Brennnessel - Samen für Anbau gesucht

Antworten: 13
vollgas 09-07-2010 19:28 - E-Mail an User
Brennnessel - Samen für Anbau gesucht
Ich möchte 2 ha Brennnessel anbauen. Wo gibts den Samen dazu. Hört sich vielleicht komisch an - aber Brennnessel haben einen hohen Nährwert.

Danke für alle INFO´s.


Noro antwortet um 09-07-2010 20:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Brennnessel - Samen für Anbau gesucht
hallo,

ja endlich sieht s auch mal wer ein und schätz den hohen eisengehalt in den brennesseln, nebenbei, die ackerkratzdistel ist auch gut. ob die tiere, egal welche, die jedoch pur fressen bin ich mir nicht sicher.

zum anbau, ich würd keinen samen nehmen, dauert n bisschen zu lange, glaube ich, und die wahrscheinlichkeit, dass welche auflaufen ist auch nicht besonders hoch, sind ja dann doch n bisschen heikel mit ihren ansprüchen, würde rizome nehmen, die wachsen auf jeden fall und verbreiten sich schnell.

wie oft möchtest du die mähen oder mit was möchtest du die ernten??

gruss
th


vollgas antwortet um 09-07-2010 22:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Brennnessel - Samen für Anbau gesucht
Danke für deine Zustimmung. :-)

Wie sollte die Vermerhrung erolgten? 2 ha?

Meinen Schafen schmecken die getrockneten Brennnesseln besser als Heu !! Einmal abgemäht und über nacht liegen gelassen - die stürzen sich drauf wie die Geier !

Die Ernte sollte wie bei Heu in Kleinballen erfolgen. Mähen-wenden-pressen-fertig. Meiner Meinung nach, trocknen diese sehr schnell. Vielleicht auch Silageballen. 2 Schnitte sollten sich ausgehen. 1 x trochenen 2. x Silageballen.



Noro antwortet um 10-07-2010 11:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Brennnessel - Samen für Anbau gesucht
bei der vermehrung kenn ich mich jetzt nicht so gut aus, vielleicht irgendwo im wald, wo vielleicht jemand die weg haben möchte versuchen die rizome auszugraben und dann vereinzeln (10-20cm lang) bei feuchtem wetter/ boden in ein geeggtes feld stecken, dass ein guter bodenschluss da ist, ein teil sollte eventuell noch rausschauen. abstand würd ich mal sagen 50x50 cm. ein hektar sollte fürs erste reichen sonst wird´s zuviel arbeit auf einmal und ich denke die rizome zu beschaffen ist nicht leicht, sie sollten ja auchnciht unbedingt austrockenen bis zum pflanzen.

zum ernten, ich denke zwei mal heuen ist besser, denn ich glaub wenn du die silierst dann schmeckt die silage bitter und ob die dann noch gefressen wird?!?
das andere problem sind die hochen bröckelverluste, denn die blätter werden auch recht schnell runter fallen, drum lieber nach dem mähen 2x ordenlich kreiseln und dann in die heutrocknung falls vorhanden oder mit nem gabelheuer wenden.
denn nur stengel werden die schafe auch nicht fressen.

wegen samen fällt mir grad ein, da gibts doch auch brennerseln für fasergewinnung und die werden mit sicherheit gesäht. solltest dich da bei deinem landwirtschaftsamt oder kammer nach fragen.

viel erfolg
th


kraftwerk81 antwortet um 10-07-2010 13:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Brennnessel - Samen für Anbau gesucht
Überleg Dir das! Wennst die mal angebaut hast wirst sie nicht mehr los!

Stimmt aber, getrocknete Brennessel sind für allerlei Wehwehchen gut. Und gefressen werden sie gern allerdings NUR getrocknet.


schellniesel antwortet um 10-07-2010 14:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Brennnessel - Samen für Anbau gesucht
Viel glück mit dem Vorhaben und vor allem keinen Mähwerksstopfer :-)))

Und ich hab die Brennesel extra liegen gelassen bzw auch bekämpft!

Mfg schellniesel



josefderzweite antwortet um 10-07-2010 16:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Brennnessel - Samen für Anbau gesucht
Dein GEsicht bei einem Mähwerkstopfer stell ich mir gut vor :- )

Mal an Rizohmvermehrung gedacht? geht sicher am schnellsten


Restaurator antwortet um 10-07-2010 16:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Brennnessel - Samen für Anbau gesucht
@kraftwerk81:
NUR getrocknet - stimmt nicht für meine ziegen! sie lieben die brennesseln natürlich getrocknet, die getrockneten brennesseln stehen ganz oben in der fress-hitliste :-)
die grünen fressen sie am liebsten in bestimmten stadien: zu blütenbeginn und kurz vor der samenreife.
was noch bestens runtergeht: laub, das während der vegetationsperiode getrocknet wurde. ich schneid deshalb mein brennholz nur mehr aus im sommer gefällten laubbäumen. die äste lass ich abtrocknen und häng sie dann für den winter unter einer plane auf. beim verfüttern im winter gibt die rinde noch wertvolle mineralstoffe (oder warum auch immer sie die lieber fressen wie grumet)


Noro antwortet um 10-07-2010 23:06 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Brennnessel - Samen für Anbau gesucht
mein vater hat durch den ganzen mineral dünger auf unseren wiesen große brennerssel felder gezüchtet, seit ich die wiesen nun 3-4 mal im jahr mähe sind sie (leider) verschwunden, so viel zur bekämpfung.

meine pferde fressen auch mal hier und da die brennersseln und ackerkratzdisteln bis auf die hälfte herrunter. im heu werden sie ganz gefressen. ich lasse auch am sandplatz, wo die pferde dann den winter verbringen, aussen rum extra die brennerssel stehen und im winter, wenn dann die orangen stengel noch aus dem schnee schauen sind sie dann doch ganz begierig danach, obwohl sie im offen stall auch bestes stroh und genügend heu zur freien aufnahme haben...(?)


vollgas antwortet um 11-07-2010 12:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Brennnessel - Samen für Anbau gesucht
Brennnesselheu wird sicher perfekt sein. Siloballen könnten vielleicht zu "scharf" werden - aber im Vergleich zu Maissilage ? ist ja auch gerade kein Honiglecken.


HPS antwortet um 11-07-2010 16:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Brennnessel - Samen für Anbau gesucht
Hab einmal geschaut was so etwas im 1kg Pack kostet auf

http://www.phytofit.de

Brennessel Samen

Artikelpreis 1 x 20,70 EUR (inkl. 19% MwSt. zzgl. Versandkosten)
Artikelnummer 198
Ausführung Menge: 1000 Gramm


Keine Ahnung wie weit man mit einem Kilo kommt, ein paar Quadratmeter Brennessel werden sich aber sicher ausgehen,....



Schönen Gruß und viel Glück

HPS


HPS antwortet um 11-07-2010 17:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Brennnessel - Samen für Anbau gesucht
Hab kurz geschaut auf:

http://www.inaro.de/Deutsch/kulturpf/Heilpfl/Brenness.htm


Anbau als Direktsaat oder Pflanzung
Pflanzung bevorzugt, da Bestände gleichmäßiger

a.
Direktsaat:
Aussaattermin: April
TKG: 0,14 g
Aussaatstärke: 4-6 kg/ha
Reihenabstand: 45 cm
Problem: geringe und ungleichmäßige Auflaufrate bei gedrillten Beständen

b. Pflanzung von Jungpflanzen
Pflanztermin: Frühjahr (Mitte April)
Reihenabstand: 45 cm
Pflanzabstand in der Reihe: 25-30 cm
Pflanzenanzahl: 80.000 Pfl./ha
wichtig: bei mehrjährigem Anbau Beregnung und Stickstoffgabe nach jedem Schnitt


Düngung:
Stickstoffzehrer
keinen frischen Stallmist oder Gülle zur Brennessel
P, K und Mg bereits zur Vorkultur in ausreichendem Maße
auf hohe N-gaben wird mit hohen Blatt- und Chlorophyllgehalten reagiert, aber auch viel Nitrat
Richtwerte zum Nährstoffbedarf: 150 kg N/ha, 80 kg P2O5, 280 kg K2O + 30 g N nach jedem Schnitt



Ernte:

Krauternte: bei Pflanzbeständen bereits bis 3x im Pflanzjahr (Ende Juni, Ende Juli, Ende Aug./Anfang Sept.)
ab 2. Standjahr bis 5 Schnitte, beginnend im Mai
Erntezeitpunkt, wenn untere Blätter anfangen zu vergilben, bzw. bei Knospenansatz, häufige Schnitte reduzieren Stengelanteil im Erntegut
Schnitthöhe: 2-5 cm über Boden
Wurzelernte nach mehrjähriger Krautnutzung Ende Okt./Anfang Nov.
Rodetiefe: ca. 30 cm, mit Kartoffel- oder Rübenroder
vor Ernte Kraut abschlagen
Aufbereitung, Trocknung:
rasche Trocknung der Krautware bei ca. 60°C bis Erntegut rascheltrocken
Restfeuchte 6-10 %
Wurzelstöcke in 5-10 cm große Stücke zerteilen und waschen, trocknen bei 60°C

Erträge:

Krauterträge bei Pflanzung: insg. 30-45 dt/ha TM im ersten, 40-65 dt/ha TM in Folgejahren
bei Drillsaat: insg. 15-25 dt/ha TM im ersten, 40-60 dt/ha TM in weiteren Standjahren
Wurzelerträge: 15-25 dt/ha TM


Nur so am Rande noch eine Kaufmöglichkeit:

https://www.ruehlemanns-shop.de/emax_shop/customer/home.php?cat=101988


vollgas antwortet um 11-07-2010 19:54 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Brennnessel - Samen für Anbau gesucht
Trotzdem ist die Frage noch offen: Hat schon einmal jemand versucht Brennnessel anzubauen bzw. wirklich so richtigt getrocknet wie Heu????

Der Kräutergarten natürlich ausgenommen.

Danke für alle INFOs.


kraftwerk81 antwortet um 12-07-2010 07:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Brennnessel - Samen für Anbau gesucht
@ Restaurator,

sorry Ziegen sind was besonderes, die fressen ja alles!! Von der Brombeerstaude bis zu Mamas Orleander! Letzteres leider nur 1 mal :o(


Bewerten Sie jetzt: Brennnessel - Samen für Anbau gesucht
Bewertung:
4.33 Punkte von 3 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;243127




Landwirt.com Händler Landwirt.com User