Kondenswasser Hackschnitzelbunker

Antworten: 8
skibirke25 08-05-2010 11:30 - E-Mail an User
Kondenswasser Hackschnitzelbunker
Servus!
Betreibe ein Mikronetzheizwerk mit einer 150kW Anlage seit 2,5 Jahren. Der Lagerraum ist als quadratischer unterirdischer Bunker in Beton mit den Maßen 5x5x3 Meter ausgeführt. Die Decke ist an der Außenseite isoliert, begrünt und befahrbar. Der verzinkte Eisendeckel mit den Maßen 3x2Meter zur Befüllung ebenfalls isoliert. Trotzdem bildet sich im Inneren des Bunkers, an den Seitenwänden, aber vor Allem an der Decke Kondenswasser, das in die Hackschnitzel tropft. Das leichte Offenhalten des Deckels um einen Spalt hat das Problem auch nicht gelöst. Hat jemand das gleiche Problem oder einen Lösungsvorschlag?
Vielen Dank im Voraus
Andreas


browser antwortet um 08-05-2010 12:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kondenswasser Hackschnitzelbunker
wenn das lager geschloßen ist ist das ganz normal

wenn möglich einige lüftungsschlitze einbauen sodas luft zirkulieren kann !!!


agrosol antwortet um 08-05-2010 21:14 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kondenswasser Hackschnitzelbunker
Hallo!
Wie oft im Jahr mußt du deinen Bunker befüllen?
Oder hast du die Probleme nur im Winter? Werden vor dem Befüllen die Hackschnitzel ein paar Wochen vorher woanders gelagert, damit sie noch etwas Wasser verlieren.

MFG
Karl



Moarpeda antwortet um 08-05-2010 21:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kondenswasser Hackschnitzelbunker
wenn das ein unterirdischer betonbunker ist wundert mich das nicht, wo soll die in den schnitzeln enthaltene feuchtigkeit hin?

wirst dir eine zwangsbelüftung einfallen lassen müssen oder vielleicht kannst du etwas kaminartiges bauen (zuluft von unten) um eine luftströmung zu erreichen.

wesentlich scheint mir, dass du sehr trockene schnitzel hast.

wir hatten in einem oberirdischen bunker, einmal eine schöne gefrorene schnitzelkuppel ;-))

lg.


H-B-M antwortet um 10-05-2010 16:09 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kondenswasser Hackschnitzelbunker
Kein Wunder das du Kondenswasser hast. Meiner Meinung nach ist das das schlechteste was man machen kann nämlich nen Hackschnitzelbunker isolieren. Nomal schaut jeder Betreiber einer Hackschnitzelanlage das soviel Luft wie möglich in den Bunkerraum kommt damit die Schnitzel trocknen können. Die Feuchtigkeit kommt von den Hackschnitzeln. Wir haben mal bei Schlechtwetter geschnitzelt, die Folgen waren, dass das Wasser an den Leimbindern heruntergeronnen ist. Obwohl unsre Halle viele Öffnungen hat wo Luft reinkann und die Feuchtigkeit nach draußen befördert wird ist am Dach innen noch immer das Wasser runtergronnen. Obwohls in der Halle Minus- Grade ghabt hat waren die Hackschnitzel ca 30- 40°C warm. Kein Wunder das durch die Eigenwärme die enthaltene Feuchtigkeit verdampft.

mfg


markus32 antwortet um 11-05-2010 20:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kondenswasser Hackschnitzelbunker
Könnte mir auch Vorstellen dass das Kondenswasser von den Hackschnitzeln kommt, eine Restfeuchte ist auch im Augenscheinlich trockenen Holz.
Jedes Jahr nach den Holzhacken gebe ich die Heusonde von der Feuerwehr für einige Tage in den Hackguthaufen zur Beobachtung und siehe da, Temperaturen bis über 80 Grand hatte ich schon bei trockenen Waldhackgut. (Heu würde bei einer solchen Temperatur schon sehr Gefährlich punkto Selbstentzündung, Hackgut bis 140 Grad)
Würde also versuchen das Hackgut zwischenlagern und ausschwitzen lassen und erst später in den Buncker geben, oder Raum belüften.

markus


skibirke25 antwortet um 13-05-2010 22:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kondenswasser Hackschnitzelbunker
Hallo. Der Bunker muss so 4-5 Mal im Jahr gefüllt werden. Das größte Prolem besteht bei gekauften Hackschnitzeln, weniger bei den Eigenen, die vor der Bunkerbefüllung einige Monate nach dem Schnitzeln zwischenlagern.
mfg


Muli1 antwortet um 14-05-2010 20:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kondenswasser Hackschnitzelbunker
Hallo skibirke
Kauf dir jetzt Hackgut und laß es in einen luftigen Stadl trocknen ,es muß aber G 50 sein das wärmt sich viel weniger und trocknet schneller aus als feinhackgut .Ab Sept. ist es trocken ,dann kannst es in deinen Bunker leeren und du hast kein Kondenswasser.
Auch deine Anlage freut sich über trockenes Hackgut.
mfg Muli1


Bewerten Sie jetzt: Kondenswasser Hackschnitzelbunker
Bewertung:
3 Punkte von 2 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;236165




Landwirt.com Händler Landwirt.com User