ANDERSgesehn 29-04-2010 21:05 - E-Mail an User
Birnbaumblüte und Schweine?

laut einer erfolgreichen altbäurin (aus dem nachbarbezirk)
ist mit ende der birnbaumblüte wieder der schweinestall generell gesund!

wahr oder doch `ne lüge?

sind die polle (allgemein in dieser zeit sehr viel) nicht gesundheitsfördern?
oder der geschlossene kreislauf von krankheitserreger durch gülleaerosole?
oder doch nur der haarwechsel, der auch genau in diese zeit fällt?
oder, oder, oder ...

hmm, oder ein netter cocktail von von allem ein wenig?

lg ohne gusta auf birne
ANDERSgesehn.




haasi antwortet um 30-04-2010 07:43 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Birnbaumblüte und Schweine?
kann nur von einem Mastbetrieb sprechen;
denke , dass die Maissaat zu ende der Baumblüte meist abgeschlossen ist.
Während der Maissaat ist doch am Feld einiges Arbeit und im Stall schaut man ein bißchen ungenau, eine Grippe wird vielleicht verspätet bemerkt.
Auch die tiefen Nachttemperaturen, wo sich der Ventilator doch zu viel zurückfährt, sind mit ende der Baumblüte eher vorbei; ein weiterer Grund daß eine Schweinegrippe nicht mehr so leicht Einzug hält.
Und wenn im Frühjahr die Güllekanäle voll sind, bis die Maisäcker befahrbar werden, dann ist die Luft im Stall meist auch nicht am Besten. (14 tägig Kanäle ablassen, aufgrund der Abbauprozesse entstehen Schadgase welche im Stall z.b. beim Türe öffnen, vom Kanal hochkommen. )



Noro antwortet um 30-04-2010 20:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Birnbaumblüte und Schweine?
ich hab mal gehört, dass die fruchtbarkeitsprobleme bei den rinder eigentlich daher kommen sollen, z.T, dass sei keine pollen und blüten abbekommen, da das gras gerade im frühjahr noch vor der blüte gemäht wird....



Bewerten Sie jetzt: Birnbaumblüte und Schweine?
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;235325




Landwirt.com Händler Landwirt.com User