Universum - Der Bauer und das liebe Vieh

Antworten: 24
wernergrabler 02-05-2010 16:19 - E-Mail an User
Universum - Der Bauer und das liebe Vieh
Hallo!

Es läuft gerade ein Universum über Bauern in ORF 2.
Seht es euch an.
Schaut nach einer guten Werbung aus. Eher für Bio.
Was sagt ihr dazu?

mfg
wgsf



andy95 antwortet um 02-05-2010 17:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Universum - Der Bauer und das liebe Vieh
ich habe mir den film angesehehen und ich finde so schlecht war er nicht. der steyr traktor geviel mir aber am besten. ja es ist wahrscheinlich nur eine werbung für bio, aber das waren echte biovernatiker oder?? mfg Andy95


Noro antwortet um 02-05-2010 17:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Universum - Der Bauer und das liebe Vieh
hey
hab dir den link, wo man sich das anschauen kann, war leider zu spät
danke


fgh antwortet um 02-05-2010 17:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Universum - Der Bauer und das liebe Vieh
Hallo,

fand den film auch nicht so schlecht, trotz Biowerbung, ÖPUL wurde aber auch kurz erwähnt...


helmar antwortet um 02-05-2010 19:24 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Universum - Der Bauer und das liebe Vieh
Es hat schon Schlimmeres über die Landwirtschaft gegeben............und Fuchs und Marder, diese kleinen Räuber, geistern auch bei Konvis wie wir welche sind, herum.
Mfg, helmar, Helga Marsteurer


179781 antwortet um 02-05-2010 19:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Universum - Der Bauer und das liebe Vieh
"nicht schlecht, trotz biowerbung"

Das hört sich ja an, als wäre biologische Landwirtschaft etwas schlechtes.

Gottfried


fgh antwortet um 02-05-2010 20:06 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Universum - Der Bauer und das liebe Vieh
@179781:
Ist nicht so gemeint das Bio schlecht ist, ich finde nur das in Österreich und bei solchen Sendungen auch auf ÖPUL eingegangen werden soll und eventuell Unterschiede ÖPUL, nicht ÖPUL, Bio nähergebracht werden, ÖPUL ist ja immerhin auch sehr an die Natur angepasst.


biolix antwortet um 02-05-2010 20:40 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Universum - Der Bauer und das liebe Vieh
Hallo !

alt und noch immer gut das Universum....

ja universum sendungen mit Kunstdüngerstreuer und PSM Bienemordgifte schaut wohl nicht so toll aus, bzw. wäre keine bäuerliche Werbung.. seits doch froh das die das gezeigt haben.. ;-))

lg biolix

ach ja in der TV Thek noch immer eine woche anzusehen....

http://tvthek.orf.at/programs/35429-Universum/episodes/1377398-Universum--Der-Bauer-und-das-liebe-Vieh


fgh antwortet um 02-05-2010 20:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Universum - Der Bauer und das liebe Vieh
Bienengefährliche Mittel dürfen, wenn die fleißigen aktiv sind nicht eingesetzt werden - verboten..... keine Unwahrheiten schreiben...


sturmi antwortet um 03-05-2010 07:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Universum - Der Bauer und das liebe Vieh
@biolix
Bio ernährt die Welt, gell! :-D
Den Biobauern Ulli hätte man lieber weglassen sollen, diesen unhygienischen maroden Bauernhof herzuzeigen halte ich für eine Zumutung!
Der junge Biobauer Thomas setzt auf einen neuen Laufstall mit "tierquälerischen" Vollspalten, da schau her. ;-))
Ansonsten ein nettes Filmchen für´s städtische Fernsehpublikum. Mit der heutigen modernen Landwirtschaft hat das aber nichts zu tun.
MfG Sturmi


biolix antwortet um 03-05-2010 10:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Universum - Der Bauer und das liebe Vieh
Sturmi, du kennst ja nicht mal den Unterschied zwischen Teil- und Vollspalten.. ;-))

lg biolix

p.s. auf diesem "unhygienischen" Biohof, habe ich schon einige Tage verbracht, mit toller Biokost, und einer Stimmung, wo man gerne wieder hin fährt... ;-))




biolix antwortet um 03-05-2010 13:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Universum - Der Bauer und das liebe Vieh
Komisch. Überschüsse wo man hin sieht und die Leut verhungern trotzdem auf dieser welt und die Bauern bekommen sehr wenig...
WEiters keine Angst, wir können leicht die Bevölkerung regional ernähren..

Apropos, hab nur ins erste Video rein geschaut, ist das vom VGT gedreht, ist ja ne echte "Tierfabrik"... also die Biobauernhöfe gefallen mir besser...;-))

lg biolix

p.s. und frag doch mal beim Universum Team nach, vielleicht drehen sie mal bei dir, aber bitte inkl. Schwanzkopieren etc. .. ;-))


Noro antwortet um 03-05-2010 14:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Universum - Der Bauer und das liebe Vieh
ah, was soll denn der kas, man kann das video im internet nur anschaun, wenn man in östreich ist, des is a disriminierung!!!

und wo sind jetzt die links vom sturmi hin, die würd ich eigentlich a no ganz gern o schaun!!!
c-fix....


sturmi antwortet um 03-05-2010 21:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Universum - Der Bauer und das liebe Vieh
@noro
Die Links wurden mit dem Zensurbesen hingweggefegt.....
Man braucht ja nur die Querleiste "Videos" anklicken, dann "Schwein" anklicken....
In meinem Heimatbezirk wurde ein Leader-Projekt gestartet um der Bevölkerung die heutige moderne Landwirtschaft wieder näher zu bringen.
http://www.regionwelsland.at/aktuell/detailansicht/dein-nachbar-der-bauer-die-baeuerin.html
MfG Sturmi




Else antwortet um 04-05-2010 00:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Universum - Der Bauer und das liebe Vieh
Noro,

bleib doch im Biobauernforum!

Hier bist Du ein Gefangener zwischen den Spalten der Alten.
Dann - später - landest auf dem AMA-Werbe-Grill .

Sturmi links sind Anti-Bio-Links. Die schaust da o!!!!


Noro antwortet um 04-05-2010 01:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Universum - Der Bauer und das liebe Vieh
@else: das biobauern forum ist schön und gut, doch sollte man auch mal über den gartenzaun hinausschauen, (damit man wieder weiss, was richtig ist, und um eventuelle extremitäten zu vermeiden)
aufm ama grill ko i ned landen bin a bayer und bleib a dabei...


Noro antwortet um 04-05-2010 07:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Universum - Der Bauer und das liebe Vieh
also ehrlich gesagt sturmi, d´saun intressiern mi überhaupt ned, auch geflügel ned, s kommt bei mich noch nicht mal auf m teller...


biolix antwortet um 04-05-2010 16:39 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Universum - Der Bauer und das liebe Vieh
Hallo !

also komisch, warum mussten diese linjks gelöscht werden..

Na ja sturmi, Leader heisst doch "regionanförderung", sit das dann mit der Gentchsojafütterung etc. das in der Region un für die Region ? ;-))

lg biolix

p.s. ja fgh , komisch, siehe unten....und welche PSM spritzt du seit dem die Bienen unterwegs sind, und kannst mir sagen das die keinen Einfluß auf die Bienengesundheit haben...

OTS0246 5 WI 0278 NEF0013 CI 04.Mai 10

Nahrungsmittel/Agrar/Landwirtschaft/Tiere/Umwelt

Biene Österreich: Wieder Schäden durch insektizid-gebeiztes Mais Saatgut!
Utl.: Bereits das dritte Jahr in Folge kommt es nun zu Bienenschäden durch
Maissaatgut, das mit Neonicotinoiden gebeizt wurde. =

Wien (OTS) - Nach der Maisaussaat 2010 gibt es bereits wieder Bienenschäden, vor allem in der Steiermark und in Oberösterreich.
Bereits das dritte Jahr in Folge treten die Schäden auf, trotz "risikomindernder Auflagen" durch die Zulassungsbehörde, die offensichtlich Bienenschäden nicht verhindern können.

Gefährlichkeit der Saatgutbeize durch Projekt "Melissa" bestätigt Bereits 2008 waren mehr als 3500 Bienenvölker betroffen. Biene Österreich forderte die Aufhebung der Zulassung der bienengefährlichen Insektizide. Dieser Forderung wurde nicht entsprochen, mit dem Argument, man müssen die Schäden eindeutig der Maisbeizung zuordnen können. Es wurde versprochen, den Zusammenhang zwischen den Maisbeizmitteln Thiametoxam und Clothianidin und Bienenschäden zu untersuchen. 2009 wurde mit Verzögerung das Projekt "Melissa" gestartet, das die Beobachtungen der ImkerInnen eindeutig bestätigte, wonach die Beizmittel Ursache der Bienenvergiftungen waren. Trotzdem sind die betroffenen ImkerInnen bis heute für die entstandenen Schäden nicht entschädigt worden.

Kein Verbot sondern lediglich neue Auflagen

Ein Verbot der Beizmittel wurde wieder nicht ausgesprochen, sondern durch zusätzliche Auflagen für die Landwirtschaft und Beizmittelfirmen sollten Bienenschäden 2010 ausgeschlossen werden.
Dass die Maßnahmen in der Praxis Bienenschäden nicht verhindern können, ist nun ebenfalls belegt.

Fruchtfolge statt Agrochemie

"Erst Monokulturen machen Schädlinge wie den Maiswurzelbohrer stark. Das Unterbrechen von Monokulturen durch eine Fruchtfolge ist eine effektive Maßnahme gegen den Schädling. Ein Umdenken in der Landbewirtschaftung ist notwendig", so die Präsidenten der Erwerbsimkerbundes und des Imkerbundes, Josef Stich und Ing. Josef Ulz.

Angesichts der neuerlichen Bienenschäden fordert Biene Österreich zum Schutz der Honigbienen und der anderen Bestäuberinsekten ein Verbot der Saatgutbeizung mit Neonicotinoiden.


Rückfragehinweis:
Biene Österreich: DI Christian Boigenzahn, Tel.: 01-334172170,
E-Mail: office@biene-oesterreich.at








Tyrolens antwortet um 04-05-2010 17:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Universum - Der Bauer und das liebe Vieh
Der Biolix hat noch immer die objektivsten Quellen... *ggg*


Damit nicht immer das gleiche lesen musst:

http://www.westfalen-blatt.de/start.php?id=37926&artikel=reg

aber viel interessanter finde ich das:

http://www.s-o-z.de/?p=21126


Kochen halt alle nur mit Wasser.


biolix antwortet um 04-05-2010 18:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Universum - Der Bauer und das liebe Vieh
objektiv ???

Deine "Pflanzengiftindustrie" , sind doch schon seit jahren die Objektivsten....;-((


Fakt ist, man kennt das Problem, und siehe sogar die Imker wissen wie man es vermeiden könnte...

lg biolix






Klauenpfleger antwortet um 04-05-2010 18:30 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Universum - Der Bauer und das liebe Vieh
Guter beitrag der den Stadtmenschen einen guten einblick in unsere arbeit liefert...

und egal ob bio oder nicht wir sitzen alle im selben boot....


Tyrolens antwortet um 04-05-2010 19:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Universum - Der Bauer und das liebe Vieh
Ist halt immer so einfach, anderen die Schuld zu geben. Die Varroamilbe ist wahrscheinlich auf der Sphäre der PSM-Branche zuzuschreiben...


fgh antwortet um 04-05-2010 21:06 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Universum - Der Bauer und das liebe Vieh
Hallo lieber biolix,

ich sehe schon es ist nicht deine Stärke zu lesen....

Eine schöne Antwort ...

Naja, ist halt so, ich habe heuer bis jetzt Netzschwefel und Dithane Neotec gespritzt, beides nicht bienengefährliche Mittel wobei meine kulturen noch nicht in der Blütte sind, d.h. ich dürfte sogar...

Das mit den Beizmitteln ist ein Problem an dem gearbeitet, gleich wie ihr Biobauer Kupfer verwendet und so tut als wäre das in Ordnung, beim Mais gibt es wenigstens spätestens nächstes Jahr eine Lösung, dass Kupfer bei euch wird nur verschwiegen und ist schon seit Jahren im Einsatz.....

PS: würde es jetzt witzig finden wenn du Netzschwefel als bienengefährlich bezeichnen würdest, der wird bei Bio nämlich auch eingesetzt...




biolix antwortet um 04-05-2010 22:30 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Universum - Der Bauer und das liebe Vieh
fgh, liest du hier nicht mit, was in den anderen Kulturen 1000 facher versch. weise PSM eingesetzt wird ?

schön das du sonst ncihts einsetzt, also bezeichne dich als "fast" bio.. ;-))

Und an Problemen wird gearbeitet wenns schon gemordet haben, toll.... vorher wusste man sicher nie was darüber.. ;-((

g biolix


sturmi antwortet um 05-05-2010 07:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Universum - Der Bauer und das liebe Vieh
Zitat Biolix:
"also komisch, warum mussten diese linjks gelöscht werden.."
Da bin ich ausnahmsweise mal deiner Meinung! Welche "Bedrohung" meine hier hereingestellten Links darstellen sollen entzieht sich meiner Erkenntnis. Da werde ich wohl das Abonieren des Fortschrittlichen Landwirt auf unbestimmte Zeit verschieben....
MfG Sturmi



Bewerten Sie jetzt: Universum - Der Bauer und das liebe Vieh
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;235537




Landwirt.com Händler Landwirt.com User