Neu Landwirt werden?

Antworten: 87
0815 antwortet um 01-08-2010 20:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Neu
Am besten ist, in einen landw. Betrieb einheiraten! Dürfte bei deinem Aussehen kein Problem sein! Kommt am billigsten! ggg


frank100 antwortet um 01-08-2010 20:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Neu
Wenn du dir eine Landwirtschaft kaufen willst von der du auch Leben kannst würd ich so schnell wie möglich mit dem Lotto spielen anfangen Euromillionen natürlich besser.


Gsoller antwortet um 01-08-2010 21:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Neu Landwirt werden?
hallo

in welchen bereichen möchtetst du tätig werden und wie - vollerwerb - nebenerwerb
vielleicht kannst du noch ein paar angaben bekannt geben

mfg gsoller



walterst antwortet um 01-08-2010 21:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Neu Landwirt werden?
In der Steiermark wird grad ein Obstbaubetrieb verschenkt


walterst antwortet um 01-08-2010 21:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Neu Landwirt werden?
Würde mich übrigens interessieren, wie es gelungen ist, mitten in der Diskussion die Überschrift zu ändern?


wernergrabler antwortet um 01-08-2010 21:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Neu Landwirt werden?
... von dem in Bezug auf die Rentabilität nicht viel positives zu hören ist.

mfg
wgsf


Gratzi antwortet um 01-08-2010 21:39 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Neu Landwirt werden?
brauchst eine Knecht?


tristan antwortet um 01-08-2010 21:57 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Neu
@frank100
Wieso kaufen? Ist pachten nicht billiger?


tristan antwortet um 01-08-2010 21:58 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Neu Landwirt werden?
schönes Wetter heute, oder Walter?


sturmi antwortet um 01-08-2010 22:01 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Neu Landwirt werden?
@sabrina
Wende dich vertrauensvoll an Biolix, der macht aus dir eine glückliche Biobäuerin! ;-)))
UND befrage die mündige Konsumentin Else um zu erfahren was Verbraucher wollen....:-D
MfG Sturmi



walterst antwortet um 01-08-2010 22:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Neu Landwirt werden?
@tristan

wie geht denn das, die Beiträge im Nachhinein zu verändern. Es hat ja schon mal jemand einen Tip gegeben, ich habs aber vergessen.


tristan antwortet um 01-08-2010 22:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Neu Landwirt werden?
Wer macht den sowas, Beiträge im nachhinein verändern??


walterst antwortet um 01-08-2010 22:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Neu Landwirt werden?
naja, Dein 2. Beitrag hat zuerst etwas anders ausgesehen, und da war der Sturmi-Beitrag schon drunter zu sehen.


john49 antwortet um 01-08-2010 22:45 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Neu
Fürs Einheiraten in einen guten Direktvermarkungsbetrieb mit Geselchten und Hausbrot,möchte ich Dir schon empfehlen.Kann mir vorstellen,daßDu schon mehrere Bausparer im Nachtkästchen hast,damit kaufst Dir einen mobilen Verkaufsladen , plus Deine Atraktivität geht der Umsatz sicher nach oben.Aber bitte vorher ausschauen ,schauen, Zeit lassen,eventuell im Betrieb eine zeitlang mitarbeiten.Viel Glück dabei.


wuzi antwortet um 01-08-2010 22:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Neu Landwirt werden?
Hallo Sabrina

Es gibt eh so viele Bauern die eine brauchen zum Wäsche waschen und zum kochen !!
Du musst nur schauen wo der Misthaufen am Grössten ist da ist das meiste Geld zuhause !!
mfg wuzi


Joschy antwortet um 01-08-2010 22:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Neu Landwirt werden?
@walterst

Geht ganz einfach auf mein Weblog > ganz unten die Diskusion ankliken und dann steht ganz oben bearbeiten! Geht aber nur solang keiner darauf geantwortet hat!

lg Joschy


sisu antwortet um 01-08-2010 23:01 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Neu Landwirt werden?
sturmi!
Den Biolix kannst ausschließen, der kann eine Bäuerin nicht glücklich machen, weil der darf ja als bioligischer Landwirt nicht spritzen.


Restaurator antwortet um 01-08-2010 23:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Neu Landwirt werden?
@sisu:
willst jetzt sagen, dass des sogar schon bei den bio-bauern der tierarzt übernimmt?????


sisu antwortet um 01-08-2010 23:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Neu Landwirt werden?
restaurator!
Ja aber nur bei den halbbioligischen da macht es der Tierarzt mit dem Biokautschuk Handschuh, bei den Vollbiologischen machen das die Bienen oder die Schmetterlinge.


walterst antwortet um 02-08-2010 00:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Neu Landwirt werden?
@joschy

Ja, das weiss ich schon, aber es geht um Veränderungen NACHDEM bereits geantwortet wurde. Es gibt ja auch Beiträge z.B. von 2008 wo jemand (jetzt von mir fiktiv als Beispiel) hineinschreibt: "Ich habe diesen Beitrag von 1.1. 2008 heute am 1. August 2010 geändert"


Felix05 antwortet um 02-08-2010 07:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Neu Landwirt werden?
Guten Morgen,

ich muss schon sagen, in diesem Beitrag sind wirklich alle Wortmeldungen sehr hilfreich für das Mädel.

Tja Sabrina, wenn dir schon die Landwirte nicht weiterhelfen können..., dann wird´s wohl in der Tat nicht so ganz einfach mit dem Anfang.
Lass dich trotzdem nicht entmutigen, wenn man nämlich ernsthaft was vorhat, finden sich sicher Leute, die einem was Vernünftiges raten können.

Gruß, Lutz!


fra2620 antwortet um 02-08-2010 08:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Neu Landwirt werden?
Hallo Sabrina!

Ich bin dabei einen neuen Betrieb (Landwirtschaft) aufzubauen. Häng dich an und machen wir es gemeinsam.
Schick mir deine Email-Adresse und lass uns vernünfig darüber reden.

MfG fra2620


soamist2 antwortet um 02-08-2010 08:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Neu Landwirt werden?
@ lutz

hallo lutz,

vielleicht liegt es ja auch an der fragestellung.

wenn ich dich fragen würde: ich will mir ein neues auto kaufen, welches soll ich nehmen - wieviel kostet das?

in welchem vehikel fahre ich dann durch die gegend?


beginner antwortet um 02-08-2010 09:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Neu Landwirt werden?
Hallo Sabrina!

Ich mach das so, dass ich mal was kleines pachte, dort schaue ob und wie und was mir da am besten zusagt (Tierrasse, Haltung, etc..) und auch schaue ob und wie die Produkte ankommen.

Wenns passt, ständig erweitern und mal schauen.

Hals über Kopf wo reinstürzen ist wohl etwas gefährlich. Genaus einheiraten...who knows ob du dem gewachsen bist, da voll mitzuarbeiten! Aber reinwachsen ist da schon etwas anders.

lg
beginner


traktorensteff antwortet um 02-08-2010 10:58 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Neu Landwirt werden?
Ein paar Anmerkungen von mir:
Sehr schwierig, das ist ein Lebensprojekt mit harten Anfangsjahren, und danach geht es wohl auch eher schwer dahin. Du solltest auf jeden Fall einmal einen "normalen" Beruf lernen. Zum Einen als Absicherung (wenn es mit der Landwirtschaft nichts wird), zum Anderen zum Geld verdienen (und sparen!). Dann nebenbei eine Ausbildung an einer landwirtschaftlichen Schule (im Internet gibts sicher Infos) nebenbei. Es kommt darauf an, was du machen willst, Milchwirtschaft, Ackerbau usw. und wo du Landwirtschaft betreiben willst. Gemüseanbau in Gunstlagen wird wohl unrealistisch sein, die Preise für Grund sind enorm. Eigenkapitalbedarf: da gibts fast keine Grenze nach oben. Google mal nach Landwirtschaften, die zu verkaufen sind. Da siehst du Preise.
Was in Österreich vielleicht noch geht, ist, in sehr abgelegenen Gebieten einen kleinen Hof kaufen und im Nebenerwerb hobbymäßig zu betreiben! Für den Vollerwerb brauchst du einfach zu viel Grund, der zu teuer ist. Oder du machst etwas ganz Außergewöhnliches wie eine Straußenfarm (z.B. http://www.straussenfarm-voetsch.at). Wobei auch Risiko dabei ist.
Auf jeden Fall mal ein Praktikum machen, auf einem Hof arbeiten. Leibrente geht auch, ist aber mitunter eine schwere Sache, die Pflege der ehem. Besitzer und dann wollen sie natürlich auch nicht den Hof loslassen... Einheiraten ist für eine Frau sicher nicht so schwer ;-). Geh auf Dorffeste und such dir einen Hofnachfolger, vielleicht ist ein Sympathischer dabei, man weiß ja nie!


sturmi antwortet um 02-08-2010 18:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Neu Landwirt werden?
@felix
Seit Jahren und Jahrzehnten schreitet der Strukturwandel in der Landwirtschaft voran und ein junges Mädel, keine 22 Jahre alt, möchte blauäugig eine Landwirtschaft aufbauen?! Da muß Sie mit nicht ganz ernst gemeinten Antworten rechnen, sorry Lutz!
MfG Sturmi



Haggi antwortet um 02-08-2010 19:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Neu Landwirt werden?
Vielleicht könnt man ja mal nach euren ganzen Weisheiten erfahren, in welche Richtung die Reise denn gehen solte? Nicht daß ihr Mutterkuh mit Direktvermarktung empfehlt, und dabei kann sie keinem Kalb was antuen...


Felix05 antwortet um 02-08-2010 20:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Neu Landwirt werden?
Guten Abend,

du hast ja Recht, wenn du sagst, dass der Strukturwandel in der Landwirtschaft seit Jahrzehnten voranschreitet, sturmi.
Was meint ihr Alle denn, wie die Struktur im Transportgewerbe ausschaut?
Ich hatte das Glück, die schönen Zeiten noch erleben zu dürfen, da war noch so ein Hauch von Fernfahrerromantik und auch die Bustouren haben vor zwanzig Jahren noch richtig Laune gemacht.

Soll ich deswegen jedem jungen Mann oder Mädchen sagen:
Fang`blos diesen Mist nicht an, lern`was Vernünftiges!
Ich kann´s doch selber nicht so ganz lassen, auch wenn ich jetzt nicht mehr täglich mein Brot damit verdiene, ich freue mich jedes Jahr wieder auf die Sommersaison.

So ist´s nun mal:
Solange wir nicht künstlich ernährt werden, brauchen wir Bauern und solange man Äpfel und Touristen nicht per E-mail verschicken kann, müssen wir uns die Straße noch teilen.

Sind wir doch froh trotz aller Schikane keine Nachwuchssorgen zu haben und sagt jetzt blos nicht, dass wir doch welche hätten.
Gut geführte Betriebe haben immer ihr Auskommen gehabt, und zwar in jeder Branche.

Gruß, Lutz!


sturmi antwortet um 02-08-2010 22:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Neu Landwirt werden?
@ felix
Die Urproduktion mit geringen Margen und hohen Tierschutz- und Umweltauflagen fällt für Sabrina wohl flach, weil zu wenig lukrativ. Die hochgelobte Nischenproduktion ist auch nur ein Geschäft solange der Wettbewerbsdruck gering ist.
Vielleicht wäre Einheiraten doch der einfachere Weg um sich den Traum von einer Landwirtschaft zu erfüllen! ;-)
MfG Sturmi






Moarpeda antwortet um 02-08-2010 23:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Neu Landwirt werden?
....finde auch, dass einheiraten die beste möglichkeit ist, vor allem wenn man keinen lotto- sechser gemacht hat.
flirt. landwirt.com ist eine gute adresse, aber womöglich doch schriftlich vorselektieren und nicht jeden ausprobieren.

...und vorsicht vor der böösen schwiemu...

andererseits gibt es auch böse schwietö´s


mosti antwortet um 03-08-2010 00:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Neu Landwirt werden?
kannst gern mal reinschnuppern, betreib nen bio-milchvieh baurnhof mit einigen verschiedenen rinderrassen


fendt_3090_2 antwortet um 03-08-2010 14:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Neu Landwirt werden?
Nachdem sich Sabrina nicht mehr meldet, hat vielleicht nur wer geschaut, wieviele auf ein nettes Foto hin zurückschreiben. :-)


Icebreaker antwortet um 03-08-2010 14:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Neu Landwirt werden?
fendt_3090_2: Maybe.
Es könnte aber auch sein, dass
* (Gott behüt) sie erkrankt ist
* Ihr PC abgestürzt/kaputt ist
* Sie auf Urlaub ist und nicht tagtäglich nichts anderes zu tun hat, als ein Internet Cafe
aufzusuchen
* Muss sich PC mit anderen teilen und kann nicht immer so, wie sie will
* Der UserIn wollte nur mal testen, wie man hier auf gewisse Fragen re-agiert
* Sie noch keine "Elefantenhaut" hat, und eure Antworten sie a) verschreckt haben, oder b)
sie sich denkt: LMAA. (Könnte ich ihr nicht verdenken, viel mehr als Pupser (ausgenommen Lutz) sind ja nicht zu vernehmen gewesen.

Grund der "warum nicht gleich sofort-zurückschreiben-Liste natuerlich beliebig ergänzbär ;-)


mfg Ice


Think pink ;-)




frank100 antwortet um 03-08-2010 21:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Neu Landwirt werden?
Was möchtest du mit den Schweinen Mästen oder Züchten und wievielte?


Haa-Pee antwortet um 03-08-2010 21:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Neu
nachdem du dich hier visuell zur forumsfrage präsentierst ,kann ich dir auch nur zu einer einheirat raten dafür bist du nahezu prädestiniert........

ansonsten ist landwirtschaft eine hochinteressante angelegenheit.

ich nenn das immer "sklavengalere für millionäre".

denn rein aus dem cashflow mit standartisierter urproduktion einen landwirtschaftlichen betrieb innerhalb eines erwerbslebens zu refinanzieren erscheint de facto unmöglich.

da du mindestens einen kapitalbedarf von gut 800000 euro aufwenden musst um als landwirt halbwegs über die runden zu kommen.

durchschnittsbetriebe haben für die produktion ohne grund an die 250000-400000 betriebsvermögen eigenkapital plus das jeweilige umlaufvermögen und die kreditfinanzierten produktionsmittel grob gesagt auch nochmal gute 100000.

nach oben hin natürlich kaum eine grenze.

ich mach dir einen vorschlag wie du es schaffen könntest der zwar etwas unkonventionell ist aber durchaus erfolgsversprechend.

du lässt dir eine telefonanlage mit mehrwertnummernservice einrichten.
kauft fotos von osteuropäischen mädls am besten in freizügigen posen gerne bei der heuernte.
und inserierst und wirbst mit "geile bäurin sucht stecher für spargel und mehr...."

dann plauderst du munter für 60 euro die stunde los und wirst sehen wenn du fleissig telefonierst kannst dir bald einen bauernhof anschaffen.....


walterst antwortet um 03-08-2010 22:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Neu Landwirt werden?
mit Schweinehaltung und Option Weinbau dazu wird die Sache vermutlich noch etwas schwieriger, weil das schon eine ziemliche geografische Einschränkung darstellt, wenn Du einen Pachtbetrieb suchst.


fgh antwortet um 03-08-2010 22:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Neu Landwirt werden?
Hallo,

ich würde zuerst mit Weinbau anfangen und die Schweinehaltung ergänzen.
Für den Weinbau brauchst nicht so eine große Fläche auf Anhieb und es ist viel mehr zu verdienen, aber auch viel mehr Arbeit


Halodri antwortet um 03-08-2010 22:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Neu Landwirt werden?
@ Sabrina
Also für eine mögliche (Einheirat) in einen landw. Betrieb hast du dich gut präsentiert, finde ich.


Halodri antwortet um 03-08-2010 22:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Neu Landwirt werden?
Tja, da brauchst du aber ein fundiertes Grundwissen und zumindest eine Ausbildung zum landw. Facharbeiter. Jede Menge praktische Erfahrung auf diversen erfolgreichen landw. Betrieben, viel Ausdauer etc., etc.
Sollte es doch zur Heirat eines Bauernburschen kommen, solltest du darauf achten das er dich zumindest zur Hälfte am Betrieb anschreibt.


sturmi antwortet um 04-08-2010 07:24 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Neu Landwirt werden?
"Habe einen Freund gehabt mit ner riesenlandwirtschaft."
@sabrina
Aha, und dem willst es jetzt wohl zeigen was du drauf hast?! ;-)))
MfG Sturmi


Gratzi antwortet um 04-08-2010 07:40 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Neu Landwirt werden?
@ halodri

diesen Fehler mit den "Anschreiben" würde ich nicht mehr machen, aber fuer Sabrina ist das super !


Gratzi antwortet um 04-08-2010 07:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Neu Landwirt werden?
@ Sabrina 1809

hätte diverse gemischte Immobilien fuer den Start fuer dich bereit:
14 teils zusammenhängende Liegenschaften
Verkehrswert: 42 000 000,--€
Verkaufspreis zusammen 31 000 000,--€
Nettomieten 181 036,--€
Rantite 7,01%



beginner antwortet um 04-08-2010 07:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Neu Landwirt werden?
@Sabrina

Du kannst auch klein gut was draus machen. Wie sonst z.b. gibt es Betriebe die von wenigen HA leben können? (z.b. Heidelbeeren, etc..)

Man muss nur mal zwischen den 800000€ Bauern schauen...weil die sehen vom hohen Traktor nicht, was man sonst noch alles schönes machen kann.

Ausserdem brauchst du natürlich auch keinen sündteueren Stall für deine Schweine.

Schau mal was du bei www.polyface.com so finden kannst. Ich habe die meisten Bücher daheim. Sind auf Englisch...aber glaub mir, er weiss wie es geht. ich war dort ein Jahr als Praktikant 1997-1998 und erst letztes Jahr wieder mal da zum besuchen. Echt erstaunlich. Laut den meisten Kollegen geht sowas gar nicht. Weil wie er angefangen hatte, war auch kaum was da. Bzw. gibt es viele, die das Modell bzw. die Modelle sehen und selbst auch auf gepachteten Flächen umsetzen.

Lass dich nicht entmutigen. Und ehrlich...(da setz ich mich jetzt ins Fettnäpfchen), den L-Facharbeiter brauchst nicht um erfolgreich zu sein. Was du in den SChulen meistens lernst, sind eh wieder konventionelle Methoden und dafür musst wohl echt einheiraten, weil, da musst groß, grösser, noch grösser sein/werden. (vielleicht gibts auch Unterschiede, aber das was ich in der Schule gelernt habe, war nicht wirklich Visionsgebend für was kleines)

Sicherlich ist es gut, wennst den L-FA hast, aber mehr für Ansehen, dass dir jemand die Landwirtschaft verpachtet oder verkauft und dass du die Übernahmeprämien bekommst. Dein Wissen musst dir selbst ordentlich erarbeiten..das meiste sicher mit Erfahrung, die du sammelst. Ich bin ja selbst auch beginner ;-)

beginner


traktorensteff antwortet um 04-08-2010 10:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Neu Landwirt werden?
Du solltest mit dem Weinbau anfangen. Da reicht auch wenig Grund und unlängst konnte man hören, dass gerade sehr kleine Winzer aufhören. Das wäre eine Möglichkeit, klein anzufangen. Ich gehe davon aus, dass du schon in einer Weinbaugegend lebst? Ich glaube, da brauchst du eine spezielle Ausbildung und Praxis, wenn du mit dem Weinbau anfängst. Schweinemast bringt sehr wenig, wenn man nicht etwas Spezielles macht, Direktvertrieb, Bauernmarkt-Verkauf, alte Schweinerassen.

Ich glaube, für dich heißt es, im Beruf weiterarbeiten und sparen, nebenbei die Ausbildungen machen und im Urlaub auf einem Weingut Praxis sammeln! Und nebenbei die Inserate durchstöbern, um einen geeigneten Kleinbetrieb für den Anfang zu finden.

@ beginner
www.polyface.com funktioniert bei mir nicht.


whoknows antwortet um 04-08-2010 10:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Neu Landwirt werden?
hallo,
ich würd zuerst einen facharbeiter machen, denke es ist eine gute basis. bei uns hören viele keinere weinbaubetriebe auf => sicher leicht da was zu pachten... um erfahrungen zu sammeln...
lg und gutes gelingen...


beginner antwortet um 04-08-2010 10:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Neu Landwirt werden?
@all

Sorry: http://www.polyfacefarms.com/

ich meinte natürlich Nischenbereich...also Direktvermarkten. Den Zwischenhändler ausschalten ist doch nur sinnvoll oder?

Für Weinbau ist das natürlich was anderes..da ist eine gute Ausbildung schon wichtig.


tristan antwortet um 04-08-2010 13:57 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Neu Landwirt werden?
@beginner
Seit ich im Forum mitlese, beginnst du mit einer Landwirtschaft.

Wann machst du Nägel mit Köpfen?

@Sabrina
Du hast alle Zeit der Welt?
Du bist 22 ?
Gestern war ich 20, heute abend werde ich 40, morgen werde ich 50 oder 60 sein, gefühlt. Plötzlich läuft die Zeit und ist nicht mehr zum stoppen.

Kauf einer Landwirtschaft auf Leibrente wäre auch eine Option für Dich. Es gibt einige Betriebe die keine gesicherte Weiterführung haben. helmar oder so.....;-)

viel Glück, Tristan



Noro antwortet um 04-08-2010 14:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Neu Landwirt werden?
(@ tristan)
suche betrieb mit 120 milchkühen zur Übernahme ...lol

oder

tausche 5 ha gegen 50 oder 500 ha.

hat wer angebote??


traktorensteff antwortet um 04-08-2010 14:54 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Neu Landwirt werden?
Was ich noch anmerken will:
Manche Leute kaufen sich um 400.000 Euro und mehr ein Haus. Wenn man sich einen Bauernhof kauft, "spart" man sich das und kann die 400.000 in den Hof stecken, der dann auch die netten "Förderungen" abwirft...

@ tristan
Ja, die Zeit rennt immer schneller! :-(


beginner antwortet um 04-08-2010 15:03 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Neu Landwirt werden?
@Tristan

ja gute Frage...mir fehlt noch der Hammer...haha

Leibrente...wo? So einfach findet man doch auch keinen...


helmar antwortet um 04-08-2010 21:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Neu Landwirt werden?
Hallo Tristan........Die Weiterführung meines Betriebes in ein paar Jahren ist gesichert......aber nicht von unserer Tochter. Wir haben ein paar Regelungen gefunden mit welchen sowohl ich als Bewirtschaftungsbeendiger als auch die Bewirtschaftungsweiterführer leben können. Und was ganz wichtig ist, unserer Tochter kann niemand mehr ein schlechtes Gewissen einreden dass ihre Mutter die letzte ......Bäuerin ist und dass sie daran "schuld" ist. Es ist so, und es ist gut so......
Mfg, Helga


Felix05 antwortet um 04-08-2010 22:03 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Neu Landwirt werden?
Und Helga,

wenn dann der Schwiegersohn vielleicht Bauer sein will, was ist dann mit dem schönen Plan?

Kanns`t doch nie wissen, was alles noch kommt.
Die "Experten" hier sind sich scheinbar einig, dass Einheirat eine sichere Möglichkeit ist, einen landwirtschaftlichen Betrieb zu bekommen.
Eventuell denken ja manche jungen Männer auch so.

Gruß, Lutz!


tristan antwortet um 04-08-2010 22:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Neu Landwirt werden?
@Noro
Hab ich heute im Bauer, Nr. 31 gelesen:

Welche christliche Jungfamilie will mittelkleine Landwirtschaft übernehmen, Rinderhaltung betreiben? Wir möchten dabei weiterhelfen, Wohnung, Urlaub im Mühlviertel wartet.
Tel. 07952/8388; 0699/81714707

Also beginner + sabrina: tut´s euch zusammen, macht einen auf christlich, und eurer Lebenstraum geht in Erfüllung.


hde Tristan


helmar antwortet um 04-08-2010 22:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Neu Landwirt werden?
Hallo Lutz....das wäre da auch noch möglich..........nur müsste sich mein Kind innerhalb der nächsten 3 Jahre festlegen, was ich mir persönlich nicht vorstellen kann. Aber die Möglichkeit ein Partnerbetrieb für meine Weiterbewirtschafter zu werden, steht offen.
Mfg, Helga


Felix05 antwortet um 04-08-2010 22:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Neu Landwirt werden?
Hallo,

..."mittelklein" und "christlich", dass wird schon was sein...

Gruß, Lutz!


helmar antwortet um 04-08-2010 22:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Neu Landwirt werden?
Hallo Lutz.........."mittelklein" ja, "katholisch nimmer......
Liebe Grüsse, Helga


traktorensteff antwortet um 04-08-2010 23:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Neu Landwirt werden?
@ Sabrina
Das geht ja schnell... Ich werde nun das Gefühl nicht los, dass du ein "Fake" bist, die es hier immer wieder mal gibt!


sturmi antwortet um 05-08-2010 07:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Neu Landwirt werden?
Die Sabrina möchte anscheinend in ihrer jugendlichen Unbekümmertheit das Rad neu erfinden oder uns alten erfahrenen "Hasen" einreden das die Erde eine Scheibe ist! ;-)
Übrigens, könnts euch noch an den Milibauer erinnern, auch ein Faker!
MfG Sturmi


josefderzweite antwortet um 05-08-2010 07:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Neu Landwirt werden?
@Sabrina

Wie schauts überhaupt mit deiner Ausbildung aus??? Du brauchst nämlich schon einen FAcharbeiter auch


speedy2 antwortet um 05-08-2010 08:03 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Neu Landwirt werden?
Ob fake oder nicht, der thread war für mich interessant zu lesen :-)


Felix05 antwortet um 05-08-2010 08:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Neu Landwirt werden?
Guten Morgen,

Originaltext von speedy2:
Ob fake oder nicht, der thread war für mich interessant zu lesen :-)

...für mich auch, aber der Sachse, der bei VW in Mosel arbeitet und so viel verdient, dass es keine Rolle spielt, welchen Mähdrescher er kauft, ist doch das Höchste.

Gruß, Lutz!


helmar antwortet um 05-08-2010 08:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Neu Landwirt werden?
Lieber Sturmi........der Milibauer hat aber schon des Öfteren zumindest bei mir für Heiterkeit gesorgt.....
Mfg, Helga


Noro antwortet um 05-08-2010 08:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Neu Landwirt werden?
@ tristan:

ja hört sich nicht schlecht an, über christlich liese sich reden, die jungfamilie käme mit sicherheit dann auch mal, irgendwann. nur was versteht ihr unter mittelklein. also wenn der schnitt bei euch in Ö bei 10 kühen liegt, denk ich mal so um die 8?! wär auch ned schlecht. aba ich glaub i such ma erst mal a freundin und dann frag ich sie mal wie´s ausschaut, ob ma bei den hafermotoren bleiben oder uns n paar dieselmotoren zulegen.
besten dank


sturmi antwortet um 05-08-2010 11:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Neu Landwirt werden?
Also ganz spontan könnte man meinen du wärst Elses Töchterl....:-D
MfG Sturmi


beginner antwortet um 05-08-2010 11:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Neu Landwirt werden?
@Sabrina

Mehr TIpps? hast du dir das mal angesehen, was ich dir geschrieben habe?

Oder was willst du konkret?




Noro antwortet um 05-08-2010 12:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Neu Landwirt werden?
@sturmi: da stimm ich dir voll und ganz zu

@sabrina: wenn du unsere meinungen nicht verstehst, dann bist als landwirt ganz fehl am platz, denn unsere berufsgruppe zeichnet sich unteranderem auch mit viel schwarzem humor aus. und wenn du nicht verstehst, wenn dir zehn leute sagen, heute einen betrieb aufzubauen ist schwer bis unmöglich und dir 5 leute anbieten praktikas bei ihnen zumachen und bei ihnen mit zuhelfen, lässt sich dir nicht helfen.

ich bin auch dabei mir was aufzubauen, studiere Agrarwissenschaften und hab von meiner mutter einen resthof (1ha) bewirtschafte nebenher flächen denen sich die anderen bauern zuschade sind, sprich flächen, die sie mit dem traktor nciht bearbeiten können weil sie zu steil sind. seid letztem jahr hab ich weitere 2 ha unterpacht, mit dem problem, dass die auch gern ein biogasbauer hätte,der 400€/ ha bezahlt und fläche kaufen ist nicht bei hektarpreisen von 25.000euro aufwärts...


Icebreaker antwortet um 05-08-2010 12:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Neu Landwirt werden?
Hallo Sabrina1809
Sieh dich auch mal auf
http://www.agrar.de/landfrauen/
um.
Sehr informativ, umfangreich und vom "Umgangsklima" mit-einander her sehr positiv.
Liegt vielleicht daran, dass dort der Anteil der Mandalan gering ist ;-)

mfg Ice


theres antwortet um 05-08-2010 13:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Neu Landwirt werden?
Hallo sabrina,
mich würd interessieren, was du kannst, was dir liegt. Die vielen guten Ratschläge sind eher aus der humorvollen Ecke zu sehen.
Fläche, Maschinen zu pachten, leasen, um davon leben zu können- ist eine sehr kapitalintensive Sache. Beim Kaufen wirds noch ein wenig happiger.
Ich würd mit Sonderkulturen, die nicht sehr aufwendig sind, mal gedanklich anfangen.
Als Alternative - den Job behalten und möglichst viel für die Eigenversorgung herstellen. Denn was nicht gekauft werden muss- muss auch nicht verdient werden.





eranz antwortet um 05-08-2010 21:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Neu Landwirt werden?
Hallo Sabrina1809 (falls du überhaupt noch rein schaust),

fachlich kann ich dir nicht weiterhelfen da ich einen kleineren Grünlandbetrieb mit Milchvieh übernommen. (Zukunft ungewiss)

Dir als Person wünsche ich alles Gute, lebe deine Träume so gut du kannst, aber pass auf das du dabei nicht selbst „vor die Hunde“ gehst. Kein Traum ist es wert sich selbst gänzlich aufzugeben. Mache einen Schritt nach dem anderen.

eranz



palme antwortet um 05-08-2010 21:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Neu Landwirt werden?
Ich kann da "speedy2" nur Recht geben, für mich war es auch interessant hier mit zu lesen.
Meine Meinung, währe nicht da auch das Foto von der " Sabrina", ich glaube die Beiträge dazu währen nicht so zahlreich gewesen .




Haa-Pee antwortet um 05-08-2010 22:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Neu Landwirt werden?
die sabrina schaut aus wie meine frühere ex geografie professorin in jungen jahren wenn ich den anblick sehe!



Hirschfarm antwortet um 08-08-2010 09:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Neu Landwirt werden?
@sabrina
Geh auf den Ball der HLBLA Wieselburg und such dir einen netten Bauernbursch. Alles andere kostet zuviel Energie.
mfg


Bewerten Sie jetzt: Neu Landwirt werden?
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;245758




Landwirt.com Händler Landwirt.com User