Klee anbauen aber ohne Raufutterverzehrer

Antworten: 7
schellniesel 24-07-2010 13:51 - E-Mail an User
Klee anbauen aber ohne Raufutterverzehrer
Wie ist das im Öpul 07 und Ubag wenn ich Klee anbauen will zwecks Gründüngung und den acker so zu sagen ein Jahr stilllege! also kein ernte sondern ein oder zweimaliges mulchen!

wenns nur daran scheitert das ich den Klee auch nutzen muss dann würde der eben auch genutzt.
nur darf ich den Klee überhaupt als Kultur anbauen wenn ich keine Raufutterverzehrer habe?

Muss oder will unbedingt den Boden wieder aufbessen nachdem viel zu Große Technik mir den Acker auf 40cm tiefe gewendet hat!

Daher will ich ein jahr Pause einlegen und eben auch den klee mulchen so das ich wieder eine geringe Humusschicht erhalte!

Mfg schellniesel



MUKUbauer antwortet um 24-07-2010 14:09 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Klee anbauen aber ohne Raufutterverzehrer
Hallo schellniesel

bis 50% vom Betrieb darfst du mulchen
wenn du die Fläche als Glöz A angibst ist das kein Problem
als Nutzungsart gibt es auch Bodengesundung - nur was da genau ein zu halten ist weiß ich derzeit nicht

das kann dir deine Kammer aber ganz genau sagen -



schellniesel antwortet um 24-07-2010 14:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Klee anbauen aber ohne Raufutterverzehrer
Danke Mukubauer!
Ja die Kammer sollte es wissen allerdings will ich schon planen für die nächsten Jahre und eben einige Varianten durchdenken!
So will ich mir ben schon die Vorabinfo mal hier holen was geht und was nicht!

Wie ist es mit der Glöz A Fläche zählt die dann noch als Ackerfläche weil ich brauche die Fläche als Ackerfläche weil ich sonnst mit dem ölkürbis Über die 66% komme.

Mfg schellniesel


MUKUbauer antwortet um 24-07-2010 14:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Klee anbauen aber ohne Raufutterverzehrer
Hi

Ja sicher GLÖZ A ist im Prinzip das gleiche wie es früher die SL-Grünbrache war
allerdings mußt mit der 5 Jahres Regel aufpassen ....

aber Frage am Rande woher bist du denn? du könntest doch Versuchen Klee oder Grassamenvermehrung zum Anbauen - in Auersbach ist doch eh die Verarbeitung (Buchgraber)

mfg


schellniesel antwortet um 24-07-2010 14:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Klee anbauen aber ohne Raufutterverzehrer
Fast schon GU aber war auch schon so ein gedanke von mir allerdings weiß ich nicht ob ich da wen finde der mir das drischt den erfahrung hat damit fast niemand auch ich nicht!

Aber die idee ist nicht schlecht müsst mich da aber noch mehr informieren wäre ja auch eine gute alternative!

Mfg schellniesel


179781 antwortet um 24-07-2010 16:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Klee anbauen aber ohne Raufutterverzehrer
Als Bio Betrieb kann man in der geschilderen Situation bis 25 % der Ackerfläche als Bodengesundungsfläche mit z. B. Klee bewirtschaften. Dabei bleibt die fläche als normale Ackerkultur erhalten. D. h. es wird für die Begrünung mit eingerechnet usw. Eine Ernteverpflichtung ist allerdings gegeben. Du kannst aber den Aufwuchs ernten und an einer passenden Stelle zu Kompost verarbeiten und so die Nährstoffe im Betrieb halten.
Wie das bei konventionellen Betrieben ist weiß ich nicht.

Wenn ich dir eine Empfehlung geben darf, dann schau, dass du die Fläche mit Luzerne mit sehr geringem Grasanteil (Timothe 2 kg/ha) anbaust. Luzerne wurzelt sehr tief was für deine Anforderung wichtig ist. Und sie wächst sehr hoch und bleibt lange stehen. Dadurch lässt sie - im Gegensatz zu anderen Kleearten - besonders Weißklee unerwünschte Pflanzen wie Ampfer und Distel nicht hochkommen, was auf solchen Flächen sehr wichtig ist.
Den ersten Aufwuchs ernten, den zweiten mähen und zwei oder dreimal kreiseln und liegenlassen und den dritten Aufwuchs muichen und lang genug in den Winter gehen lassen, dann hast du das Ergebnis, das du dir wünscht.


Noro antwortet um 24-07-2010 17:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Klee anbauen aber ohne Raufutterverzehrer
würd eher einige leguminosen nehmen,die abfrieren, somit musst du im folgenden frühjahr nur noch mitm grupper drüber gehn. vielleicht auch noch n bisschen mehr mitnehmen z. B. malve und sonnenblumen, die durchwurzeln dir auch den boden sehr gut und bringen dir ne menge an humus, der vorteil wäre halt auch, dass du das nicht mal mulchen musst..


schellniesel antwortet um 24-07-2010 22:01 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Klee anbauen aber ohne Raufutterverzehrer
@1797??

Dein Vorschlag klingt sehr gut würde sicher noch besser wurzeln als z.b. ein Rotklee! Jedoch wie verhält sich luzerne bei sehr schweren Bodenverhältnissen bzw kargen Boden.
Rotklee wäre da sicherer da ich da schon mehr Erfahrung habe!


@ Noro
Grubber ist etwas um den Stobbelsturz bei uns durchzuführen mehra ber auch nicht!

Mfg schellniesel


Bewerten Sie jetzt: Klee anbauen aber ohne Raufutterverzehrer
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;244577




Landwirt.com Händler Landwirt.com User