Güllegrube abdichten

Antworten: 3
Noro 02-05-2010 17:50 - E-Mail an User
Güllegrube abdichten
Hallo,

ich hab im herbst unser hausdach an unsre alte güllegrube angeschlossen, die wir nie benutzt
haben. jetzt hab ich heut reingeschaut und war total verwundert, dass da nur 10 cm wasser drinnen stehen, obwohl die grube nicht so groß ist und wir ziemlich viel niederschlag über den winter hatten.
ein dirketes loch oder riss hab ich jetzt keinen gefunden, aber weiß jemand, wir ich die nun abdichte??
würde nun als nächstes, wenn´s wieder trocken ist, die grube leer pumpen, aber dann??


Besten dank für eure hilfe
gruß
th


walterst antwortet um 02-05-2010 17:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Güllegrube abdichten
...dann sagst Du uns, was Du entdeckt hast und dann sieht man weiter


Feuerlilie antwortet um 02-05-2010 18:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Güllegrube abdichten
Wir haben auch unsere Senkgrube abdichten müssen. Da gibt es ein Material das speziell für Betonabdichtungen im Abwasserbereich geeignet ist. Leider weiß ich den Namen dieses zementartigen Materials nicht mehr. War in einem 25 kg Sack zu kriegen, ist aber schon einige Jahre her. Einfach mit Wasser anrühren und gut mit einem Bohrmaschinenquirl aufrühren, kurz warten, und dann mit einer Malerbürste dick einstreichen. Obwohl die Grube total undicht war, hat ein zweimaliges einstreichen genügt, und die Grube war dicht! Ist gut und schnell gegangen! Es könnte aber auch genau so ein Bitumenanstrich sein. Die Güllegrube wurde mit einer Unterbodenpistole damit besprüht. Die wäre aber, so glaube ich, auch so dicht gewesen.



helmar antwortet um 02-05-2010 19:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Güllegrube abdichten
Bitte bei solchen Arbeiten niemals allein und ungesichert arbeiten!
Mfg, helmar, Helga Marsteurer


Bewerten Sie jetzt: Güllegrube abdichten
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;235547




Landwirt.com Händler Landwirt.com User