaubst, nur wenn du meinst der Biolandbau wäre dort ohne Bio AUstria wo er heute ist, und jemand macht die ÖPUL Verhandlungen besser für 2013, dann kannst du ja diesen "jemand" gerne unterstüzten oder 2013 eh wieder ganz aussteigen, niemand wird zu etwas gezwungen...

lg biolix


Tyrolens antwortet um 19-08-2010 09:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Agentur - Bio Getreide GesmbH - Bio Austria - Lagerhaus.....
Die Einräumung eines Eigentumsvorbehalts bei Getreide ist schwierig.

Wichtiger finde ich die Frage, und das sagt ja der Biolix immer so, woher man als Kunde weiß, dass die Agentur für Biogetreide auch wirklich den bestmöglichen Preis ausbezahlt. Nach welchen Kriterien errechnet sich dieser Preise? Wer garantiert, dass hier nicht Geld in dunkle Kanäle fließt? Einen Vermittlungsverkauf mit Fixum stelle ich mir in diesem Fall auch sehr schwierig vor.
Bei einer Genossenschaft wäre die Sache bei weitem klarer.


Hirschfarm antwortet um 19-08-2010 09:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Agentur - Bio Getreide GesmbH - Bio Austria - Lagerhaus.....
@tyrolens
Ich würde eher sagen konventionelle Preise unter 150€/t fallen unter den Begriff DUMPING. Wenn das Getreide nach seinem wahren WERT gehandelt würde müßte es 500€/t kosten.
p.s.: Wann Almöhi nix verstehen wie geht das mit Ackerbau dann besser nix sagen!


BSE1 antwortet um 19-08-2010 10:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Agentur - Bio Getreide GesmbH - Bio Austria - Lagerhaus.....
der Bio-Ackerbau wäre nie so weit gekommen, wenn nicht die Bio-Milchbauern zum Kauf des überteuerten Bio-Getreides gezwungen worden wären.
Hab da jetzt nicht viel Mitleid, so ein künstliches (hat nichts mit Markt zu tun) hochheben von Preisen geht halt nicht auf die Dauer gut - und dann kommt der Fall.
Aber das Absatzminus von Biogetreide wird dann nach der "Zwangsförderperiode" munter weitergehen - hat ja "johlt" eh schon geschrieben.
Auf ewig lassen sie die Biomilchviehhalter von Bio-Austria auch nicht verarschen, a bissl langsam kapieren wir es eh!! (geb ich ja zu)


Tyrolens antwortet um 19-08-2010 10:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Agentur - Bio Getreide GesmbH - Bio Austria - Lagerhaus.....
Hirschfarm, dann erkläre mal wie man den wahren Wert von Getreide errechnet?

Ich hoffe nicht, dass du 500 Euro pro to verdienen musst, damit es sich für dich ausgeht. Würde mich aber auch nicht wundern.

Wenn man annimmt, dass ein wirklich mies organisierter Betrieb für sein Getreide 300 Euro to to bekommen muss, um seine Kosten zu decken; und das ist ja schon fast nicht vorstellbar, dann macht der bei deinem Wunschpreis von 500 Euro pro ha einen Gewinn(!) von 1.600 Euro. Bei einem 50 ha Betrieb sind das 80.000 Euro die direkt als Einkommen wirksam werden, bei einem 100 ha Betrieb (der braucht noch nicht mal eine volle AK) 160.000 Euro.

Ich meine, da gilt dann doch das alte Sprichwort mit den Schweinen und den Trögen.





Stonebear antwortet um 19-08-2010 11:41 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Agentur - Bio Getreide GesmbH - Bio Austria - Lagerhaus.....
pffff Tyrolyens

Da schau ich aber du musst ja an super Betrieb haben 8000 kg am ha, da kann ich im Waldviertel nicht mitreden schon gar nicht mit Schnee - Dürre -Überflutungsschäden und das alles in einem Jahr.
Aber ich gratuliere dir zu deinen Rekorderträgen.

mfg


Tyrolens antwortet um 19-08-2010 12:58 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Agentur - Bio Getreide GesmbH - Bio Austria - Lagerhaus.....
Na ja, du kannst das ganze auch mit 6 oder 5 to rechnen. Das Prinzip bleibt doch das gleiche und ich gehe mal davon aus dass bei deinem extensiven Standort die Produktionskosten auch um einiges niedriger sind.
8 to finde ich jetzt nicht so unüblich. Je nach Region sind's auch mehr oder weniger. Die Briten dreschen auch mal 16 to Winterweizen, die Australier auch mal gar nichts. Irgendeinen Mittelwert muss man doch nennen.
bei uns sind sich die 8 to auch nicht ausgegangen. Hagel im Golfballformat kam dazwischen.


biolix antwortet um 19-08-2010 13:09 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Agentur - Bio Getreide GesmbH - Bio Austria - Lagerhaus.....
wie wäre es wennst mal Ö Grünen Bericht Durchschnittszahlen von Ö her nimmst, da liegen wir bei so 4500 kg glaube ich konv. ... Ich meine wenn mfj mich als Märchenerzähler bezeichnet, was bekommst du dann für einen namen ? ;-))


Tyrolens antwortet um 19-08-2010 13:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Agentur - Bio Getreide GesmbH - Bio Austria - Lagerhaus.....
Ja dann nimm halt mal 4500 kg. Würde pro ha auch noch einen Gewinn vor Steuern von 900 Euro machen. Bei 50 ha Getreide 45.000 Euro, bei 100 ha 90.000 Euro.

Ist schon ein komfortables Einkommen, bei 50 ha Getreide; das bekommt einer noch locker im Nebenerwerb hin, mal schnell 45.000 Euro verdient.

Ich weiß halt nicht so recht, wie man diese ominösen 500 Euro als Wert errechnet hat.

Der Hirschfarm schweigt ja dazu und beim Biolix hört beim Geld auch die Freundschaft auf, scheint mir.


sturmi antwortet um 19-08-2010 18:41 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Agentur - Bio Getreide GesmbH - Bio Austria - Lagerhaus.....
@georg
Biolix hat keine Ahnung....
Ich bin im westlichen OÖ Zentralraum zuhause, heuer 7,1 to/ha Durchschnittsertrag (7,5 der beste Schlag) bei Weizen! 8-10 to in der Gegend um Holzhausen runter Richtung Pasching, Leonding sind keine Seltenheit mehr.
MfG Sturmi


biolix antwortet um 19-08-2010 19:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Agentur - Bio Getreide GesmbH - Bio Austria - Lagerhaus.....
sturmi wer lesen kannist im Vorteil... und denken natürlich auch---

Kennst den Grünen Bericht nicht und die ö Durchschnittswerte, noch nie davon gehört unser sturmi.. ;-)))


Felix05 antwortet um 19-08-2010 19:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Agentur - Bio Getreide GesmbH - Bio Austria - Lagerhaus.....
Guten Abend,

hier in der Gegend zwischen Erfurt und Nordhausen sind 10 Tonnen Ertrag pro Hektar Weizen auch normal. Warum soll das denn bei euch anders sein? Wenn die Lage und das Klima passen...

Gruß, Lutz!


sturmi antwortet um 19-08-2010 21:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Agentur - Bio Getreide GesmbH - Bio Austria - Lagerhaus.....
@Biohicks
Mich interessieren Erträge aus den Arbeitskreisen und nicht wenig aussagekräftige Durchschnittswerte eines grünen Berichtes die Du dann für dich vereinnahmen kannst!
;-)
MfG Sturmi


kiwi antwortet um 20-08-2010 00:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Agentur - Bio Getreide GesmbH - Bio Austria - Lagerhaus.....
@biolix
biolix schreibt:
Also es geht grad wieder über 200 rauf, aber ich würde noch nciht verkaufen, obwohl spekulieren würde ich auch nicht, schaun das man wieder faire Preise zsam bringt...

faire preise??? für die agentur und den ratenschwanz an futtermittelfirmen hinterher!!!
vor einigen wochen sind 1000 tonnen futterweizen aus dem waldviertel um 12o€ pro tonne zu einem
händler in oö gekommen.
jetzt gibts a supa angebot: 310 EURO DIE TONNE für eine getreidemischung!!

bin froh das ich auf solche ware nicht angewiesen bin!!
innergebirg oder weiter westlich,wo wenige anbieter von biofutter da sind (futterpreise 4oo € aufwärts) und der handel von bauer zu bauer auch um einiges komplizierter ist, wunderts mich nicht das viele bauern BIO AUSTRIA den rücken kehren.

biolix, wenn die agentur so gut für acker als auch veredelungsbetriebe ist warum fehlen dann die
"fairen preise" ??
wieviel habt ihr ackerbauern z.B für solch weizen bekommen?? 5, 7, oder gar 9 cent???

stimmt in den gremien der agentur das kräfteverhältnis nicht? oder bist du auf der seite von Rwa, göweil, koc.,BAF.. usw , dann solltest du deine BA vorstandstätigkeit möglichst bald beenden.

kiwi


sturmi antwortet um 20-08-2010 06:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Agentur - Bio Getreide GesmbH - Bio Austria - Lagerhaus.....
@kiwi
Die ganze Situation ist ähnlich wie bei den Konvies, da schaffen auch die Ackerbauern an! Ich kann verstehen, dass ihr Biobauern wütend seit, grade von einem Schönredner und Dampfplauderer wie dem Biolix würde ich mich nicht gut vertreten fühlen. Nur so ein Funktionär wie Biolix tritt niemals freiwillig zurück weil er sich für unfehlbar hält.
Bio Austria täte generell gut daran sich von grünen Ideologisten zu trennen, denn diese verfolgen das Ziel der (beinahe) vegetarischen Welternährung. Das hier natürlich Milch- und Fleischerzeuger eine untergeordnete Rolle spielen ergibt sich von selber.
MfG Sturmi



Tyrolens antwortet um 20-08-2010 10:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Agentur - Bio Getreide GesmbH - Bio Austria - Lagerhaus.....
Im Westen steigt dadurch der Anbau von Getreide recht stark an. Der Markt reguliert sich halt doch selbst. *ggg*




biolix antwortet um 20-08-2010 12:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Agentur - Bio Getreide GesmbH - Bio Austria - Lagerhaus.....
Mahlzeit !

komisch kiwi, bei uns laufen gerade "Einlagerungsaktionen" für NÖ Gründlandbauern, da gehts mit schon vor 2 Monaten ausverhandelte Preise von 180 Euro für die Aufkäufer...

Wer jetzt noch nicht bestellt hat, da wird es sciher leider unter 200 nicht mehr ausgehen..

Und die Einlagerungsaktion organisiert sogar Bio Austria NÖ ... ;-)

Das mit 310 ist ein Scherz oder ? Oder eine Mischung ? viele können leider nicht unterscheiden, ob sie Rohware kaufen, Mischungen oder sogar gesackte Ware...

Zu allen anderen, kein Kommentar, die Biohasser kennen wir ja schon.. ;-))

lg biolix



kiwi antwortet um 20-08-2010 19:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Agentur - Bio Getreide GesmbH - Bio Austria - Lagerhaus.....
die 310 € sind das angebot dieser woche, preis für 9 tonnen zugestellt. futtergetreidemischung ( ohne mais, ohne eiweißkomponente.)
Gerste Bio Austria Standart 370 € bei 9to abnahme.

unsere vorbestellungen der einkaufgemeinschaft laufen seit Mai.
biolix, in deiem Bundesland schauts aus das die bauern deinem aufruf, mit dem verkauf noch zu warten, folgen. und wir bekommen unsere, schon zeitig vorbestellte ware zur zeit gar nicht, oder nicht
zum vereinbarten preis.
Z.b. wennst nicht 300 € für die gerste zahlst dann brauchst sie nicht holen, das haben wir jetzt schon öfters zu hören bekommen. so sieht keine längerfristige patnerschaft aus!!

warum werden in BA zeitung, mifo oder homepage keine richtpreise veröffentlicht???

mit deinen erwähnten preis so um die 200 € hatte wir sicher keine probleme.


biolix antwortet um 21-08-2010 06:43 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Agentur - Bio Getreide GesmbH - Bio Austria - Lagerhaus.....
GM Morgen kiwi, da ich heute offline sein werde und endlich fertig dresche hier ein paar Zeilen....

Kiwi, wo bist du zu hause, OÖ? da gitbs ja die EZG Biogetreide, wende dich doch an sie und frage wgen Preise, wenns dei alte Agetnur nicht machtPreise raus zu geben, wird gleich ""geschimpft" , aber es können ja andere auch mal, oder ?? Für BA ist es schwer welche raus zu geben, das musst wohl den Aufkäufern überlassen, und da wars nun über jahre so das sogar 2 Aufkäufer gesagt haben , sie zahlen auf jeden Fall um 10 Euro mehr als die Agentur, glaubst hat das die Preise rauf oder runter "getrieben" ?

Und meisnt auch das dies mit beigetragen hat das heuer die Geschichte mit Fixpreisen in der Agentur so geendet hat.. ;-(

Alle sind nicht meinen Aufruf gefolgt, bzw. wer soll lt. sturmi meinem "Geschwafel folgen, und gerade ich ausrichten, es ist nun mal so das Bioackerbauiern mit denken können, und mich vielleicht gar nicht brauchen, schau im threat "Futterweizen" was konv. schon kostet 160-170...

Bei Biogerste ist es ganz "verzwickt", da ruft doch glatt ein Mitberwerb dfer Agentur, größere Agenturbiogetreidebauern an und sagt er bräuchte noch hunderte Tonnen Futtergerste, udn das ganze war schon vor 3 Wochen, und nun weiß der letzte das Biofuttergerste mehr als knapp wird heuer.....

Ja langfristige Partnerschaft wäre toll wieder, wir hatten das bis 2006 glaube ich , wir haben umgestellt mit 2,65 Schiling bei Futterware, nur ists heute leider so das man gesagt hat Konkurenz belebt den Markt, was toll nach unten geht, kenne leute die wollten vor 2 Monaten noch 100 Euro die Tonne zahlen von Biobauer zu Biobauer für Umstellerware, und die selben "Schreien" dann wenns auf 300 rauf geht, ich meinte damals, 130 wären das minimum, davon wollten sie nichts hören...

Also wie machen, ich würde sagen, langfirstige Bio-Futtergetreideverträge mit z.b. Richtwertten zwischen 200-250 könnte die Lösung sein...

Aber wie du schreibst, wer liefert jetzt nicht, sicher keine Aktion von Bio Austria, denn in NÖ ist das vertraglich festgelegt, und da wird geliefert. um den augemachten Preis, jeder der nun nachbestellt bzw. eine größere Menge möchtet muss aber ebenfalls einen Aufschlag hin nehmen....

lg und schönen Tag biolix




kupe5 antwortet um 22-08-2010 21:45 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Agentur - Bio Getreide GesmbH - Bio Austria - Lagerhaus.....
Wird ja immer interessanter hier - Getreideerträge von 7 to, 8 to, 10 to/ha - wir rechnen dabei immer mit 10.000 m2 - hat sich offensichtlich einiges geändert - nur weiter so, morgen kommt dann einer mit 15 to/ha


Tyrolens antwortet um 22-08-2010 22:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Agentur - Bio Getreide GesmbH - Bio Austria - Lagerhaus.....
In Südengland wurden auch schon 16 to gedroschen.



Bewerten Sie jetzt: Agentur - Bio Getreide GesmbH - Bio Austria - Lagerhaus.....
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;247562




Landwirt.com Händler Landwirt.com User