Bauern stimmen Einkommenskürzungen zu

Antworten: 8
179781 20-05-2010 13:06 - E-Mail an User
Bauern stimmen Einkommenskürzungen zu
Eine blöde Überschrift, ich weiß. Das tun sie natürlich nicht.
Aber überlegen wir einmal: Die Kürzungen der Einkommen über verringerte Ausgleichszahlungen, höhere Abgaben und teuerere Betriebsmittel werden in Folge der Finanzkrise (eigentlich Schuldenkrise) noch höher ausfallen als erwartet. Mit jammern und protestieren lässt sich dagegen nichts ausrichten.
Aber die politsche Vertretung der Bauern könnte vorpreschen und verkünden: Wir sind bereit zur Sanierung der Staatsfinanzen beizutragen und deshalb mit Einkommenskürzungen einverstanden. Diese dürfen sich in der Höhe allerdings nicht von denen anderer Bevölkerungsgruppen unterscheiden, die auch Ihr Einkommen vom Staat bekommen, wie aktive undn pensionierte Beamte, Lehrer, Eisenbahner, Politiker usw.
Wenn es also dazu kommt, dass der durchschnittliche Bauer z. B. 1000 Euro im Jahr weniger bekommt, dann nur, wenn das für alle anderen auch gilt.

Gottfried



josefderzweite antwortet um 20-05-2010 14:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bauern stimmen Einkommenskürzungen zu
Es wird oba sicher so kommen wie dei Überschrift lautet.... sonst würdn unsere "Vertreter in der hohen Politik" net scho wieder Sprüche klopfen müssn.

A lauta Hund beißt net!!!!! UND a Sau scheisst net in den Trog aus dem sie frisst!!!!!


haasi antwortet um 20-05-2010 20:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bauern stimmen Einkommenskürzungen zu
lieber josefderzweite, wenn du Schweine hast welche nicht in den Trog koten, dann sind diese in glücklichen Händen. (Ställen)
Wieviele Ställe gibt es doch wo das ein erhebliches Problem darstellt.


Halodri antwortet um 20-05-2010 21:09 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bauern stimmen Einkommenskürzungen zu
Laut Top Agrar haben unsere BB Spitzenvertreter Berlakovic und Grillitsch den Budgetkürzungen im Landwirtschaftsministerium von 73 Mio. € wie von Pröll gefordert zugesagt.
Selbstverständlich haben wir den Forderungen von Finanzminister Pröll zur Sanierung des Staatshaushaltes entsprochen, sagt BB Präsident Grillitsch.
Das funktioniert halt einfach.



regchr antwortet um 21-05-2010 00:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bauern stimmen Einkommenskürzungen zu
das glaubst wohl selbst nicht das esdann gerecht geregelt würde, wir wären wieder oder sind die teppen der nation,hast schon mal erlebt das die beamten freiwillig auf die jährliche erhöhung verzichten würden, dann wird sofort gestreikt und alles mobilisiert,was passiert bei unserer vertretung , nichts ,unsere einkommen hinken allen anderen weit hinterher,dann noch freiwillig verzichten, wäre dumm......


Schadseitn antwortet um 21-05-2010 09:30 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bauern stimmen Einkommenskürzungen zu
so geht scho wieda weida!!!! interessant vo oana scheiße in de nächste! bitte hätts doch net so an scheiß gewählt wauns eich immer einetheatern lossts daun deits na weida so!


NetworkBiomass antwortet um 21-05-2010 10:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bauern stimmen Einkommenskürzungen zu
@ schadseitn

sei ma net bös owa is doch ois lächerlich, uns gehts net schlecht….. is wie beim krank sein, amoi gehts gaunz schlecht dann gehts wieder besser….! also sei froh dast auf da welt bist und luft schnofin derfst ….


Faltl antwortet um 21-05-2010 10:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bauern stimmen Einkommenskürzungen zu
Ja Schadseitn "sei froh dast auf da welt bist und luft schnofin derfst " und bezahlen bzw. verzichten. Aber du hast es genau auf den Punkt gebracht mit deinem Beitrag!


josefderzweite antwortet um 22-05-2010 08:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bauern stimmen Einkommenskürzungen zu
@haasi

Während dem Fressen hot bei mir noch ka Sau in Trog geschissn!!!! Denk mal drüber nach!!!


Bewerten Sie jetzt: Bauern stimmen Einkommenskürzungen zu
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;237736




Landwirt.com Händler Landwirt.com User